Manipulative und unseriöse Werbung

  • a) Unter manipulativer Werbung verstehe ich eine Werbung, die mit noch nicht direkt betrügerischen Tricks Menschen zu einer Einstellung bzw. einem Verhalten bewegen will, dass den Interessen der Werbetreibenden (bzw. deren Auftraggebern) entspricht. Die Interessen derjenigen,, die da manipuliert werden sollen, spielen da entweder keine oder eher nur geringe Rolle. Wenn es um gemeinsame Interessen gehen würde, müsste ja nicht manipuliert werden, denn wer etwas möchte, was auch für den anderen gut ist/sein könnte, kann sich die Manipulation schenken, die immer gegen den freien Willen des Manipulierten geht.


    Ich schätzte, dass aktuell mehr als 70% aller Werbung (besonders im Internet) manipulativ ist- ein trauriger Wert,wenn dem sowäre.


    bI Unter unseriöser Werbung verstehe ich eine Sonderform der manipulativen Werbung, die auf betrügerische Tricks setzt, z.B. wo falsche Informationen gegeben oder gezielt falsche Suggestionen bezweckt werden sollen, um Menschen manipulieren zu können.


    Die Grenze zwischen a) und b) sehe ich als fließend und abhängig von dem jeweiligen Standpunkt. Die Rechtslage sehe ich als teils diffusen Graubereich, der schamlos von nicht wenigen schwarzen Schafen ausgenutzt wird. Da möchte ich ein wenig Licht in diesen Graubereich bringen.

  • Hier ein Beispiel für eine Werbung, die mir manipulativ und unseriös erscheint.


    Am 24.Januar 2019 erhalte ich zwei von Welt-Digital versendete identische Werbemails , eine wo ich einmal als

    "Lieber Herr Schüller" und das andere mal als "Liebe Herrn Weselsky" angesprochen werde:


    Zitat 1:


    917c0e86c03d8206e50669a2eb402a5b.png



    Lieber Herr Weselsky,


    wir hoffen, unsere exklusiven WELTplus Artikel haben Ihnen gefallen. Nutzen Sie weitere Vorteile und sparen Sie jetzt 50%!


    Lesen Sie weiterhin exklusive Premium-Inhalte mit WELTplus. Sichern Sie sich das vergünstigte Jahresangebot für nur 4,99 Euro / Monat.

    Das Angebot gilt nur für kurze Zeit und ist nur hier erhältlich. (Zitat Ende)




    Zitat 2:


    917c0e86c03d8206e50669a2eb402a5b.png


    Lieber Herr Schüller


    wir hoffen, unsere exklusiven WELTplus Artikel haben Ihnen gefallen. Nutzen Sie weitere Vorteile und sparen Sie jetzt 50%!


    Lesen Sie weiterhin exklusive Premium-Inhalte mit WELTplus. Sichern Sie sich das vergünstigte Jahresangebot für nur 4,99 Euro / Monat.

    Das Angebot gilt nur für kurze Zeit und ist nur hier erhältlich. (Zitat Ende).


    Beide Mails wundern mich, ich habe keine exklusiven WELTplus Artikel weder bestellt, noch gelesen bzw. hätten mir diese gefallen können. Und den Namen "Thomas Weselsky" habe ich wenn ich mich richtig erinnere einmal spaßeshalber bei einem mir unseriös erscheinenden Gewinnspiel vor etwa 3 Jahren verwendet.


    Der mit diese Werbemail verbundene Link führt auf eine Seite, wo in der Tag das Jahresabo Welt-plus für 4,99€ Kosten m Monat abgeschlossen werden kann, In einem dagegen nur halb so großen und etwas blasserer Farbe gehaltenen Schriftsatz finden sich dann diese Info: " ¹⁾ Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr und verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, sofern Sie nicht 7 Tage vor Ablauf kündigen. Nach Ablauf des ersten Jahres beträgt der monatliche Preis 8,99 €. Alle Produkte einschließlich MwSt. und versandkostenfrei."


    Die Empfänger/innen dieser Mai sollen also an ein Jahresabo "Welt-plus" zum vergünstigten Preis gelockt werden, das dann im Fall der Nichtkündigung sich automatisch verlängert und dann ca. um 80% teurer wird. So sehr ehrlich finde ich das nicht und als tochtig unlauter empfinde ich, dass die aus Sicht der beworbenen Personen ungünstiger erscheinenden Konditionen am Ende und unterrepräsentiert dargestellt werden. Und von falschen Voraussetzungen geht der Ausspruch aus, Zitat: "wir hoffen, unsere exklusiven WELTplus Artikel haben Ihnen gefallen." Diese Satz würde nur dann stimmen, wenn die derart angesprochene Person einen Zugang zu dieser Art von Artikeln gehabt hätte, das war aber weder bei dem lieben Herrn Schüller noch dem genauso lieben Herrn Weselksy der Fall.


