Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 40 von 41 ErsteErste ... 3038394041 LetzteLetzte
Ergebnis 586 bis 600 von 605

Thema: Welchen persönlichen und gesellschaftlichen Wert hat Kultur?

  1. #586
    Account deaktiviert
    Registriert seit
    15.06.2018
    Beiträge
    12
    Danke
    3
    Thanked 18 Times in 10 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Kann mir gestohlen bleiben. ich habe mir immer vergnüglich vorgestellt, dass sich der Jo im kleinen Kreis ins Fäustchen lacht, über die Dämlacke, die sich sein Fett und Altmetall begeistert und voller Inbrunst schön geredet haben, und ihm damit zu seiner dadaistischen Freiheit von Konventionen und einem ganz manierlichen Wohlstand verholfen haben.
    Das war die Kunst.

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu A3417 für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (05.12.2018), PrometheusXL (04.12.2018)

  3. #587
    Politopia-Haudegen Avatar von Meinungsbaum
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.995
    Danke
    4.368
    Thanked 1.959 Times in 980 Posts

    Standard Gescheuerte Kunst

    Zitat Zitat von techniker1 Beitrag anzeigen
    Das ist echte, wertvolle Kunst von einem, der immer seinen Hut auf hatte....
    und mit seiner Badewanne noch neben der Freude für viele einige Hände mehr gefüllt hat. Gutachter z. B., Rechtsanwälte. http://www.spiegel.de/einestages/ska...-a-947414.html
    und vielleicht ja auch die Gläser, die darin gespült wurden. So als Kunst nach der Kunst. Mich würde es echt nicht wundern.
    Ich glaube auch, manche Künstler kommen vor Lachen nicht in den Schlaf. Und dem Herrn Beuys hätte ich es von Herzen gegönnt.

    Frdl. Grüße
    Christiane

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Meinungsbaum für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (04.12.2018)

  5. #588
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.475
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Wer spricht heute noch - ausser in solchen Anekdoten - von Josef Beuys?
    Gemäß der alten Weisheit, dass Nachahmung die höchste Form der Anerkennung sei, welcher namhafte Künstler der Gegenwart nimmt sich an Beuys ein Beispiel und hat Erfolg damit? Wo werden die Kopien für die Sammlerzuhause verkauft?
    Wer hat eine Replika im eigenen Haus, wie man es von Statuetten und Skulpturen Picassos, Rodins, Bachlachs, Da Vincis uva Künstlern durchaus in Kunstliebhaberkreisen kennt? Wer hat eine Fettecke im Wohnzimmer und ein kleines Schildchen dazu gestellt, schön ausgeleuchtet und arrangiert, weil das Werk einfach als Kunst ins Haus eines Kunstliebhabers gehört?

    Es wird immer kleine Kreise Menschen geben, die sich als Avantgarde verstehen. Und andere, die gerne dazu gehören würden, aber nicht wissen, wie sie es anstellen sollen. Allesamt sektiererische Randgruppen...

    Aber ob ein Künstler seine Kunst auch tatsächlich so gestaltet, das sie die Menschen in signifikanter Zahl bewegt und dazu bringt, sich selbst eines Stücks, und sei es als Gipsabdruck und/oder gerahmter Druck, ins Haus zu holen, macht den Unterschied.
    Das eine wird dann zum Bestandteil einer kollektiven Kultur. Die "Kunst"-schaffenden Nischenexistenzen und deren Claqueure dagegen nicht, oder bestenfalls wie ein kurz aufflackerndes Streichholz im Hauch der Kunstgeschichte. Die sind zwar auch ein Teil der Kultur. Aber ein winziger, und es würde kaum jemandem auffallen, wenn sie plötzlich nicht mehr da, oder nie da gewesen wären.
    Macht man das aber mit einem Grecko, einem Picasso, Matisse, van Gogh, Rembrandt und einem Da Vinci usw in der Malerei; den Beatles, den Stones, Pink Floyd, Beethoven, Mozart, uva. in der Musik; Shakespeare, Goethe, und wie sie alle heißen in der Literatur, risse das gewaltige Lücken in die Kulturgeschichten.

