Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Thema: Trump meets Kim

  1. #1
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.775 Times in 8.684 Posts

    Standard Trump meets Kim

    Offen gestanden bin ich unschlüssig, was ich davon halten soll.
    Einerseits ist es offensichtlich, dass beide das gut brauchen konnten. Der eine, um von sich selbst ein besseres Bild in die Öffentlichkeit zu bringen und den Nixon der Neuzeit zu geben; der andere, weil seinem Land und ihm als Diktator nun sprunghafte Aufwertung auf Augenhöhe der Weltmacht zuteil wurde. Kim "is al realy goof man." Da fehlen mir nun doch fast die Worte, dass ein US-Präsident sich innerhalb so kurzer Zeit so oft häuten und komplett neu erfinden kann...

    Was vor geraumer Zeit noch als Treppenwitz der Geschichte betitelt worden wären, wenn das jemand vorausgesagt hätte. Ist nun gelebte Realität. Verrückt, aber Tatsache.

    Das eigentlich Verblüffende daran ist, dass es ein Erfolg ist - egal wie es weiter geht. Win-Win-Win.
    Ob Dealmaker oder Dealbreaker. Das kann nur eine prinzipienloser Charakter wie Trump, der nach allen Seiten offen und biegsam zu sein scheint, so machen. Der hat keine Standpunkte und Prinzipien, gegen die er nicht an kann, also kann er im Umkehrschluss alles machen - und auch am nächsten Tag wieder vergessen haben, oder abstreiten, dass es je statt gefunden hat.

    Und das Publikum kann angesichts dieser Auflösung aller bekannten Grundlagen für ein berechenbares Weltbild nur staunend den Kopf schütteln. Verrückte Welt.
    Geändert von PrometheusXL (12.06.2018 um 20:45 Uhr) Grund: e
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  2. #2
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    22.491
    Danke
    6.969
    Thanked 21.404 Times in 11.477 Posts

    Standard

    Finde noch keine Quelle, aber anscheinend sieht die Vereinbarung wohl so aus:

    Präsident Donald J. Trump aus den Vereinigten Staaten von Amerika und der Vorsitzende Kim Jong Un von der Kommission für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) haben am 12. Juni 2018 in Singapur einen ersten, historischen Gipfel abgehalten.

    Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un führten einen umfassenden, eingehenden und aufrichtigen Meinungsaustausch über die Fragen im Zusammenhang mit der Einrichtung neuer Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Demokratischen Volksrepublik Korea sowie dem Aufbau eines dauerhaften und robusten Friedensregimes auf der koreanischen Halbinsel. Präsident Trump verpflichtete sich, der DVRK Sicherheitsgarantien zu geben, und der Vorsitzende Kim Jong Un bekräftigte seine feste und unerschütterliche Verpflichtung, die Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel abzuschließen.


    Überzeugt davon, dass die Schaffung neuer Beziehungen zwischen den USA und der DVRK zum Frieden und Wohlstand der koreanischen Halbinsel und der Welt beitragen wird und dass gegenseitige Vertrauensbildung die Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel fördern kann, erklären Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un Folgendes:


    Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich, neue Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Demokratischen Volksrepublik Korea zu schaffen im Einklang mit dem Wunsch der Völker beider Länder nach Frieden und Wohlstand.


    Die Vereinigten Staaten und die Demokratische Volksrepublik Korea werden gemeinsame Bemühungen einsetzen zur Schaffung eines dauerhaften und stabilen Friedensregimes auf der koreanischen Halbinsel.


    In Bestätigung der Panmunjom-Erklärung vom 27. April 2018 verpflichtet sich die DVRK, auf eine vollständige Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel hinzuarbeiten.


    Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich, die sterblichen Überreste der Kriegsgefangenen und Vermissten zurückzuführen, einschließlich der sofortigen Repatriierung derer, die bereits identifiziert wurden.


