Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 25 von 32 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 375 von 469

Thema: Trump beabsichtigt Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen

  1. #361
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.681
    Danke
    2.053
    Thanked 2.507 Times in 1.578 Posts

    Standard

    Sag ich doch. Die geben es sich gegenseitig und schenken sich und allen anderen großzügig vom Wasser der redigierten Realität in den Kelch ein.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (06.01.2018)

  3. #362
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.259
    Danke
    41.300
    Thanked 11.812 Times in 7.782 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Verbalwalze Beitrag anzeigen
    Nein, weder CIA noch sonstwer, das war das chilenische Militär, und die US-Waffen hatten sie schon.
    War ein chilenischer Coup.

    Gruß
    Verbalwalze
    Organisiert und bezahlt von den USA, unterstützt durch Manipulation der Weltmarktpreise bei Kupfer, eines der wichtigsten Exportprodukte Chiles.

  4. #363
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.383
    Danke
    21.112
    Thanked 15.032 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Echt jetzt, Kater? Ich hätte auf die dumme Bemerkung der Walze nicht mal reagiert. Wer so dämlich Geschichte in Frage stellt, der hat was vor. Tipp: diskutieren ist es nicht.

    Seiner Zeit haben in meinem Elternhaus chilenische Flüchtlinge gewohnt. Die daraus entstandene Freundschaft hat bis in die 80er gehalten, bis dann mein Vater starb. Ich hab erst viel später verstanden, was dort abgelaufen ist und diese Erkenntnis hat mich für solch "Eingriffe" sensibler gemacht.
    Ich habe nie verstanden, wie sich ein Land so in innere Angelegenheiten einmischen kann, ohne den Zorn der internationalen Gemeinschaft auf sich zu ziehen. Denn dieser Putsch und deren wirkliche Protagonisten, sind doch schon länger bekannt. Heute höre ich auch nichts, was einer wirklichen Verurteilung solch Vorgehens gleich kommt. Jedenfalls nicht von wichtigen Stellen.
    Aber es ging auch nur darum, eine böse, böse Linksregierung nicht zuzulassen, denn die denken in erster Linie nicht an die privaten US Firmen, die sich in diesem Kontinent festgebissen haben und viel Gewinne auf Kosten schlecht bezahlter Arbeit zu machen.

    Chiel ist da leider nur EIN Kapitel in der Saga Südamerika und wie man einen ganzen Kontinent kaputtputscht.

    Und so langsam kann ich das ganze Relativieren dieser zwar alten aber nicht weniger schlimmen Vorgänge der Freiheitsnation Nr. ONE und Weltverbesserer vorm weißen Herrn nicht mehr ertragen.

    Der Russe rülpst beim Essen und alle sind empört, der Ami furzt und alle klatschen angesichts dieser Leistung Beifall.

    Die Hauptsächlich von Wirtschaftsinteressen geprägte Außenpolitik der USA ist nun mal für viele Konfliktgebiete in der Welt Ursprung und Auslöser für Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen. So gut wie jeder Krieg seit dem 2. WK basierte auf Lügen oder Falschdarstellungen. Weder der Einsatz von Massenvernichtungswaffen, noch überflüssiges Töten unschuldiger Zivilisten wurde sanktioniert. Aber wehe ein Linker (oder auf amerikanisch: Kommunist) wagt es, seine Arbetskräfte der Privatwirtschaft zu entziehen und wehe man beansprucht seine Ressourcen für sich, dann wird ungemütlich.

    .....ja, Walze, du hast jetzt wiedereinmal nicht den Ansatz einer Ahnung, von was ich überhaupt rede.

    Es ist eben diese Einseitigkeit und eine Art Vasallentreue, die gefühlt dieses Ungleichgewicht in der Sicht befeuert.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (08.01.2018)

  6. #364
    Arroganter Neolibertärer Avatar von Danton
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.673
    Danke
    36
    Thanked 678 Times in 517 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Keineswegs, "Gegossenes Blei" gegen Gaza war eindeutig ein Kriegsverbrechen, zumal die "Ofenrohre" palästinensischer Widerstandskämpfer durch Übergriffe der IDF provoziert worden waren und Israel den Waffenstillstand mit der Hamas gebrochen hatte.
    Wenn diese "Ofenrohre" so harmlos sind, würdest du dann deine Kinder oder Enkelkinder gelassen dem Beschuss dieser "Ofenrohre" aussetzen? Die sollten das doch aushalten, oder?

  7. #365
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.259
    Danke
    41.300
    Thanked 11.812 Times in 7.782 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Danton Beitrag anzeigen
    Wenn diese "Ofenrohre" so harmlos sind, würdest du dann deine Kinder oder Enkelkinder gelassen dem Beschuss dieser "Ofenrohre" aussetzen? Die sollten das doch aushalten, oder?
    Die Frage erübrigt sich, denn wenn ich in Verantwortung für die israelische Politik wäre, würde ich die Rechte des Palästinensischen Volkes vollinhaltlich anerkennen, sie als Menschen mit Heimatrecht in ganz Palästina integrieren und einen echten Frieden schaffen, der das zionistische Unrecht aufarbeitet. Somit würde es keine "Ofenrohre" mehr geben.

