Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 61 bis 75 von 75

Thema: Intelligenz, Bildung und Kultur

  1. #61
    Politopia-Methusalem Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.641
    Danke
    20.510
    Thanked 14.386 Times in 8.388 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Mc_D.Liberal Beitrag anzeigen
    apropos ...

    Was mir absolut nicht einleuchtet --> AFAIK ist in DE Bildung Ländersache ...
    ich frage mich wie man in €uropa so etwas hinbekommen will, wenn man es noch nicht mal in DE schafft sich zu einigen ...

    Das ist doch völliger Quatsch so! Ich fände es angebracht, wenn Deutschland hier mal in die Pedale tritt. Ansonsten sind wir von außen betrachten wohl ne ziemliche "Lame" Duck.
    So lange private Institutionen machen können, was sie wollen, ist das eh alles hinfällig. Oder warum dürfen Kirchlich angehauchte Lehranstalten Kreationismus als Lehre lehren? ...

    Die Bildungssysteme unterscheiden sich nämlich nicht nur von Bundesland zu Bundesland sondern auch der "Betreiber" darf eigene Richtlinien ansetzen.

    mfg
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  2. #62
    Politopia-Haudegen Avatar von Mc_D.Liberal
    Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    5.373
    Danke
    3.039
    Thanked 3.849 Times in 2.236 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    So lange private Institutionen machen können, was sie wollen, ist das eh alles hinfällig. Oder warum dürfen Kirchlich angehauchte Lehranstalten Kreationismus als Lehre lehren? ...

    Die Bildungssysteme unterscheiden sich nämlich nicht nur von Bundesland zu Bundesland sondern auch der "Betreiber" darf eigene Richtlinien ansetzen.

    mfg
    fällt wohl unter freie entwicklung der eigenen persönlichkeit und das GG. ich hab damit kein problem, der STAAT darf hier allerdings SEHR wohl SICH SELBST demokratisch regulieren.
    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  3. #63
    Politopia-Methusalem Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.641
    Danke
    20.510
    Thanked 14.386 Times in 8.388 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Mc_D.Liberal Beitrag anzeigen
    fällt wohl unter freie entwicklung der eigenen persönlichkeit und das GG. ich hab damit kein problem, der STAAT darf hier allerdings SEHR wohl SICH SELBST demokratisch regulieren.
    Natürlich soll jeder sein "Merkmal" behalten dürfen. Nur bin ich der Meinung, dass es bundesweit so eine Art Sockel geben sollte.
    Den zu gestalten und auszuschmücken kann ja Sache der Lehranstalt sein. Letztlich kann so was ja auch ein Qualitätsmerkmal sein, um mal in die andere Richtung zu denken.

    Schule ist ja auch mehr als nur Wissen. Nur sollten sich Mythen nicht als Wissenschaften tarnen dürfen. Wenn religiös geprägte Einrichtungen solche Themen lehren wollen, können sie das aber sie sollen es nicht im wissenschaftlichen Mantel tun. Es ist und bleibt dann die Lehre einer Religion!

    Aber so tief will ich gar nicht abdriften. Grundlegende Probleme sind in ausreichender Zahl vorhanden und einige haben nicht mal was mit dem Lehren an sich zu tun, sondern sind infrastrukturelle Probleme. Oder auch die Tatsache, dass in unseren Schulen die Schüler kaum realistisch auf ein Berufsleben vorbereitet werden. Die Zahl der Abbrecher in den ersten Monaten spricht da Bände.

