Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 277 von 278 ErsteErste ... 177227267275276277278 LetzteLetzte
Ergebnis 4.141 bis 4.155 von 4160

Thema: Parteien unter der Lupe - AfD

  1. #4141
    Politopia-Frischling
    Registriert seit
    01.11.2018
    Beiträge
    28
    Danke
    11
    Thanked 7 Times in 5 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Das kann gut sein, aber das wäre äußerst dumm. Du kennt doch den sehr passenden Spruch: Wer die AfD wählt, handelt wie einer, der in der Kneipe aus der Kloschüssel trinkt, weil ihm das Bier nicht schmeckt.
    Die Frage ist nicht, wer AfD wählt. Die Frage ist, was die AfD als verfassungsfeindliche Organisation in der deutschen Parteienlandschaft überhaupt zu suchen hat? Dass es in einer Demokratie auch eine Menge Antidemokraten gibt, ist Teil des demokratischen Risikos, aber dass sie eine eine wählbare Partei sind, ist mit der Verfassung eigentlich nicht konform. Nazis können wir nicht verbieten, aber ihre Dachorganisationen schon.
    Wenn schon AfD, dann im Sinne des Pegida-Führers Bachmann: Ausstieg der neuen Bundesländer aus der Bundesrepublik und der EU.
    https://www.youtube.com/watch?v=2FtOSDiCcyY

  2. #4142
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.530
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von LudwigA Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nicht, wer AfD wählt. Die Frage ist, was die AfD als verfassungsfeindliche Organisation in der deutschen Parteienlandschaft überhaupt zu suchen hat […]
    Selbstverständlich stellt sich die Frage, wer die AfD wählt - immerhin zeigen die Wahlergebnisse, dass ein erheblicher Anteil der abgegebenen Wählerstimmen jener Partei zufließt.
    Korrelierend mit der erschreckenden Xenophobie eines ungefähren Drittels der Bundesbürger stellt diese "Verschiebung der politischen Mitte" (die begann allerdings lange, bevor die AfD gegründet wurde) ein ernstzunehmendes Problem dar.
    Den Statuten nach entspricht die AfD allerdings den Anforderungen, als Partei zu Wahlen zugelassen zu werden - zu verantworten hat diese Entscheidung der Bundeswahlleiter.

  3. #4143
    Politopia-Frischling
    Registriert seit
    01.11.2018
    Beiträge
    28
    Danke
    11
    Thanked 7 Times in 5 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich stellt sich die Frage, wer die AfD wählt - immerhin zeigen die Wahlergebnisse, dass ein erheblicher Anteil der abgegebenen Wählerstimmen jener Partei zufließt.
    Demoskopie gibt es im Kleinen und Großen.
    Mich interessieren die großen Fragen, nicht wie Rechte/Rechtsextreme/Rechtspopulisten Wähler gewinnen. Denn ihre Methoden sind seit ungefähr 100 Jahren bekannt.
    Das Grundgesetz setzt den Antidemokraten Grenzen. Werden diese Grenzen löchrig, möchte ich wissen, wer der Mauerspecht ist, wer den Mob in Gang setzt. Nicht das Wählersegment ist das Problem, sondern der Überbau des Dachverbands.

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu LudwigA für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (08.11.2018), PrometheusXL (08.11.2018)

  5. #4144
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.753
    Danke
    4.762
    Thanked 5.066 Times in 2.935 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von LudwigA Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nicht, wer AfD wählt. Die Frage ist, was die AfD als verfassungsfeindliche Organisation in der deutschen Parteienlandschaft überhaupt zu suchen hat? Dass es in einer Demokratie auch eine Menge Antidemokraten gibt, ist Teil des demokratischen Risikos, aber dass sie eine eine wählbare Partei sind, ist mit der Verfassung eigentlich nicht konform. Nazis können wir nicht verbieten, aber ihre Dachorganisationen schon.
    Wenn schon AfD, dann im Sinne des Pegida-Führers Bachmann: Ausstieg der neuen Bundesländer aus der Bundesrepublik und der EU.
    https://www.youtube.com/watch?v=2FtOSDiCcyY
    Eigentlich nicht verfassungskonform. Die AfD hat Mitglieder, die sich verbal nationalsozialistisch an der Kante entlanghangeln. In ihrem Programm ist sie nicht so eindeutig. Ich würde die Neuen Bundesländer nicht verteufeln, dort sitzen zwar viele Rechte, aber den Wahlergebnisse zufolge in Nordbayern auch.

    Was uns fehlt, sind echte Verfassungsschützer, echte. Der Mob setzt sich immer von selbst in Bewegung, wenn der Schutz fehlt.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  6. #4145
    Politopia-Frischling
    Registriert seit
    01.11.2018
    Beiträge
    28
    Danke
    11
    Thanked 7 Times in 5 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen

    Was uns fehlt, sind echte Verfassungsschützer, echte. Der Mob setzt sich immer von selbst in Bewegung, wenn der Schutz fehlt.
    Genau so ist es. Im Kleinen wie im Großen.

  7. #4146
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.530
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Die AfD steht gerade wieder in den Schlagzeilen, weil eine unrechtmäßige Parteispiende anonym aus der Schweiz als Wahlkampffinanzierung eingegangen sein soll. Interessant ist natürlich, dass die Bundestagsordnung hier die Weitergabe des Geldes an den Bundestagspräsidenten verlangt, und ansonsten eine Strafzahlung in dreifacher Höhe verlangt. Ob das Geld, das der CDU in der Kohl-Ära auf Ehrenwort zugeflossen ist, auch ordnungsgemäß weitergereicht wurde?

