Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 344

Thema: Bundeswehr raus aus Afghanistan?

  1. #1
    Administrator Avatar von Kingofthecastle
    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    6.131
    Danke
    3.499
    Thanked 4.213 Times in 2.384 Posts

    Standard Bundeswehr raus aus Afghanistan?

    Ich bin mir nicht so sicher was die Afghanistan Einsätze Deutschland eigentlich bringen soll? Einerseits finde ich es gut dass wir da den menschen versuchen zu helfen aber anderer seits denke ich dass man die Leute da nicht so überzeugen kann.

    Was meint ihr sollte die Bundeswehr zurück nach Hause kommen oder weiter machen???

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kingofthecastle für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), grsteeghblak (19.11.2014)

  3. #2
    Politopia-Haudegen Avatar von lynxxx
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    3.981
    Danke
    2.686
    Thanked 3.033 Times in 1.600 Posts

    Standard

    Hmm, ich glaube, wir haben schon so einen Thread, oder viele viele Post in einem anderen thread, ich glaube es war der Bundeswehr-Thread. Dort haben rapunzel und ich schon einige Argumente ausgetauscht, glaube ich jedenfalls...
    Code:
    http://lynxx-blog.blogspot.com
    best of my Posts und mehr...
    http://lynxx-blog.blogspot.com
    Z.B. sehr wichtig für nationalistisch denkende Menschen, um zu begreifen, wie und aus welchem Grund ihr Denkmuster entstand. Dazu, wie war eigentlich das Verhältnis von Nichtmuslimen und Muslimen im Osmanischen Reich, jenseits von stereotypen Betrachtungen u.a. von Nationalisten?
    lynxx-blog - Artikelserie: Verhältnis der Muslime und Nichtmuslime im Osmanischen Reich:
    http://lynxx-blog.blogspot.com/2011/...slime-und.html

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu lynxxx für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), grsteeghblak (19.11.2014)

  5. #3
    knusper, knusper... Avatar von rapunzel
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    10.835
    Danke
    4.254
    Thanked 5.414 Times in 3.321 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von lynxxx Beitrag anzeigen
    Hmm, ich glaube, wir haben schon so einen Thread, oder viele viele Post in einem anderen thread, ich glaube es war der Bundeswehr-Thread. Dort haben rapunzel und ich schon einige Argumente ausgetauscht, glaube ich jedenfalls...
    ja aber auch in diesen thread aendere ich meine meinung nicht.ich sage raus aus afghanistan lieber schon gestern als morgen


    In Memoriam,mein liebes,gutes Schnurkselinchen - see you soon

  6. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu rapunzel für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), grsteeghblak (19.11.2014), KILMISTER (22.09.2009)

  7. #4
    Erfahrener Politopianer Avatar von KILMISTER
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    279
    Danke
    58
    Thanked 68 Times in 48 Posts

    Standard

    BW Go Home !!
    Hast da nichts verloren.

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu KILMISTER für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), grsteeghblak (19.11.2014)

  9. #5
    BANNED
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    18.530
    Danke
    11.121
    Thanked 6.491 Times in 4.431 Posts

    Standard

    Wenn die Bundeswehr als auch andere Nationen aus Afghanistan raus gehen sollten, dann wird wieder die Taliban die Macht in Afghanistan in die Hand nehmen, und dies bedeutet dann Nachteile für die afghanischen Frauen.

    - dürfen keine Schulen besuchen
    - müssen das tun, was die Taliban bärtigen Terroristen sagen
    - werden in mitten der Fussballstadion gesteinigt und erschossen, durch die Taliban wohlbemerkt
    - extreme Benachteiligung der afghanischen Frau
    - irgend welche alten Talibansäcke heiraten dann minderjährige kleine Mädchen
    - und noch viele Sachen und Dinge, die ich noch nicht erwähnt habe, was die Taliban angeht.

    Mir persönlich wäre es viel lieber, wenn die ISAF Truppen speziell gegen die Talibanterroristen (nicht afghanische friedliche Bevölkerung gemeint) noch entschlossener vorgehen würden.

    Auf der einen Seite die Talibanterroristen gnadenlos ausrotten, und auf der anderen Seite der friedlichen afghanischen Bevölkerung helfen, finanziell, Jobs erschaffen, Straßen bauen, Schulen bauen, Gesundheitsvorsorge, und noch viele viele andere Dinge.

    Ich habe kein Mitleid mit Talibanterroristen, allerdings tut es mir in der Seele weh, wenn ich tote Zivilisten sehe, das passt mir wiederrum nicht so ganz.