    ...und wenn ich jetzt noch an die Lehrer denke, die allein in der Einrichtung meiner Holden verbraucht wurden...allein dieses Jahr hatten die beiden ersten Klassen 4 Lehrerwechsel!

    da kommt man ganz schnell vom Hölzchen aufs Stöckchen...

    mfg
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (02.12.2014)

  5. #64
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.506
    Danke
    2.740
    Thanked 5.647 Times in 2.899 Posts

    Standard

    Bildung ist zu wichtig, um sie den Länderregierungen zu überlassen mit ihren jeweils eigenen Interpretationen was Bildung denn sei. Hinzu kommt, dass die gegenseitige Anerkennung von Bildungsabschlüssen bis vor nicht allzu langer Zeit wie zwischen mittelalterlichen Fürstentümern gehandhabt wurde, und auch noch heute wird das Bildungswesen von den Länderregierungen wie ein Besitzstand gehandhabt. Das "Jobsaving" dürfte hier ein nicht unwesentliches Motiv sein.

    Die Rede ist von Effizienz, die sicherlich nicht dadurch hergestellt wird, dass in jedem Länderministerium Heerscharen von teuren Mitarbeitern am Bildungssystem herumschrauben ohne sich darüber einig zu sein in welche Richtung die Schrauben gedreht werden müssen.

    Die Zuweisung des Bildungswesens in die Verantwortung der Länder ist ein Erbe der Alliierten, um eine Wiederauferstehen des Nationalsozialismus in diesem Schlüsselbereich zu verhindern. Aus damaliger Sicht eine durchaus richtige Entscheidung, aus heutiger Sicht überflüssig, sogar falsch.

    Interessant dürfte eine Abschätzung sein, wie viel mehr Geld für die operative Umsetzung des Bildungsauftrags zur Verfügung stünde, wenn der Bildungsadministration in den Ländern der Geldhahn bis auf das minimal notwendige Maß zugedreht wird.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  6. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Wieben Klas für den nützlichen Beitrag:

    Anouk (12.11.2017), grauer kater (02.12.2014), jaki01 (12.11.2017), Mc_D.Liberal (02.12.2014)

  7. #65
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.749
    Danke
    251
    Thanked 5.119 Times in 3.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    Bildung ist zu wichtig, um sie den Länderregierungen zu überlassen mit ihren jeweils eigenen Interpretationen was Bildung denn sei. […]
    Dass das Bildungsressort Ländersache ist, hängt mit der Finanzierung der jeweiligen Bildungseinrichtungen zusammen. Dass die Bundesländer bzw. deren Kultusministerien Bildung unterschiedlich definierten, ist allerdings bloß eine Vermutung - was unterschiedlich gehandhabt wird, ist die Frage, wie mit der jeweiligen finanziellen und personellen Ausstattung die zu bewerkstelligenden Aufgaben zu erfüllen sind.

  8. #66
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.151
    Danke
    1.383
    Thanked 1.703 Times in 1.070 Posts

    Standard

    Anders herum wird ein Schuh daraus. Dass die Länder für die Finanzierung verantwortlich sind, ist Folge der Forderung der Länder, die Hoheit über die Bildung auf Landesebene zu haben und zu behalten. Wer die Ansagen machen will, muss dafür auch selbst bezahlen.

  9. #67
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.749
    Danke
    251
    Thanked 5.119 Times in 3.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Anders herum wird ein Schuh daraus. Dass die Länder für die Finanzierung verantwortlich sind, ist Folge der Forderung der Länder, die Hoheit über die Bildung auf Landesebene zu haben […]
    Die Kulturhoheit der Länder ist im Grundgesetz festgelegt, und da die Bevölkerungsstruktur ebenso wie die Ansiedlung von Unternehmen verschiedenster Branchen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist, scheint es keine falsche Entscheidung gewesen zu sein, auch das Bildungswesen den Ländern zu überantworten.

  10. #68
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.151
    Danke
    1.383
    Thanked 1.703 Times in 1.070 Posts

    Standard

    Die Meinungen darüber gehen weit auseinander, wie immer wieder deutlich wird.
    Eltern mit Kindern und Studierende, die den Standort bundeslandübergreifend wechseln, sowie auch die Wirtschaft, die sich ein gleichmäßigeres Leistungs- und Anforderungsbild wünschen, berichten von ausgesprochen unkomfortablen und unsinnigen Divergenzen und unterschiedlichen Qualitätsniveaus der Lehre, die der Sache (der Bildung) insgesamt wenig dienlich sind. Und die Kenntnis dieser Umstände führt zu regelmäßigem Streit der Kultusministerkonferenz untereinander und mit fachorientierten Greminen.