  8. #4147
    Salonprolet Avatar von dieterbruno
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.988
    Danke
    606
    Thanked 1.781 Times in 913 Posts

    Standard

    Das bei den Spenden nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht, ist seit der Flick Affäre klar. Wenn man allerdings, wie die AfD als Saubermann auftritt, muss man sich Kritik gefallen lassen.
    Übrigens sind noch strittige Spenden aus Belgien und aus den Niederlanden dazugekommen
    Ich kam, sah -und ging wieder.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu dieterbruno für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (16.11.2018)

  10. #4148
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.753
    Danke
    4.762
    Thanked 5.066 Times in 2.935 Posts

    Standard

    Und wohl alles an die Weidel. Das ist seltsam, aber die ist auch seltsam.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu ArgoNaut für den nützlichen Beitrag:

    Schopenhauer (16.11.2018)

  12. #4149
    Politopianer
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    105
    Danke
    6
    Thanked 8 Times in 6 Posts

    Standard

    frau weidel kann ja jetzt zurücktreten.
    in ein paar jahren kann sie immer noch bundestagspräsidentin werden.
    schäuble lässt übrigens freundlich grüssen.

  13. #4150
    Politopianer
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    105
    Danke
    6
    Thanked 8 Times in 6 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von LudwigA Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nicht, wer AfD wählt. Die Frage ist, was die AfD als verfassungsfeindliche Organisation in der deutschen Parteienlandschaft überhaupt zu suchen hat? Dass es in einer Demokratie auch eine Menge Antidemokraten gibt, ist Teil des demokratischen Risikos, aber dass sie eine eine wählbare Partei sind, ist mit der Verfassung eigentlich nicht konform. Nazis können wir nicht verbieten, aber ihre Dachorganisationen schon.
    Wenn schon AfD, dann im Sinne des Pegida-Führers Bachmann: Ausstieg der neuen Bundesländer aus der Bundesrepublik und der EU.
    https://www.youtube.com/watch?v=2FtOSDiCcyY
    doch, es ist relevant wer die AFD gewählt hat.
    ich kann dir das sagen. gut 6 millionen wahlberechtigte.
    die willst du also alle als verfassungsfeindlich einstufen.
    mensch junge, jeder despot würde dich mit kusshand einstellen.

  14. #4151
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.530
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von euroade Beitrag anzeigen
    […] gut 6 millionen wahlberechtigte. die willst du also alle als verfassungsfeindlich einstufen. […]
    In der Tat ist die Zahl erschreckend - denn ein solcher Anteil politisch unmündiger Menschen unter den Wahlberechtigten ist in höchstem Maße bedenklich und eine Gefährdung der doch sicher geglaubten demokratischen Werte - Dass unter den AfD-Wählern Personen zu finden sind, die verfassungsfeindlich eingestellt sind, müsste doch dem Wählerpotenzial, das sich zur Verfassung bekennt, Warnung genug sein, sich den Erstgenannten nicht anzuschließen… in der Tat sind auch AfD-Wähler recht unterschiedlich. Um so irrsinniger ist das per Wahlschein erfolgte Bekenntnis zu jener Partei, selbst wenn, wie in Hamburg nach einer Legislaturperiode die Zustimmung zum Rechtspopulismus wieder abebbt…

  15. #4152
    Mittelmeerallergiker Avatar von techniker1
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Am Eingang zum Bergischen Land
    Beiträge
    11.297
    Danke
    7.317
    Thanked 8.983 Times in 5.159 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Und wohl alles an die Weidel. Das ist seltsam, aber die ist auch seltsam.
    Auf jeden Fall scheint sie eine Menge finanzstarke Freunde zu haben...
    Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, dass der Leser wünscht, er hätte sie gegeben.

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte

    Les McCann / Invitations to Opening
    WHITE NOISE / An Electric Storm
    Simple Minds

    Ignore: Jegliches Sperr-Geschrei und
    philosophisch angehauchtes Geschwätz

    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....

  16. #4153
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.181
    Danke
    13.405
    Thanked 18.376 Times in 9.079 Posts

    Standard

    Weidel ist nach dem Studium in der Vermögensverwaltung von Goldman Sachs "on job" ausgebildet und beschäftigt worden. Da bleiben Kontakte zu Geldsäcken und deren Netzwerkern und Handlangern nicht aus. Und sie ist auch eine derjenigen Kräfte in der AfD, die die Wähler komplett für dumm verkauften, wenn es um die vorgebliche Sorge der AfD um die kleinen Leute und deren Interessen geht. Aber die Schafe sind eben zu doof, um das zu kapieren.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  17. #4154
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.753
    Danke
    4.762
    Thanked 5.066 Times in 2.935 Posts

    Standard

    Wie auch, wenn man über Weidel nichts weiß, außer dass sie in der AfD ist, was ja schon reicht und nicht zu genaueren Recherchen animiert.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  18. #4155
    Politopia-Frischling
    Registriert seit
    01.11.2018
    Beiträge
    28
    Danke
    11
    Thanked 7 Times in 5 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von euroade Beitrag anzeigen
    doch, es ist relevant wer die AFD gewählt hat.
    ich kann dir das sagen. gut 6 millionen wahlberechtigte.
    die willst du also alle als verfassungsfeindlich einstufen.
    mensch junge, jeder despot würde dich mit kusshand einstellen.
    Braingewashed werden, schützt nicht vor Schuld.
    Es waren im übrigen nur 5,3 mill AfD-Erstwählerstimmen.
    Ich habe kein Problem damit, 10% der Bevölkerung als tendenziell verfassungsfeindlich einzuschätzen.
    Du gehörst wahrscheinlich auch zu den 10%.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.