Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 55 von 56 ErsteErste ... 54553545556 LetzteLetzte
Ergebnis 811 bis 825 von 832

Thema: LKW rast in Berliner Weihnachtsmarkt: viele Tote und Verletzte

  1. #811
    Politopia-Methusalem Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.641
    Danke
    20.510
    Thanked 14.386 Times in 8.388 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich richtig erinnere, war der LKW, den Amri missbraucht hat, mit einigen Tonnen Stahl beladen. Das Präsentationsvideo zeigt wohl das Bremsverhalten eines unbeladenen LKW (Federwege). Ich könnte mir vorstellen, dass die größere bewegte Masse entsprechend weiter schiebt und damit auch mit Bremsassistenten den Bremsweg entsprechend verlängert.
    Beladen oder unbeladen ist egal. In einem Video wird das gezeigt. Der Bremsweg ist gleich.
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  2. #812
    Politopia-Methusalem Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.641
    Danke
    20.510
    Thanked 14.386 Times in 8.388 Posts

    Standard

    Ich sag mal, was mich stört.
    Wenn man sich den Verlauf anschaut und von einem geplanten Anschlag ausgeht, dann ist der gelaufen, wie er sollte.
    Er hat den Markt so angefahren, dass er nach links aus dem Markt wieder raus ist. Bleibt er mitten in den Trümmern stehen, wovon man bei besagtem Assistent ausgehen muß, dann läuft er Gefahr nicht aus dem Auto zu kommen (Trümmer/blockieren). Es sieht eher so aus, als wollte er fliehen können.
    Ich schätze auch, dass der nicht mit den vollen 80 Öcken da rein ist. Allein die Örtlichkeit gibt das nicht unbedingt her. Auch das spricht für mich eher für eine kontrollierte Einfahrt ohne eingreifender Technik. Die Darstellungen im Link dürften das untermauern.
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  3. #813
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.026
    Danke
    145
    Thanked 854 Times in 678 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    Etwas muß ich mal anmerken. Ich bin bei einem Workshop mit dem Kontrollgruppenleiter Leipzig (LKW Kontrollen) auf das Thema Bremsassistent zu sprechen gekommen. In diesem Zusammenhang erwähnte er auch den Anschlag in Berlin und wies darauf hin, dass dort ja der Bremsassistent schlimmeres verhindert hat und der LKW nur gut 70 -80 m in den Markt einfuhr. Nur sagte er auch, dass dies nicht ganz stimmen kann.

    Ich mach mal das Milchmädchen.....
    Jemand will mit möglichst hoher Geschwindigkeit soetwas machen, wie Amri. Dann nehmen wir an er schafft die möglichen 80kmh. Dann hätte ein LKW einen reinen Bremsweg von ca 50 - 55 m ..ein Bremsassistent, der erkennt, dass man auf ein stehendes Hindernis zufährt, schlägt natürlich an, egal ob der Fahrer voll auf dem Gas steht oder nicht. Wie ist der LKW dann diese 70 - 80 Meter in den Markt "gefahren"?

    Zum besseren Verständnis mal zwei Videos. Das eine ist die Präsentation bei einer Actros Vorführung des dort verbauten Assistenten (die funktionieren alle fast gleich, Unterschiede sind marginal) und das andere ist ein Bremsvergleich, zwischen PKW/Kleinbus und LKW.
    https://www.youtube.com/watch?v=Oarq_4rxtyM
    https://www.youtube.com/watch?v=UL7A6Fb8AGw
    Bildet euch selbst eine Meinung. Und irgendwo im Internet, findet sich sicher auch ein Tool, um den Bremsweg mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten mal nachzurechnen.

    Ich kann den langen Weg so nicht nachvollziehen.
    Es wird immer wieder Diskussionen geben, aber ob die Bremssysteme helfen können kann man täglich auf Deutschlands Autobahnen sehen.

    Mich würde eher interssieren wie der Verbrecher den LKW kapern konnte.

  4. #814
    Politopia-Methusalem Avatar von wudi
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    46.476
    Danke
    19.142
    Thanked 23.368 Times in 14.918 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Ein Sachse Beitrag anzeigen
    Es wird immer wieder Diskussionen geben, aber ob die Bremssysteme helfen können kann man täglich auf Deutschlands Autobahnen sehen.

    Mich würde eher interssieren wie der Verbrecher den LKW kapern konnte.
    Der Bremsassistent setzt ein wenn das Fahrzeug auf ein Hinternis faehrt, sprich wenn es bereits geknallt hat. Vergleichbar mit dem Airbag.
    Und einen LKW zu kapern ist wirklich kein Problem. Fahrer machen schliesslich mal Pause.