    In Anerkennung, dass das Gipfeltreffen zwischen den USA und der DVRK - das erste in der Geschichte - ein epochales Ereignis von großer Bedeutung war, das die jahrzehntelangen Spannungen und Feindseligkeiten zwischen den beiden Ländern überwindet und eine neue Zukunft öffnet, verpflichten sich Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un, die Bestimmungen in dieser gemeinsamen Erklärung vollständig und zügig umzusetzen. Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich, zum frühestmöglichen Zeitpunkt von US-Außenminister Mike Pompeo und einem hochrangigen DVRK-Beamten geleitete Folgeverhandlungen zur Umsetzung der Ergebnisse des US-DVRK-Gipfels abzuhalten.


    Präsident Donald J. Trump aus den Vereinigten Staaten von Amerika und der Vorsitzende Kim Jong Un von der Kommission für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea haben sich dazu verpflichtet bei der Entwicklung neuer Beziehungen zwischen den USA und der DVRK sowie bei der Förderung von Frieden, Wohlstand und Sicherheit der koreanischen Halbinsel und der Welt zusammenzuarbeiten.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Diogenes2100 für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (12.06.2018)

  4. #3
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    3.430
    Danke
    1.379
    Thanked 1.816 Times in 1.154 Posts

    Standard

    Aich wenn ich die Bild nicht mag so findest du die Vereinbarung doch in deren Live Ticker.

    Bild über Reuters
    Der Holzweg ist die Lieblingsstrecke aller, die ein Brett vor dem Kopf haben.

  5. #4
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.775 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Ich bin mir fast sicher, dass Dumpy sich nicht darüber im Klaren ist, dass er implizit den Abzug aller Atomwaffen aus Südkorea zugesagt hat.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu PrometheusXL für den nützlichen Beitrag:

    Pasodoble (12.06.2018)

  7. #5
    Politopianer
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    102
    Danke
    60
    Thanked 79 Times in 46 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Diogenes2100 Beitrag anzeigen
    Finde noch keine Quelle, aber anscheinend sieht die Vereinbarung wohl so aus:
    Die Hintertürchen stecken im Detail:

    In Bestätigung der Panmunjom-Erklärung vom 27. April 2018 verpflichtet sich die DVRK, auf eine vollständige Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel hinzuarbeiten.

    In Anerkennung, dass das Gipfeltreffen zwischen den USA und der DVRK [....] die jahrzehntelangen Spannungen und Feindseligkeiten zwischen den beiden Ländern überwindet und eine neue Zukunft öffnet, verpflichten sich Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un, die Bestimmungen in dieser gemeinsamen Erklärung vollständig und zügig umzusetzen. Die Vereinigten Staaten und die DVRK verpflichten sich, zum frühestmöglichen Zeitpunkt von US-Außenminister Mike Pompeo und einem hochrangigen DVRK-Beamten geleitete Folgeverhandlungen zur Umsetzung der Ergebnisse des US-DVRK-Gipfels abzuhalten.
    Keine konkreten Termine, nichts weiter, stattdessen vermutlich eine Reihe von Workshops, die je nach Gusto eines der beiden Machthaber stattfinden oder abgesagt werden und irgendwann Ergebnisse liefern oder auch nicht.

    Ich sehe das alles noch skeptisch. Weltmännisch und angemessener wär's gewesen, Südkorea mit ins Boot zu nehmen. DAS hätte ich als Leistung verbucht!

    Klar wäre das sehr viel schwieriger und langwieriger geworden, aber so wirkt es eher wie eine 2 Man-Show zweier Autisten, die es nötig haben und sich aufwerten wollten.

  8. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Pasodoble für den nützlichen Beitrag:

    Diogenes2100 (12.06.2018), komakino (12.06.2018), PrometheusXL (12.06.2018)

  9. #6
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    3.430
    Danke
    1.379
    Thanked 1.816 Times in 1.154 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Ich bin mir fast sicher, dass Dumpy sich nicht darüber im Klaren ist, dass er implizit den Abzug aller Atomwaffen aus Südkorea zugesagt hat.

    http://www.atomwaffena-z.info/glossa...suedkorea.html

    Südkorea lehnt Vorschläge der USA, einen Atomwaffenstützpunkt in Südkorea aufzubauen ab unter dem Verweis auf die Erklärung über die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Es gibt an, durch die Atomwaffen der USA ausreichend gegen die Bedrohung von Nordkorea geschützt zu sein. Im Dezember 2016 stimmte Südkorea gegen die UN-Resolution über Verhandlungen für ein Atomwaffenverbot und nahm an diesen Verhandlungen über das Verbot 2017 auch nicht teil. Als Grund hierfür nannte das Land die absolute Notwendigkeit US-amerikanischen Atomwaffen für seine Sicherheit.
    Der Holzweg ist die Lieblingsstrecke aller, die ein Brett vor dem Kopf haben.

