Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 61 bis 64 von 64

Thema: Elon Musk - Visionär oder Blender?

  1. #61
    "curious to know" Member Avatar von family
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    seit 2002 in Australien
    Beiträge
    1.674
    Danke
    2.818
    Thanked 1.337 Times in 768 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Zippo Beitrag anzeigen
    Naja,....Ob sich Investitionen in Rohstoffförderung im Weltall derzeit lohnen halte ich für recht fraglich...
    Ob sich Investitionen in "Space-Exploration" derzeit lohnen halte ich fuer weit fraglicher.

    Elon Musk macht sich Gedanken wie man auf dem Mars LEBEN koennte.
    Ich nenne das UEBER-LEBEN.

    Es ist Unsinn Teile fuer eine Mond-oder Marsbasis oder grosse Teile fuer ein Spaceship auf der Erde herzustellen .
    Es braucht zuerst ein Industriezweig der das "Asteroid-mining" bedient.

    Die ersten Geraete muessen natuerlich zuerst ins All transport werden. Das ist klar. Die Zielrichtung sollte aber sein dass die Rohstoffe um Raumschiffe und andere Unterkuenfte zu bauen NICHT von der Erde kommen sollen. Auch kleine Ersatzteile koennten per 3D-Printer in den Unterkuenften selber hergestellt werden.

    Es geht auch darum dass nicht weiter unsere Rohstoffe , hier auf der Erde gepluendert werden , um ein "Space-Exploration-Projekt" zu finanzieren. Die Rohstoffe hier sollten die Erde nie verlassen...ausser WIR verlassen sie...weil wir sie sowieso verlieren werden.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu family für den nützlichen Beitrag:

    Zippo (12.02.2018)

  3. #62
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.682
    Danke
    2.052
    Thanked 2.495 Times in 1.575 Posts

    Standard

    "Lohnen" ist ein subjektiver Begriff.
    Für wen? Wozu waren die Pyramiden gut? Haben die sich "gelohnt"?
    Gut, dass irgendwer meinte, ja, das lohnt sich. Oder: "Ob es sich "lohnt" ist mir doch egal!"

    Es gibt so viele Vermächtnisse, die uns (Menschen) ein Stück nach vorne auf dem Weg in die Zukunft gebracht haben, bei denen ich ganz froh darüber bin, dass es im richtigen Moment Menschen gab, die sich nicht weiter darum kümmerten, ob andere das Vorhaben, an dem sie werkelten, als "lohnend" einschätzten.

    Was wäre wohl mit dem Internet, das uns alle verbindet, wenn in der Anfangszeit nicht der eine oder andere einfach gemacht hat, anstatt auf die zu hören, die meinten: "das lohnt sich doch nicht" ...

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    family (12.02.2018), Zippo (12.02.2018)

  5. #63
    Kontrollfreak Avatar von Zippo
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    6.190
    Danke
    6.094
    Thanked 8.533 Times in 3.637 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    "Lohnen" ist ein subjektiver Begriff.
    Für wen? Wozu waren die Pyramiden gut? Haben die sich "gelohnt"?
    Gut, dass irgendwer meinte, ja, das lohnt sich. Oder: "Ob es sich "lohnt" ist mir doch egal!"
    Ohne Frage haben sich die Pyramiden gelohnt, wenn auch erst nach der Erfindung des Tourismus jede Menge Leute davon finanziell und wissenschaftlich profitieren konnten. Allerdings hatten die damaligen Bauherren gar nicht das Ziel Wissenschaft und Wirtschaft zu dienen. Das ist bei Weltraumprojekten anders und die meisten Investoren wollen noch zu Lebzeiten Resultate sehen, am liebsten finanzielle.

    Weder Kolumbus noch Vasco da Gama hätten ihre Expeditionen starten können ohne die Gier europäischer Könige nach exotischen Handelsgütern. Rein wissenschaftlich orientierte Expeditionen in der Größenordnung gab es erst viel später und hatten es immer schon deutlich schwieriger, die notwendige Unterstützung zu bekommen.
    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Was wäre wohl mit dem Internet, das uns alle verbindet, wenn in der Anfangszeit nicht der eine oder andere einfach gemacht hat, anstatt auf die zu hören, die meinten: "das lohnt sich doch nicht" ...
    Die Entwicklung des Internets war vergleichsweise günstig und konnte bereits in der Anfangszeit Kommunikationsprozesse vereinfachen, wodurch sich schon relativ schnell zeigte, dass es sich lohnt.


  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Zippo für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (13.02.2018)

  7. #64
    Kontrollfreak Avatar von Zippo
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    6.190
    Danke
    6.094
    Thanked 8.533 Times in 3.637 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von family Beitrag anzeigen
    Ob sich Investitionen in "Space-Exploration" derzeit lohnen halte ich fuer weit fraglicher.
    Wie ich Konrad eben bereits schrieb, bin ich der Ansicht, dass profitorientierte Investoren in der Regel schnelle Resultate sehen wollen. Des Weiteren gehe ich davon aus, dass wenn etwas nach heutigem Wissenstand technisch möglich wäre, aber nicht umgesetzt wird, sich nicht finanziell lohnt. Oder andersherum: Alles was sich lohnt wird auch umgesetzt. So gesehen wird es seine technischen und finanziellen Gründe haben, warum sich SpaceX derzeit nicht großartig um Asteroid Mining kümmert.

    Bemannte Weltraum-Explorationen hingegen erfordern eher romantisch veranlagte Langzeitinvestoren, die Teil des Menschheitstraums Marsflug sein wollen. Davon hat Musk offenbar einige Zusammentrommeln können. Ob und wann man damit Geld verdienen kann ist erstmal nebensächlich.


  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Zippo für den nützlichen Beitrag:

    family (13.02.2018)

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.