Weltverbesserer verarschen sich selber

  • So dünn wie das Angebot da beschrieben wird, schmeckt dieses danach, dass man da 4-12 Wochen in Vollzeit schafft, keinen Cent Vergütung bekommt und alle Kosten für Flug, Impfungen, Visa, Unterbringung und weitere Spesen selber zahlen muss. Eine Arbeit, wo es nichts gibt, die einen aber schnell 1000 -2500 Euro im Monat kosten kann.

    Und wo sich trotzdem warscheinlich einige bereit finden, aus welchen Gründen auch immer, dorthin zu reisen und bei dem Projekt mit zu machen...


    Ein echtes Elend, nicht wahr?

    Teampyromane....ich misch euch alle auf:rofl::lach-m:
    außerdem
    CHEF VOM POTT (Lebensraum für alle indifferenten, insuffizienten Argumentationsbasen)

  • Mn muss gar nicht in solche Ferne streifen, wie zur […]


    […] Hilfsorganisation, die in Kamerun Schulen bauen will, […]

    um sich über Weltverbesserer zu mokieren: Es gibt da eine schwedische Schulschwänzerin, der international jetzt eine schlagzeilenträchtige Masse von Followern sich angeschlossen hat, um ihrer Besorgnis ums Weltklima Transparente vor jeder sich auf sie richtenden Kamera hochzuhalten…

  • Mn muss gar nicht in solche Ferne streifen, wie zur […]

    um sich über Weltverbesserer zu mokieren: Es gibt da eine schwedische Schulschwänzerin, der international jetzt eine schlagzeilenträchtige Masse von Followern sich angeschlossen hat, um ihrer Besorgnis ums Weltklima Transparente vor jeder sich auf sie richtenden Kamera hochzuhalten…

    Du bist jetzt erst einmal wieder für einen Monat auf ignore.


    Deine Generation kann sich für dich fremdschämen.

    Einmal editiert, zuletzt von techniker1 () aus folgendem Grund: Völlig überflüssiger Kommentar zum Ignore Hinweis...zum allerletzten Male...so Dinger wie "Blödheit" bezogen auf einen Foristen wollen wir hier nicht lesen.

  • Und wo sich trotzdem warscheinlich einige bereit finden, aus welchen Gründen auch immer, dorthin zu reisen und bei dem Projekt mit zu machen...


    Ein echtes Elend, nicht wahr?


    Wer soll da mitmachen?


    Die Leite müssen nicht nur sozial eingestellt, anspruchslos und zu ordentlicher Arbeit willens und fähig sein, die brauchen auch mal schnell 3 Mille und mehr, im bei dem Projekt mitarbeiten zu "dürfen/können".

    Dafür muss man dann eigentlich nicht nur reich, sondern auch schon reichlich doof sein um solch unfaire Bedingungen akzeptieren zu wollen.


    ich glaube wer das Geld hat, lässt es in den 4-12 Wochen anderorts für´s gleiche Geld ordentlich krachen.


    Ein echtes Elend, nicht wahr?

  • Wer soll da mitmachen?

    Na zum Beispiel Individualisten, denen es nicht so auf's Geldverdienen ankommt, sondern auf die gute Sache, die man damit bewirken kann....für dich warscheinlich nur Fremdworte, oder?

    Dafür muss man dann eigentlich nicht nur reich, sondern auch schon reichlich doof sein um solch unfaire Bedingungen akzeptieren zu wollen.

    Nö, muss man nicht...man muss nur Freude an der Sinnhaftigkeit der gewählten Sache haben und sie auch konsequent durchziehen...Eigenschaften von Leuten, vor denen ich echten Respekt habe...

    Du findest das doch auch gut, das Schüler für eine sinnhafte Demo einfach blau machen...und noch nicht einmal einen Auslagenersatz z.B. für Verpflegung während der Demo bekommen...

    Merkst du was?

    Teampyromane....ich misch euch alle auf:rofl::lach-m:
    außerdem
    CHEF VOM POTT (Lebensraum für alle indifferenten, insuffizienten Argumentationsbasen)

  • Na zum Beispiel Individualisten, denen es nicht so auf's Geldverdienen ankommt, sondern auf die gute Sache, die man damit bewirken kann....für dich warscheinlich nur Fremdworte, oder?

