Zeit des Kolonialismus: Versklavung und Ausbeutung Afrikas

  • Davor war es das Osmanische Reich, aber so etwas wird gern unterschlagen.


    Und davor eroberte Homo Sapiens Europa. Hiiilfe wir stammen von dunkelhäutigen, schwarzen Afrikanern ab.
    Auch du Kojo :psst:
    Dummerweise blenden das Sarrazin, AfD und Co. gerne aus, denn es würde ihre krude Ideologie doch erheblich stören.


    https://www.mpg.de/11344069/ge…erkunft-der-europaeer.pdf


    http://www.spiegel.de/wissensc…uf-den-kopf-a-950848.html


    TM, die, obwohl sie weiß ist, schwarz-weiß-Denken vermeidet

  • Seltsam, dass Abendstern, die/der ja nun nicht mehr bei uns schreibt, nur die Europäer mit dem Kolonialismus in Verbindung bringt. Davor war es das Osmanische Reich, aber so etwas wird gern unterschlagen.




    https://de.wikipedia.org/wiki/…smanischen_Reiches#Afrika


    Es wird nicht unterschlagen. Es geht um die richtige Gewichtung. Als die Türken unter Selim I. 1517 Ägypten besetzten, begann zeitgleich der Sklavenhandel mit Schwarzen nach Amerika. In der Blütezeit des Königreichs Kongo zum Ende des 15 Jhdts entstanden dort erste katholische Missionen.

    1497 umfuhr der Portugiese Vasco da Gama als erster Europäer das Kap der guten Hoffnung und erreichte 1498 die ostafrikanische Küste. Für ihre weiteren Fahrten in den Osten wollten sich die Portugiesen an der Küste Basen errichten. Nacheinander nahmen sie Kilwa, Sansibar und Mombasa ein. Die Region geriet in eine Krise, der belebende Handel blieb aus und in der Folge machten sich Armut und Hunger breit. Aufstände der Bewohner an den Küsten wurden von der portugiesischen Besatzungsmacht gnadenlos niedergeschlagen.
    Dazu muss man wissen, dass Kilwa ein ausgedehnter Handelsraum im Osten Afrikas war, der mit der Einnahme durch da Gama durch Tributzahlungen wirtschaftlich stark geschwächt worden war.
    Der Einfluss arabischer, islamischer Staaten auf Afrika war sicherlich gegeben, aber dass islamische Staaten dies in einem Maße betrieben hätten wie die Europäer, die ihre kontinentale Konkurrenz auf Afrika übertrugen, das läßt sich so nicht halten.