Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 82

Thema: Placebo

  1. #1
    Useraccount gelöscht
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.527
    Danke
    1.121
    Thanked 1.386 Times in 1.071 Posts

    Standard Placebo

    https://de.wikipedia.org/wiki/Placebo

    Ein interessantes Thema, wie ich finde. Hattet Ihr schon einmal Placebo-Effekte selbst erlebt, subjektiv gefühlt oder in echt?

    Interessant finde ich, dass selbst bei Therapien, bei denen man glaubt, dass diese formell einen wissenschaftlich erklärbaren Nutzen haben, Placebo-Mechanismen auftreten. Klassischer Fall ist das berühmte Medikament Aspirin, bei dem man feststellen konnte, dass viele Probanden nach der Einnahme von Aspirin schon eine schmerzstillende Wirkung hatten, bevor das Medikament im Blut aufgelöst war und eigentlich noch gar nicht wirken konnte.

  2. #2
    Politopia-Haudegen Avatar von Meinungsbaum
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.897
    Danke
    4.297
    Thanked 1.912 Times in 945 Posts

    Standard

    Das, finde ich, wird ganz interessant sein, zu beobachten, wie dies der sogen. künstlichen Intelligenz beigebracht wird, die ja durch Datensammelei (noch nur) erarbeitet wird. Wie man es der künstlichen Intelligenz beibringt. Auch den Glauben ansich.

    Ersteinmal als Kurzreaktion meinerseits.

    Frdl. Grüße
    Christiane

  3. #3
    Useraccount gelöscht
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.527
    Danke
    1.121
    Thanked 1.386 Times in 1.071 Posts

    Standard

    Wenn man einmal den Sonderfall der Chirurgie außen vor lässt,
    dann können Placebo-Effekte, genauso wie therapeutische Heilungseffekte,
    eigentlich nur dort eintreten, wo der menschliche Organismus ohnehin einen
    natürlichen Selbstheilungsmechanismus hat,
    der aber möglicherweise derzeit nicht so ganz funktioniert.

    Dass vor allem im Bereich der Schmerzbekämpfung solche Methoden wirksam werden,
    überrascht deshalb nicht wirklich. In manchen Regionen Asiens benutzt man zur Betäubung
    vor chirurgischen Eingriffen Akupunktur.

    Auch der Schock, der beim Menschen nach einem Unfall oder einer plötzlichen Verletzung
    eintritt, bewegt im Gehirn schmerzstillende Effekte.

    Manche Insekten haben beispielsweise die Fähigkeit, dass abgetrennte Glieder von selbst wieder nachwachsen.
    Beim Menschen gibt es diese selbstheilende Fähigkeit nicht, weshalb man nur mit chirurgischen Methoden
    nachhelfen kann. Auch ein noch so intensiver Placebo-Effekt kann nicht das Nachwachsen eines abgetrennten
    Glieds bewegen. Die Frage, die sich stellt, ist, ob das, was wir mit Placebo bezeichnen und oft sogar
    verächtlich machen, am Ende nicht Therapie ist und nicht Scheintherapie.

  4. #4
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.681
    Danke
    2.052
    Thanked 2.505 Times in 1.578 Posts

    Standard

    Das Thema hat es verdient, sauber sortiert und differenziert behandelt und diskutiert zu werden.
    Wenn aber bereits zum Auftakt die verschiedensten Sachverhalte in einem großen Topf verrührt und mit dem Etikett versehen werden, dass es sich bei all diesen unterschiedlichsten Fällen und Details um Aspekte handelt, die etwas mit dem Placebo-Effekt zu tun haben, wo dann überhaupt anfangen?

    Die Wirkung hängt eng mit dem Aufbau des Nervensystems und den komplexen vegetativen Verknüpfungen zusammen.
    Zunächst muss unterschieden werden, ob eine Reaktion rein körperlich, also aus dem vegetativen, ungesteuerten Prozessen heraus inintalisiert wird (sympathisch/parasymphatisch), wie beispielsweise die Schock-Reaktion, die das Blut aus den Extremitäten pumpt, um die Grundversorgung der lebenswichtigen Organe und des Gehirns sicher zu stellen.
    Oder ob es sich um eine Reaktion handelt, die durch den Verstand induziert werden kann, der die Vortäuschung einer (vorgeblich) heilenden Wirkung durch ein Medikament zum Inhalt hat.
    Der Glaube (die Suggestion einer) an die Wirkung löst im Fall des Gelingens der Vortäuschung eine Kette von Ausschüttungen von Botenstoffen und Hormonen und elektrischen Impulsen aus.
    Das zeigt, in welchem Ausmaß der Placebo-Effect (die Selbssuggestion) die Macht des Verstandes über den Körper zu aktivieren imstande ist.
    In Indien können sich Fakire Eisenstangen durch die Wangen bohren und Gewichte daran befestigen, nachdem sie sich darauf mental vorbereitet haben. Im Volksmund wird der Zustand, der durch die Meditation erreicht wird, als "Trance" beschrieben. Das verblüffende daran is: bei den Meistern dieser Kunst fließt kein Tropfen Blut und es beiben nach Entfernen der Stangen aus dem durchbohrten Gesicht keine Narben zurück. Der Geist dieser Menschen beherrscht deren Körper nahezu vollkommen.
    Diese Potenziale der Selbstsuggestion, resp. des Glaubens, machen sich unter anderem auch Placebos zunutze.
    Geändert von Konrad (18.02.2017 um 22:00 Uhr) Grund: e

