Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 42 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 616

Thema: Russophobie

  1. #1
    Märzkämpfer Avatar von grimmstone
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Mansfelder Land
    Beiträge
    3.044
    Danke
    1.860
    Thanked 1.520 Times in 1.004 Posts

    Standard Russophobie

    Wie die SZ nun mitteilt, ist nichts dran an einer russischen Desinformationskampagne.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/g...tins-1.3365839

    Einen Bericht, wie denn BND, VS und wer weiß noch, zu diesem Schluss kommt, gibt es nicht.
    Dieser würde vermutlich beinhalten, dass man bewusst russische und andere Journalisten überwacht hat.
    Dass alles natürlich in "Maaßen".
    Mielke sagte: Ich liebe euch alle.
    Es gibt wohl nur wenige Tiere, die uns für Menschen halten.
    Alfred Brehm

  2. #2
    Salonprolet Avatar von dieterbruno
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.812
    Danke
    560
    Thanked 1.645 Times in 826 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    Wie die SZ nun mitteilt, ist nichts dran an einer russischen Desinformationskampagne.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/g...tins-1.3365839

    Einen Bericht, wie denn BND, VS und wer weiß noch, zu diesem Schluss kommt, gibt es nicht.
    Dieser würde vermutlich beinhalten, dass man bewusst russische und andere Journalisten überwacht hat.
    Dass alles natürlich in "Maaßen".
    Mielke sagte: Ich liebe euch alle.
    Evtl. haben sie ja noch garnicht angefangen in den Wahlkampf einzugreifen. Wie man weiß halte ich von Herrn Putin nicht viel. Aber dass jetzt massiv in die BTW eingegriffen wird von außen? Das glaube ich nicht. Dass Parteien über Bots versuchen zu manipulieren, das halte ich dagegen für wahrscheinlicher.
    Ich kam, sah -und ging wieder.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu dieterbruno für den nützlichen Beitrag:

    Anakoluth (11.02.2017)

  4. #3
    Mensch :-) Avatar von Diogena
    Registriert seit
    02.02.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.241
    Danke
    717
    Thanked 820 Times in 479 Posts

    Standard

    Um mich mit Bots herumärgern zu müssen, muss ich nicht nach Russland gehen. Die werden uns hierzulande vermutlich auch zu schaffen machen.

    Ich finde solche Gerüchte immer mühsam und sie bringen ja nichts. Gesundes Misstrauen und die Frage "Cui bono?" (wem nützt es?) halte ich da für die beste Methode, um einigermaßen den Durchblick zu behalten. Putin hat wie jeder Regierungschef "Schwächen" (nennen wir es mal so), aber er ist deswegen nicht per se der Böse. Gerade mit "cui bono" kann man auch bei uns genug "wundelriche" Sachen finden .....
    "Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten." George Bernard Shaw

  5. #4
    Salonprolet Avatar von dieterbruno
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.812
    Danke
    560
    Thanked 1.645 Times in 826 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogena Beitrag anzeigen
    Um mich mit Bots herumärgern zu müssen, muss ich nicht nach Russland gehen. Die werden uns hierzulande vermutlich auch zu schaffen machen.

    Ich finde solche Gerüchte immer mühsam und sie bringen ja nichts. Gesundes Misstrauen und die Frage "Cui bono?" (wem nützt es?) halte ich da für die beste Methode, um einigermaßen den Durchblick zu behalten. Putin hat wie jeder Regierungschef "Schwächen" (nennen wir es mal so), aber er ist deswegen nicht per se der Böse. Gerade mit "cui bono" kann man auch bei uns genug "wundelriche" Sachen finden .....
    Richtig, man muss sich nur hier im Lande umschauen und man wird fündig.

    Schwächen hat der Herr Putin, man sieht es daran dass ab und an unbequeme Leute ins Jenseits wechseln oder termingerecht verurteilt werden damit sie nicht für Wahlen kandidieren können. Aber Putin = böse? Niemals! :wink5:
    Ich kam, sah -und ging wieder.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu dieterbruno für den nützlichen Beitrag:

    Durch Blick (09.02.2017)

  7. #5
    Politopia-Urgestein Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.664
    Danke
    20.528
    Thanked 14.410 Times in 8.407 Posts

    Standard

    Jahrelange Einmischung von westlichen Diensten und NGOs waren nie bis selten Themen seriöser Diskussionen. Immer gern als VT abgeschmettert und belächelt. Selbst die Subversionen, die uns auf einem silbernen Tablett serviert wurden, wurde hier klein geredet und ins Lächerliche gezogen (Gladio). Wenn jetzt also jemand alternative Fakten über russische Regierungsaufträge zur subversiven Beeinflussung verbreitet, dann geht das Geschrei los.