    "Alles was Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen!"
    ( Adenauer)



  5. #815
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.026
    Danke
    145
    Thanked 854 Times in 678 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von wudi Beitrag anzeigen
    Der Bremsassistent setzt ein wenn das Fahrzeug auf ein Hinternis faehrt, sprich wenn es bereits geknallt hat. Vergleichbar mit dem Airbag.
    Und einen LKW zu kapern ist wirklich kein Problem. Fahrer machen schliesslich mal Pause.
    Du hast das mit dem Bremssysten nicht verstanden, das wirkt schon auf Abstand.........wenn es ricchtig eingestellt ist .
    Schau dir einfach mal an wie sich Fahrer aufRastplätzen einschließen, da wird er Fahrer im offenen Gelände wohl leichtsinnig gewesen sein. Und Schande über die Firma die ihm nicht gestattet hat auf dem Firmengelände zu übernachten.

  6. #816
    Erfahrener Politopianer Avatar von Alpin
    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    2.231
    Danke
    1.491
    Thanked 2.751 Times in 1.346 Posts

    Standard

    Zur Frage wieso der Täter so ungestört durch Deutschland reisen und radikale Kontakte knüpfen konnte hat sich auch Kubicki geäussert:

    "Einer, der Hinweise dafür sieht, ist Wolfgang Kubicki. Er ist nicht nur FDP-Chef in Schleswig-Holstein, sondern auch Strafverteidiger und sitzt seit Jahren in den Kontrollgremien des Landesparlaments zur Überwachung des Verfassungsschutzes. Er kennt das legitime Bestreben der Ermittler, an Hintermänner zu gelangen. Für ihn ergibt sich ein klares Bild: Man nutzte Amri als Köder, um große Fische zu angeln. „Weshalb“, fragt Kubicki, „hat die Stadt Klewe Herrn Amri eine Duldungsbescheinigung ausgestellt unter einer falschen Identität, obwohl man ganz genau wusste, dass man von Amri angelogen wurde?“ So etwas mache „eine kleine Ausländerbehörde nicht aus eigener Machtvollkommenheit, da braucht sie politische Rückendeckung direkt vom Innenministerium“. Er vermute, „dass der Verfassungsschutz signalisiert hat: Lasst den mal laufen, drückt mal ein Auge zu, wir brauchen den, um ihn weiter beobachten zu können.“

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/...le3450240.html
    Mag jeder selbst urteilen was er davon halten will - allerdings würde es einiges erklären...
    Geändert von Alpin (01.02.2017 um 16:42 Uhr)
    Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
    was du verstehst.

    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."




  7. #817
    Politopia-Methusalem Avatar von wudi
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    46.476
    Danke
    19.142
    Thanked 23.368 Times in 14.918 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Ein Sachse Beitrag anzeigen
    Du hast das mit dem Bremssysten nicht verstanden, das wirkt schon auf Abstand.........wenn es ricchtig eingestellt ist .
    Zwei unterschiedliche Assistenten, einmal ueber Abstandsensoren, dann bei Kollision.

    Und wieso Firmenparkplatz? Der Fahrer nutzt die Lenk und Ruhezeiten optimal aus.







    "Alles was Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen!"
    ( Adenauer)



  8. #818
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.749
    Danke
    251
    Thanked 5.119 Times in 3.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von wudi Beitrag anzeigen
    Der Bremsassistent setzt ein wenn das Fahrzeug auf ein Hinternis faehrt, sprich wenn es bereits geknallt hat. […]
    Rofl… meinst Du nicht, dass es dann ein wenig spät ist, zu bremsen? Der Bremsassistent hat ja wohl nicht die Aufgabe, die Wegstrecke, die ein Unfallbeteiligter nach Stillstand seines Fahrzeugs zum Schadensort zu Fuß zurückzulegen hat, abzukürzen…

  9. #819
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.026
    Danke
    145
    Thanked 854 Times in 678 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von wudi Beitrag anzeigen
    Zwei unterschiedliche Assistenten, einmal ueber Abstandsensoren, dann bei Kollision.

    Und wieso Firmenparkplatz? Der Fahrer nutzt die Lenk und Ruhezeiten optimal aus.
    Der Bericht der Berliner Polizei lautete allerdings anders "der LKW mußte das Firmengelände verlassen, weil sich keine Möglichkeit ergan ihm zu entladen.
    Es ist schon traurig das in Deutschland LKW welche die Lenkzeiten einhalten müssen sich in Seitenstraßen verziehen müssen.

  10. #820
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.381
    Danke
    20.080
    Thanked 15.872 Times in 7.757 Posts

    Standard

    Beamte sollen den Attentäter Anis Amri mehrfach vor Überwachung durch die Ermittlungsbehörden gewarnt haben.

    Berlin. Im Fall des Weihnachtsmarktattentäters Anis Amri soll es weitere schwere Behördenpannen gegeben haben. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, ließen Beamte den Tunesier mehrfach wissen, dass er überwacht wird. Dadurch wurden weitere Islamisten aus Amris Umfeld gewarnt und Ermittlungen des Generalbundesanwalts gefährdet.

