Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930
Ergebnis 436 bis 445 von 445

Thema: Aufarbeitung des G20-Gipfel: Ist die losgetretene Hatz auf Linke gerechtfertigt ?

  1. #436
    Depp vom Dienst Avatar von Durch Blick
    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    1.775
    Danke
    3.088
    Thanked 1.900 Times in 952 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Atue Beitrag anzeigen
    ...

    1) an diesem Kriterium deiner Ansicht nach falsch
    2) welche Alternative hast du, die besser ist?

    ...
    Falsch ist daran folgendes: Das Wort Vermögen. Zum Vermögen gehört Landbesitz, Besitz an Firmen, Geld, Aktien etc. Von so einigem kann man nicht mehr leben, es verursacht im Gegenteil sogar noch Kosten und erzeugt so ganz nebenbei auch noch Arbeitsplätze. Wer hier einen steuerlichen Hebel ansetzen will zerstört die Grundlage des menschlichen Wirtschaften. Dies ist zuerst mal grundsätzlich zu verstehen.

    Besteuerungsfähig sind für ein gesundes Wirtschaften immer nur die Gewinne, jegliche Gewinne. Werden diese Gewinne für jeden generell nach seiner Steuerklasse belastet und gleichzeitig auch noch die gesamten Sozialabgaben wie Krankenkasse, Pflegekasse, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung hier sofort erhoben ist mit der Mehrwertsteuer und sonstigen Umlagesteuern genug Geld für die Finanzierung der Aufgaben vorhanden, bestes Beispiel Österreich bei der Rente.

    Was mich bei Verbalwalze und dir stört mein lieber ist das Umherwerfen von % von irgendwas. Ich habe vorgerechnet, siehe hier,
    Zitat Zitat von Durch Blick Beitrag anzeigen
    Die Rendite von 1% muss sehr wohl versteuert werden, mit der prozentual zu zahlenden Steuer der Steuerklasse der jeweiligen Person, sie ist ein Zugewinn (Einkommen).

    Angelegt 1.000.000.- € = 1% 10.000.- € Zugewinn (Einkommen) wären mit 15% (bei Zugrundelegung einfacher Tabelle ohne Kirchensteuer und Soli) ein Steueraufkommen von ca. 179.-€ fällig. Auszahlung für Geld arbeiten lassen 10.000.- € minus 179.- € = 9.821.- €. Da ist nichts anrüchiges dabei dies steuerlich zu fordern.
    das selbst 15% von 1% Gewinn nicht unverschämte Belastung bedeutet. Als Ergebnis bekommt man dann dies:
    Zitat Zitat von Verbalwalze Beitrag anzeigen
    Es geht darum, dass 8% Vermögenssteuer auf eine Staatsanleihe mit 1% Rendite ein Scheißgeschäft für den Käufer der Staatsanleihe sind, der dann eigentlich sofort entmündigt werden müsste.
    ...

    Gruß
    Verbalwalze
    Vielleicht wäre es besser mal das % Schmeißen sein zu lassen und das Grundsätzliche anzugehen, das System wieder tauglich für das Zusammenleben und die Wirtschaft zu gestalten. Das System und seine zugrunde liegenden Parameter wurde Anfang 1900 in einer ganz anderen Lebens- und Wirtschaftssituation genau für diese entwickelt, sie passt nicht mehr in unsere Zeit. Aus diesem Grund ist das derzeitige Gefrikel am System absolut nicht hilfreich und mit Ideologieblödsinn kommt man bei diesem Problemfeld auch nicht weiter. Was gebraucht wird ist ein an unsere Zeit angepasstes Finanzierungsmodell was nach den heutigen Parametern seine Funktion erfüllt. In diesem Sinne sollte hier und auch im politischen Berlin und in den Parteien auch mal eine produktive Diskussion laufen. Dies erwarte ich als Forist hier und auch im realen Leben erwarte ich dies von Politikern.
    Geändert von Durch Blick (07.08.2017 um 12:35 Uhr)
    Leben und Leben lassen