    Nö, muss man nicht...man muss nur Freude an der Sinnhaftigkeit der gewählten Sache haben und sie auch konsequent durchziehen...Eigenschaften von Leuten, vor denen ich echten Respekt habe...

    Du findest das doch auch gut, das Schüler für eine sinnhafte Demo einfach blau machen...und noch nicht einmal einen Auslagenersatz z.B. für Verpflegung während der Demo bekommen...

    Merkst du was?

    Junge lese mal richtig- guter Wille und Kompetenz reicht in diesem Job nicht aus, hier muss noch jede Menge Geld mitgebracht werden . Irgendwo hört es auf.

  • Junge lese mal richtig- guter Wille und Kompetenz reicht in diesem Job nicht aus, hier muss noch jede Menge Geld mitgebracht werden . Irgendwo hört es auf.

    Ich lese schon richtig, Junge...

    Bei dir mag es da aufhören...andere sehen das anders....


    Im übrigen, was steht da, was du nicht verifizieren kannst?

    Also eine ehrenamtliche Tätigkeit für Studenten etc. aus der gesuchten Fachrichtung...

    Deine Fachrichtung etwa?

    Wenn nicht, frage ich mich, warum du die Hilfsorganisation mit deine Anfrage ins schlechte Licht rücken willst...

    Du hast anscheinend den Begriff "Ehrenamtliche Tätigkeit" noch nicht so ganz verinnerlicht und bist der Meinung aufgesessen, alles, aber auch wirklich alles im Leben müsste irgendwie nach deinem Gusto geldlich vergütet werden...


    Spricht für mich nicht gerade für sozialkompetentes Verhalten deinerseits....

    Teampyromane....ich misch euch alle auf:rofl::lach-m:
    außerdem
    CHEF VOM POTT (Lebensraum für alle indifferenten, insuffizienten Argumentationsbasen)

  • Der Ausdruck "Freiwilligenarbeit" ist dummes Geschwurbel.


    Sehr wohl können "Freiwilligenarbeit" und ehrenamtliche Arbeit verhütet werden, z.B. mit einer Aufwandsentschädigung. die-das sagt der Name- finanzielle Aufwendungen, die mit der Arbeit in Verbindung stehen und die diese Arbeit ausführenden Menschen belastet- auf Kosten des Arbeitsträgers ausgleicht. Dieser Verein täte also gut daran, dass er die hier gültigen Konditionen in der Ausschreibung klar zum Ausdruck bringt.


    Und mit dem Lesen scheinst du schon gewisse Probleme zu haben.

    In der verlinkten Ausschreibung heißt es:


    Zitat

    Unterkunft, Kosten und Dauer:


    Die Kosten für Unterkunft und Malzeiten sind ca. 110 € pro Woche. Du kannst dich zwischen 4 und 12 Wochen ehrenamtlich im Rising Education Projekt engagieren.


    Die Hope Foundation organisiert die Unterbringung sowie alle Malzeiten und bietet Transport von und zum Flughafen in Yaoundé an.


    https://stellenmarkt.studenten…ansicht/anzeige/id/26638/


    Das finde ich schon extrem unverschämt und alles andere als sozialkompetent. Da sollen junge Menschen, die normalerweise über kein vermögen oder nennenswertes eigenes Einkommen verfügen mehrere Wochen ohne Vergütung arbeiten, Kosten für Flug, Impfung, Malariaprophylaxe , Visa etc. vermutlich solo tragen und dann sind nicht mal Kost und Logis frei. Das ist eine übelste unsolidarische Wohltätigkeitsabzocke.

  • Der Ausdruck "Freiwilligenarbeit" ist dummes Geschwurbel.


    und mit dem Lesen schinbst du schon gewisse Probleme zu haben.+

    Bei dir ist alles dummes Geschwurbel, was deinem Weltbild und deiner Auffassungabe entgegen spricht...

    Und du scheinst nicht nur mit dem Lesen, sondern auch mit dem Verarbeiten des gelesenen Probleme zu haben, aber sehr arge....