    Ich bitte um Nachsicht, sollten das bereits zu viele Details für die Oberflächenbetrachtung gewesen sein...
    Geändert von Konrad (13.11.2017 um 18:33 Uhr) Grund: i

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (12.11.2017)

  12. #69
    Politopia-Haudegen Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    6.324
    Danke
    3.478
    Thanked 4.634 Times in 2.645 Posts

    Standard

    Aus der Bildungshoheit der Länder im vergleichsweise nicht sehr großen Deutschland ergeben sich Zumutungen für Schüler, die ganz unterschiedliche Lehrpläne haben und bei Umzug von einem Bundesland in ein anderes bereits in der ersten Grundschulklasse Schwierigkeiten haben können, etwa wenn die einen mit Druckbuchstaben zu schreiben beginnen und die anderen mit kurviger Schreibschrift.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu ArgoNaut für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.11.2017)

  14. #70
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.506
    Danke
    2.740
    Thanked 5.647 Times in 2.899 Posts

    Standard

    Bildung ist für das Gemeinwesen zu wichtig, um sie im Klein - Klein profilierungsgeneigter Landespolitiker aufzureiben, gleichgültig ob die Bildungshoheit bei den Ländern liegt oder nicht.

    Allein die Kosten, die für die Paralleladministration anfallen, sind bei den direkten Bildungsausgaben besser aufgehoben.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  15. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Wieben Klas für den nützlichen Beitrag:

    Anouk (13.11.2017), ArgoNaut (12.11.2017), grauer kater (12.11.2017)

  16. #71
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.151
    Danke
    1.383
    Thanked 1.703 Times in 1.070 Posts

    Standard

    Mach dir nicht die generalalimentierten Lordhoheitsbewahrer zum Feind, Wieben.

  17. #72
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.506
    Danke
    2.740
    Thanked 5.647 Times in 2.899 Posts

    Standard

    Wenn man die ohne Gehaltskürzung einfach in die Registratur umbettet, merken die nichts davon.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  18. #73
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.151
    Danke
    1.383
    Thanked 1.703 Times in 1.070 Posts

    Standard

    Und die Sehnsucht nach einer genügsam-klaglosen KI wächst.

  19. #74
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.749
    Danke
    251
    Thanked 5.119 Times in 3.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Die Meinungen darüber gehen weit auseinander […]
    So ist das halt in einer Demokratie…
    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Und die Sehnsucht nach einer genügsam-klaglosen KI wächst.
    Das mag ja den Wünschen der von Dir in Spiel gebrachten Wirtschaft sein:
    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    […] wie auch de Wirtschaft sich ein gleichmäßigeres Leistungs- und Anforderungsbild wünsch[t] […]
    Wie schlimm aber auch, dass das Bildungswesen nicht den Wirtschaftsverbänden überlassen wurde. Obwohl sicher konkrete Pläne für eine private-public-partnership im Schul- und Universitätswesen nebst den entsprechenden Parteienfinanzierungs-Fakelaki bereitliegen.

  20. #75
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.749
    Danke
    251
    Thanked 5.119 Times in 3.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    […] die Kosten, die für die Paralleladministration anfallen, sind bei den direkten Bildungsausgaben besser aufgehoben.
    Würden Bildungs- und Schulwesen in die Hände eines Bundesministeriums gelegt, würden Pannen wie diese sämtliche Schulen bundesweit der Lächerlichkeit preisgeben. Und man bedenke: Selbst diese regional begrenzte Posse fand den Weg bis in die Redaktionsstube des Nachrichtenmagazins Spiegel.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social