Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37

Thema: Jetzt schütten sie uns mit Wahlversprechen zu

  1. #1
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    3.301
    Danke
    122
    Thanked 694 Times in 550 Posts

    Standard Jetzt schütten sie uns mit Wahlversprechen zu

    egal ob Union , SPD und FDP und am Ende regieren sie zusammen und das Geld fliest in andere Kanäle !

    http://www.t-online.de/nachrichten/d...euerzahler.htm

    Warum veröffnen die nicht die Steigerung und die Summe für die Rüstung ?

    Wie wäre es denn z.B wenn sie wieder paritätische Summen bei den KK-Beitragen einführen würden um Belastungen bei den Abgaben zu erreichen oder z. Kita-Plätze kostenlos machen und nicht zusehen wie diese ständig steigen.
    Was Steuersenkungen bei der FDP bedeuten haben wir ja schon mal erlebt (MWST für Hotteliers)
    Geändert von Ein Sachse (11.05.2017 um 09:30 Uhr)

  2. #2
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.349
    Danke
    1.091
    Thanked 1.333 Times in 1.034 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Ein Sachse Beitrag anzeigen
    Was Steuersenkungen bei der FDP bedeuten haben wir ja schon mal erlebt (MWST für Hotteliers)
    Der entsprechende Gesetzesentwurf war bereits von der schwarzroten Vorgängerregierung erarbeitet worden,
    auf Drängen der SPD-Landesregierung MäcPom und der CSU-Regierung im Bayern.
    Man wollte nur die Wahlen abwarten.


  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Miriam für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (11.05.2017)

  4. #3
    Politopia-Methusalem Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.923
    Danke
    40.110
    Thanked 12.043 Times in 7.875 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Ein Sachse Beitrag anzeigen
    ................. (MWST für Hotteliers)
    Sind das verkappte Pferdezüchter???

  5. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu grauer kater für den nützlichen Beitrag:

    Fingerzeiger (12.05.2017), Kojo no Tsuki (11.05.2017), Miriam (11.05.2017)

  6. #4
    Politopia-Urgestein Avatar von Schopenhauer
    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    Nordisch by nature
    Beiträge
    5.022
    Danke
    5.690
    Thanked 5.264 Times in 2.567 Posts

    Standard

    Das ist absolut perfekt und logisch eingeschädelt von der CDU/FDP.Wobei dieses Thema bei der FDP ja ein Dauerbrenner ist.Was besseres kann die CDU gar nicht versprechen und umsetzen, um Schulz noch einen vor den Bug zu ballern.Die obersten Dezile bis zum oberen Mittelstand werden richtig absahnen und ab dem mittleren Mittelstand bis zum unteren Mittelstand gibts dann ein paar Kröten mehr, die man dann sofort in Riester investieren kann (mit 5 Euro sind sie dabei).
    Das prekäre Drittel muss halt warten, die bezahlen ja aber auch keine Steuern.Dafür erhöht man dann die Sozialbeiträge, denn die sollen sich ja auch gefälligst am Staat beteiligen- die faulen Hunde.Mach mal Papa Schäuble, damit hast du die halbe Miete schon im Sack.Und die SPD wird es sicher mit absegnen...außer...
    Geändert von Schopenhauer (11.05.2017 um 17:21 Uhr)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Schopenhauer für den nützlichen Beitrag:

    gun0815 (14.05.2017)

  8. #5
    Politopia-Urgestein Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.347
    Danke
    4.321
    Thanked 3.653 Times in 2.243 Posts

    Standard

    "Jetzt schütten sie und mit Wahlversprechen zu...."


    Ja Jungchen- meinst du sagst uns da was neues?

    Jede Wahl die gleiche Scheiße-
    dicke Versprechen, die SPD blinkt links, die Murksel spielt die Mutti
    und die ganzen Hofschranzen bettel artig um Stimmen bei dem Volk,
    dem sie allesamt nach der Wahl wieder wie schon so oft gehabt in die Eier treten.

    Mich langweilt diese immer gleiche scheiße
    und besonders kotzt mich an, dass der deutsche Michel sich immer weider solch eine Scheiße gefallen lässt.

