Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617
Ergebnis 241 bis 251 von 251

Thema: Tabuthema Armut

  1. #241
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.940
    Danke
    4.589
    Thanked 3.853 Times in 2.404 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Irgendwie inkonsequent: Einerseits soll sich der Staat aus dem Privatleben seiner Bürger möglichst heraushalten, und andererseits ruft man nach ihm, wann immer sich Gelegenheit dazu ergibt.
    Der Staat hält sich aus dem Privatleben "seiner" Bürger heraus (?)....

    ... wo hast du denn diese putzige Vorstellung her?

    Dieser bekloppte Merkelstaat kassiert die Normalos bei fast jeder Gelegenheit ab,
    beim Bruttoeinkommen, bei den von übrig bleibenden Nettoeinkommen getätigten Käufen bzw. Ausgaben, bei zahlreichen weiteren Verpflichtungen (z.B. diese bekloppte GWZwangsgebühr für den der ollen Merkel ergebenen Staatsdummrundfunk)- umgekehrt macht sich dieser verschissene Merkelstaat dünne wenn es um die Finanzierung wichtiger gesellschaftlicher Aufgaben (z,B, Bildung, Alten- und Krankenpflege sowie Betreuung) geht- da sollen dann Billiglohnarbeiter oder gleich am besten "ehren"amtliche Vollhorste den Karren für lau für diesen Staat aus dem Dreck ziehen, der zeitgleich die meist vom Normalbürger erarbeiteten Steuermilliarden in nutzlosen Eskapaden der Bussigesellschaft versenkt.

    Fazit: Dieser Merkel-Dreckstaat kassiert die meisten Bürger/innen schamlos ab und leistet dafür im Gegenzug keine entsprechenden Gegenwerte. Dieser Staat ist korrupt, verlogen, schwach und wird von den falschen Geistern geführt, zeigt also die gleichen Merkmale und Verhaltensweisen wie das xxxeditxxx, die seit 12,5 jahren sich und der deutschen Gartenzwerkkolonie vormacht, sie könnte Kanzlerin.
    Geändert von Kleinlok (08.04.2018 um 20:15 Uhr) Grund: Keine Beleidigungen!
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  2. #242
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.586
    Danke
    4.633
    Thanked 5.024 Times in 2.904 Posts

    Standard

    Nach dem korrupten, verlogenen Merkel-Drecksstaat kam noch das Ostflittchen, und das ging mir dann zu weit und ich hab´s gemeldet.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  3. #243
    Mittelmeerallergiker Avatar von techniker1
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Am Eingang zum Bergischen Land
    Beiträge
    11.262
    Danke
    7.296
    Thanked 8.970 Times in 5.148 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Nach dem korrupten, verlogenen Merkel-Drecksstaat kam noch das Ostflittchen, und das ging mir dann zu weit und ich hab´s gemeldet.
    Solange es dir danach besser geht....und so ganz unrecht hat er ja nicht...
    Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, dass der Leser wünscht, er hätte sie gegeben.

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte

    Les McCann / Invitations to Opening
    WHITE NOISE / An Electric Storm
    Simple Minds

    Ignore: Jegliches Sperr-Geschrei und
    philosophisch angehauchtes Geschwätz

    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....

  4. #244
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.808
    Danke
    13.310
    Thanked 18.258 Times in 8.995 Posts

    Standard

    Moderated Message:
    Beleidigungen werden editiert. Und hier gibts jetzt auch eine Verwarnung. Es kann ja nicht so schwer sein, sich im Rahmen der üblichen Toleranzen zu bewegen, ohne hier ehrverletzende und damit auch potenziell forenschädigende Inhalte zu posten.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  5. #245
    Mittelmeerallergiker Avatar von techniker1
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Am Eingang zum Bergischen Land
    Beiträge
    11.262
    Danke
    7.296
    Thanked 8.970 Times in 5.148 Posts

    Standard

    Na ja, vielleicht hätte er einfach nur von der deutschen Bananenrepublik mit der Kanzlerdarstellerin sprechen sollen....wäre auf das Gleiche herausgekommen....
    Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, dass der Leser wünscht, er hätte sie gegeben.

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte

    Les McCann / Invitations to Opening
    WHITE NOISE / An Electric Storm
    Simple Minds

    Ignore: Jegliches Sperr-Geschrei und
    philosophisch angehauchtes Geschwätz

    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....