    Seid ihr eigentlich alle noch ganz dicht? Und wenn es so wäre, dann reden wir hier von Gleichberechtigung! Warum sollen das Russen nicht dürfen? Und warum soll es schlimmer sein, als die Einmischung der USA? Wo ist das sachliche Argument?

    Die Strategien östlicher und westlicher Dienste unterscheiden sich massiv. Warum sollten dann beide das gleiche tun? :wink5:
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  8. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    Diogena (10.02.2017), Durch Blick (09.02.2017), grauer kater (09.02.2017)

  9. #6
    Salonprolet Avatar von dieterbruno
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.812
    Danke
    560
    Thanked 1.645 Times in 826 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    Die Strategien östlicher und westlicher Dienste unterscheiden sich massiv.
    Sehr richtig. Die einen arbeiten von Osten, die anderen von Westen. Das ist ein fundamentaler Unterschied
    Ich kam, sah -und ging wieder.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu dieterbruno für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Helmbrech (10.02.2017)

  11. #7
    Politopia-Urgestein Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.664
    Danke
    20.528
    Thanked 14.410 Times in 8.407 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von dieterbruno Beitrag anzeigen
    Sehr richtig. Die einen arbeiten von Osten, die anderen von Westen. Das ist ein fundamentaler Unterschied
    Ja, schon mal diese Ausrichtung ist ein gewaltiger Unterschied.

    .....is aber einfacher. Westliche Dienste haben nach 45 ihre Strategie an der von Gehlen ausgerichtet. Seine Erfahrungen mit der Strategie der Partisanen aus dem 2.WK wurde einfach übernommen und in Friedenszeiten angewandt. Nur war es aber eine Strategie, die im Krieg, für den Krieg gemacht war. Also aggressiv dem Gegner gegenüber.
    Solch Ausrichtung ist in Friedenszeiten aber nicht notwendig....leider aber sehr effektiv. Dumm ist sie, wenn es ans Licht kommt, weil sie in ihrer Art gegen jeden Grundsatz der Nachkriegs-Demokratien verstößt.

    Die Russen haben nach dem Krieg die Strategien angepasst und sich größtenteils auf Informationsbeschaffung und ausgelagerter Propaganda beschränkt. Klar war die eine oder andere Tötung auch dabei. Soll auch nicht heißen, dass ich hier etwas verharmlose oder verteidigen will. Mir gehts um das Verstehen. Wenn jetzt so massiv in eine Richtung gezeigt wird, dann gehe ich davon aus, dass alle in die Richtung schauen sollen, während in der anderen Richtung grad eine kleine oder große Sauerei passiert. ....ein klassischer Kansas City Shuffle...?
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  12. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    Durch Blick (09.02.2017), grauer kater (10.02.2017), Rainer Helmbrech (10.02.2017)

  13. #8
    Depp vom Dienst Avatar von Durch Blick
    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    1.775
    Danke
    3.088
    Thanked 1.900 Times in 952 Posts

    Standard

    Danke @gun0815: https://www.zdf.de/dokumentation/zdf...krieg-100.htm

    Gestern kam ein Bericht über einen russischen Spionagemenschen der aus dem Nähkästchen geplaudert hat.
    Es war eine Reportage, die haben sich mit dem Überläufer mehrmals getroffen und sind auch um Aussagen zu überprüfen in die USA gefahren, ebenfalls haben Gespräche mit dem Verfassungsschutzchef zum Thema stattgefunden.
    Der Überläufer war ein hohes Tier im Inlandsgeheimdienst von Russland, hat sogar ein Gruppenbild von der Chefetage gezeigt auf der ist er ebenfalls drauf.
    Kernaussage Russland befindet sich im Krieg und versucht den Westen mit allen Mitteln zu destabilisieren. Finnland hat das auch schon heftig zu spüren bekommen wie in der Dokumentation zu sehen war.
    Die Pro-Russland Demos in Deutschland waren von russischen Spionen organisiert zum Zwecke der Propaganda und Destabilisierung. Das sind sunitische Tschetschenen die als Flüchtlinge mit Legenden eingeschleust wurden. Teilweise inzwischen schon mit deutschem Pass versehen von der Bundesrepublik Deutschland.
    Das BAMF ist ein Saftladen, die peilen rein gar nichts. Da Fahren angeblich verfolgte sogar regelmäßig zurück in die Heimat, dies fällt keinem auf, obwohl die das im Fernsehen auch noch öffentlich zugeben.
    Gut ist es nun aber eine sachliche Information zum Geschehen bekommen zu haben ohne das jetzt wieder mal die VT-Keule geschwungen werden kann, das sind harte Fakten die von einem Insider präsentiert wurden.

