Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 59 von 59 ErsteErste ... 949575859
Ergebnis 871 bis 882 von 882

Thema: Was ist Moral?

  1. #871
    Politopia-Haudegen Avatar von Meinungsbaum
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.849
    Danke
    4.276
    Thanked 1.887 Times in 925 Posts

    Standard Sehenswert ...

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Dr. Volker Sommer, Primatologe, UC, spricht in dem Video "Das Böse in der Affenwelt" über Aspekte zur Entstehung und Verteilung des Verhaltens, das wir unter anderem in Kategorien wie "moralisch" und vielen anderen einordnen und mit unseren menschlichen Attributen versehen, es damit kulturell zuordnen und beschreiben. Vergleichende Soziologie, bezogen auf die Primaten, also unsere genetisch ziemlich engen Verwandten. Sehenswert.
    ... und hörenswert und nachdenkenswert. Ich finde darin enorme Gedankenbilder. Unter anderem die Fortpflanzungsüberlegung Mensch-Menschenaffe und dann ja auch die Rechte daraus folgern zu müssen. Wir haben hier im Forum uns kurz Gedanken um die Rechte von Robotern gemacht. Für ihn ging es jetzt natürlich um die Rechte Tier-Mensch, im Fall einer Fortpflanzung. Ob es nicht längst versucht worden ist? Moral. Hmmm ...


    Frdl. Grüße
    Christiane

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Meinungsbaum für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (05.04.2018)

  3. #872
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.773 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Ich möchte den Faden aus gegebenem Anlass einer Doku, die ich gesehen habe, wiederbeleben.
    Die Anlage der Moral in unseren Genen lässt sich in vielerlei Hinsicht belegen und auf eine ganze Reihe verschiedener Ursachen und Notwendigkeiten zurückführen. Der gesellschaftliche Konsens ist tief in den Erbanlagen verankert, was zu einem nicht unerheblichen Teil auf unser Gehirn zurück geht. Die Größe des menschlichen Gehirns beinhaltet nämlich eine ganze Reihe fundamentaler Implikationen, die sich im Verlauf der Entwicklung auch in unser Verhalten übertragen, bzw darauf ausgewirkt haben und die Weichen stellen, die ganz grundlegend sind.

    Dabei geht es nicht alleine um die Leistungsfähigkeit und die resultierende Intelligenz, sondern auch um die damit einher gehenden Notwendigkeiten.
    Das Gehirn konnte erst so groß werden, nachdem durch positive Selektion der Haarlosen die Nacktheit als Umgebungsvariable der Entwicklung eingezogen ist, denn nur durch die Nacktkeit und die Ausbildung der Kühlsystems des Körpers konnte das Gehirn auch eine derartige Größe annehmen.

    Nacktheit wiederum bedurfte anderer Signalgebung und Lesefähigkeiten des Verhaltens und der Körpersprache. Die Größe des Gehirns und damit des Kopfes erforderte eine relative Frühgeburt, die eine längere und intensivere Pflegenotwendigkeit des Nachwuchses mit sich brachte, was wiederum zu engeren Bande der Familien führte, weil sie deren bedurfte, was wiederum einen Konsens zur längerfristigen Partnerbindung erforderlich machte.

    Dies alles ist im Lauf der Generationen in die Gene "geschrieben" worden und bildet auch heute noch die Grundlagen dessen, was wir als Moral kennen und bezeichnen...

    Hier die unbedingt sehenswerte Doku über ein Experiment zur Nacktheit mit vielen Randnotizen und Hintergrundinformationen: http://www.spiegel.tv/videos/145602-..._source=sponsb
    Geändert von PrometheusXL (13.06.2018 um 17:24 Uhr) Grund: e
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  4. #873
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.034
    Danke
    270
    Thanked 5.304 Times in 3.733 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Ich möchte den Faden aus gegebenem Anlass einer Doku, die ich gesehen habe, wiederbeleben […] Das Gehirn konnte erst so groß werden, nachdem durch positive Selektion der Haarlosen die Nacktheit als Umgebungsvariable der Entwicklung eingezogen ist […]
    Jaja, "lange Haare - kurzer Verstand" galt ja einer unser Vorläufergenerationen schon mal als Lebensweisheit - und so 'ne Hypothese genetisch verankerter Moral fand in diversen Weltanschauungen frenetischen Zuspruch… aber irgendwie sind moralische Idealvorstellungen eines Kollektivs am Ende nie so ganz deckungsgleich mit der individuellen Moral, deren Durchsetzung zeitweilig schwierig sein mag, die der jeweiligen Nachwelt dann aber doch als die Bessere gewertet werden könnte.

    Für die genetisch noch nicht so vollkommene Totalenthaarung gibt's diese Waxing-Studios - wer schön sein will, muss schließlich leiden!

  5. #874
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.773 Times in 8.684 Posts

    Standard



    Nun, ich gehe davon aus, dass deine Harre nicht bis zum Boden reichen, obwohl ...

    ... Du offenbar zu denen gehörst, die meinen, nichts mehr dazu lernen zu müssen, denn Du weisst ja bereits alles...
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  6. #875
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.034
    Danke
    270
    Thanked 5.304 Times in 3.733 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    […] ein durchaus nahe liegender Gedanke ist […]
    […] natürlich auch jener, dass die Gegner des Pelz-Tragens sich ja stets moralisch überlegen wähnen! Wenn das der Frühmensch geahnt hätte!

