Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 76 bis 83 von 83

Thema: Michael Lüders | Die wahre Politk im Nahen Osten

  1. #76
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    23.129
    Danke
    7.058
    Thanked 21.885 Times in 11.801 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Sie haben weder im Irak, noch in Afghanistan erreicht was sie wollten. Dann sind sie ziemlich schlecht bei der Umsetzung.
    Und ich denke, die haben genau das erreicht, was sie wollten. Nicht umsonst sind etliche der Neocons mit Waffenfabrikanten oder privaten Militärdienstleistern verbandelt.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  2. #77
    Politopia-Urgestein Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.462
    Danke
    21.209
    Thanked 15.101 Times in 8.860 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Mein Punkt ist ganz einfach der: Der arabische Frühling ist nicht durch Einmischung von aussen entstanden. Die Regime sind auch nicht durch den Westen gestürzt worden.
    Das hat in weiten Teilen überhaupt keine Rolle gespielt. Das kam von innen. Verursacht durch Ghaddafi, Assad, Mubarak und Co.
    Eine Folge derer Politik.
    Dir ist aber schon klar, dass wir uns in diesen Prozess eingemischt haben? WIR haben Position bezogen. WIR haben unterstützt und gebombt. WIR haben Radikale gepusht und an die Macht geputscht oder ihnen keinen Stein in den Weg gelegt.

    Und nochmal, durch diese Unterstützung der Radikalen haben wir die heutigen Verhältnisse maßgeblich mit zu verantworten.

    Willst du das etwa auch abstreiten und weiter behaupten, dass es eine Volksbewegung war?

    ...echt?
    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!

  3. #78
    Politopia-Urgestein Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.462
    Danke
    21.209
    Thanked 15.101 Times in 8.860 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes2100 Beitrag anzeigen
    Und ich denke, die haben genau das erreicht, was sie wollten. Nicht umsonst sind etliche der Neocons mit Waffenfabrikanten oder privaten Militärdienstleistern verbandelt.
    Nicht nur das, denn das Öl sprudelt. Leider vergessen einige immer gern, dass die USA vorrangig Wirtschaftsinteressen militärisch umsetzt. Da geht es nun mal nicht um Stabilität, Demokratie und gesellschaftlichen Konsens. Hier gehts um Rohstoffe PUNKT!
    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!

  4. #79
    Account auf Userwunsch anonymisiert, Zugangsdaten gelöscht
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.341
    Danke
    14.261
    Thanked 20.233 Times in 9.349 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar, dass wir uns in diesen Prozess eingemischt haben? WIR haben Position bezogen. WIR haben unterstützt und gebombt. WIR haben Radikale gepusht und an die Macht geputscht oder ihnen keinen Stein in den Weg gelegt.

    Und nochmal, durch diese Unterstützung der Radikalen haben wir die heutigen Verhältnisse maßgeblich mit zu verantworten.
    Du vertauscht hier Ursache und Wirkung. Es ist auch nicht wirklich logisch. Warum sollten wir, also der Westen, geheimdienstlich Bewegungen unterstützen, von denen wir wissen, dass sie uns feindlich gesinnt sind?
    Wir also jeglichen Einfluss verlieren, durch unsere Unterstützung.
    Warum sollten wir einen Aufstand anzetteln, wenn wir wissen, das jede Regierung die dort vom Volk gewählt wird, dem Westen feindlich gesinnt ist.
    In Ägypten haben die Muslimbrüder alle Wahlen gewonnen. Sie würden aus dem Stand wieder jede einzelne Wahl gewinnen.
    Die Muslimbrüder verachten den Westen und jeder wusste, vor 2011, das die den größten Rückhalt in der Bevölkerung haben.
    Warum also, sollten die Amerikaner ein Regime verjagen, das ihnen gute Dienste leistet und dessen Militär sie defacto kontrollieren (sie finanzieren das ägyptische Militär mit Milliarden von $)?
    Macht keinen Sinn. Und so war es auch nicht. Weder in Ägypten, noch in Tunesien, noch in Libyen (wo der Diktator nicht in der Tasche der USA steckte).

    Zitat Zitat von gun0815 Beitrag anzeigen
    Willst du das etwa auch abstreiten und weiter behaupten, dass es eine Volksbewegung war?

    ...echt?
    Natürlich. Denn genau das war es auch. Auch in der Ukraine. Nur da haben die USA das, im Gegensatz zu den arabischen Ländern, maßgeblich mit angeschoben.

  5. #80
    Account auf Userwunsch anonymisiert, Zugangsdaten gelöscht
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.341
    Danke
    14.261
    Thanked 20.233 Times in 9.349 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes2100 Beitrag anzeigen
    Und ich denke, die haben genau das erreicht, was sie wollten. Nicht umsonst sind etliche der Neocons mit Waffenfabrikanten oder privaten Militärdienstleistern verbandelt.
    Der Irak ist der Einflusssphäre des Iran zugefallen, Afghanistan steht wieder zum großteil unter der Kontrolle der Taliban.
    Dann verstehe ich den Plan dahinter nicht und ich verstehe nicht wie die Amerikaner davon profitieren, dass ihre Feinde jetzt diese beiden Länder kontrollieren (de facto).

    P.S. Privatleute haben davon sicher profitiert (die genannten Neocons). Die USA strategisch gesehen nicht.

  6. #81
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    23.129
    Danke
    7.058
    Thanked 21.885 Times in 11.801 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    .....P.S. Privatleute haben davon sicher profitiert (die genannten Neocons). Die USA strategisch gesehen nicht.
    Was kümmert Waffenhändler langfristig die strategische Position der USA? Administrationen kommen und gehen, das einzige was für diese Typen zählt ist Kohle. Und die haben sie seit 2001 verdient ohne Ende. Je mehr Staaten im Chaos versinken, umso besser laufen die Geschäfte.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Diogenes2100 für den nützlichen Beitrag:

    A0583 (30.01.2018)

  8. #82
    Account auf Userwunsch anonymisiert, Zugangsdaten gelöscht
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.341
    Danke
    14.261
    Thanked 20.233 Times in 9.349 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes2100 Beitrag anzeigen
    Was kümmert Waffenhändler langfristig die strategische Position der USA? Administrationen kommen und gehen, das einzige was für diese Typen zählt ist Kohle. Und die haben sie seit 2001 verdient ohne Ende. Je mehr Staaten im Chaos versinken, umso besser laufen die Geschäfte.
    Ja, da hast du Recht. Der militärisch-industrielle Komplex kann gar nicht genug Krieg haben.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu A0583 für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (01.02.2018)

  10. #83
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    23.129
    Danke
    7.058
    Thanked 21.885 Times in 11.801 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Ja, da hast du Recht. Der militärisch-industrielle Komplex kann gar nicht genug Krieg haben.
    Das wirklich Schlimme an dem ganzen ist eben, dass zeitweilig Administration und militärisch-industrieller Komplex personell deckungsgleich waren und dass dieser Komplex ständig versucht, seinen Einfluss in der gesamten Administration zu behaupten und auszuweiten.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Diogenes2100 für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (01.02.2018)

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.