    Das bedeutet dann wohl noch kritischer mit den Nachrichten um zu gehen und noch mehr und genauer zu recherchieren um sich ein Bild zum realen geschehen machen zu können. Da werden wohl die kalten Krieger aus dem Westen auch nicht untätig sein, wie mich das ankotzt. War nicht all zu lange friedlicher in Europa.
    Warum nur immer wieder solche Leute an die Schalthebel kommen die im Wahn leben ein Reich zurück erobern zu müssen?
    Warum nur finden die immer genug die ihnen hinter her laufen und in den Sattel helfen?
    Sind die meisten wirklich so blöde?
    Geändert von Durch Blick (09.02.2017 um 20:35 Uhr)
    Leben und Leben lassen

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Durch Blick für den nützlichen Beitrag:

    Yves (09.02.2017)

  15. #9
    Märzkämpfer Avatar von grimmstone
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Mansfelder Land
    Beiträge
    3.044
    Danke
    1.860
    Thanked 1.520 Times in 1.004 Posts

    Standard

    http://www.tagesschau.de/inland/deut...sland-101.html

    Zitat:
    "Wir haben keine Smoking Gun gefunden", heißt es in Regierungskreisen. Deswegen wurden auch ursprüngliche Pläne aufgegeben, die als geheime Verschlusssache eingestufte Untersuchung teilweise zu veröffentlichen. Einen solchen Beweis hätte die Regierung gern präsentiert, um Russland vor weiteren Versuchen dieser Art zu warnen. "Wir hätten gern die gelbe Karte gezogen", sagt ein Sicherheitsexperte. Doch angesichts der fehlenden Beweise sei eine Veröffentlichung des 50-seitigen Geheimdienstpapiers nicht sinnvoll. Dies hätte das ohnehin angespannte Verhältnis zu Russland nur noch weiter belastet."

    Fehlende Beweise belasten.... wen?
    Es gibt wohl nur wenige Tiere, die uns für Menschen halten.
    Alfred Brehm

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu grimmstone für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (10.02.2017)

  17. #10
    Depp vom Dienst Avatar von Durch Blick
    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    1.775
    Danke
    3.088
    Thanked 1.900 Times in 952 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    http://www.tagesschau.de/inland/deut...sland-101.html

    ...

    Fehlende Beweise belasten.... wen?
    Wegen fehlenden Beweisen kloppe ich mich bei diesem Thema mit Sicherheit nicht herum. Ich schau mir an was plausibel ist und was nicht und mache mir meine Gedanken dazu. Sollen sich doch zukünftige Historiker in Archiven zum Affen suchen um Leuten dann stichhaltige Beweise zu präsentieren.
    Wer so argumentiert wie du möchte was ... erreichen?
    Ach ja... siehe Titel Russophobie ... Wohl ein Hacker aus Moskau für Sympathiepflege?
    Leben und Leben lassen

  18. #11
    Mensch :-) Avatar von Diogena
    Registriert seit
    02.02.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.241
    Danke
    717
    Thanked 820 Times in 479 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von dieterbruno Beitrag anzeigen
    Aber Putin = böse? Niemals! :wink5:
    Per se böse, sagte ich :wink5: Er hat für Russland ja auch durchaus was erreicht. Das heiligt nicht die Mittel, macht das Bild aber anstatt tiefschwarz halt zu einer Melange.

    Und wie gun ganz richtig sagt: Auch wir sind nicht die rein Weißen.
    "Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten." George Bernard Shaw

  19. Folgender Benutzer sagt Danke zu Diogena für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Helmbrech (10.02.2017)

  20. #12
    Politopia-Haudegen Avatar von Rainer Helmbrech
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    2.745
    Danke
    3.089
    Thanked 2.748 Times in 1.358 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Durch Blick Beitrag anzeigen
    Danke @gun0815: https://www.zdf.de/dokumentation/zdf...krieg-100.htm

    .................
    Warum nur finden die immer genug die ihnen hinter her laufen und in den Sattel helfen?
    Sind die meisten wirklich so blöde?
    JA!

    Ich möchte das aber auch begründen: Aber auch der Trumpf kann als Beweis dienen, Alle großen Potentaten hatten eine große Gefolgschaft, die wie, die Geschichte zeigte, sie stellten die größte Zahl der Opfer.

