Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 42 von 42

Thema: Mechanische Uhren

  1. #31
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Meine Sammlung entwickelt sich und meine Fertigkeiten auch.

    Hier eines meiner Beutestücke, das in diesem jämmerlichen Zustand nach Hilfe gerufen hat, weil es verramscht wurde.




    Unter dem Schmodder und Schimmel kam dann nach ein wenig Zuwendung dieses elegante Stück zum Vorschein:


    Das ist eine ZentRa aus den 1940ern mit einem Otero 22. Handaufzug. Läuft und ist hinreichend ganggenau für eine Uhr, die erheblich älter ist als ich. Bezüglich der Verfassung kann Mann fast neidisch werden...
    Geändert von PrometheusXL (24.06.2018 um 20:43 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  2. #32
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Ich habe mir gestern eine weitere Uhrenvitrine bestellt, um ein paar weitere meiner Schätzchen aus meinen Schubladen in den Sichtbereich zu bringen. Ein paar Uhren habe ich auch aussortiert.


    Eine davon habe ich tatsächlich identisch doppelt.
    Gleiches aussehen, fast gleicher Erhaltungszustand, gleiches Werk ...



    Ich werde eine davon abgeben, habe ich beschlossen, und zwar diese hier





    Das Gehäuse ohne Krone misst 31mm.
    In der Trilastic tickt ein J93S1 mit 17 Steinen.

    Gut zu sehen sind die drei Stoßdämpfer der Werksarretierung (daher "Trilastic").

    Das Glas hat geringfügige feine Kratzer, vorwiegend am Rand, bei 8h ist einer etwas tiefer, aber nicht auffällig. Die Zeiger sind sehr schön, könnten sicherlich mit etwas Zuwendung wieder völlig makellos erstrahlen, dito das Gehäuse, dessen Vergoldung aber auch im gegenwärtigen Zustand bereits wunderbar erhalten ist - angesichts des Alters der Uhr, die aus den späten 50ern oder frühen 60ern stammen dürfte.

    Ich habe dieses Exemplar nie getragen, weil es zweimal in meiner Sammlung vorhanden ist und zudem diese Uhr seit einiger Zeit aus Platzmangel in einer Schublade ein trauriges Dasein im Dunkeln fristen muss.

    Heute habe sie heraus geholt, aufgezogen, gestellt und mir um den Arm gelegt.


    Mit ein bisschen kosmetischer Nacharbeit kann diese schöne Trilastic perfekt hergerichtet werden...


    Für eine Uhr, die sechzig Jahre oder knapp dran alt ist, ist das ein feines Stück, das an einen passenden Arm und getragen gehört, oder in eine gepflegte Sammlung zu anderen feinen Stücken.

    Mal sehen, ob ich mich wirklich davon trennen kann, wenn mir ein Angebot gemacht wird, das ich eigentlich nicht ablehnen kann...

    Nachtrag: über Nacht eine Abweichung von weit weniger als einer Minute. Da muss nicht einmal etwas nachgestellt werden. Das Werk ist tipptopp in Schuss.
    Geändert von PrometheusXL (27.07.2018 um 07:31 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu PrometheusXL für den nützlichen Beitrag:

    jaki01 (26.07.2018)

  4. #33
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    12.277
    Danke
    2.944
    Thanked 5.970 Times in 3.113 Posts

    Standard

    Es gibt Weniges, das ich mit Spiritualität in Verbindung bringe, mechanische Uhren gehören dazu, …

    … Zeitmanufakturen.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Wieben Klas für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (26.07.2018)

  6. #34
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    12.277
    Danke
    2.944
    Thanked 5.970 Times in 3.113 Posts

    Standard

    Ich suche noch den original Sekundenzeiger für eine Glashütte Fliegeruhr.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  7. #35
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    12.277
    Danke
    2.944
    Thanked 5.970 Times in 3.113 Posts

    Standard

    So …



    … soll sie dann wieder aussehen.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  8. #36
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Schönes Stück. Teile für besondere Uhren sind zuweilen schwer zu finden. Das kann dauern.
    Andererseits gibt es auch die virtuellen Treffpunkte für Uhrenliebhaber und Sammler, die sich gerne auch gegenseitig helfen.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  9. #37
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Habe eine Uhr, die ich durch Fahrlässigkeit um ihre funktionierende Unruh gebracht habe, nun wieder repariert. Neue alte Unruh gesucht, Teilespenderwerk gefunden, bestellt, Unruh ausgebaut und ausgetauscht - und fertich.

    Nun tickt sie wieder - und sieht zeitgemäß gut aus...

    Junghans 620.52 TV.jpg
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  10. #38
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Heute ist eine alte Uhr bei mir eingetroffen, die ich kürzlich gesnipert habe.
    Es handelt sich um eine alte Bifora, mit einem Uhrwerk, das auf einer Fachwebsite so beschrieben wird: "...erstes deutsches Armbanduhr-Kaliber mit Ankerhemmung, wahrscheinlich sogar das erste überhaupt."