    Das ist der Unterschied zwischen belangloser Perfomance und echter künstlerischer Kultur.
    Das eine ist vergänglich und wird vergessen, das andere zum Teil der Folklore einer Gesellschaft.
    Geändert von PrometheusXL (05.12.2018 um 09:18 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  6. #589
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.800
    Danke
    286
    Thanked 5.503 Times in 3.910 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Wer spricht heute noch - ausser in solchen Anekdoten - von Josef Beuys? […]
    Hans-Peter Riegel und seine Rezensenten? Es gibt übrigens nicht wenige Beuys-Schüler, die ihrerseits als Stars der Kunstszene gehandelt werden - und dann gibt's noch Kunstsammler, die durchaus seine Oritinalwerke besitzen und der interessierten Öffentlichkeit zeigen.
    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    […] Gemäß der alten Weisheit, dass Nachahmung die höchste Form der Anerkennung sei […]
    Dir mag eine Kopie ja als das wertvollere Kunsterzeugnis erscheinen, und eine Berühmtheit, die einen "Gastauftritt" in der Cartoonserie "Die Simpsons" erhält, bedeutsamer vorkommen…
    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    […] Aber ob ein Künstler seine Kunst auch tatsächlich so gestaltet, das sie die Menschen in signifikanter Zahl bewegt und dazu bringt, sich selbst eines Stücks, und sei es als Gipsabdruck und/oder gerahmter Druck, ins Haus zu holen, macht den Unterschied. […]
    Ja, Micky Maus und die Pokemons sind wohl in ihrem häuslichen Verbreitungsgrad unübertroffen - im Vergleich dazu kommt so eine Beethoven-Büste, die sich manch einer auf's heimische Hammerklavier stellt, einfach nicht mit.

  7. #590
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.475
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Du kommst aus Deinen kleinen Karos halt nicht mehr heraus.
    Ich bin damit nun durch. Lebe gerne weiter in Deinem engen Korsett aus geliehenen Kompetenzen und engstirnigen Vorurteilen.
    Du lebst in der ewigen Rückschau und Trauer über Deine eigene Unzulänglichkeit, und ich bin auf dem Weg in die Zukunft und erweitere jeden Tag meinen Horizont. Bei derart ausgeprägter Divergenz muss eine Begegnung entsprechend unergiebig und absehbar spurenlos vorübergehend bleiben. Kausalitäten.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  8. #591
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.881
    Danke
    4.849
    Thanked 5.082 Times in 2.951 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Meinungsbaum Beitrag anzeigen
    und mit seiner Badewanne noch neben der Freude für viele einige Hände mehr gefüllt hat. Gutachter z. B., Rechtsanwälte. http://www.spiegel.de/einestages/ska...-a-947414.html
    und vielleicht ja auch die Gläser, die darin gespült wurden. So als Kunst nach der Kunst. Mich würde es echt nicht wundern.
    Ich glaube auch, manche Künstler kommen vor Lachen nicht in den Schlaf.
    Ich kenne einen alten Herrn, der bei Beuys in der Meisterklasse war, aber später auf Mode umgesattelt hat, weil er sich mit "Kunst", wie er sie beim Meister gelernt hat, veralbert gefühlt hat. Er hat gesagt, dass es, eben wie im Märchen, nie darum ging, was wirklich gut war, sondern nur darum, was man den Leuten als Kunst verkaufen kann.

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Wer spricht heute noch - ausser in solchen Anekdoten - von Josef Beuys?
    Gemäß der alten Weisheit, dass Nachahmung die höchste Form der Anerkennung sei, welcher namhafte Künstler der Gegenwart nimmt sich an Beuys ein Beispiel und hat Erfolg damit? Wo werden die Kopien für die Sammlerzuhause verkauft?
    Wer hat eine Replika im eigenen Haus, wie man es von Statuetten und Skulpturen Picassos, Rodins, Bachlachs, Da Vincis uva Künstlern durchaus in Kunstliebhaberkreisen kennt?
    Dieser besagte alte Herr hat echte Beuys-Werke im Haus, er zeigt sie gelegentlich und lässt die Leute schätzen, was sowas wert ist... Das ist allemal ein Lacher.

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Hans-Peter Riegel und seine Rezensenten? Es gibt übrigens nicht wenige Beuys-Schüler, die ihrerseits als Stars der Kunstszene gehandelt werden - und dann gibt's noch Kunstsammler, die durchaus seine Oritinalwerke besitzen und der interessierten Öffentlichkeit zeigen.
    Kannst Du Dir vorstellen, dass dermaleinst ein Beuys-Kunstwerk, das von Archäologen aud der Erde gebuddelt wird, mit der gleichen Ehrfurcht betrachtet wird wie die Kunstwerke der Alten Griechen?