    Die Patentante meiner Frau, eine glühende Verehrerin Adolfs, hat sich 5-6 Tage nach der Kapitulation aufgehängt. Sie hatte nix auf dem Kerbholz, sie wollte nur treu sein.

    MfG. Rainer

  21. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Rainer Helmbrech für den nützlichen Beitrag:

    Durch Blick (10.02.2017), grauer kater (10.02.2017)

  22. #13
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    6.344
    Danke
    3.509
    Thanked 4.646 Times in 2.653 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    Fehlende Beweise belasten.... wen?
    Niemanden. Sie belasten auch nicht im Zusmmenhang mit reinen Vermutungen, die als solche kenntlich sind, sondern nur im Zusammenhang mit Behauptungen.

    Zitat Zitat von Diogena Beitrag anzeigen
    Per se böse, sagte ich :wink5: Er hat für Russland ja auch durchaus was erreicht. Das heiligt nicht die Mittel, macht das Bild aber anstatt tiefschwarz halt zu einer Melange.

    Und wie gun ganz richtig sagt: Auch wir sind nicht die rein Weißen.
    Das ist niemand, besonders "Staatenlenker" nicht. Deshalb halte ich es für verfehlt, dem dunkelgrauen Bild anderer immer mit frommem Säuseln das befleckte Bild von sich selbst gegenüberzustellen. Damit macht man sich unnötig klein und tut so, als gäbe es keine Abstufungen.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  23. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu ArgoNaut für den nützlichen Beitrag:

    Durch Blick (10.02.2017), Rainer Helmbrech (10.02.2017), Yves (10.02.2017)

  24. #14
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.406
    Danke
    20.108
    Thanked 15.907 Times in 7.777 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Durch Blick Beitrag anzeigen
    Wegen fehlenden Beweisen kloppe ich mich bei diesem Thema mit Sicherheit nicht herum. Ich schau mir an was plausibel ist und was nicht und mache mir meine Gedanken dazu. Sollen sich doch zukünftige Historiker in Archiven zum Affen suchen um Leuten dann stichhaltige Beweise zu präsentieren.
    Wer so argumentiert wie du möchte was ... erreichen?
    Ach ja... siehe Titel Russophobie ... Wohl ein Hacker aus Moskau für Sympathiepflege?
    Ach was, viel zu aufwendig, man braucht doch bloß die "richtigen" Parteien, Medien usw. zu sponsern..
    fertig ist die rechtsextrem-linke Querfront.

    Und Fans der Szene machen's halt für Geld oder aus Idealismus.

    Die Meldungen über russische Kredite für die Front haben die Franzosen aufhorchen lassen. Zwischen zehn und 40 Millionen Euro sollen es sein. Le Pen-Vater und Tochter begründen das damit, dass es eine „abgestimmte Weigerung der europäischen Banken“ gebe, die FN zu finanzieren. Dunkle Kräfte wollten der neuen Volkspartei auf unfaire Weise Steine in den Weg legen. Da müsse sie sich notgedrungen nach anderen Quellen umsehen.
    Doch ausgerechnet der Schatzmeister Wallerand de Saint-Juste stellt es ganz anders dar: „Es gibt kein Komplott“, sagt er dem Handelsblatt. „Ich war schon sehr weit in Verhandlungen mit einer italienischen Bank, im letzten Moment hat die zurückgezuckt, weil ihr das Geschäft zu kompliziert war.“ Die Banken scheuten es, Parteien zu finanzieren, das sei ihnen zu riskant. Zehn Millionen habe er von russischen Banken bekommen, 40 Millionen sei die Gesamtsumme, die die Partei mit Blick auf die Wahlen 2017 wohl brauche.
    http://www.handelsblatt.com/politik/...1054666-4.html

    Btw, keine "Smoking Gun" zu finden, lässt lediglich welchen Rückschluss zu?

    Genau: dass wenigstens noch Hacker ihr Handwerk beherrschen. Falls es sie überhaupt gibt. In Russland gibt's bekanntlich gar keine, niiiieee!
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  25. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Anouk für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (10.02.2017), Durch Blick (10.02.2017)

  26. #15
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.453
    Danke
    1.117
    Thanked 1.380 Times in 1.065 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogena Beitrag anzeigen
    Per se böse, sagte ich :wink5: Er hat für Russland ja auch durchaus was erreicht. Das heiligt nicht die Mittel, macht das Bild aber anstatt tiefschwarz halt zu einer Melange.

    Und wie gun ganz richtig sagt: Auch wir sind nicht die rein Weißen.

    Wir haben nur einen nervösen Zeigefinger.


Seite 1 von 42 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social