Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 424

Thema: Sammelthread Ex-DDR

  1. #1
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.753
    Danke
    4.762
    Thanked 5.066 Times in 2.935 Posts

    Standard Sammelthread Ex-DDR

    Die Leute auf der Straße wollten eine andere DDR!Was alles anders werden sollte, war noch nicht diskutiert.Dann kam Kohl und organisierte die "Bananenfresser". Auch Ostdeutsche waren Deutsche, und zu 90% Idioten. Die restlichen 10%, die die Revolte "organisiert" hatten, waren sehr schnell runter von der Straße. Auch ich. Ich studierte damals in Leipzig und war mittendrin. Ja, die DDR war "Beute". Und ist es auch heute noch als Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg.Vorpommern und Ost-Berlin. Und du weißt es auch.
    Darf ich das so verstehen, dass 90 % der DDR-Bewohner Idioten waren, die Bananenfresser sein wollten? Und 10 % hatten zum Zeitpunkt der Wende noch nicht ausdiskutiert, wie eine andere DDR hätte sein sollen? Was berechtigte die 10 % zu der Erwartung, dass die 90 %, die gerne Bananenfresser sein wollten, mit dem Ergebnis Eurer, der 10 %, Diskussionen einverstanden gewesen wären? In Wahrheit haben die 10 % gar nicht annehmen können, dass es noch eine Alternative zu der anderen DDR gegeben hat, denn dass die Ungarn die Grenze aufmachen, dass die deutsche Botschaft in Prag überfüllt von ausreisewilligen DDR-Bewohnern war, dass diese Leute dort lange gezögert haben, den Zug durch DDR-Gebiet Richtung Bundesrepublik zu besteigen, weil auch sie dem Frieden nicht getraut haben, das alles war nicht vorhersehbar und ist in einer Geschwindigkeit abgelaufen, die jede Diskussion über eine andere DDR überrollt hat. Ein großer Teil der 90 % "Idioten" haben Nägel mit Köpfen machen wollen ("Abstimmung mit den Füßen"), eingedenk der Erfahrungen mit der blutig niedergeschlagenen Revolution rund 50 Jahre vorher. Nein, mein Lieber - wäre ich damals einer der 90 % gewesen, ich wäre auch gelaufen und hätte nicht lang mit unbekanntem Ergebnis diskutiert. Denn ich vermute sehr, dass zu den 10 % auch Leute gehört haben, die den Traum hatten, erstmals den "richtigen" Sozialismus auf DDR-Gebiet errichten zu können, und damit wären sie genau so gescheitert wie alle sozialistischen Experimente zuvor. Also: Nochmal abwarten? Lieber laufen! Lies mal, was der Kater über Nordkorea geschrieben hat. Kommt Dir das nicht bekannt vor? Und glaubst Du nicht, angenommen Kim Jong wäre irgendwie außer Gefecht und Lücken im Zaun, die Nordkoreaner würden diskutieren, wie man dieses sozialistische Nordkorea "verbessern" kann?
    Geändert von ArgoNaut (15.08.2017 um 18:27 Uhr)
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu ArgoNaut für den nützlichen Beitrag:

    A0048 (15.08.2017)

  3. #2
    BANNED
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Mansfelder Land
    Beiträge
    3.164
    Danke
    1.964
    Thanked 1.624 Times in 1.079 Posts

    Standard

    O.K.:
    90% haben tatsächlich hinter den Gardinen gestanden und abgewartet,
    60% von diesen 90% waren Bedienstete des Regimes.
    Die restlichen 30% waren dumm, zu ungebildet oder einfach nur Wirtschaftsflüchtlinge.
    Die Ungebildeten waren die Bananenfresser.
    Die Dummen machten ihre Arbeit, wie jeden Tag ... und die der Wirtschaftflüchtlinge gleich noch mit.
    Was willst du wissen?
    Bitte in einem anderen Strang.
    Danke.

  4. #3
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    O.K.:
    90% haben tatsächlich hinter den Gardinen gestanden und abgewartet,
    60% von diesen 90% waren Bedienstete des Regimes.
    WEnn schon, dann waren es 100% von allen. Im kommunismus arbeiten doch alle fürs "volk", also für die bonzenschicht.

