Unsere neuen Rechten.....

  • Ich hatte geschrieben "des Pudels Kern vom Aufstieg der AfD" Himmel nochmal. Da musst Du doch nicht so einen Aufriss draus machen und mich hier mit angewandter Moral in den Senkel stellen ... 8o Des Pudels Kern ist die Moral. :grins: Die Politik hantiert mit Moral und das war's dann. Die Folge davon ist, dass sich viele mit Problemen allein gelassen fühlen, für die sie sich nicht verantwortlich halten. Auch die Gelbwesten. Das wollte ich ganz gunnymäßig einordnen. :cool:

  • Ich hatte geschrieben "des Pudels Kern vom Aufstieg der AfD" Himmel nochmal. Da musst Du doch nicht so einen Aufriss draus machen und mich hier mit angewandter Moral in den Senkel stellen ... 8o Des Pudels Kern ist die Moral. :grins: Die Politik hantiert mit Moral und das war's dann. Die Folge davon ist, dass sich viele mit Problemen allein gelassen fühlen, für die sie sich nicht verantwortlich halten. Auch die Gelbwesten. Das wollte ich ganz gunnymäßig einordnen. :cool:

    Du plädierst also für eine komplett amoralische Haltung gegenüber dem AlbtraumfD um den Dialog voranzubringen ? :*...

  • Geht es bei dem Thema wirklich um Gut und Böse? Um Moral? Sollte man nicht eher bei der Frage ansetzen, was ist in unserer Gesellschaft gesetzlich erlaubt und was nicht? Und da findet man des Pudels Kern für die Entwicklung der neuen Rechten vielleicht in der jahrzehntelangen Untätigkeit des Staates, im Blindsein auf dem rechten Auge, das sich zum Beispiel in der NSU-Geschichte manifestierte und in der Unfähigkeit der sogenannten Volksparteien, eine Politik für die Masse zu machen.

    Einen gewissen Bodensatz, dem mit keinen Mitteln beizukommen ist, wird es wohl immer geben. Aber der wäre nicht der Rede wert, wenn alles andere Drumherum in Ordnung wäre. Aber das ist eben schon lange nicht mehr.

  • Einen gewissen Bodensatz, dem mit keinen Mitteln beizukommen ist, wird es wohl immer geben. Aber der wäre nicht der Rede wert, wenn alles andere Drumherum in Ordnung wäre. Aber das ist eben schon lange nicht mehr.

    Gut, aber selbst beim "Drumherum" habe ich persöhnlich Definitionsprobleme angesichts der Forderungen seitens der angesprochenden Klientel und deren Humus. Hier wird doch zum Grösstenteil Irrationalität geschickt in Forderungen gegossen die eine humane, freie Gesellschaft nicht so ohne weiteres annehmen kann und sollte. Für was ? Der Befriedigung und Besänftigung von Zukunftsängsten, auch entstanden durch diverse Brüche in Lebensläufen/Entwickungen aufgrund der Wiedervereinigung und deren Folgen ( weites Feld, ich weiß....) ?


    Nope, das kann niemand. Oder anders, wenn es jemand vorgauckelt ( eben wie die AFD oder andere nationale Klone ausser Deutschlands ) ist das noch ein grösserer Selbstbetrug als das Bestehende. Aber genau dieses Gefühl habe ich bei den Empfängern dieser Botschaften... bitte tut so das alles in Ordnung ist...egal wie. Ob das den tatsächlichen Gegebenheiten entspricht, egal.

  • Was willst Du sonst noch machen Biky ? 8)

    Zeigt das jetzt das augenblickliche Gesellschaftsbild ? Nochmal, verbal aufgerüstet mit der mehrheitlichen Faust aus der Tasche haben ja nun

    die rechtskonservativen Wutbürger. Und mehr... https://img.zeit.de/wirtschaft…el/wide__820x461__desktop


    ich denke nicht der einzelne in der Mitte ist da eher etwas ratlos, sondern die "andere" Seite.. ( Wenn man mal unsere Interrailantifa ausser Acht lässt die kaum einen repräsentativen Gesellschaftsteil ausmachen..)

  • Wir können ja mal sammeln, welche Gazetten oder Publikationen sich auf der Seite der "neuen Rechten" so finden. Fangen wir mal mit der "Jungen Freiheit" an.


    Zitat

    http://www.bpb.de/politik/extr…ionalistischen-opposition


    Also vorsichtig bei Verlinkung zu dieser Schmierpostille.

    Vieles was die schreiben, ist einfach nur erstunken und erlogen. Oder es ist so dermaßen verdreht, dass hinten nur Murks rauskommt...oder schlimmeres.


    Desweiteren gibt es den "Manuscriptum Verlag"....nein, ich verlinke diese Staubhirnverleger nicht.

    Auch hier eine Plattform für rechten shice und deren Absonderungen.


    Hier noch eine kleine Sammlung von Verlagen, die sich ua. auf Buchmessen (hier Frankfurt) so rumtreiben.

    https://ze.tt/frankfurter-buch…cke-stellt-sein-buch-vor/


    Da ich durch meine Recherche auch solche Seiten besuche und hin und wieder mal ein Buch oder Publikation konsumiere, weiß ich, wie gefährlich solch Textgut für leicht beeinflußbare Menschen sind.

    Schnell ist man auf deren Seite, weil die ja endlich mal etwas sagen, was man doch mal sagen darf.

    Natürlich darf man. Nur sollte man dann auch mit den Reaktionen leben. denn wenn Meldungen absichtlich falsch dargestellt werden oder Situationen sehr eingefärbt (hier also meist braun) rüber kommen, dann ist eh immer Vorsicht geboten.


    Menschen die über eine gesunde medienkritische Haltung verfügen, sind bestimmt in der Lage solch Schmonz einzuschätzen. Leider fallen aber immer die schlichten Gemüter auf solch Plattitüden herein. Intelligentere Zeitgenossen nutzen hingegen solche Fehlinformationen, um gezielt Stimmung zu machen.


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.