    CDU,SPD,FDP und Grüne sind nur Scheiße in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
    die AfD ist nur eine verschissene Variante mehr und wer das alles nicht kapieren will,
    hat es nicht anders verdient, als dass er oder sie in all dieser gesammelten Scheiße versinkt.
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

    Bis 31.12.2017 wegen Primitivstalking auf ignore: I´am a substitute

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kleinlok für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.05.2017), grimmstone (11.05.2017)

  10. #6
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    21.462
    Danke
    6.872
    Thanked 20.213 Times in 10.684 Posts

    Standard

    Das Thema ist sooo alt:

    Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

    Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck
    Wenn Jesus zu Zeiten des Radikalenerlasses gewirkt hätte, hatte er nicht mal Postbote werden können - dieser linksradikale Sozialromantiker

  11. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Diogenes2100 für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.05.2017), gun0815 (14.05.2017), Schopenhauer (11.05.2017)

  12. #7
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.148
    Danke
    275
    Thanked 605 Times in 379 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Ein Sachse Beitrag anzeigen
    Was Steuersenkungen bei der FDP bedeuten haben wir ja schon mal erlebt (MWST für Hotteliers)
    Das ist noch immer ein Punkt, bei dem ich mich immer wieder total kaputtkringeln könnte.......

    Der Punkt mit der Mehrwertsteuer für Hoteliers war ein Vorschlag und eine Forderung der CSU - und kam inhaltlich daher, dass die österreichischen Hoteliers hier einen Wettbewerbsvorteil vor den Bayrischen Hoteliers hatten.
    Diese CSU-Forderung war eine der ersten, die die damalige CDU/CSU/FDP-Regierung umgesetzt hat. Die FDP war damals mit einem eigentlich gar nicht so verkehrten Steuerprogramm in den Wahlkampf gegangen.

    Aufgrund der damaligen politischen Entwicklungen (Finanzkrise und mehr) wurden die sonstigen Forderungen aus der FDP, der CSU und auch der CDU nicht mehr wirklich angegangen, stattdessen wurde Realpolitik betrieben.

    Erstaunlich: Da die FDP in den Wahlkampf mit Steuersenkungen gegangen ist, wurde ihr damals bis heute die Steuersenkung für die Hoteliers angedichtet - obwohl die FDP originär dafür wirklich nichts kann. Die CSU, die auch bemerkt hat, dass dieser Punkt bundesweit nicht so arg gut ankam, hat sich im Nachgang immer bedeckt gehalten, und die negativen Lorbeeren der FDP überlassen, die zwar prinzipiell nichts gegen die Steuersenkung für Hoteliers hatte, deren Programm aber eigentlich anderes vorsah.....

    Genial! Die CSU verbockt es, und der FDP schiebt man es so in die Schuhe, dass noch Jahre später eine Mehrheit der Deutschen überzeugt ist, dass es die FDP gewesen sein muss......

    Ich ziehe für das politische Geschick der CSU meinen Hut - gleichwohl ich weder ein Fan der CSU noch der CDU noch der FDP bin.......

  13. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Atue für den nützlichen Beitrag:

    jörg junker (12.05.2017), Miriam (12.05.2017)

  14. #8
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.148
    Danke
    275
    Thanked 605 Times in 379 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    ....Die obersten Dezile bis zum oberen Mittelstand werden richtig absahnen und ab dem mittleren Mittelstand bis zum unteren Mittelstand gibts dann ein paar Kröten mehr, die man dann sofort in Riester investieren kann (mit 5 Euro sind sie dabei).
    Das prekäre Drittel muss halt warten, die bezahlen ja aber auch keine Steuern.Dafür erhöht man dann die Sozialbeiträge, denn die sollen sich ja auch gefälligst am Staat beteiligen- die faulen Hunde.Mach mal Papa Schäuble, damit hast du die halbe Miete schon im Sack.Und die SPD wird es sicher mit absegnen...außer...
    Finde auch vieles nicht richtig....dennoch: Zur Verteidigung muss man sagen, dass beim Riestern immerhin auch gefordert und wohl auch geändert wird, dass dieses nicht mehr auf die Grundrente vollständig angerechnet werden soll. Damit ändert sich vieles - auch einiges, was ich schon lange vorhergesagt habe. Wer nicht riestert, ist selbst schuld! In jedem Fall wird Riestern zukünftig die Rente verbessern - auch wenn man nur eine Grundrente erhält.