    Die restlichen 30% waren dumm, zu ungebildet oder einfach nur Wirtschaftsflüchtlinge.
    Nunja... ich würde eher sagen, 80% wirtschaftsflüchtlinge und 20% politische flüchtlinge.


    Die Ungebildeten waren die Bananenfresser.
    Deine verachtung illustriert unfreiwillig, wie krass die klassengesellschaft im ostblock war. Gabs in russland nicht sogar eigene fahrspuren auf der strasse nur für die nomenklatura? Und in der ddr verhöhnte man die unterschichten wegen ihrer schlechten ernährung? nett!

    Und unbildung...? Was erwartest du vom ddr-bildungssystem?


    Die Dummen machten ihre Arbeit, wie jeden Tag ... und die der Wirtschaftflüchtlinge gleich noch mit.
    Im ddr-jargon: Der Dumme Rest.

    Was willst du wissen?
    Warum die ddr zusammenbrach, scheint vereinzelt auch der großrussland-hurra-fraktion bewusst zu sein:

    - mieses bildungssystem
    - soziale spannungen, klassengesellschaft, soziale verachtung der oberschicht für das proletariat
    - tja, und nebenbei war es logisch, dass ein wirtschaftssystem, das nicht funktioniert ins elend und in die pleite führt


    Wenn du noch fragen hast, bitte, gerne, aber in einem anderen thread.

    so manche sachen scheinst du sozusagen unbewusst durchschaut zu haben. Deine sprache verrät dich. Unrecht, armut, stümperei und menschenverachtung waren die hauptprobleme der ddr.

  5. #4
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.753
    Danke
    4.762
    Thanked 5.066 Times in 2.935 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    O.K.:
    90% haben tatsächlich hinter den Gardinen gestanden und abgewartet,
    60% von diesen 90% waren Bedienstete des Regimes.
    Kein Land kann wirtschftlich auf die Beine kommen, wenn die Hälfte seiner Bewohner für das Regime arbeitet.
    Die restlichen 30% waren dumm, zu ungebildet oder einfach nur Wirtschaftsflüchtlinge.
    Da fehlen welche - das Regime selbst?
    Die Ungebildeten waren die Bananenfresser.
    Deiner ersten Aussage nach waren es weit mehr.
    Die Dummen machten ihre Arbeit, wie jeden Tag ... und die der Wirtschaftflüchtlinge gleich noch mit.
    Und die der politischen Flüchtlinge, wer machte deren Arbeit?
    Was willst du wissen?
    Warum Du Dir die Vergangenheit so schönredest und so tust, als habe es politische Flüchtlinge gar nicht gegeben.
    Und vor allem würde ich gern wissen, wie eine DDR nach dem Muster der 10 % wohl ausgesehen hätte, bei der Verachtung für die 90 %, die aus Deinen Posts spricht. Eine Demokratie wär´s jedenfalls nicht geworden.
    Geändert von ArgoNaut (16.08.2017 um 13:22 Uhr)
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  6. #5
    BANNED
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Mansfelder Land
    Beiträge
    3.164
    Danke
    1.964
    Thanked 1.624 Times in 1.079 Posts

    Standard

    Es ist völlig sinnlos mittels Provokationen eine Diskussion anzetteln zu wollen.
    Ich verweise mal auf die Seite http://1989.dra.de

    Dort wird relativ genau, und im Wesentlichen ohne Hetze, über die Zeit 1989 - 1990 berichtet.

    Wenn das von den Usern gelesen ist, kann man sich gern darüber unterhalten.
    Also bis in einer Woche...bleibe ich dem hier fern.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu grimmstone für den nützlichen Beitrag:

    gun0815 (17.08.2017)

  8. #6
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    Es ist völlig sinnlos mittels Provokationen eine Diskussion anzetteln zu wollen.
    Ich verweise mal auf die Seite http://1989.dra.de

    Dort wird relativ genau, und im Wesentlichen ohne Hetze, über die Zeit 1989 - 1990 berichtet.

    Wenn das von den Usern gelesen ist, kann man sich gern darüber unterhalten.
    Also bis in einer Woche...bleibe ich dem hier fern.
    Klingt linientreu und verletzlich.

