Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Parteineugründung in der Türkei - Meral Akşener

  1. #1
    Wildling Avatar von Uncas
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    18.815
    Danke
    13.616
    Thanked 19.299 Times in 8.789 Posts

    Standard Parteineugründung in der Türkei - Meral Akşener

    Meral Akşener, eine Politikerin die ehemals der MHP angehörte und aus der sie zuletzt ausgeschlossen wurde, beabsichtigt in Kürze, eine neue Partei in der Türkei zu gründen.
    Da sie vor allem konservative Wählerschichten anzieht und durchaus beliebt ist, könnte sie so etwas wie eine Wildcard für die Wahlen 2019 sein. Es gibt in der MHP und der AKP durchaus Kreise, die mit dem Kurs Erdoğans und seinem Präsidialsystem nicht zufrieden sind und potentielle Wähler für Akşeners neue Partei darstellen würden.
    Sie könnten die absolute Mehrheit Erdoğans gefährden, denn wenn sie auch nur ein paar Prozent von der AKP abzieht, ist Erdoğans Wahlsieg in Gefahr.
    Ich glaube ja, dass Erdoğan sich die Wahlen 2019 nicht nehmen lassen wird und alles auffahren wird um diese zu gewinnen, wirklich alles (zur Not kommt der Gülen-Vorwurf, nähe zur PKK kann man ihr ja nicht gerade vorwerfen). Aber spannend wird es mit dieser Parteineugründung allemal doch noch einmal.

    Eine eiserne Lady könnte Erdogan herausfordern
    http://www.tagesspiegel.de/politik/t.../20235324.html

    Die nationalistische Politikerin Meral Akşener - Konkurrenz für Erdoğan
    http://www.deutschlandfunk.de/die-na...icle_id=396207
    Geändert von Uncas (12.10.2017 um 10:14 Uhr)
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    Anouk (12.10.2017)

  3. #2
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.502
    Danke
    20.231
    Thanked 16.008 Times in 7.817 Posts

    Standard

    Wenn ich mich recht erinnere, gingen nicht wenige "Nein"-Stimmen beim Referendum auf Akşeners Einfluss unter den MHP-Anhängern zurück. Obwohl die MHP lauthals für ein "Ja" und damit den Ausbau von Erdoğans Präsidialsystem trommelte.
    Wenn sie ihre Partei gründet, steht sie mit Sicherheit auf der langen Liste derjenigen, die unter scharfer Beobachtung stehen und sich künftig wegen "Terrorunterstützung" vor Gericht verantworten dürfen. Nicht nur für RTE praktisch, sondern auch für den angezählten MHP-Parteichef Bahçeli, weil er damit eine vormalige innerparteiliche Kritikerin und dann Konkurrentin effektiv los wäre- böse Vermutung, aber in die Richtung dürfte es wohl laufen.
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Anouk für den nützlichen Beitrag:

    Uncas (12.10.2017)

  5. #3
    Wildling Avatar von Uncas
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    18.815
    Danke
    13.616
    Thanked 19.299 Times in 8.789 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Anouk Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich recht erinnere, gingen nicht wenige "Nein"-Stimmen beim Referendum auf Akşeners Einfluss unter den MHP-Anhängern zurück. Obwohl die MHP lauthals für ein "Ja" und damit den Ausbau von Erdoğans Präsidialsystem trommelte.
    Wenn sie ihre Partei gründet, steht sie mit Sicherheit auf der langen Liste derjenigen, die unter scharfer Beobachtung stehen und sich künftig wegen "Terrorunterstützung" vor Gericht verantworten dürfen. Nicht nur für RTE praktisch, sondern auch für den angezählten MHP-Parteichef Bahçeli, weil er damit eine vormalige innerparteiliche Kritikerin und dann Konkurrentin effektiv los wäre- böse Vermutung, aber in die Richtung dürfte es wohl laufen.
    Ich bin mir auch recht sicher, dass es so laufen wird. Da kommt irgendein Skandal oder Terror-Vorwurf. Bahçeli ist ja scheinbar nichts weiter als Erdoğans Handlanger, der sich seinen politischen Lebensabend sichern will, indem er maximal herumschleimt.
    Beide werden alles versuchen, um die Wahl nicht in Gefahr zu bringen.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    Anouk (13.10.2017)