  2. #437
    Mobbender Untersteller Avatar von Fingerzeiger
    Registriert seit
    11.05.2012
    Ort
    gepolsterter Raum
    Beiträge
    9.930
    Danke
    5.856
    Thanked 5.071 Times in 3.383 Posts

    Standard

    Heute wurden im Rahmen einer bundesweiten Razzia, Wohnungen mutmaßlicher Beteiligter durchsucht.

    http://www.spiegel.de/panorama/justi...a-1181686.html

    Mal abwarten, ob die vom schwarzen Block so blöd waren, Datenträger, Videos und Co. nicht zu vernichten.


  3. #438
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    21.572
    Danke
    6.884
    Thanked 20.570 Times in 10.936 Posts

    Standard

    Viel blöder als die Staatsgewalt kann man sich eigentlich gar nicht anstellen.
    Wenn Jesus zu Zeiten des Radikalenerlasses gewirkt hätte, hatte er nicht mal Postbote werden können - dieser linksradikale Sozialromantiker

  4. #439
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.609
    Danke
    2.768
    Thanked 5.701 Times in 2.936 Posts

    Standard

    Wenn es um die rechtsstaatlich unangreifbare Aufklärung von Straftaten geht, sollte es keine Einwände geben. Dabei ist es unerheblich, an welchem Ende des politischen Spektrums die Straftaten ihren Ursprung haben.

    Blödes Anstellen der staatlichen Organe kann durchaus vorsätzlich sein und als Strafvereitelung gesehen werden.

    Was, gibt's nicht?
    Gibt's doch!
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  5. #440
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    21.572
    Danke
    6.884
    Thanked 20.570 Times in 10.936 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    Wenn es um die rechtsstaatlich unangreifbare Aufklärung von Straftaten geht, sollte es keine Einwände geben. Dabei ist es unerheblich, an welchem Ende des politischen Spektrums die Straftaten ihren Ursprung haben.
    Das sollte so sein, wenn ich mir allerdings die Maßnahmen nach den Krawallen so anschaue, kommen mir da gewisse Zweifel. Mehrere Monate U-Haft wegen nix, generalstabsmäßig geplante Wohnungsdurchsuchungen (Monate nach den Ereignissen), nach links wird wieder volles Geschütz aufgefahren.
    Wenn Jesus zu Zeiten des Radikalenerlasses gewirkt hätte, hatte er nicht mal Postbote werden können - dieser linksradikale Sozialromantiker

  6. #441
    Mobbender Untersteller Avatar von Fingerzeiger
    Registriert seit
    11.05.2012
    Ort
    gepolsterter Raum
    Beiträge
    9.930
    Danke
    5.856
    Thanked 5.071 Times in 3.383 Posts

    Standard

    Wenn ich mir den generalstabmäßig durchgeführten Angriff auf die Elbchaussee anschaue, kommen mir keine Zweifel.
    Und da kann man auch nicht Krawalltouristen als Verantwortliche kleinreden.

    Und Steineschmeißen gegen Polizisten als "nix" zu bezeichnen zeugt auch nicht von Rechtsstaatlichkeit.


  7. #442
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.455
    Danke
    1.532
    Thanked 1.878 Times in 1.177 Posts