  7. #876
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.802
    Danke
    2.839
    Thanked 5.838 Times in 3.009 Posts

    Standard

    Wir können die Gene bemühen, um stichhaltige Argumente herzuleiten, dass auch sie Moral, oder besser, die Fähigkeit zur Moral überliefern. Mindestens ebenso richtig ist, dass Moral und ethisches Verhalten zwingendes Ergebnis von Vernunft sind.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  8. #877
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.773 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    […] natürlich auch jener, dass die Gegner des Pelz-Tragens sich ja stets moralisch überlegen wähnen! Wenn das der Frühmensch geahnt hätte!
    Es wird zwar nicht besser, aber deutlicher, worin der unterschied zwischen den einen und den anderen liegt...
    Geändert von PrometheusXL (13.06.2018 um 16:18 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  9. #878
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.773 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    Wir können die Gene bemühen, um stichhaltige Argumente herzuleiten, dass auch sie Moral, oder besser, die Fähigkeit zur Moral überliefern. Mindestens ebenso richtig ist, dass Moral und ethisches Verhalten zwingendes Ergebnis von Vernunft sind.

    Die Anlage" zur Moral ist ja nicht das Endprodukt, und darum, das zu behaupten, geht es auch nicht, ging es nie.
    Es bestand die Frage, ob Moral ein Selektionsmerkmal der Evolution sein kann, weil diejenigen, die sich moralischer - im Sinne der besseren Überlebenmöglichkeiten in und mit der Gruppe - verhalten, diese Anlage an den Nachwuchs weiter gegeben haben.

    Das bezieht sich ja nicht nur auf den Menschen alleine. Moral ist nicht zwingend unmittelbar an die Vernunft gekoppelt, sondern dient dem angepassten Verhalten im Sinne des Sozialverhaltens, um den Zusammenhalt zu stärken und damit Überlebensfähiger in dieser Gemeinschaft zu sein. Und als Gemeinschaft als Ganzes.
    Dass es eine Moral, auch Scham bei Verstoß, "Schuld"-Bewusstsein, beim ertappt werden, Strafen für Verstöße, usw gibt, dafür liefert die uns umgebende Natur diverse Hinweise aus dem Reich der Säugetiere und auch anderswo.

    Wir Menschen geben der Moral einen zusätzlichen ethischen und humanistischen Sinn, weiten auf Verhaltensnormen und Modeerscheinungen aus, weil wir es können. Und weil wir gerne an unserer Vormachtstellung und den dazu gehörenden Alleinstellungsmerkmalen der Einzigartigkeit im Gefüge polieren. Nicht, weil wir es müssen...
    Insoweit spielt die "Vernunft" - was ausdifferenziert werden könnte - selbstredend eine Rolle. Ich bezweifle allerdings, dass die Vernunft die Quelle ist. Meiner Lesart nach ist sie vielmehr die Interpretationsinstanz und Weiterentwicklungswerkstatt der bereits geschriebenen Codierungen.
    Geändert von PrometheusXL (13.06.2018 um 17:27 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu PrometheusXL für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (13.06.2018)

  11. #879
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.034
    Danke
    270
    Thanked 5.304 Times in 3.733 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    Wir können die Gene bemühen, um stichhaltige Argumente herzuleiten, dass auch sie Moral, oder besser, die Fähigkeit zur Moral überliefern. […]
    Dieser Versuch wurde doch in der Putzerfisch-Phase des Threads bereits vorgenommen… Prom meint doch jetzt, nach einem Spiegel-TV-Beitrag, es sei alles ganz anders, und die Abstoßung der Körperbehaarung sei Kern der menschlichen Moral. Derselben Ansicht ist übrigens auch die Pornoindustrie, deren Spuren im menschlichen Genom auch noch nicht 100%ig entschlüsselt ist.

  12. #880
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.773 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Ausgereifte Lesekompetenzen hülfen dabei, viele Verständnisprobleme proaktiv gar nicht erst entstehen zu lassen...
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  13. #881
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.166
    Danke
    4.315
    Thanked 4.929 Times in 2.836 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    Wir können die Gene bemühen, um stichhaltige Argumente herzuleiten, dass auch sie Moral, oder besser, die Fähigkeit zur Moral überliefern. Mindestens ebenso richtig ist, dass Moral und ethisches Verhalten zwingendes Ergebnis von Vernunft sind.
    Das würde erklären, dass es in hominiden Gesellschaften immer Hierarchien gibt, denn Vernunft ist nicht jedem Individuum gegeben und müsste durch Vernunft leitender Individuen ersetzt werden.

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Prom meint doch jetzt, nach einem Spiegel-TV-Beitrag, es sei alles ganz anders, und die Abstoßung der Körperbehaarung sei Kern der menschlichen Moral.
    Wie bitte? Hast Du nicht was verwechselt? Oder ist es so wie schon in früheren Beiträgen, dass Du den Moral-Begriff sehr viel enger an - sagen wir - viktorianische Verhaltensmuster anlehnst und nicht verstehst, dass es hier um Biologie, um Entwicklung geht?

    Derselben Ansicht ist übrigens auch die Pornoindustrie, deren Spuren im menschlichen Genom auch noch nicht 100%ig entschlüsselt ist.
    Uiii, Substi voller Pep!
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  14. #882
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.773 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Im Moralfred ausgerechnet die Pornoindustrie als Zeugen zu benennen, ist ... immerhin ... sportlich...
    Geändert von PrometheusXL (15.06.2018 um 18:20 Uhr) Grund: u
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu PrometheusXL für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (14.06.2018)

Seite 59 von 59 ErsteErste ... 949575859

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.