    Dir mag eine Kopie ja als das wertvollere Kunsterzeugnis erscheinen, und eine Berühmtheit, die einen "Gastauftritt" in der Cartoonserie "Die Simpsons" erhält, bedeutsamer vorkommen… usw.
    Hör doch auf mit Deinem dämlichen Hochmut, das geht einem echt auf den Senkel. Wer nach tiefschürfenden Worten in einem Dunghaufen ein Kunstwerk zu sehen bereit ist, sollte seinen Hohn unter dem Bett verstecken..
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu ArgoNaut für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (05.12.2018)

  10. #592
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.800
    Danke
    286
    Thanked 5.503 Times in 3.910 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    […] Kannst Du Dir vorstellen, dass dermaleinst ein Beuys-Kunstwerk, das von Archäologen aud der Erde gebuddelt wird, mit der gleichen Ehrfurcht betrachtet wird wie die Kunstwerke der Alten Griechen? […]
    "Demnächst" sind die Werke eines Joseph Beuys vorerst ja weder verbuddelt noch fallen sie ins Aufgabengebiet der Archäologie. Ansonsten wäre ich mir nicht sicher, ob die archäologische Ehrfurcht den altgriechischen Kunstwerken gilt, oder nicht eher der physischen Empfindlichkeit ihrer Trägermaterialien, die, von Menschenhand seit Jahrtausenden nicht berührt, die Zeit bis heute überdauert haben.

  11. #593
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.881
    Danke
    4.849
    Thanked 5.082 Times in 2.951 Posts

    Standard

    Dein erster Satz fußt auf Deiner Verwechslung von "dermaleinst" mit "demnächst". Insofern ist alles weitere Unsinn.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  12. #594
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.475
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Raumgreifende Unkenntnis gepaart mit Verständnisschwächen sind vielen lästigen Unsinns Anfang...
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  13. #595
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.881
    Danke
    4.849
    Thanked 5.082 Times in 2.951 Posts

    Standard

    Na ja, es kann ja in der Eile passieren, dass man ein Wort falsch auffasst, ist ja nicht schlimm. Peinlich ist nur, wenn man vom hohen Ross herab eine gestelzte Antwort samt kleinem Ausflug in die Materiallehre gibt
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  14. #596
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.475
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Wenn es "mal" passiert, würde ja auch niemand etwas sagen/schreiben.
    Diese Fehler im Verständnis sind aber ein roter Faden, der sich durch viele Beiträge zieht. Ich habe inzwischen den Eindruck gewonnen, dass die Beiträge nur diagonal überflogen und nach Einsprungpunkten durchsucht werden, an die sich schnell etwas Schleumeierisches anknüpfen lässt. In welchem Zusammenhang die Triggerworte stehen, wird ja beinahe regelmäßig falsch verstanden und/oder freihändig uminterpretiert. Entweder liegt dem pure Oberflächlichkeit oder tatsächlicher Verständnismangel zugrunde. Was für einen selbsternannten Experten und besserwisserischen Liebhaber des geschriebenen Wortes ja noch viel peinlicher ist, als in dieser Häufung ohnehin schon.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  15. #597
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.881
    Danke
    4.849
    Thanked 5.082 Times in 2.951 Posts

    Standard

    Wenn man einen fertigen Text hat, etwa über die Entwicklungsgeschichte von Kulturleistungen im Hinblick auf das Unverständnis des modernen Menschen, der nur der Masse folgt, oder so etwas, und wenn man verliebt ist in seine gedrechselten Sätze, die die eigene Überlegenheit so trefflich leuchten lassen, dann kann man sich einfach nicht von Klotzköpfen wie uns vom Weg abbringen lassen. Wir anderen reden gelegentlich dazwischen, was aber nix macht, man kann´s ja ignorieren und den weiteren Text wenigsten hier veröffentlichen. Politopia ist eine Art Verlag...
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  16. #598
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.475
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Und da fragt sich der Herr, warum die Leseneigung insgsamt abnimmt...
    Mann kann es den Leuten auf viele Arten austreiben - einige Methoden sind besonders gründlich...
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  17. #599
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.881
    Danke
    4.849
    Thanked 5.082 Times in 2.951 Posts

    Standard

    Schuld sind aber doch wir, die wir so ignorant, ungebildet und unwillig sind - also einfach ein Teil der "Masse" - dass wir einfach hohe Qualität nicht erkennen, sondern daran herummäkeln. Verschraubt, verstaubt, gedrechselt und so...
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  18. #600
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.800
    Danke
    286
    Thanked 5.503 Times in 3.910 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    […] vom hohen Ross herab […]
    So übertrieben hoch war mein Ross gar nicht, mit dem ich zu den meisten von mir besuchten Museen und Kunstsammlungen geritten bin… .

Seite 40 von 41 ErsteErste ... 3038394041 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.