    Standard

    Generalstabsmäßig?
    Die Horde ist in kleineren Gruppen Kilometer weit ganz offen durch die Straßen bis dort hin marschiert. Hätte man sein Handwerk verstanden, wären die von Anfang an unter Beobachtung gestanden.
    Worum es hierbei gehen sollte, ist das Versagen der Einsatzleitung, die keine Vorkehrungen für diese vorhersehbaren Ereignisse getroffen hatte. Und wer meint, das war nicht verhersehbar, erteilt sich selbst das Zeugnis, untauglich für diese Aufgabe zu sein.
    Da war nix generalstabsmäßig, sondern das war schlichtweg nur verpennt - und zwar seitens der Einsatzleitung, weil niemand zum Aufpassen abgestellt war und keiner auf die Idee kam, eine Einsatzgruppe in Bereitschaft zu halten, die dort, ortsnah wo die Camps waren, hätte in Stellung gebracht sein müssen.
    Die Beobachtung der Bewegungen derjenigen, die man im Auge behalten will und sollte, wird Aufklärung genannt, und dabei handelt es sich nicht um ein Geheimnis höherer Weihe der Geheimdienstausbildung, sondern um polizeiliches Alltagswissen.

    Erst nicht aufpassen, und hinterher etwas von ausgefeilter Planung quatschen, mit der niemand rechnen konnte? Ich bezeichne das als armselig, vor allem die Taktik, hinterher die eigenen Fehler, also die der Einsatzleitung, zu mystifizieren und von einem überlegen taktierenden "Gegner" zu fabulieren.
    Arm ist das, ganz arm.
    Geändert von Konrad (05.12.2017 um 20:37 Uhr)

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    Diogenes2100 (05.12.2017), gun0815 (06.12.2017)

  9. #443
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    21.572
    Danke
    6.884
    Thanked 20.570 Times in 10.936 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Fingerzeiger Beitrag anzeigen
    ...Und Steineschmeißen gegen Polizisten als "nix" zu bezeichnen zeugt auch nicht von Rechtsstaatlichkeit.
    Genau das hat derjenige aber nicht getan. Es gibt keinerlei Zeugen, keine Videos, nichts. Das einzige, was ihm vorgeworfen wird - er war in der Nähe. Staatsanwaltschaft und Richterschaft üben anscheinend langsam das Verhalten unter einem rechtsgerichteten Obrigkeitsregime. Die jetzt nach Monaten erfolgten Durchsuchungen lassen den Verdacht aufkommen, dass die Beweislage in etlichen laufenden Verfahren so dermaßen dünn ist, dass jetzt mit aller Macht etwas gefunden werden muss, um sich vor Gericht nicht vollkommen zu blamieren.
    Wenn Jesus zu Zeiten des Radikalenerlasses gewirkt hätte, hatte er nicht mal Postbote werden können - dieser linksradikale Sozialromantiker

  10. #444
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.609
    Danke
    2.768
    Thanked 5.701 Times in 2.936 Posts

    Standard

    Die Gerichte werden öffentlich tagen, einschließlich Beweisaufnahme. Presse und Medien werden die Faktenlage - dünn oder nicht dünn - diskutieren und die Urteile dementsprechend bewerten.

    Was danach noch an "Aufregern" aus Sicht des eher stramm konservativen Lagers oder des eher stramm autonomen Lagers als ernsthaft diskussionswürdig übrig bleibt, wird sich dann zeigen.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  11. #445
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.455
    Danke
    1.532
    Thanked 1.878 Times in 1.177 Posts

    Standard

    Sukzessive rudern die politisch Verantwortlichen zurück.
    Das sieht, nach all den einseitigen Schuldzuweisungen der Einsatzleitung, doch verdächtig nach Absetzbewegungen aus.

    Und wenn alle auf der Leitungebene einen Schritt zurück treten, bleiben die bis zuletzt Standhaften, auf den operativen Ebenen, am Ende ganz alleine vorne im Rampenlicht stehen...

    G20-Krawalle im Schanzenviertel
    Hamburgs Polizeipräsident entlastet Rote Flora

    Wer waren die Chaoten, die beim G20-Gipfel im Hamburger Schanzenviertel randalierten? Ein internationaler Mob, sagt Hamburgs Polizeipräsident dem SPIEGEL - und nimmt ein linkes Zentrum in Schutz.

  12. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    Anouk (08.12.2017), gun0815 (08.12.2017), Schopenhauer (09.12.2017)

Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social