  8. #366
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.050
    Danke
    14.138
    Thanked 20.031 Times in 9.224 Posts

    Standard

    Nennen wir es, wie es ist. In den letzten Tagen hat die Regierung Netanyahu ein Massaker an den Palästinensern begangen.
    Die Zahlen, die mir bekannt sind, belaufen sich auf 55 Tote und 2700 Verletzte Palästinenser. Kein einziger Israeli wurde verletzt.
    Die Begründung dafür, warum man keine Gummigeschosse verwendete: Sie waren zu weit weg und dafür ausser Reichweite.
    Was wiederrum im Umkehrschluss heisst, es gab keinerlei konkrete Bedrohung.
    Wenn Netanyahu alle restlichen Sympathien verspielen will, die er noch hatte, dann ist er auf einem guten Weg.

    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (15.05.2018), PrometheusXL (15.05.2018)

  10. #367
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.259
    Danke
    41.300
    Thanked 11.812 Times in 7.782 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Nennen wir es, wie es ist. In den letzten Tagen hat die Regierung Netanyahu ein Massaker an den Palästinensern begangen.
    Die Zahlen, die mir bekannt sind, belaufen sich auf 55 Tote und 2700 Verletzte Palästinenser. Kein einziger Israeli wurde verletzt.
    Die Begründung dafür, warum man keine Gummigeschosse verwendete: Sie waren zu weit weg und dafür ausser Reichweite.
    Was wiederrum im Umkehrschluss heisst, es gab keinerlei konkrete Bedrohung.
    Wenn Netanyahu alle restlichen Sympathien verspielen will, die er noch hatte, dann ist er auf einem guten Weg.

    ............................
    Insgesamt sind bei den Demonstrationen über 100 Tote und über 5000 Verletzte zu beklagen. Die Palästinenser sind bei ihren Demonstrationen der Grenze nie so nahe gekommen, dass sie eine Gefahr für Israel hätten darstellen können. Und die Bombardierungen auf angeblich Hamasstellungen in Gaza sind ein weiteres Kriegsverbrechen, denn von dort gingen keine Angriffe auf Israel aus. Wer ist nun der Aggressor, die Palästinenser, die die Aussichtslosigkeit ihrer Lebensverhältnisse im Ghetto Gaza, dem größten Freiluftgefängnis der Welt deutlich machen wollten, wohl kaum!

  11. #368
    Stammtischhansel Avatar von Fingerzeiger
    Registriert seit
    11.05.2012
    Ort
    gepolsterter Raum
    Beiträge
    10.128
    Danke
    5.963
    Thanked 5.131 Times in 3.426 Posts

    Standard

    Also im TV standen die Palästinenser unmittelbar am Grenzzaun und rüttelten daran...


  12. #369
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.050
    Danke
    14.138
    Thanked 20.031 Times in 9.224 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Insgesamt sind bei den Demonstrationen über 100 Tote und über 5000 Verletzte zu beklagen. Die Palästinenser sind bei ihren Demonstrationen der Grenze nie so nahe gekommen, dass sie eine Gefahr für Israel hätten darstellen können. Und die Bombardierungen auf angeblich Hamasstellungen in Gaza sind ein weiteres Kriegsverbrechen, denn von dort gingen keine Angriffe auf Israel aus. Wer ist nun der Aggressor, die Palästinenser, die die Aussichtslosigkeit ihrer Lebensverhältnisse im Ghetto Gaza, dem größten Freiluftgefängnis der Welt deutlich machen wollten, wohl kaum!
    Aggressor ist in diesem Fall auf allen drei Seiten (Israel, USA, Muslime/Palästinenser) die konservative Rechte.
    Es gab ja in Israel und den USA spontane Gegendemos, von jüdischer Seite orgnanisiert. So einfach ist das also nicht.
    Aber Netanyahu und Trump ist alles scheissegal, vor allem irgendwelche palästinensischen Menschenleben, ja.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  13. #370
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.259
    Danke
    41.300
    Thanked 11.812 Times in 7.782 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Aggressor ist in diesem Fall auf allen drei Seiten (Israel, USA, Muslime/Palästinenser) die konservative Rechte.
    Es gab ja in Israel und den USA spontane Gegendemos, von jüdischer Seite orgnanisiert. So einfach ist das also nicht.
    Aber Netanyahu und Trump ist alles scheissegal, vor allem irgendwelche palästinensischen Menschenleben, ja.
    Was ist "konservative Rechte" in Bezug auf die Palästinenser in Gaza? Selbst die Hamas ist eher religiös/sozial einzuordnen. Und Fatah/PLO sind bürgerlich-national bis links-sozialistisch zu beurteilen. Inwiefern ist es eine Aggression, wenn man auf international anerkannten palästinensischen Territorium für seine legitimen Rechte demonstriert???