  10. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Daywalker für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), Kojo no Tsuki (22.09.2009), türküm (06.12.2009)

  11. #6
    Erfahrener Politopianer Avatar von KILMISTER
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    279
    Danke
    58
    Thanked 68 Times in 48 Posts

    Standard

    Die engländer haben es nicht geschafft.
    Die russen auch nicht.
    Die usa und ihre verbündeten werden es auch nicht schaffen.
    Die Taliban sind afghanen!, das darf nicht vergessen werden, auch wen sie ausländische kämpfer in ihren reihen haben.
    Ich habe oft den eindruck wen von den taliban geredet oder geschrieben wird, das es sich bei ihnen nicht um afghanen handelt.
    Oder soll uns dieser eindruck gezielt vermittelt werden !

  12. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu KILMISTER für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), rapunzel (22.09.2009)

  13. #7
    Moderator Avatar von Fırtına
    Registriert seit
    27.02.2009
    Ort
    Politopia
    Beiträge
    15.923
    Danke
    5.241
    Thanked 10.627 Times in 4.978 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von KILMISTER Beitrag anzeigen
    Die engländer haben es nicht geschafft.
    Die russen auch nicht.
    Die usa und ihre verbündeten werden es auch nicht schaffen.
    Die Taliban sind afghanen!, das darf nicht vergessen werden, auch wen sie ausländische kämpfer in ihren reihen haben.
    Ich habe oft den eindruck wen von den taliban geredet oder geschrieben wird das es sich bei ihnen nicht um afghanen handelt.
    Oder soll uns dieser eindruck gezielt vermittelt werden !
    Das Talibanproblem hat aber externe pakistanische Ursachen und ist keine originäre afghanische Bewegung.
    Ich bin Afrikaner. Wir sind alle Afrikaner!

  14. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Fırtına für den nützlichen Beitrag:

    ancanei (28.03.2010), gelboulgermicha (19.11.2014), grsteeghblak (19.11.2014)

  15. #8
    Erfahrener Politopianer Avatar von KILMISTER
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    279
    Danke
    58
    Thanked 68 Times in 48 Posts

    Standard

    Wurden von den usa mit unterstützung der pakistanis
    ins leben gerufen und ausgebaut.
    Doch heute ?
    Die taliban bestehen aus der hauptsache aus afghanen
    in afghanistan.
    Und genau aus diesem grunde konnten sie bis heute nicht besiegt werden.


    quote=Fırtına;28855]Das Talibanproblem hat aber externe pakistanische Ursachen und ist keine originäre afghanische Bewegung.[/quote]

  16. #9
    knusper, knusper... Avatar von rapunzel
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    10.835
    Danke
    4.254
    Thanked 5.414 Times in 3.321 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Daywalker Beitrag anzeigen
    Wenn die Bundeswehr als auch andere Nationen aus Afghanistan raus gehen sollten, dann wird wieder die Taliban die Macht in Afghanistan in die Hand nehmen, und dies bedeutet dann Nachteile für die afghanischen Frauen.

    - dürfen keine Schulen besuchen
    - müssen das tun, was die Taliban bärtigen Terroristen sagen
    - werden in mitten der Fussballstadion gesteinigt und erschossen, durch die Taliban wohlbemerkt
    - extreme Benachteiligung der afghanischen Frau
    - irgend welche alten Talibansäcke heiraten dann minderjährige kleine Mädchen
    - und noch viele Sachen und Dinge, die ich noch nicht erwähnt habe, was die Taliban angeht.

    Mir persönlich wäre es viel lieber, wenn die ISAF Truppen speziell gegen die Talibanterroristen (nicht afghanische friedliche Bevölkerung gemeint) noch entschlossener vorgehen würden.

    Auf der einen Seite die Talibanterroristen gnadenlos ausrotten, und auf der anderen Seite der friedlichen afghanischen Bevölkerung helfen, finanziell, Jobs erschaffen, Straßen bauen, Schulen bauen, Gesundheitsvorsorge, und noch viele viele andere Dinge.

