Trump und der nationale Notstand

  • Es bestaetigt, was Kojo no Tsuki bereits so kommentierte: "Mit dem enormen Einfall von Menschen aus Nahost {.....} muessen die Gewalttaten gestiegen sein."

    >>>Notstand wegen "Invasion"

    Trump sprach von einer "Invasion", der die USA ausgesetzt seien.<<<


    https://www.tagesschau.de/ausl…a-notstand-mauer-107.html



    Trump bringt es auf den Punkt: "Invasion" ist das richtige Wort.

    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"


    Sure 8, Vers 39

  • Ein eingebildeter Notstand als Rechtfertigung für die Umgehung des Parlaments - Chapeau. Das genau sind die Methoden, die Faschisten auszeichnen.

    Zumindest eines haben Linke und Rechte gemeinsam: Beide Seiten befürchten, dass Deutschland immer brauner wird.

  • US Präsident Donald Trumpp zeigt Nancy Pelosi wo der Hammer hängt


    Trump ruft den Notstand aus


    Das war wohl eine Provokation zu viel jetzt macht US Präsident Donald Trumpp ernst und ruft zur Finanzierung der Grenzmauer zu Mexiko den nationalen Notstand aus. Zumindest wissen jetzt die oppositionellen Demokraten um Nancy Pelosi wo der Barthel den Most holt.


    Aber was bedeutet das für die USA ist das eine Verfassungskrise oder notwendige Maßnahme zur Sicherung der nationalen Sicherheit. Warum ist die US- amerikanische Gesellschaft so tief gespalten. Hat die Grenzmauer zu Mexiko überhaupt einen Sinn?

    Jene die aufrecht gehen, werden nur historisch hoch angesehen.

  • Ich hab gestern zwei Spekulationen darüber gehört....im Radio. Ein deutscher USA Spezialist und einer aus den USA haben sich dazu geäußert.


    Beide sagten unabhängig voneinander, dass Trumpi so ca 30% der Bevölkerung hinter ich hat. Das ist etwas wenig. Die Mehrheit wird wohl eher gegen solch Entscheidung sein und die Zustimmung wird mit einer juristischen Aufarbeitung, denn die Gerichte werden diesen Notstand wohl kassieren, weiter sinken.

    Es ist also bei weitem nicht so klar, dass dieser Diktator freie Hand hat.


    Selbst in den eigenen Reihen der Reps schwindet die Zustimmung.


    Spitzt sich die Situation zu, dann hat die USA eine richtig satte Verfassungskrise. Und letztlich wird man wohl nicht drumrum kommen, den Typen zu feuern. Wenn schon im Parlament hinter vor gehaltener Hand von Machtmißbrauch gesprochen wird, dann sollte das alarmierend genug sein.

    Der Haushalt ist nun mal Sache des Kongress, wenn Trump diese so aufheben will, dann wird das Konsequenzen haben. Definitiv!


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.


  • Hier die Entwicklung der illegalen Grenzueberschreitungen.


    Wo ist da ein Notstand gerechtfertigt? Kurz, Trump hat einen gewaltigen Dachschaden. Die Zahlen sind ruecklaeufig.

    Man sollte die Mittel besser fuer Soziales verwenden, dann noch die Ruestungsausgaben zurueck schrauben. Waere mal ein Schritt die Armut zu bekaempfen.


    P.S.: 2018 ca. 400.00

  • Jup, genau wie seien Zustimmungswerte. Die sinken grad (ich las was von ca. 40%) in der Bevölkerung und einige Reps sind auch nicht mit dem Vorgehen einverstanden. Wenn die Reps sich spalten, dann dürfen die Dems sich bei denen bedanken, denn das sichert Stimmen bei der nächsten Wahl. ;)

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Warum ist die US- amerikanische Gesellschaft so tief gespalten. Hat die Grenzmauer zu Mexiko überhaupt einen Sinn?

    In Zeiten der Political Correctness können es die Democrats nicht verwinden, dass sie nicht mehr den Präsidenten stellen. So'n Shiet aber auch! :P

    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"


    Sure 8, Vers 39

  • Ist aber auch verständlich. Da wird ein korrupter, verlogener Narzisst und mehrfacher Bankrotteur, der teils mit Steuermitteln hat gerettet werden müssen, zum Oberhaupt einer der ältesten Demokratien der Welt gewählt.

    Zumindest eines haben Linke und Rechte gemeinsam: Beide Seiten befürchten, dass Deutschland immer brauner wird.