  9. #7
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.753
    Danke
    4.762
    Thanked 5.066 Times in 2.935 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Valerio Beitrag anzeigen
    Klingt linientreu und verletzlich.
    Ja, das ist es. Linientreu weniger, sondern träumerisch nach dem Motto: "Was hätten wir für ein tolles freies Land bauen können, hätte man uns nur gelassen!"
    Verletzlich ja. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch verletzt bin, wenn dauernd übelst auf mein Land gespuckt wird, und zwar von Leuten, von denen ich dachte, es wäre auch ihr Land.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  10. #8
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    2.374
    Danke
    31
    Thanked 83 Times in 77 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Ja, das ist es. Linientreu weniger, sondern träumerisch nach dem Motto: "Was hätten wir für ein tolles freies Land bauen können, hätte man uns nur gelassen!"
    Verletzlich ja. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch verletzt bin, wenn dauernd übelst auf mein Land gespuckt wird, und zwar von Leuten, von denen ich dachte, es wäre auch ihr Land.
    Mam ist halt nicht nur der einzige der durchblickt ("90% der deutschen sind idioten"), man ist auch der einzige, der ein gewissen hat. Also, man gehört zu intellektuell-moralischen elite, da wird man ja wohl noch hin und wieder jemanden auf die hose kotzen dürfen, der einen beim lügen überführt hat!
    Es geht um die sterne! nicht um pfennige... oder kleinliche wahrheiten...

    Ja... wer ganz oben steht ist einsam und trägt enorme verantwortung. Und die idioten, für die ich das alles tue, sind nicht mal dankbar! NEIN! sie lachen über meine fehler....

    es ist einfach kein leben.

  11. #9
    Politopia-Methusalem Avatar von Dieter59
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Oberlausitz
    Beiträge
    7.065
    Danke
    4.684
    Thanked 9.125 Times in 4.210 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Ja, das ist es. Linientreu weniger, sondern träumerisch nach dem Motto: "Was hätten wir für ein tolles freies Land bauen können, hätte man uns nur gelassen!"
    Ja sicher, das ist der selbe Realitätsfaktor wie der morgige Flug zum Mars. Es gab dafür keinerlei realistische Chance, egal in welcher Option. Nicht nur aus heutiger Sicht, das war eigentlich schon 1989 klar. Man wollte - in weiten Teilen der Bevölkerung jedenfalls, die sich nicht nur auf die beschränkten, die auf die Straße gingen - dieses System nicht mehr. Und jedem, der einigermaßen bei Verstand war, war auch klar, dass das Ergebnis nicht Kommunismus, Sozialismus 2.0 oder irgendwie "ganz toll und neu frei" sein konnte. So kam es dann auch.
    "Wer mit den meisten Spielzeugen stirbt, hat gewonnen!"
    (in Gedenken an Phil Harris)

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Dieter59 für den nützlichen Beitrag:

    A0048 (17.08.2017)

  13. #10
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.687
    Danke
    2.054
    Thanked 2.509 Times in 1.580 Posts

    Standard

    Ich habe die Geschehnisse damals live und bei vollem Bewusstsein meiner seinerzeit knapp dreissig Jahre miterlebt und nach sehr kurzer Zeit war mir klar, worauf das alles hinauslaufen würde - und ich war nicht glücklich über die Vorstellungen, die sich aufdrängten.
    Ich hätte andere Optionen gezogen. Aber niemand hat mich gefragt. Wie alle anderen Westdeutschen auch nicht gefragt wurden. Es wurde entschieden, dass die Übernahme der DDR unter die Flügel der Finanzkraft der westdeutschen sozialen Sicherungssysteme zu unser aller Besten sein würde.

    Nun, für den einen oder anderen hat es sich bewahrheitet.