  7. #4
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.502
    Danke
    20.231
    Thanked 16.008 Times in 7.817 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    (..)Bahçeli ist ja scheinbar nichts weiter als Erdoğans Handlanger, der sich seinen politischen Lebensabend sichern will, indem er maximal herumschleimt.(..)
    Exakt. Sich an Erdoğans Frackschöße zu heften, ist aber anscheinend auch seine einzige Chance, sich noch an der Parteispitze zu halten. Es gab oder gibt ja viele MHP-Anhänger, die unzufrieden sind und dann möglicherweise mit fliegenden Fahnen zu Akşener überlaufen, wenn sie es geschickt angeht. Und das tut sie, indem sie sich als politische "Mitte" zu verkaufen versucht. In meinen Augen purer Etikettenschwindel, denn die Dame ist nicht weniger nationalistisch drauf als ihre ursprüngliche Partei, siehe ihre knallharte Linie in der Kurdenpolitik, nur wird sie wegen ihres dezidierten Bekenntnisses zum Säkularismus im Vergleich zur AKP als liberal wahrgenommen.
    Sofern sie Erfolg haben sollte, dürfte das nicht nur für Erdoğans AKP, sondern auch für die CHP und die ohnehin sehr geschwächte HDP zum Problem werden.
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Anouk für den nützlichen Beitrag:

    Uncas (13.10.2017)

  9. #5
    Wildling Avatar von Uncas
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    18.815
    Danke
    13.616
    Thanked 19.299 Times in 8.789 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Anouk Beitrag anzeigen
    Exakt. Sich an Erdoğans Frackschöße zu heften, ist aber anscheinend auch seine einzige Chance, sich noch an der Parteispitze zu halten. Es gab oder gibt ja viele MHP-Anhänger, die unzufrieden sind und dann möglicherweise mit fliegenden Fahnen zu Akşener überlaufen, wenn sie es geschickt angeht. Und das tut sie, indem sie sich als politische "Mitte" zu verkaufen versucht. In meinen Augen purer Etikettenschwindel, denn die Dame ist nicht weniger nationalistisch drauf als ihre ursprüngliche Partei, siehe ihre knallharte Linie in der Kurdenpolitik, nur wird sie wegen ihres dezidierten Bekenntnisses zum Säkularismus im Vergleich zur AKP als liberal wahrgenommen.
    Sofern sie Erfolg haben sollte, dürfte das nicht nur für Erdoğans AKP, sondern auch für die CHP und die ohnehin sehr geschwächte HDP zum Problem werden.
    Liberal ist daran nichts. Die MHP und deren Ableger sind in meinen Augen die reinste Horror-Show, aber im Moment ist jede Konkurrenz gute Konkurrenz.
    Aber wie gesagt, er wird vor nichts zurückscheuen. Sowie er nach dem Etappensieg der HDP über Nacht einen Krieg mit den Kurden vom Zaun gebrochen hat, um die Terrorkarte spielen und die HDP unter diesem Vorwand aus dem Verkehr ziehen zu können.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  10. #6
    Wildling Avatar von Uncas
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    18.815
    Danke
    13.616
    Thanked 19.299 Times in 8.789 Posts

    Standard

    Die Partei ist inzwischen gegründet worden, und das könnte bei den nächsten Wahlen richtig interessant werden.

    Türkische Nationalistin Akşener gründet "Gute Partei"
    Die "İyi Parti" könnte Erdoğans AKP bei der nächsten Wahl um die absolute Mehrheit bringen


    https://www.derstandard.de/story/200...mt-gute-partei
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    Anouk (30.10.2017)

  12. #7
    Administrator Avatar von Erol Taş
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.294
    Danke
    0
    Thanked 3.972 Times in 2.111 Posts

    Standard

    Der Name "iyi" hat eine Doppelbedeutung. Zum Einen bedeutet er 'gut' zum Anderen kennzeichnet er das Stammessiegel der Kayı, einem der 24 mythischen Stämme der Oghusen, aus denen auch die osmanische Dynastie entsprungen sein soll.
    "Bir gün bu memleketin yanağına öpücük, başucuna da bir not bırakıp gideceğim:
    'Öyle güzel uyuyordun ki uyandırmaya kıyamadım.' "

    - Aziz Nesin (1915-1995)

  13. #8
    Wildling Avatar von Uncas
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    18.815
    Danke
    13.616
    Thanked 19.299 Times in 8.789 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Erol Taş Beitrag anzeigen
    Der Name "iyi" hat eine Doppelbedeutung. Zum Einen bedeutet er 'gut' zum Anderen kennzeichnet er das Stammessiegel der Kayı, einem der 24 mythischen Stämme der Oghusen, aus denen auch die osmanische Dynastie entsprungen sein soll.
    Ja, krass das du das sagst. Ich war vorgestern noch auf dem Grand Bazar in Istanbul und sah dort ein Basecap mit dem oghusischen Zeichen. Mir ging direkt das Licht auf, warum die Partei "Iyi" heißt.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social