    Ich habe kein Mitleid mit Talibanterroristen, allerdings tut es mir in der Seele weh, wenn ich tote Zivilisten sehe, das passt mir wiederrum nicht so ganz.
    lieber daywalker die besatzer sind nicht in afghanistan um die rechte der frauen zu verteidigen,denn dann muessten einige laender besetzt werden -mit an erster stelle saudi-arabien,warum geht man da nicht rein? weil die usa mit den scheichs gemeinsame sache machen.ich sage dieser einsatz ist falsch und die argumente verlogen.raus aus afghanistan


    In Memoriam,mein liebes,gutes Schnurkselinchen - see you soon

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu rapunzel für den nützlichen Beitrag:

    KILMISTER (22.09.2009)

  18. #10
    BANNED
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    18.530
    Danke
    11.121
    Thanked 6.491 Times in 4.431 Posts

    Beitrag

    Zitat Zitat von rapunzel Beitrag anzeigen
    lieber daywalker die besatzer sind nicht in afghanistan um die rechte der frauen zu verteidigen,denn dann muessten einige laender besetzt werden -mit an erster stelle saudi-arabien,warum geht man da nicht rein? weil die usa mit den scheichs gemeinsame sache machen.ich sage dieser einsatz ist falsch und die argumente verlogen.raus aus afghanistan
    Ich weiss, es geht um Ölpipelines, die aus Turkmenistan kommen und um Drogen, und nicht um die Frauen in Afghanistan.

    Über 90 % des Opiumhandels stammt aus Afghanistan, da steckt ziemlich viel Geld dahinter.

    Die Konsumenten sind nicht nur Afghanen selber, sondern hauptsächlich die westlichen Länder.

  19. #11
    Erfahrener Politopianer Avatar von LaFeBeSi
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    973
    Danke
    249
    Thanked 484 Times in 300 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Daywalker Beitrag anzeigen
    Wenn die Bundeswehr als auch andere Nationen aus Afghanistan raus gehen sollten, dann wird wieder die Taliban die Macht in Afghanistan in die Hand nehmen, und dies bedeutet dann Nachteile für die afghanischen Frauen.

    - dürfen keine Schulen besuchen
    - müssen das tun, was die Taliban bärtigen Terroristen sagen
    - werden in mitten der Fussballstadion gesteinigt und erschossen, durch die Taliban wohlbemerkt
    - extreme Benachteiligung der afghanischen Frau
    - irgend welche alten Talibansäcke heiraten dann minderjährige kleine Mädchen
    - und noch viele Sachen und Dinge, die ich noch nicht erwähnt habe, was die Taliban angeht.
    Ich glaube kaum, dass die Soldaten das alles verhindern können und bin mir relativ sicher, dass Frauen in Afghanistan nach wie vor keinerlei Möglichkeiten haben.
    Scheiße kann man nicht ignorieren - man kann die Augen schließen um es nicht mehr zu sehen, trotzdem stinkts zum Himmel! copyright by me..

  20. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu LaFeBeSi für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014), rapunzel (22.09.2009)

  21. #12
    Moderator Avatar von Fırtına
    Registriert seit
    27.02.2009
    Ort
    Politopia
    Beiträge
    15.923
    Danke
    5.241
    Thanked 10.627 Times in 4.978 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von KILMISTER Beitrag anzeigen
    Wurden von den usa mit unterstützung der pakistanis
    ins leben gerufen und ausgebaut.
    Doch heute ?
    Die taliban bestehen aus der hauptsache aus afghanen
    in afghanistan.
    Und genau aus diesem grunde konnten sie bis heute nicht besiegt werden.
    Natürlich bestehen sie aus Afghanen das ändert jedoch nichts daran dass dies ein künstlich geschaffenes Problem ist dass die Pakistaner nutzen und genutzt haben um Afghanistan zu destabilisieren.

    Sie können nicht besiegt werden weil sie immer noch externe Unterstützung erfahren. Wenn der Waffennachschub erliegen würde, hätten die Taliban keine Möglichkeit mehr sich weiterhin so zu etablieren wie sie es jetzt tun. Sie sind ja keine Unabhängigkeitsbewegung i.e.S sondern eine radikal-islamistische Terrorgruppe die die afghanische Bevölkerung versklaven will.

    Das macht natürlich nicht die fehlgehende Politik der Nato und historisch gesehen der Russen besser oder ist ein Argument dafür, die Präsenz so wie sie zur Zeit durchgesetzt wird hochzujubeln. Aber zu sagen die Afghanen kämpfen mit allem was sie haben gegen die Alliierten und das Resultat dieses Kampfes sind die Taliban ist definitiv falsch.
    Ich bin Afrikaner. Wir sind alle Afrikaner!