    Das prekäre Drittel, welches von dir angesprochen wurde, wurde im Gegensatz zu anderen gesellschaftlichen Gruppen insofern von der laufenden Regierung adressiert, dass soziale Leistungen in deren Bereich angepasst wurden. Sicher - wie immer zu wenig und zu niedrig - aber immer noch besser, als die Entwicklung, die der Mittelstand genommen hat. Denn der hat mehr und mehr zur Staatsfinanzierung beigetragen - weil der Mittelstandsbauch nicht nachhaltig angegangen wurde.

    Insgesamt teile ich die Einschätzung, dass es in Deutschland alles andere als gerecht zugeht.....in den Details aber haben wir sicherlich unterschiedliche Betrachtungsweisen. Wobei: Bei Sehr reichen und superreichen Leuten sehe ich definitiv einen Mangel an der Beteiligung zur Staatsfinanzierung.

  15. #9
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.349
    Danke
    1.091
    Thanked 1.333 Times in 1.034 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Atue Beitrag anzeigen
    Das ist noch immer ein Punkt, bei dem ich mich immer wieder total kaputtkringeln könnte.......

    Der Punkt mit der Mehrwertsteuer für Hoteliers war ein Vorschlag und eine Forderung der CSU - und kam inhaltlich daher, dass die österreichischen Hoteliers hier einen Wettbewerbsvorteil vor den Bayrischen Hoteliers hatten.
    Diese CSU-Forderung war eine der ersten, die die damalige CDU/CSU/FDP-Regierung umgesetzt hat. Die FDP war damals mit einem eigentlich gar nicht so verkehrten Steuerprogramm in den Wahlkampf gegangen.

    Aufgrund der damaligen politischen Entwicklungen (Finanzkrise und mehr) wurden die sonstigen Forderungen aus der FDP, der CSU und auch der CDU nicht mehr wirklich angegangen, stattdessen wurde Realpolitik betrieben.

    Erstaunlich: Da die FDP in den Wahlkampf mit Steuersenkungen gegangen ist, wurde ihr damals bis heute die Steuersenkung für die Hoteliers angedichtet - obwohl die FDP originär dafür wirklich nichts kann. Die CSU, die auch bemerkt hat, dass dieser Punkt bundesweit nicht so arg gut ankam, hat sich im Nachgang immer bedeckt gehalten, und die negativen Lorbeeren der FDP überlassen, die zwar prinzipiell nichts gegen die Steuersenkung für Hoteliers hatte, deren Programm aber eigentlich anderes vorsah.....

    Genial! Die CSU verbockt es, und der FDP schiebt man es so in die Schuhe, dass noch Jahre später eine Mehrheit der Deutschen überzeugt ist, dass es die FDP gewesen sein muss......

    Ich ziehe für das politische Geschick der CSU meinen Hut - gleichwohl ich weder ein Fan der CSU noch der CDU noch der FDP bin.......

    Wie gesagt, der Treiber war nicht nur die CSU in Bayern, sondern auch die SPD in MäcPom.
    (Aus demgleichen Grund wie die Bayern, nur ging es hier um das Urlaubsland Polen und nicht um Österreich)

    Für mich ist diese Kausa sehr typisch für das inzwischen chronische Versagen der vierten Gewalt im Lande.
    Auch wenn der Begriff "Lügenpresse" der Neuen Rechten den Status Quo nicht korrekt benennt,
    (ich würde ihn eher journalistische Minderqualifikation nennen und Neigung zum Skandaljournalismus),
    kann ich die Kritik an unseren Medien grundsätzlich durchaus verstehen, weil sie berechtigt ist.


  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Miriam für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.05.2017)

  17. #10
    Politopia-Urgestein Avatar von Schopenhauer
    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    Nordisch by nature
    Beiträge
    5.022
    Danke
    5.690
    Thanked 5.264 Times in 2.567 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Atue Beitrag anzeigen
    Finde auch vieles nicht richtig....dennoch: Zur Verteidigung muss man sagen, dass beim Riestern immerhin auch gefordert und wohl auch geändert wird, dass dieses nicht mehr auf die Grundrente vollständig angerechnet werden soll. Damit ändert sich vieles - auch einiges, was ich schon lange vorhergesagt habe. Wer nicht riestert, ist selbst schuld! In jedem Fall wird Riestern zukünftig die Rente verbessern - auch wenn man nur eine Grundrente erhält.