  5. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    A0048 (18.02.2017), ArgoNaut (21.02.2017), Müllers Esel (18.02.2017)

  6. #5
    Useraccount gelöscht
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.527
    Danke
    1.121
    Thanked 1.386 Times in 1.071 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Das Thema hat es verdient, sauber sortiert und differenziert behandelt und diskutiert zu werden.
    Wenn aber bereits zum Auftakt die verschiedensten Sachverhalte in einem großen Topf verrührt und mit dem Etikett versehen werden, dass es sich bei all diesen unterschiedlichsten Fällen und Details um Aspekte handelt, die etwas mit dem Placebo-Effekt zu tun haben, wo dann überhaupt anfangen?
    Ich hatte ja naiverweise gehofft, dass wenigstens einmal in der Historie von politopia ein Thema
    nicht gleich zu Beginn in selbstverliebterweise von einem User zu indiekten Angriffen auf den Threadersteller
    missbraucht und damit auf Abwege gebracht wird, habe mich aber anscheinend geirrt.


  7. #6
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.681
    Danke
    2.052
    Thanked 2.505 Times in 1.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam Beitrag anzeigen
    [...] ein Thema [...] missbraucht und damit auf Abwege gebracht wird [...].
    Angesichts meiner Antwort ein absurder Vorwurf.
    Warum reagieren Sie derart gereizt auf berechtigte Kritik an Ihrer inhaltlichen Arbeit?
    Machen Sie es besser, dann erübrigt sich diese.

    Falls Sie zum Ausdruck bringen wollen, dass Sie den inhaltlichen und qualitativen Takt vorgeben und alle Teilnehmer an "Ihrem" Thema mindestens einen Quant unterhalb dieser von Ihrer Vorkenntnis determinierten Messlatte bleiben müssen, werden Sie selten das Vergnügen haben, etwas dazu lernen zu können. Sofern Sie damit zufrieden sind, sei Ihnen das unbenommen.

    Wer ein Thema in einem Dskussionsforum öffnet, muss damit rechnen, dass Schwächen, offensichtlich falsche und krude Standpunkte, sachlich unrichtige Darstellungen und Fehler von Menschen, die etwas mehr über das Thema wissen, ins Licht gerückt und richtig gestellt werden.

    Das wundert Sie? Das wiederum wundert mich.
    Nutzen Sie doch einfach Ihre überragende Intelligenz.
    Geändert von Konrad (18.02.2017 um 17:06 Uhr) Grund: Absatz

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    Müllers Esel (18.02.2017)

  9. #7
    Politopia-Haudegen Avatar von Meinungsbaum
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.897
    Danke
    4.297
    Thanked 1.912 Times in 945 Posts

    Standard

    Placebo heißt ja, ich erhalte eine Pille o. ä., die ich einnehme und von der ich annehme, dass sie Arznei ist. Also eigentlich doch wirklich eine reine Glaubenssache an die herkömmliche Schulmedizin.

    Frdl. Güße
    Christiane

  10. #8
    BANNED
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    6.949
    Danke
    2.798
    Thanked 1.518 Times in 1.164 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Warum reagieren Sie derart gereizt auf berechtigte Kritik an Ihrer inhaltlichen Arbeit?
    Überdenken und - wie war das? - "reflektieren" ! Sie doch mal Ihre arrogante Aussage: Ihre sogenannt "berechtigte" Kritik, und Ihren Vorwurf es "besser zu machen", so soll die/der widersprechende User(in). Sie natürlich nicht. Nein..., Sie haben nichts zu bessern.., natürlich nicht. Sie sind schon perfekt aufgestellt. Toll! Geil.
    Geändert von Yves (18.02.2017 um 22:27 Uhr)

  11. #9
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.681
    Danke
    2.052
    Thanked 2.505 Times in 1.578 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Meinungsbaum Beitrag anzeigen
    Placebo heißt ja, ich erhalte eine Pille o. ä., die ich einnehme und von der ich annehme, dass sie Arznei ist. Also eigentlich doch wirklich eine reine Glaubenssache an die herkömmliche Schulmedizin.