    Und noch einmal:

    Die Leute, die an diesen Veranstaltungen teilnehmen, machen das freiwillig und ohne Zwang, die sind nicht so geldgierig wie du und sehen in ihrer unbezahlten Tätigkeit eine sinnvolle Sache für die Allgemeinheit, für die es sich zu engarieren lohnt...warscheinlich eine Sachlage, über die du dir keine Gedanken machen willst, weil sie in dein kapitalistisches Weltbild nicht passt.


    Du bist ein verbitterter Mensch, der die Ideale anderer mit seinem Geschwurbel herunter ziehen will.

    Zum Glück gibt es genügend Leute, die nicht so drauf sind wie du und ihre Zeit damit verplempern, Hilfsorganisationen an den Pranger zu stellen, wenn sie ihre ehrenamtlich freiwillig tätigen Mitarbeiter nicht entlohnt, sondern dieses Geld lieber in das Projekt stellt.


    Also lese die von dir verlinkte Stellenanzeige nochmals etwas genauer, und mal ohne Schaum vor dem Mund, da steht ganz genau drin, das die Organisation sich um Unterbringung und die Verpflegung kümmert (nämlich das diese entweder geliefert oder ähnliches wird) und der Spaß eben die 110€ die Woche kostet.

    Wem das nicht passt, weil er das gelesene verstanden hat(Ausnahme Tommy Schüller), braucht sich demzufolge nicht zu bewerben, so einfach kann die Welt sein!!!


    Kleiner Tipp:

    Google mal nach der Organisation und schau mal, was die eigentlich genau treiben....


    Ich habe fertig.....

    Teampyromane....ich misch euch alle auf:rofl::lach-m:
    außerdem
    CHEF VOM POTT (Lebensraum für alle indifferenten, insuffizienten Argumentationsbasen)

  • Das Menschen in Vollzeit Wochenlang arbeiten und dann nicht mal Kost und Logis frei bekommen und bei den anderen Unkosten unterstützt werden, ist übel. Dieser Scheiß-Verein könnte sich um Sponsoren kümmern, die diese Kosten übernehmen. Die einen haben Geld, die anderen spenden Arbeitsleistungen, andere Sachmittel etc. Das könnte dann solidarisch sein.


    So werden reiche Dumme gesucht, die sich diese Ausbeutung leisten können.


    Selbstverständlich ist das freiwillig - wäre ja noch schöner wenn die Leit zum sich ausbeuten lasen gezwungen würden. Beschissen unsolidarisch ist das alles dennoch.


    ich bin nicht verbittert, och habe ein solides Gerechtigkeitsempfinden und politische Ahnung. Es ist absurd, wenn Warlords, korrupte Oligarchien, profitgeile Konzerne und eine nicht an den Interessen der armen Länder interessierte deutsche Politik das eigentlich an Rohstoffen reiche Kamerun wirtschaftlich seit Jahrzehnten ausbluten und dann sollen sich Freiwillige arm arbeiten und arm bezahlen, um ein klein wenig dem Scheiß nach zu räumen, denn die vorgenannten Vollidioten anrichten.


    Die Grenzen zwischen Goodwill und Dummheit sind fließend- die erkennt nicht jeder.

  • Und ich wünschte, ihr würdet euch nicht immer an zwei Usern abarbeiten...wäre das nicht toll?

    Teampyromane....ich misch euch alle auf:rofl::lach-m:
    außerdem
    CHEF VOM POTT (Lebensraum für alle indifferenten, insuffizienten Argumentationsbasen)

  • Toll wäre es, wenn diese beiden nicht so viel Anlass dazu geben würden.

    Aha, also machen das die beiden so, wie ich das mit Prom und Co immer getrieben habe...in vollem Bewusstsein, das sie auch genau darauf anspringen werden...wie Hündchen, die einen Stock holen....

    Wenn das euer Niveau ist...dann weitermachen....

    Teampyromane....ich misch euch alle auf:rofl::lach-m:
    außerdem
    CHEF VOM POTT (Lebensraum für alle indifferenten, insuffizienten Argumentationsbasen)