  6. #246
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.940
    Danke
    4.589
    Thanked 3.853 Times in 2.404 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Nach dem korrupten, verlogenen Merkel-Drecksstaat kam noch das Ostflittchen, und das ging mir dann zu weit und ich hab´s gemeldet.

    Das was mich zu dieser m.E. sehr berechtigten Aussage bewegt,
    das scheint dich (obwohl ich es konkret benenne) nicht so sehr zu stören, oder?

    Es wird mal Zeit, dass die von Merkel verdummten Opfer von deren asozialen Politik den Meldebutton drücken und zwar mit deutlich mehr Nachdruck als wie dass das in der Bundestagswahl 2017 geschehen ist. Denn die unschwer erkennbare Abwahl der Großen Koalition, besser gesagt derer katastrophalen Politik hat absurderweise nach einem rund 6 Monate dauernden Eiertanz wieder die Verlängerung genau der Politik erbracht, die inzwischen rund 20 Millionen Bundesbürger in Armut gedrückt hat, keine Antworten für die Fragen der Fluchtkrise findet (weil sie nicht einmal solche sucht) und immer nur alle Probleme aussitzt (egal ob Klimakrise, Dieselgate, Rentenkrise, Bildungskrise, Auseinanderfall der gesellschaftlichen Ordnungen etc). All das hat keine Zukunft mehr.

    Wir haben ganz andere Sorgen als wie du zu haben scheinst, aber du darfst gerne auf der Meldetaste dauertanzen, bis was zum Dampfen kommt, was kultivierte Geister normalerweise in der großen Porzelanschüssel wegspülen. Freu dich drauf, denn auch dich werden dann die sich kumulierenden Krisen erwischen, wenigstens da ist das Schicksal meistens sozial. Das wird kommen, wenn Merkel nicht schnell den Hosenanzug final zu Hause aufhängt.

    Und dann hilft dir auch kein Meldebutton mehr.
    Geändert von Kleinlok (08.04.2018 um 20:39 Uhr)
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  7. #247
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.586
    Danke
    4.633
    Thanked 5.024 Times in 2.904 Posts

    Standard

    Ich bebe in meinen Schuhen!
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  8. #248
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.586
    Danke
    4.633
    Thanked 5.024 Times in 2.904 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von techniker1 Beitrag anzeigen
    Na ja, vielleicht hätte er einfach nur von der deutschen Bananenrepublik mit der Kanzlerdarstellerin sprechen sollen....wäre auf das Gleiche herausgekommen....
    Eben. Das hätte gereicht.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  9. #249
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.940
    Danke
    4.589
    Thanked 3.853 Times in 2.404 Posts

    Standard

    Die Tafeln in Deutschland sind ein Erweis dafür, dass es in diesem reichen Deutschland jede Menge arme Menschen gibt, die auf die Angebote dieser Tafeln angewiesen sind. Dieser nahe liegende Tatbestand ist aber für Politiker/innen meist kein Thema, was als ein weiterer Erweis für die Überschrift dieser Diskussion gewertet werden kann: Armut gilt als ein Tabu- besonders für die Politik, welche ich als hochgradig mitverantwortlich für diese Armut sehe, die für das reiche Deutschland als eine Schande gelten muss. Ein weiteres Beispiel, wie unproduktiv und heuchlerisch mit dem Thema Armut in Deutschland umgegangen wird, liefert die Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil (CDU) auf ihrer Facebookseite:

    Mechthild Heil - 12. Mai um 10:30 ·

    Besuch bei der Tafel Ahrweiler
    Ehrenamtliches Engagement ist wichtiger Bestandteil der Aufgaben

    Bei der Caritas in Bad Neuenahr-Ahrweiler habe ich mich über die Entwicklung der „Ahrweiler Tafel“ informiert. Mit Richard Stahl, dem Caritas-Geschäftsführer, Tafel-Koordinatorin Christiane Böttcher sowie weiteren Mitarbeiterinnen von Caritas und Diakonie konnte ich die aktuelle Situation besprechen. Die Tafel Ahrweiler hat zwei Ausgabestellen, einmal hinter dem Bahnhof in Ahrweile...r sowie beim „Haus der offenen Tür“ (HOT) in Sinzig. Es gibt mittlerweile viele Unterstützer im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels, wobei die regionalen Bäcker besonders aktiv sind. Rückgrat des Tafelangebots sind jedoch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die bei der Vorbereitung und Durchführung der einmal wöchentlichen Lebens¬mittelausgabe helfen. Ehrenamtliches Engagement ist wichtiger Bestandteil der Aufgaben der Tafeln in Deutschland. Das Prinzip ´Verteilen statt Vernichten` ist zudem ein wichtiger Grundsatz des sorgsamen Umganges mit Lebensmitteln.