  14. #11
    Politopia-Methusalem Avatar von Dieter59
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Oberlausitz
    Beiträge
    7.065
    Danke
    4.684
    Thanked 9.125 Times in 4.210 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Ich hätte andere Optionen gezogen.
    Wirklich interessehalber und nicht ketzerisch gemeint: Welche Optionen sollten das denn sein?
    "Wer mit den meisten Spielzeugen stirbt, hat gewonnen!"
    (in Gedenken an Phil Harris)

  15. #12
    Politopia-Methusalem Avatar von Bicyclerepairmen
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.167
    Danke
    3.858
    Thanked 6.445 Times in 3.709 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Allerdings muss ich sagen, dass ich auch verletzt bin, wenn dauernd übelst auf mein Land gespuckt wird, und zwar von Leuten, von denen ich dachte, es wäre auch ihr Land.
    Ja, Schlimm. Oft genug wird aber dieses Spucken der anderen von Leuten, bzw. der politischen Ecke aufgezeigt die mit denen an einem Tisch sitzen die "mein Land" höchst trefflich ausgesaugt haben oder noch dabei sind.

    Aber so ein Rotz auf der Fahne ist natürlich was ganz abartiges im Vergleich zum Ausverkauf des gesellschaftlichen Inventars für mehr oder minder private Zwecke.

    Diese Verhalten wird nicht so schlimm empfunden. Siehe eben auch die damalige "Übernahme". Der Betrug, der Diebstahl an Milliarden von Volkseigentum (Und damit meine das Gesamtdeutsche ) die in diesen 2-3 Jahren stattgefunden hat, ist eines der Kapitel die wohl nie ergiebig aufgeklärt werden.
    Geändert von Bicyclerepairmen (17.08.2017 um 12:55 Uhr)
    AFD = Albtraum für Deutschland

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bicyclerepairmen für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (17.08.2017)

  17. #13
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Ich habe die Geschehnisse damals live und bei vollem Bewusstsein meiner seinerzeit knapp dreissig Jahre miterlebt und nach sehr kurzer Zeit war mir klar, worauf das alles hinauslaufen würde - und ich war nicht glücklich über die Vorstellungen, die sich aufdrängten.
    Ich hätte andere Optionen gezogen. Aber niemand hat mich gefragt. Wie alle anderen Westdeutschen auch nicht gefragt wurden. Es wurde entschieden, dass die Übernahme der DDR unter die Flügel der Finanzkraft der westdeutschen sozialen Sicherungssysteme zu unser aller Besten sein würde.

    Nun, für den einen oder anderen hat es sich bewahrheitet.
    Hast Du etwa geglaubt, die Kräfte des Kapitals, die die BRD regieren, würden je auf eine reife Frucht verzichten, die ihnen von den Verrätern der Friedlichen Revolution auf goldenem Tablett serviert wurde, verzichten??? Es war für sie wie eine Badekur, wie es Bismarck auszudrücken pflegte und sie brauchten noch nicht mal einen Krieg dafür zu führen. Bezahlen muss immer der sogenannte "Kleine Mann", heute eben in ganz Deutschland!

  18. #14
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    .........................Verletzlich ja. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch verletzt bin, wenn dauernd übelst auf mein Land gespuckt wird, und zwar von Leuten, von denen ich dachte, es wäre auch ihr Land.
    Wer spuckt denn auf das Land, wenn es Kritik an einer seit dreißig Jahren völlig verfehlten Politik gibt, die die Chancen der Einheit vertan hat und die da anknüpft, wo unseligerweise es wieder um Traditionen geht, die das Verhältnis zum Osten so belasten, dass ein III. Weltkrieg nicht mehr ausgeschlossen erscheint??? Scheinbar willst Du nicht erkennen, welche Gefahren von Merkels Politik ausgehen???

  19. #15
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.687
    Danke
    2.054
    Thanked 2.509 Times in 1.580 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Dieter59 Beitrag anzeigen
    Wirklich interessehalber und nicht ketzerisch gemeint: Welche Optionen sollten das denn sein?
    Eigener Staat, eigenes demokratisch gewähltes Parlament mit ausschließlich eigenen Kandidaten, gerne Start- und Entwicklingshilfe, Vorzugspartnerschaft für Handel, spätere optionale Vereinigung nach Konsolidierung nicht ausgeschlossen, aber nur, wenn beiderseitig gewünscht, vorher aber Volksabstimmungen in beiden Staaten. Das wären zunächst die wesentlichen Säulen.
    Geändert von Konrad (17.08.2017 um 14:22 Uhr) Grund: n

  20. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (23.08.2017), Dieter59 (17.08.2017), gun0815 (17.08.2017)

Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.