Michael Lüders | Die wahre Politk im Nahen Osten

  • .....P.S. Privatleute haben davon sicher profitiert (die genannten Neocons). Die USA strategisch gesehen nicht.


    Was kümmert Waffenhändler langfristig die strategische Position der USA? Administrationen kommen und gehen, das einzige was für diese Typen zählt ist Kohle. Und die haben sie seit 2001 verdient ohne Ende. Je mehr Staaten im Chaos versinken, umso besser laufen die Geschäfte.

  • Was kümmert Waffenhändler langfristig die strategische Position der USA? Administrationen kommen und gehen, das einzige was für diese Typen zählt ist Kohle. Und die haben sie seit 2001 verdient ohne Ende. Je mehr Staaten im Chaos versinken, umso besser laufen die Geschäfte.


    Ja, da hast du Recht. Der militärisch-industrielle Komplex kann gar nicht genug Krieg haben.

  • Ja, da hast du Recht. Der militärisch-industrielle Komplex kann gar nicht genug Krieg haben.


    Das wirklich Schlimme an dem ganzen ist eben, dass zeitweilig Administration und militärisch-industrieller Komplex personell deckungsgleich waren und dass dieser Komplex ständig versucht, seinen Einfluss in der gesamten Administration zu behaupten und auszuweiten.