    .
    https://www.facebook.com/MechthildHe...e=3&permPage=1

    Meine Kommentar auf selbiger Seite:

    Thomas Schüller Was in dem Beitrag nicht zur Sprache kommt, ist der Umstand, dass es scheinbar im reichen Deutschland so viele arme Menschen gibt, dass diese eine rege Nachfrage für die ehrenamtlich betriebenen Tafeln bilden. Meine Frage: Läuft da nicht in diesem reichen deutschen Staat bzw. in der deutschen Politik gewaltig etwas schief, wenn es eine solche Armut zu geben scheint, so dass unbezahlte Arbeitskräfte die Tafeln organisatorisch am Laufen halten müssen?

    Was machen Sie Frau Heil als bezahlte Berufspolitikerin, damit die in Deutschland übliche Armut so bekämpft wird, dass es die unbezahlte Arbeit der bei der Tafel tätigen Menschen nicht mehr braucht? Ist es nicht absurd, dass das reiche Deutschland Normalbürger unbezahlt arbeiten lässt, damit in diesem reichen land arme Menschen etwas zu Essen bekommen?

    Viele Grüße-Thomas Schüller
    https://www.facebook.com/MechthildHe...%3A%22R0%22%7D
    Geändert von Kleinlok (14.05.2018 um 15:30 Uhr)
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  10. #250
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.940
    Danke
    4.589
    Thanked 3.853 Times in 2.404 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinlok Beitrag anzeigen
    Die Tafeln in Deutschland sind ein Erweis dafür, dass es in diesem reichen Deutschland jede Menge arme Menschen gibt, die auf die Angebote dieser Tafeln angewiesen sind. Dieser nahe liegende Tatbestand ist aber für Politiker/innen meist kein Thema, was als ein weiterer Erweis für die Überschrift dieser Diskussion gewertet werden kann: Armut gilt als ein Tabu- besonders für die Politik, welche ich als hochgradig mitverantwortlich für diese Armut sehe, die für das reiche Deutschland als eine Schande gelten muss. Ein weiteres Beispiel, wie unproduktiv und heuchlerisch mit dem Thema Armut in Deutschland umgegangen wird, liefert die Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil (CDU) auf ihrer Facebookseite:

    https://www.facebook.com/MechthildHe...e=3&permPage=1
    Während in Deutschland auf Grund der miesen Politik und dem miesen Geiz von einem Teil der Arbeitgeber sowie Verbrauchern immer mehr Menschen verarmen, so dass Menschen mit ihrer unbezahlten Hilfe die Tafeln unterstützen (müssen), lässt dieselbe miese Politik legale wie illegale Steuerflucht seit Jahrzehnten im großen Stil zu. Auch besagte MdB Heil, die hier das für den korrupten deutschen Staat billige Ehrenamt lobhuldigt, das gar nicht nötig wäre, wenn der deutsche Staat eine gerechte Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Steuerpolitik machen würde.

    Kopie meiner heute auf Abgeordnetenwatch an die Adresse von Frau MdB Heil gestellten Frage
    (die gleiche Frage hat auch Frau MdB Nahles (SPD) bekommen, die im gleichen Wahlkreis wie Frau Heil zugange ist):

    Frage von Thomas Schüller an Mechthild Heil bezüglich Finanzen

    14. Mai. 2018 - 09:34

    Sehr geehrte Frau Heil,

    international tätige Großkonzerne (z.B. Starbucks, Google, Apple etc.) betreiben in Deutschland milliardenschwere Umsätze, zahlen aber eine im Vergleich zu diesen Umsätzen lächerlich geringe Steuer an den deutschen Staat.

