Gesundheitssystem, noch nachgereicht

  • "Kein persönlicher Arztkontakt, daher keine Wartezeit, kein Aufenthalt mit anderen Kranken im Wartezimmer, aber: Nur bei Erkältung und max. 2 mal jährlich. Und die AU kostet 9 Euro. Es hebelt unser Gesundheitssystem ein wenig schon mal aus. So freundlich es sich liest, aber es wäre doch gut, die Rechtmäßigkeit der Maßnahme vorher abgeklärt zu haben. Mit den Kassen und auch mit den Arbeitgebern. Warum zahlt man per WhatsApp 9 Euro, wenn der Beitragszahler an sich ein Sachleistungsprinzip bedienen muss? Warum darf nur der WhatsApper und nicht alle?

    Ich habe jetzt meine Kasse erst mal gefragt und warte auf Antwort und bin gespannt, wie weit sie sich aus dem Fenster lehnen darf.

    Weiß jemand von Euch schon mehr oder ist schlauer?"


    Frdl. Grüße

    Christiane


    https://www.welt.de/kmpkt/arti…rankschreiben-lassen.html


    Aus dem geschlossenen Faden nur noch einmal hervorgeholt, um die Antwort der Krankenkasse einzugeben:

    "..., dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur dann anerkannt werden kann, wenn diese nach einer persönlichen Vorstellung beim Arzt erfolgt ist.

    Zudem ist die Weiterleitung per App noch nicht möglich, kann aber alternativ gerne per Fax oder Mail weitergeleitet werden"


    Meinen Arbeitgeber habe ich auch gefragt und der lässt sich auch auf nix Neues/Anderes ein.


    Frdl. Grüße

    Christiane