    Das prekäre Drittel, welches von dir angesprochen wurde, wurde im Gegensatz zu anderen gesellschaftlichen Gruppen insofern von der laufenden Regierung adressiert, dass soziale Leistungen in deren Bereich angepasst wurden. Sicher - wie immer zu wenig und zu niedrig - aber immer noch besser, als die Entwicklung, die der Mittelstand genommen hat. Denn der hat mehr und mehr zur Staatsfinanzierung beigetragen - weil der Mittelstandsbauch nicht nachhaltig angegangen wurde.

    Insgesamt teile ich die Einschätzung, dass es in Deutschland alles andere als gerecht zugeht.....in den Details aber haben wir sicherlich unterschiedliche Betrachtungsweisen. Wobei: Bei Sehr reichen und superreichen Leuten sehe ich definitiv einen Mangel an der Beteiligung zur Staatsfinanzierung.
    Ich habe den Mittelstand doch angesprochen und zwar den größeren Teil (unteren/mittleren).Was glaubst du denn wer einen richtigen Zuschlag (und keine Kleckerbeträge) bekommt, wenn der Soli abgeschafft wird?Also "Geld" mit dem man tatsächlich was anfangen kann.

    Nachtrag:

    Grundrente????Es gibt Länder die haben sowas, Deutschland gehört nicht dazu.Bei uns nennt sich das Grundsicherung im Alter und ist H4 für Senioren.Wenn die CDU die Wahl gewinnt und mit einer FDP koaliert wird es an Riester keine Änderung geben.Bis jetzt jedenfalls ist es noch nicht verabschiedet.Eher würde ich noch Aktien kaufen, als diesem Abzockclub (Riester) auch nur einen Cent zu überlassen.
    Geändert von Schopenhauer (12.05.2017 um 07:41 Uhr)

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Schopenhauer für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.05.2017)

  19. #11
    Politopia-Urgestein Avatar von jörg junker
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    Hier
    Beiträge
    6.373
    Danke
    9.993
    Thanked 5.972 Times in 3.085 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinlok Beitrag anzeigen
    "Jetzt schütten sie und mit Wahlversprechen zu...."


    Ja Jungchen- meinst du sagst uns da was neues?

    Jede Wahl die gleiche Scheiße-
    dicke Versprechen, die SPD blinkt links, die Murksel spielt die Mutti
    und die ganzen Hofschranzen bettel artig um Stimmen bei dem Volk,
    dem sie allesamt nach der Wahl wieder wie schon so oft gehabt in die Eier treten.

    Mich langweilt diese immer gleiche scheiße
    und besonders kotzt mich an, dass der deutsche Michel sich immer weider solch eine Scheiße gefallen lässt.

    CDU,SPD,FDP und Grüne sind nur Scheiße in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
    die AfD ist nur eine verschissene Variante mehr und wer das alles nicht kapieren will,
    hat es nicht anders verdient, als dass er oder sie in all dieser gesammelten Scheiße versinkt.
    Zwei Themen, die den "deutschen Michel", wer immer der ist?, -du meinst wohl die wahlberechtigten Bürger-, brennend interessieren:

    Die Flüchtlingskrise (mit Unterthema: ausufernde Kriminalität) und zu hohe Steuern, die eine Vermögensbildung verhindern und somit zur Altersarmut führen.

    Alles Andere interessiert mich nicht. Ich bin der staatlichen Bevormundung und Ausplünderung so satt, dieser Pseudoreligion, die sich "Solidargemeinschaft" nennt, oder "soziales Gewissen". Es gibt nur Individuuen, diese haben einen Verstand und können sich selbst organisieren.

    Die Dominanz des Staates muß aufhören, der Staat soll nur die Rahmenbedingungen schaffen, ein gerechtes Rechtssytem zum Beispiel, die das Privateigentum und die Vertragsfreiheit schützt und sich aus der Wirtschaft heraus hält.

    Wir leben schon längst in einem Roman von George Orwell oder Ayn Rand, noch können wir das aussprechen, ohne Ärger zu bekommen.

    EIn "Sozialstaat" ist nicht die Ultima Ratio, der Endpunkt der menschlichen Entwicklung. Erst hat man die christlichen Kirchen, die für das Soziale, Caritative und Trostspendende zuständig waren, verhöhnt und entmachtet, dann baut man dasselbe System wieder auf, ohne Gott, dafür aber mit mehr subtilem Zwang als diese es sich vorstellen konnten.