  22. #13
    Erfahrener Politopianer Avatar von KILMISTER
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    279
    Danke
    58
    Thanked 68 Times in 48 Posts

    Standard

    Versuche wir das aus der sicht eines afgahnen zu betrachten.
    Wir sind eine familie mit 8 brüdern, wir leben im dorf in einer sippe, die wiederum gehört zu einem clan der wiederum einem warlord nahesteht.
    Zwei meiner brüder sind taliban, würde ich, die familie die sippe der clan usw nicht helfen wen es darauf ankommt ? Natürlich würde ich es tun, kein afghane wird angehörige an die besatzter und deren helfer ausliefern.
    Das taliban problem können die besatzer nicht lösen, das können nur die afghanen selbst.
    Zu den waffenlieferungen, wen geld da ist kriegst du auch die knarren. Der hauptteil der bewaffnung sind maschinenpistolen, mg´s, panzerfäuste und granatwerfer.
    Diese waffen bekommst du überall für bares oder für opium.
    Letztes jahr sind knapp 8000 tn opium produziert worden 8000 ! laßt euch das mal auf der zunge zergehen.









    Zitat Zitat von Fırtına Beitrag anzeigen
    Natürlich bestehen sie aus Afghanen das ändert jedoch nichts daran dass dies ein künstlich geschaffenes Problem ist dass die Pakistaner nutzen und genutzt haben um Afghanistan zu destabilisieren.

    Sie können nicht besiegt werden weil sie immer noch externe Unterstützung erfahren. Wenn der Waffennachschub erliegen würde, hätten die Taliban keine Möglichkeit mehr sich weiterhin so zu etablieren wie sie es jetzt tun. Sie sind ja keine Unabhängigkeitsbewegung i.e.S sondern eine radikal-islamistische Terrorgruppe die die afghanische Bevölkerung versklaven will.

    Das macht natürlich nicht die fehlgehende Politik der Nato und historisch gesehen der Russen besser oder ist ein Argument dafür, die Präsenz so wie sie zur Zeit durchgesetzt wird hochzujubeln. Aber zu sagen die Afghanen kämpfen mit allem was sie haben gegen die Alliierten und das Resultat dieses Kampfes sind die Taliban ist definitiv falsch.

  23. #14
    Moderator Avatar von Fırtına
    Registriert seit
    27.02.2009
    Ort
    Politopia
    Beiträge
    15.923
    Danke
    5.241
    Thanked 10.627 Times in 4.978 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von KILMISTER Beitrag anzeigen
    Versuche wir das aus der sicht eines afgahnen zu betrachten.
    Wir sind eine familie mit 8 brüdern, wir leben im dorf in einer sippe, die wiederum gehört zu einem clan der wiederum einem warlord nahesteht.
    Zwei meiner brüder sind taliban, würde ich, die familie die sippe der clan usw nicht helfen wen es darauf ankommt ? Natürlich würde ich es tun, kein afghane wird angehörige an die besatzter und deren helfer ausliefern.
    Das taliban problem können die besatzer nicht lösen, das können nur die afghanen selbst.
    Zu den waffenlieferungen, wen geld da ist kriegst du auch die knarren. Der hauptteil der bewaffnung sind maschinenpistolen, mg´s, panzerfäuste und granatwerfer.
    Diese waffen bekommst du überall für bares oder für opium.
    Letztes jahr sind knapp 8000 tn opium produziert worden 8000 ! laßt euch das mal auf der zunge zergehen.
    Neben wir doch mal ein anderes Beispiel:
    Eine 8köpfige Familie lebt in ihrem Dorf und lebt verhältnismäßig frei. Dann kommen die Taliban zwingen 2Brüder sich ihnen anzuschließen und kidnappen sie. Daraufhin folgt die Gehirnwäsche wie sie bei Terroristengruppen üblich ist. Gleichzeitig wird der Rest der Familie gezwungen den "wahren" Talibanislam zu leben und sich nach deren Regeln zu richten. Unter anderem wird jemandem die Hand abgehakt wenn er an demokratischen Wahlen teilnehmen will.

    Dass die Afghanen das Problem selbst lösen können sehe ich nicht. Dazu sind sie viel zu sehr eingeschüchtert und die Obrigkeitshörigkeit zu stark etabliert. Die Taliban werden nochmehr als es sowieso schon Wirklichkeit ist, der gesamten Bevölkerung ihre Ideen aufzwängen und sie unterdrücken.
    Ich bin Afrikaner. Wir sind alle Afrikaner!

  24. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Fırtına für den nützlichen Beitrag:

    ancanei (28.03.2010), Kojo no Tsuki (22.09.2009)

  25. #15
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    2.176
    Danke
    1.090
    Thanked 2.045 Times in 1.086 Posts

    Standard

    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...fghanistan.png

    Zu welcher Volksgruppe gehören die Taliban ?
    "Ne istersiz vre zindik?!?"
    http://fstav.tripod.com/mp3/ypermaxo.mp3

  26. Folgender Benutzer sagt Danke zu Mike Hammer für den nützlichen Beitrag:

    gelboulgermicha (19.11.2014)

Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social