    Mein Verdacht: Welt-Digital suggeriert vorsätzlich bei den Empfängern dieser Werbemails, dass diese einen probeweisen Zugang zu "Welt-Plus" geschaltet und vielleicht damit gewisse Verpflichtungen eingegangen wären. Genaugenommen nicht unbedingt eine freudig stimmende Nachricht, aber im vielleicht im Fall von Menschen, die den Euro nicht zweimal umdrehen müssen und sich an die viele Abzocke unserer Tage gewöhnt haben ein Anlass sich dem vermeintlichen Schicksal zu fügen und auf das verlinkte Angebot einzugehen.


    Ich frage am 24.Janua 2019r bei Welt Digital nach:


    Zitat

    Guten Tag


    Ihre exklusiven WELTplus Artikel können mir gar nicht gefallen haben, da ich keinen Zugang zu diesen Artikeln hatte bzw. habe und einen solchen nie beantragt habe. Sie unterliegen da vermutlich einem Missverständnis.

    Viele Grüße, Thomas Schüller


    Am 04.02.2019 bekomme ich von Welt Digital folgende Antwort:


    Diese Antwort befriedigt mich nicht. Die Antwortoptionen auf die Frage "Sind Sie mit unserer Antwort zufrieden?" funktionieren nicht, außerdem will ich es genauer wissen und frage am gleichen Tag (04.02.2019) bei Welt-Digital nach:



    Da ich mir inzwischen sehr sicher, dass Welt-Digital hier unlauter vorgeht, gehe ich davon aus, dass meine oben benannte Anfrage mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder ausgesessen oder nichtssagend beantwortet wird. Um diesen drohenden ungesunden Prozess abzukürzen, hake ich am 08.02.2019 nach (einschließlich Kopien an die Verbraucherschutzzentralen der Länder), ortsezung in Beitrag #3

  • Dieter

    Hat den Titel des Themas von „Manipilative und unseriöse Werbung“ zu „Manipulative und unseriöse Werbung“ geändert.
  • Hier ein Beispiel für eine Werbung, die mir manipulativ und unseriös erscheint.


    Diese Antwort befriedigt mich nicht. Die Antwortoptionen auf die Frage "Sind Sie mit unserer Antwort zufrieden?" funktionieren nicht, außerdem will ich es genauer wissen und frage am gleichen Tag (04.02.2019) bei Welt-Digital nach:

    Da ich mir inzwischen sehr sicher, dass Welt-Digital hier unlauter vorgeht, gehe ich davon aus, dass meine oben benannte Anfrage mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder ausgesessen oder nichtssagend beantwortet wird. Um diesen drohenden ungesunden Prozess abzukürzen, hake ich am 08.02.2019 nach (einschließlich Kopien an die Verbraucherschutzzentralen der Länder):



    Auf dieses Schreiben reagiert Welt-Digital mit dieser Antwort:



    Diese Antwort erfüllt meine negativen Erwartungen. Welt-Digital bemüht mit dem Hinweis auf den Datenschutz eine höchst fadenscheinige Argumentation, die ich als absurd empfinde. Welt-Digital täuscht hier eine Seriosität vor, die es bezogen auf seine Werbung missen lässt. Das ist inkonsequent und verlogen.


    Immerhin erhalte ich von der Verbraucherschutzzentrale Berlin diese Auskunft:


  • Zitat

    Da ich mir inzwischen sehr sicher, dass Welt-Digital hier unlauter vorgeht, gehe ich davon aus, dass meine oben benannte Anfrage mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder ausgesessen oder nichtssagend beantwortet wird. Um diesen drohenden ungesunden Prozess abzukürzen, hake ich am 08.02.2019 nach (einschließlich Kopien an die Verbraucherschutzzentralen der Länder):


    Auf dieses Schreiben reagiert Welt-Digital mit dieser Antwort: (...)


    Diese Antwort erfüllt meine negativen Erwartungen. Welt-Digital bemüht mit dem Hinweis auf den Datenschutz eine höchst fadenscheinige Argumentation, die ich als absurd empfinde. Welt-Digital täuscht hier eine Seriosität vor, die es bezogen auf seine Werbung missen lässt. Das ist inkonsequent und verlogen.

    Am 11.02.2019 führe ich meinen Verdacht auf einen unlauteren Wettbewerb bei Welt-Digital weiter aus:




    Fortsetzung in Beitrag # 5

  • Am 11.02.2019 führe ich meinen Verdacht auf einen unlauteren Wettbewerb bei Welt-Digital weiter aus: (....)


    Fortsetzung in Beitrag # 5


    Fortsetzung: