Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: »Aufbau Ost«: ­Abhörzentrum geplant

  1. #1
    Märzkämpfer Avatar von grimmstone
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Mansfelder Land
    Beiträge
    3.144
    Danke
    1.946
    Thanked 1.608 Times in 1.065 Posts

    Standard »Aufbau Ost«: ­Abhörzentrum geplant

    Der Aufbau eines Überwachungszentrums für Telekommunikation in Ostdeutschland soll noch in diesem Jahr starten. Das Zentrum soll 2019 in Leipzig in Betrieb gehen.
    50 Bedienstete sollen auf dem Areal der Bereitschaftspolizei die Telekommunikation von Straftätern oder Verdächtigten überwachen.
    https://www.jungewelt.de/artikel/310...m-geplant.html

    Definition Verdächtiger: Ein Verdächtiger im weiteren rechtlichen Sinne ist eine Person, welche einer Straftat verdächtigt wird, obwohl dieser Rechtsbegriff vom Gesetzgeber in Deutschland nicht verwendet wird.
    http://worterbuchdeutsch.com/de/verdachtiger

    Frage: Wer bestimmt, wer verdächtigt werden soll, und wer kontrolliert den/die Bestimmer?
    Es gibt wohl nur wenige Tiere, die uns für Menschen halten.
    Alfred Brehm

  2. #2
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    18.01.2017
    Beiträge
    1.098
    Danke
    149
    Thanked 480 Times in 327 Posts

    Standard

    Der Bund weiß halt, wo er die nötigen Fachkräfte findet.

  3. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Garp für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (19.05.2017), SPr (19.05.2017)

  4. #3
    BANNED
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Garp Beitrag anzeigen
    Der Bund weiß halt, wo er die nötigen Fachkräfte findet.
    Das ehemalige zentralorgan des FDJ ist ja nun auch wirklich eine coole quelle.

  5. #4
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    22.511
    Danke
    6.973
    Thanked 21.425 Times in 11.491 Posts

    Standard

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1141840.html

    Gibt ja noch mehr Quellen.

    Der Überwachungswahn kennt keine Grenzen mehr, die Stasi wäre überglücklich gewesen, hätten ihr solche Mittel zur Verfügung gestanden.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  6. #5
    BANNED
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes2100 Beitrag anzeigen
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1141840.html

    Gibt ja noch mehr Quellen.

    Der Überwachungswahn kennt keine Grenzen mehr, die Stasi wäre überglücklich gewesen, hätten ihr solche Mittel zur Verfügung gestanden.
    Letzteres ist wohl richtig. Wir können froh sein, dass stalin und seine vasallen nicht so gut ausgerüstet waren... hat bestimmt ein paar millionen leben gerettet.

  7. #6
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.057
    Danke
    270
    Thanked 5.308 Times in 3.737 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Valerio Beitrag anzeigen
    Das ehemalige zentralorgan des FDJ ist ja nun auch wirklich eine coole quelle.
    Kann's sein, dass es die FDJ seit der Wiedervereinigung gar nicht mehr gibt? Irgendwie wird die Tageszeitung unter diesem Titel wohl privatwirtschaftlich fortgeführt… und das doch gegen den Branchentrend sogar mit einer wachsenden Auflage!

  8. #7
    BANNED
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Kann's sein, dass es die FDJ seit der Wiedervereinigung gar nicht mehr gibt?
    Mach sachen!

    JA, auch die leserschaft ist voll erlesen!

  9. #8
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes2100 Beitrag anzeigen
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1141840.html

    Gibt ja noch mehr Quellen.

    Der Überwachungswahn kennt keine Grenzen mehr, die Stasi wäre überglücklich gewesen, hätten ihr solche Mittel zur Verfügung gestanden.
    Ja, wir in der DDR wurden bespitzelt, denunziert und wenns kritisch wurde, auch mal weggesperrt und das alles nur, weil eine Meinung als Gefahr eingestuft wurde. .....heute? Heute dient es UNSERER Sicherheit, ist gut für uns und außerdem gibt es ja noch die Verbrecher, deren Meinung eine Gefahr für die Gesellschaft ist. Wer da nicht den Unterschied erkennt... ....sorry aber ich komm grad aus dem Lachen nicht raus. Jegliches Greinen, in welch schrecklichen Überwachungsstaat wir Ossis lebten, verpufft angesichts der Gleichgültigkeit der allgemeinen Entwicklung. Ja, viele der ehemaligen Bespitzelten erkennen etwas, dass sich manch Wessi nicht mal im Ansatz bewußt ist. Aus einer Erfahrung etwas lernen? Das wär mal was. Statt dessen, vermutlich weil es gegen die "Richtigen" geht, wollen einige gar nicht erkennen. Wenigstens in diesem Punkt, wo ein Teil der bundesdeutschen Bevölkerung etwas mehr Erfahrung hat, als der Rest, sollte man auf die Erfahrenen auch mal hören.

    .....aber man hat ja nix zu verbergen und wer doch, der ist ein Potenzieller. ....oder eben "Verdächtiger" milielol5: ...grandios!

  10. #9
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Valerio Beitrag anzeigen
    Mach sachen!



    JA, auch die leserschaft ist voll erlesen!
    Wir stellen also sachlich fest, dass die "JungeWelt" diskutabel ist. Verdächtig ist sie aber nicht. Also mach das in einem anderen Strang, der dafür geeigneter ist. Lies Dios Quelle und dann nimm dir den Inhalt der Informationen vor. Aber so wie es aussieht, ist es nicht deine Intension über den Fakt zu reden, sondern lediglich deinen Müll in jeden Thread zu entsorgen, der sich deiner Tastatur ansammelt. Ich würde gern mal einen, wirklich nur einen einzigen sachlichen Beitrag von dir lesen......aber das scheinst du nicht auf die Reihe zu kriegen.