    Dieses System fördert das Mittelmässige. Die untergehakte Unfähigkeit geht in die Berufspolitik oder in staatsnahe Organisationen wie den Gewerkschaften und hat somit leichtverdientes Einkommen. Dafür schwadroniert man dann von "sozialer Gerechtigkeit", um die Doofen aber Ehrlichen einzulullen. Ab und zu gibts dann ein Leckerlie, eine Tariferhöhung oder sowas.

    Verlogen ist hier nur das System. Demokratie hat auch nichts, rein gar nichts, mit "Wohlfahrt" zu tun, eher mit Freiheit und Gerechtigkeit. Und gezwungene UMVERTEILUNG von Privatvermögen ist definitiv keine Gerechtigkeit.
    Geändert von jörg junker (12.05.2017 um 07:51 Uhr)
    A = A

  20. Folgender Benutzer sagt Danke zu jörg junker für den nützlichen Beitrag:

    Kojo no Tsuki (12.05.2017)

  21. #12
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    14.887
    Danke
    236
    Thanked 4.991 Times in 3.453 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von jörg junker Beitrag anzeigen
    […] EIn "Sozialstaat" ist nicht die Ultima Ratio, der Endpunkt der menschlichen Entwicklung […] Dieses System fördert das Mittelmässige […]
    Na, in diesem Falle müsste der Sozialstaatsgedanke doch Hauptthema und Ziel der "politischen Mitte" sein, gell?
    Zitat Zitat von jörg junker Beitrag anzeigen
    […] Demokratie hat auch nichts, rein gar nichts, mit "Wohlfahrt" zu tun, eher mit Freiheit und Gerechtigkeit. Und gezwungene UMVERTEILUNG von Privatvermögen ist definitiv keine Gerechtigkeit.
    Interessante Idee… und allgemeine Pauperisierung bei gleichzeitiger Kapitalakkumulation in den Händen Weniger wäre Deiner "Theorie" nach eher Ausdruck jener Gerechtigkeit?
    Geändert von I'm a Substitute (12.05.2017 um 09:51 Uhr) Grund: 1 Buchstaben nachgebessert

  22. #13
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    14.887
    Danke
    236
    Thanked 4.991 Times in 3.453 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von jörg junker Beitrag anzeigen
    […] gezwungene UMVERTEILUNG von Privatvermögen […]
    […] ist vor langer, langer Zeit, wenn es Landreformen gegeben hat, mal gegeben; heutzutage findet dergleichen längst nicht mehr statt, höchstens in der Dritten Welt, wenn ein Staat sein BIP mal ein wenig aufzubessern wünscht, um international an Kreditwürdigkeit zu gewinnen.

  23. #14
    Politopia-Methusalem Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.923
    Danke
    40.110
    Thanked 12.043 Times in 7.875 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    ................................Das prekäre Drittel muss halt warten, die bezahlen ja aber auch keine Steuern.Dafür erhöht man dann die Sozialbeiträge, denn die sollen sich ja auch gefälligst am Staat beteiligen- die faulen Hunde..........................
    Es gibt in Deutschland kein Einkommen, für das keine Steuern fällig werden, dafür hat die Verlagerung der Besteuerung auf die Mehrwertsteuer gesorgt. Die bezahlen alle, die irgendwie konsumieren und sie macht einen bedeutenden Tei des Gesamtsteueraufkommens aus.

  24. Folgender Benutzer sagt Danke zu grauer kater für den nützlichen Beitrag:

    jörg junker (12.05.2017)

  25. #15
    Politopia-Methusalem
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    14.887
    Danke
    236
    Thanked 4.991 Times in 3.453 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] die Mehrwertsteuer […] bezahlen alle, die irgendwie konsumieren und sie macht einen bedeutenden Teil des Gesamtsteueraufkommens aus.
    Richtig. Das wird jedoch gern unter den Teppich gekehrt, denn wer über ein geringes Einkommen verfügt, der soll bekanntlich nicht so viel essen, wie uns ja ein ehem. SPD-Politiker, der mit der Bundeswehr-Flugbereitschaft in den 7. Himmel zu fliegen pflegte, auch wenn das Glück von kurzer Dauer blieb, gewissermaßen als sein politisches Erbe hinterließ.

  26. Folgender Benutzer sagt Danke zu I'm a Substitute für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.05.2017)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social