    Frdl. Güße
    Christiane
    Genau. Glaubenssache. Doch was genau ist der wirksame Glaube und wie wirkt er?
    Glaube im Allgemeinen ist die Annahme der Einflussnahme von Wunsch und Imagination auf das Dasein.
    Diese Einbildung führt beim Placebo-Effekt zu Wirkung. Der Verstand beeinflusst offenbar die vegetativen Abläufe.

    Ob Glaube an Schulmedizin, Schamanentum, Reliquien oder eine Pille.
    Es handelt sich stets nur um Mittel zum Zweck, an denen der Glaube sich fest macht, sich fokussiert.
    Es sind auch Fälle belegt, dass Krebs ohne ersichtlichen Grund oder Therapie einfach verschwunden ist.
    Das wird unter dem Oberbegriff Spontanheilung geführt.
    Diese weitgehend noch unbekannten Wirkmechanismen und -zusammenhänge sind interessante Felder der Forschung.
    Geändert von Konrad (18.02.2017 um 22:24 Uhr)

  12. #10
    BANNED
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    6.949
    Danke
    2.798
    Thanked 1.518 Times in 1.164 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Meinungsbaum Beitrag anzeigen
    Placebo heißt ja, ich erhalte eine Pille o. ä., die ich einnehme und von der ich annehme, dass sie Arznei ist. Also eigentlich doch wirklich eine reine Glaubenssache an die herkömmliche Schulmedizin.

    Frdl. Güße
    Christiane
    Korrekt. Zuweilen und außerhalb medizinisch ernster Indikationen ist auch ein subjektiv-psycholgischer Selbstheilungsglaube hilfreich, solange ein solcher ärztlich überwacht bleibt.

  13. #11
    BANNED
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    6.949
    Danke
    2.798
    Thanked 1.518 Times in 1.164 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Yves Beitrag anzeigen
    Korrekt. Zuweilen und außerhalb medizinisch ernster Indikationen ist auch ein subjektiv-psycholgischer Selbstheilungsglaube hilfreich, solange ein solcher ärztlich überwacht bleibt.

    Es gilt ja auch das Sprichwort: "in einem gesunden Körper ruht ein gesunder Geist". Weniger bekannt ist der zutreffende Umstand, dass das auch umgekehrt gilt, natürlich in gewissen Grenzen beschränkt, in beiderseitiger Hinsicht.

  14. #12
    Sonderschüler
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    fast in Holland
    Beiträge
    19.775
    Danke
    8.080
    Thanked 17.124 Times in 8.783 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja naiverweise gehofft, dass wenigstens einmal in der Historie von politopia ein Thema
    nicht gleich zu Beginn in selbstverliebterweise von einem User zu indiekten Angriffen auf den Threadersteller
    missbraucht und damit auf Abwege gebracht wird, habe mich aber anscheinend geirrt.
    Du könntest mit einem Placebo dagegen wirken.

  15. #13
    Sonderschüler
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    fast in Holland
    Beiträge
    19.775
    Danke
    8.080
    Thanked 17.124 Times in 8.783 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Yves Beitrag anzeigen
    .-.... Zuweilen und außerhalb medizinisch ernster Indikationen ist auch ein subjektiv-psycholgischer Selbstheilungsglaube hilfreich, solange ein solcher ärztlich überwacht bleibt.
    Wie muss man sich das vorstellen, dass ein Arzt das überwachen könnte? Was heißt "subjektiv-psychologisch"?

  16. #14
    BANNED
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    6.949
    Danke
    2.798
    Thanked 1.518 Times in 1.164 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Müllers Esel Beitrag anzeigen
    Wie muss man sich das vorstellen, dass ein Arzt das überwachen könnte? Was heißt "subjektiv-psychologisch"?
    Sie sind derart schlecht im Bilde, was ärztlich möglich ist, auch unter zu Hilfenahme von Placebo-Gabe in speziellen Fällen. Machen Sie sich selbst schlau, das ist nicht meine Aufgabe und Ihre Abneigung lädt mich auch nicht annähernd dazu ein, Ihnen dahingehend auf die Sprünge zu helfen. Wobei das so banal wäre. :rolleyes:

  17. #15
    BANNED
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    6.949
    Danke
    2.798
    Thanked 1.518 Times in 1.164 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Müllers Esel Beitrag anzeigen
    Du könntest mit einem Placebo dagegen wirken.
    Editiert, weil AH.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.