    Also, brauchen wir solch ein Zentrum? Wozu soll es dienen? Und wer überwacht die Überwacher? Wie Handlungsunfähig allein das PKG ist, haben wir doch im NSU Fall erleben dürfen. Gibt es da von deiner Seite nichts zu kritisieren? .....und bitte jetzt nichts mit Putin. Um den geht es hier nicht.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    Wieben Klas (20.05.2017)

  12. #10
    BANNED
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    Ja, wir in der DDR wurden bespitzelt, denunziert und wenns kritisch wurde, auch mal weggesperrt und das alles nur, weil eine Meinung als Gefahr eingestuft wurde. .....heute? Heute dient es UNSERER Sicherheit, ist gut für uns und außerdem gibt es ja noch die Verbrecher, deren Meinung eine Gefahr für die Gesellschaft ist.
    Kamerad, wenn deutschland tatsächlich derart ähnlich der ddr wäre, dann würden unsere ostalgiker doch nicht jammern sondern jubeln.

    Zu behaupten, man würde in D für eine meinung bestraft, verbreitet lügen über D.


    Wer da nicht den Unterschied erkennt... ....sorry aber ich komm grad aus dem Lachen nicht raus. Jegliches Greinen, in welch schrecklichen Überwachungsstaat wir Ossis lebten, verpufft angesichts der Gleichgültigkeit der allgemeinen Entwicklung. Ja, viele der ehemaligen Bespitzelten erkennen etwas, dass sich manch Wessi nicht mal im Ansatz bewußt ist. Aus einer Erfahrung etwas lernen? Das wär mal was. Statt dessen, vermutlich weil es gegen die "Richtigen" geht, wollen einige gar nicht erkennen. Wenigstens in diesem Punkt, wo ein Teil der bundesdeutschen Bevölkerung etwas mehr Erfahrung hat, als der Rest, sollte man auf die Erfahrenen auch mal hören.
    Ja, das mit der unterscheidungsfähigkeit ist so ne sache, ne?

    Gibt es bei deutschen geheimdiensten eigene gefängnisse? Ist jeder zweite deutsche ein informeller mitarbeiter?

    Und wie gesagt... solange die ostalgiker jammern und winseln, ist das D noch deutlich von der ddr zu unterscheiden. Und das ist auch gut so!

  13. #11
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Valerio Beitrag anzeigen
    ...., wenn deutschland tatsächlich derart ähnlich der ddr wäre, dann würden unsere ostalgiker doch nicht jammern sondern jubeln.

    ...hirnloses blabla entfernt......
    ....kann es sein, dass du nicht verstanden hast, was so gegen 1989 in der DDR passierte?

  14. #12
    BANNED
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    ....kann es sein, dass du nicht verstanden hast, was so gegen 1989 in der DDR passierte?
    Nein, ich bin kein ostalgiker, mein ziemlich verwirrter freund.

  15. #13
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Valerio Beitrag anzeigen
    Nein.....
    Danke, ich ahnte es.

  16. #14
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.057
    Danke
    270
    Thanked 5.308 Times in 3.737 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Garp Beitrag anzeigen
    Der Bund weiß halt, wo er die nötigen Fachkräfte findet.
    Und wieder mal ein Beispiel dafür, dass so mancher hier bloß "lustige Einzeiler" liefert, statt das Thema zu diskutieren… Polizei ist in Deutschland Ländersache, und wie sich in den letzten Jahren (vor allem beim NSU und bei der Terrorismusbekämpfung) gezeigt hat, scheint es länderübergreifend doch wiederholt zu "Pannen" gekommen sein - hier haben jetzt die Innenminister fünfer Bundesländer immerhin den Beschluss gefasst, so eine Art Joint-venture zum Zwecke der Kriminalitäts- und Terrorbekämpfung zu realisieren, was naturgemäß nicht ohne inner- und außerparlamentarischen Protest Gestalt annimmt. Allerdings ist diese Form der Kooperation zwischen mehreren Bundesländern auch zwischen den Polizeibehörden in neuen und alten Bundesländern angestrebt. Es handelt sich also keineswegs um eine "ostdeutsche" Spezialität. Skepsis ist durchaus angebracht, und wenn diese zudem parteipolitisch glaubwürdig geäußert wird, gehört sie zum demokratischen Procedere von Meinungsvielfalt und Interessenabwägung unbedingt dazu.

  17. #15
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.319
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Es handelt sich also keineswegs um eine "ostdeutsche" Spezialität. Skepsis ist durchaus angebracht, und wenn diese zudem parteipolitisch glaubwürdig geäußert wird, gehört sie zum demokratischen Procedere von Meinungsvielfalt und Interessenabwägung unbedingt dazu.
    Natürlich ist das keine "ostdeutsche" Spezialität. Irgendwo muss ein solches Zentrum ja eröffnet werden. Ich hoffe, dass der Polizei sämtliche Informationen zugänglich gemacht werden, damit sie effizient ihre Aufgabe erfüllen kann.

    So weit ich weiß, gibt es die Vernetzung innerhalb der Polizeibehörden immer noch nicht, wo alle Zugriff auf alle relevanten Daten haben.

    Die IT soll ja auch nicht die beste sein

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.