    Im Februar 2016 fuhr Amri mit dem Bus von Dortmund nach Berlin. Entgegen der Bitte des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts (LKA) observierte die Berliner Polizei den Gefährder bei der Ankunft nicht verdeckt, sondern nahm ihn mit aufs Präsidium. Bisher unbekannte Ermittlungsakten zeigen die Folgen der verpatzten Aktion. (..)
    Amri warnte daraufhin andere Islamisten.

    Und nach Darstellung eines V-Manns der nordrhein-westfälischen Polizei wurde Amri Ende März 2016 vor Überwachungsmaßnahmen des LKA gewarnt: das habe ihn wegen des Verdachts der Leistungserschleichung im Visier, soll ihm eine Mitarbeiterin der Oberhausener Stadtverwaltung gesteckt haben.
    So zumindest soll es in den Akten stehen. Die Stadt weist das zurück.

    https://www.derwesten.de/politik/bea...212012835.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1169418.html

    Unglaublich!
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Anouk für den nützlichen Beitrag:

    gun0815 (24.09.2017), Konrad (22.09.2017)

  12. #821
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.026
    Danke
    145
    Thanked 854 Times in 678 Posts

    Standard

    Wir lange müssen wir uns den Unsinn der uns erzählt wird über das Versagen der Sicherheitskräfte noch anhören. Ich habe nach all den Verlautbarungen von nicht einer Personalie gehört die bedingt durch die Fehler entlassen wurde und ihre Beamtenstatus verloren hat.
    Da trifft auch wieder mal zu eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus .

  13. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ein Sachse für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (20.10.2017), grimmstone (29.09.2017)

  14. #822
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.151
    Danke
    1.383
    Thanked 1.703 Times in 1.070 Posts

    Standard

    Was soll die beste aller Überwachungen und das dichtest aller Netze zum Ausspähen der Bürger und Verdächtiger eigentlich bewirken, wenn in der Auswertung die besten aller Beweise und Hinweis im administratorischen Kompetenzdickicht aus den Augen verloren werden?

    Fall Anis Amri
    Sonderermittler wirft Behörden haarsträubende Versäumnisse vor


    In seinem Bericht zum Berlin-Anschlag bringt Ex-Bundesanwalt Bruno Jost eklatante Versäumnisse ans Licht. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit" hätte man Anis Amri vor der Tat aus dem Verkehr ziehen können.

  15. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (20.10.2017), gun0815 (13.10.2017)

  16. #823
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.422
    Danke
    1.112
    Thanked 1.368 Times in 1.058 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Was soll die beste aller Überwachungen und das dichtest aller Netze zum Ausspähen der Bürger und Verdächtiger eigentlich bewirken, wenn in der Auswertung die besten aller Beweise und Hinweis im administratorischen Kompetenzdickicht aus den Augen verloren werden?
    Was sind schon ein paar Tote gegen das elementare Recht einiger Auserwählter,
    am Wochenende überwiegend frei zu haben?


    "Alle Observationen beschränken sich auf die Wochentage Montag bis Freitag, und zwar auch in den Wochen, in denen Amri auf Rang 1 der Berliner Gefährder steht. An Wochenenden und Feiertagen finden keine Observationen statt."

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1172571.html


  17. #824
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.151
    Danke
    1.383
    Thanked 1.703 Times in 1.070 Posts

    Standard

    Deine schräge Weltsicht kann nicht einmal mehr verblüffen.
    Du hältst Dich doch für besonders gescheit. Wie kann es dann aber sein, dass Dir selbst nicht einmal die gröbsten Kinken Deiner argumentativen Schieflage auffallen?

    Passen womöglich die grundlegenden Mechanismen der Ursache-Wirkungszusammenhänge im erweiterten Ereignisrahmen nicht in Deinen verkürzten Betrachtungshorizont?
    Geändert von Konrad (13.10.2017 um 08:10 Uhr)

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    Wieben Klas (15.10.2017)

  19. #825
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.026
    Danke
    145
    Thanked 854 Times in 678 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Was soll die beste aller Überwachungen und das dichtest aller Netze zum Ausspähen der Bürger und Verdächtiger eigentlich bewirken, wenn in der Auswertung die besten aller Beweise und Hinweis im administratorischen Kompetenzdickicht aus den Augen verloren werden?
    Nun wollen sie auch noch im neuen Bundestag einen Untersuchungsausschuss !
    Ich vertrete die Ansicht , nicht der u7ntersuchungsausschuss bringt Klarheit , sondern die Beseitigung bis zum Innenminister bringt Zustimmung auch vor den Angehörigen der Opfer.
    Das selbe Spiel wie bei der NSU, wer musst denn nach den vielen Untersuchungsausschüssen gehen ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social