    Die Uhr stammt aus den späten 30ern oder frühen 40ern und ist mit D.R.G.M. gekennzeichnet.
    Das ist also ein echte alte Uhr. Und sie tickt.
    Nun muss sie erst einmal gereinigt und aufgehübscht werden...



    Geändert von PrometheusXL (30.07.2018 um 15:33 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  11. #39
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    So, wenn man schon nicht richtig schlafen kann, bei der Hitze, ist es gut, sich mit etwas beschäftigen zu können. Ich habe sie alte Uhr gereinigt, das Band auch, wieder aufgehübscht und nun kann sie auch getragen werden.

    Nach dem Zusammenbau habe ich sie aufgezogen und gestellt, und sie geht noch immer minutengenau. Das ist sehr erfreulich.


    Für eine 80jährige sieht sie doch wirklich gut aus...
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  12. #40
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Ich bin dieser Tage gewissermaßen im Kaufrausch...
    Es ist aber auch die beste Jahreszeit dafür.
    Nie gibt es günstigere Schnäppchen (in toto), als in den Zeiten, in denen die meisten Menschen sich mit Ferien, Urlaub, und Grillen etc beschäftigen. Was ich derzeit für vergleichsweise kleines Geld einkaufen kann, ist einfach klasse.
    Zurzeit sind mehr als ein Dutzend Uhren auf dem Weg zu mir.

    Hier ein Trio, das mir vor ein paar Tagen zuging.
    Zwei Uhren stammen dem Alter der Werke nach aus den 50ern, die ZentRa aus den 1960ern - als Olympia-Edition (s.u.).
    Ich konnte alle zusammen, inklusive Lieferung, für unter 40 Euronen erbeuten.
    Ein echtes Schnäppchen.



    Natürlich müssen die erst einmal gründlich gereinigt und gecheckt werden....








    Alle Uhren sind funktionsfähig.
    Im Einzelnen gibt es bislang folgendes zu sagen:
    In der Anker tickt ein Förster 196, ab 1955.
    Das
    Ziffernblatt (ZB) ist hinsichtlich des Erhaltungszustands eine Herausforderung, aber machbar...
    Das Gehäuse ist arg runtergekommen. Das muss entweder ersetzt werden, oder ich vergolde es neu, sobald ich die Ausrüstung dafür habe und das Verfahren beherrsche.

    In der Laco tickt ein Durowe 422, das ab 1950 gebaut wurde.
    Leider scheint der Kleber der Indizes nun seine adhäsive Wirksamkeit zu verlieren.
    Die Indizes fallen vom
    ZB, wenn sie nur leicht berührt werden. Das muss überarbeitet werden.
    Also ist die Frage, welchen Klebstoff ich sinnvoller Weise verwenden muss/soll/kann, um die Indizes an ihrem Platz zu fixieren. Das muss ich noch bei den echten Experten erfragen.
    Ansonsten ist das
    ZB sehr schön erhalten und vollständig. Das Gehäuse ist prima erhalten

    In der Zentra tickt ein PUW 360, 1963-'69.
    Das
    ZB hat flächig auf der linken Seite leichten Gilb im Schutzlack.
    Mal sehen, inwieweit das behoben, bzw kaschiert werden kann, oder ob es einfach so bleibt.
    Das Gehäuse und das Band sind ausgefallen und ohne störende Gebrauchsspuren. So etwas gibt es selten, also ist diese Uhr etwas Besonderes.
    Die olympischen Ringe auf dem Metallband sind ein Hinweis auf das Alter. Sommerspiele gab 1964 in Tokyo und 1968 in Mexiko, und die seinerzeitigen Winterspiele fanden 64 in Innsbruck und 68 in Grenoble statt.
    Aufgrund der geografischen Nähe würde ich eher auf Winterspiele als Anlass für die Kollektion tippen.
    Geändert von PrometheusXL (02.08.2018 um 07:32 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  13. #41
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Die ZentRa ist sauber und wieder zusammen gesetzt, vorläufig, denn das Plexi ist sehr zerkratzt, da ist noch eine Politur erforderlich. Das mache ich aber erst, wenn es nicht mehr so brütend heiss ist.
    Immerhin bin ich noch ein bisschen älter als diese Uhr...

    Geändert von PrometheusXL (02.08.2018 um 16:45 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  14. #42
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Hier mal ein Leckerbissen für die Hardcore Raketa-Fangemeinde:
    https://www.ebay.de/itm/RAKETA-3031-....c100012.m1985
    Man achte auf den Vorzugspreis...

    Dagegen kann ich mit meinem bescheidenen Modell, das ich für unter 15 Euronen geliefert bekommen habe, natürlich nicht mithalten.

    Aber meine gefällt mich auch...

    Geändert von PrometheusXL (08.08.2018 um 13:32 Uhr)
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.