    Deutschland verliert jährlich nach Angabe der Organisation Campact rund 17 Milliarden Euro an Steuereinnahmen, weil Großkonzerne ihre Gewinne verstecken.

    Frage 1: Finden Sie das gerecht (gerade im Hinblick auf mittelständig geprägte Unternehmen,
    die solide ihrer Steuerpflicht nachkommen)?

    Die Bundesregierung könnte diese Steuerflucht verhindern, wenn diese im EU-Finanzministerrat für das öffentliche "Country-by-Country-Reporting" (CbCR) stimmen würde. Großkonzerne müssten dann ihre Gewinne aufdecken, damit sie dort Steuern zahlen, wo sie ihr Geld verdienen. Seit Jahrzehnten wird aber ein solches CbCR durch einen massiven Wirtschaftslobbyismus, verhindert, der gerade auch in Deutschland agiert-

    https://www.taxjustice.net/wp-content/uploads/2017/11/TJN2017-CBCR-Histo...

    Frage 2: Was halten Sie von "Country-by-Country-Reporting"?

    Frage 3: Werden Sie sich dafür einsetzen, dass die Bundesregierung effizient und engagiert für das öffentliche "Country-by-Country-Reporting" arbeitet und im EU-Finanzministerrat für dieses stimmen wird?

    Im Fall einer zustimmenden Antwort auf Frage 3 erlaube ich mir Frage 4:

    Was werden Sie konkret zeitnah unternehmen um sich für CbCR zu verwenden?

    Mit freundlichen Grüßen, Thomas Schüller
    https://www.abgeordnetenwatch.de/pro...8-05-14/298656
    Geändert von Kleinlok (14.05.2018 um 15:34 Uhr)
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  11. #251
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.940
    Danke
    4.589
    Thanked 3.853 Times in 2.404 Posts

    Standard

    Armut ist sehr sehr ungeil.

    Eine nahe liegende Konsequenz dieser Sichtweise könnte sein, Armut und deren Ursachen konsequent zu bekämpfen, aber das scheint als zu viel verlangt in einem kranken kapitalistischen Dreckssystem,
    indem große Profite für Minderheiten nur dann möglich sind, wenn Mehrheiten um ihre Lebenschancen betrogen werden.

    Dieses Phänomen kann m.E. wesentlich erklären, warum die diesem kapitalistischen Dreckssystem hörige Politik so gnadenlos feige bei der Armutsbekämpfung versagt. Selbiges Problem dürfte der Politik bewusst sein, also schweigt sie nochmals feige zur Armutsproblematik und das genauso feige Dreckssystem bzw. dessen Profiteure auch.

    Auf Facebook wurde heute das folgende Video verlinkt, das auch auf youtube abrufbar ist und Defekte demonstriert, die in den Massenmedien eher stiefmütterlich behandelt werden.



    https://www.youtube.com/watch?v=vTJWdtX90C0

    Ich habe auf meiner Facebook-Seite das wie folgt kommentiert:

    Auf FB ist es oft üblich hübsche Bildchen vom eigenen Privatleben oder dem letzten Urlaub zu posten, vielleicht auch um dem Mythos eines gelingenden Kapitalismus und einer damit verbundenen bunten Glitzerwelt westlicher Prägung zu huldigen. Dahinter steckt vermutlich kein böser Wille, aber ein m.E. angepasstes gesellschaftliches Verhalten, wo die Noch-Gewinner des kapitalistischen Systems sich und ihren Groupies beweisen wollen, dass sie noch in diesem System mithalten können. Wer da nicht mithalten kann, schweigt. Ich persönlich kann da wegen beknackter Jobsituation auch nicht mithalten, muss und will das aber auch nicht. Eine gute berufliche Perspektive wäre wichtig (kicher, kicher in diesem Drecksland), aber Konsum kann zur Not ausfallen. Was aber so langsam allen endlich einmal klar werden sollte, auch in der westlichen Glitzerwelt geraten zunehmende Teile aus den Fugen des schönen Glitzerscheins. Das läuft. In Amerika teils besonders übel, in Deutschland aber inzwischen auch und wer die Augen aufmacht, sieht das.
    https://www.facebook.com/thomas.schu...87728301278274
    Geändert von Kleinlok (22.05.2018 um 14:18 Uhr)

Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.