  14. #371
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.050
    Danke
    14.138
    Thanked 20.031 Times in 9.224 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Was ist "konservative Rechte" in Bezug auf die Palästinenser in Gaza? Selbst die Hamas ist eher religiös/sozial einzuordnen. Und Fatah/PLO sind bürgerlich-national bis links-sozialistisch zu beurteilen. Inwiefern ist es eine Aggression, wenn man auf international anerkannten palästinensischen Territorium für seine legitimen Rechte demonstriert???
    Die konservative Rechte unter Muslimen ist dassselbe wie die unter Christen in den USA oder die in Israel. Die religiösen und ultranationalistischen Spinner.
    Davon gibt es leider sehr viele und die haben allesamt ein Aggressionsproblem.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  15. #372
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.259
    Danke
    41.300
    Thanked 11.812 Times in 7.782 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Fingerzeiger Beitrag anzeigen
    Also im TV standen die Palästinenser unmittelbar am Grenzzaun und rüttelten daran...
    Du weisst also, wo die genaue Grenze zu Gaza verläuft??? Der Stacheldraht und der Zaun sind noch Gaza-Territorium, die Grenze verläuft in etwa da, wo die Sniper ihre Sandwälle aufgeschüttet haben, von denen aus sie ungefährdet ihre Mordschützentätigkeit wie Hasenjagd ausführen konnten und können. Und die Welt schweigt wieder und spricht von "Selbstverteidigung".

  16. #373
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.259
    Danke
    41.300
    Thanked 11.812 Times in 7.782 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Die konservative Rechte unter Muslimen ist dassselbe wie die unter Christen in den USA oder die in Israel. Die religiösen und ultranationalistischen Spinner.......................
    Diese Rechte kannst Du eventuell in Saudi Arabien und auch teils im Iran suchen. Die PLO war und ist eher weltlich eingestellt und die Hamas hat eine religiöse Komponente, ist aber keinesfalls ultranationalistisch. Dass die Hamas überhaupt entstanden ist, ist das Ergebnis langjähriger Verweigerung Israels, sich ehrlich zu einem Friedensprozess mit der PLO zu verständigen.

  17. #374
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    20.050
    Danke
    14.138
    Thanked 20.031 Times in 9.224 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Fingerzeiger Beitrag anzeigen
    Also im TV standen die Palästinenser unmittelbar am Grenzzaun und rüttelten daran...
    Da gibt es mehrere Zäune, mit größeren Abständen dazwischen. Der Abstand war laut Medienberichten zufolge "10s to 100ds of yards". Aber ja, Steinschleudern (!) und brennende Reifen sind natürlich eine riesige Gefahr. Da muss man mit Scharfschützen natürlich in die Menge schiessen.
    Sollte man bei Demos generell vielleicht jetzt immer und überall so machen.

    Lass es dir vom israelischen Militär sagen:

    The Israeli military has stressed that it uses live fire only as a last resort, but the only crowd dispersal means it has used is tear gas, the officer said. Rubber bullets do not have enough range, he said, though Israeli snipers are positioned just a few dozen yards from the fence.
    Gummigeschosse haben nicht genug Reichweite. Was ganz klar bedeutet, dass sie nicht in der Nähe waren. Sieht man ja auch klar und deutlich.
    Waffen hatten sie offensichtlich auch so gut wie keine. Die haben brennende Drachen rübergeschickt. Brennende Drachen. Woow.
    Da kann man schonmal 50+ Leute erschiessen. Sind ja nur Palästinenser.
    Wenn ich jemals ein offensichtliches Massaker gesehen habe, dann in diesem Fall.
    Geändert von Uncas (15.05.2018 um 13:39 Uhr)
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (16.05.2018)

  19. #375
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    3.458
    Danke
    1.381
    Thanked 1.824 Times in 1.160 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Insgesamt sind bei den Demonstrationen über 100 Tote und über 5000 Verletzte zu beklagen. Die Palästinenser sind bei ihren Demonstrationen der Grenze nie so nahe gekommen, dass sie eine Gefahr für Israel hätten darstellen können. Und die Bombardierungen auf angeblich Hamasstellungen in Gaza sind ein weiteres Kriegsverbrechen, denn von dort gingen keine Angriffe auf Israel aus. Wer ist nun der Aggressor, die Palästinenser, die die Aussichtslosigkeit ihrer Lebensverhältnisse im Ghetto Gaza, dem größten Freiluftgefängnis der Welt deutlich machen wollten, wohl kaum!

    Wo ist denn dort eine Grenze?

    Palästina ist kein Staat. Insofern kann es eine Grenze dort auch nicht geben.

    Was sich dort befindet ist ein Zaun hinter dem man seit Jahrzehnten ein Volk einpfercht.
    Das kann man vergleichen mit einem Schnellkochtopf dem Druck entweicht.
    Jede Hausfrau weiss dass man diesen abkühlt wenn der Druck steigt.
    Anders hier.
    Es wird noch zusätzlich angeheizt und man wundert sich wenn der Druck sich entlädt wenn der Deckel hochgeht.
    Der Holzweg ist die Lieblingsstrecke aller, die ein Brett vor dem Kopf haben.

  20. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bongo für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (16.05.2018)

Seite 25 von 32 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.