  10. #7
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.775 Times in 8.684 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Pasodoble Beitrag anzeigen
    Die Hintertürchen stecken im Detail:



    Keine konkreten Termine, nichts weiter, stattdessen vermutlich eine Reihe von Workshops, die je nach Gusto eines der beiden Machthaber stattfinden oder abgesagt werden und irgendwann Ergebnisse liefern oder auch nicht.

    Ich sehe das alles noch skeptisch. Weltmännisch und angemessener wär's gewesen, Südkorea mit ins Boot zu nehmen. DAS hätte ich als Leistung verbucht!

    Klar wäre das sehr viel schwieriger und langwieriger geworden, aber so wirkt es eher wie eine 2 Man-Show zweier Autisten, die es nötig haben und sich aufwerten wollten.

    Das Ganze war eine Propagandaveranstaltung zweier, die sich damit selbst eine Plattform geschaffen haben, um Boden gut zu machen, der nichts kostet.

    So unverbindlich freundlich wie es formuliert ist, stellt es aber immerhin doch einen Fortschritt gegenüber den Status der Androhung gegenseitiger Auslöschung dar.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  11. #8
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.166
    Danke
    4.315
    Thanked 4.929 Times in 2.836 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen

    So unverbindlich freundlich wie es formuliert ist, stellt es aber immerhin doch einen Fortschritt gegenüber den Status der Androhung gegenseitiger Auslöschung dar.
    Was Trump betrifft, ist so etwas aber immer nur der Status der Stunde und kann sich blitzschnell ändern.
    Kim erscheint als der Gerissenere, der erkannt hat, wie man diesen gelben Hohlkopf behandeln muss.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  12. #9
    Politopia-Methusalem Avatar von Schopenhauer
    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    Nordisch by nature
    Beiträge
    5.496
    Danke
    6.137
    Thanked 5.851 Times in 2.894 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Was Trump betrifft, ist so etwas aber immer nur der Status der Stunde und kann sich blitzschnell ändern.
    Kim erscheint als der Gerissenere, der erkannt hat, wie man diesen gelben Hohlkopf behandeln muss.
    Man könnte auch sagen Trump ist hier etwas weniger destruktiv und dafür engagierter, da Korea keine Erfolgsgeschichte früherer Präsidenten ist und Obama hier auch keine Karten hat- ganz im Gegenteil zu Obama.
    Er legt alles in Schutt und Asche, wo frühere Präsidenten und das "Establishment" glänzten (z.B. Europa/China) und Erfolge feierten und trumpft auf wo es vorher nichts zu holen gab.Die personifizierte Antipode.

  13. #10
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    22.491
    Danke
    6.969
    Thanked 21.404 Times in 11.477 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    Man könnte auch sagen Trump ist hier etwas weniger destruktiv ....
    Vielleicht ist das einer der Gründe:
    http://realnewsrightnow.com/2017/05/...-nuke-program/
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  14. #11
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    18.748
    Danke
    12.944
    Thanked 17.775 Times in 8.684 Posts

    Standard

    T(r)ump ist ja sogar in der PK darauf eingegangen, wie schön die Strände Nordkoreas seien und geradezu nach schönen Hotels für Tourismus schreien. Der Mann ist als Verkäufer in eigener Sache in diese Treffen gegangen, da kann man eigentlich ziemlich sicher sein. Er führte das sogar näher aus: man müsse das aus der Sicht eines Grundstücks-Investors betrachten, unberührte Strände zwischen China und Südkorea... was da alles geht...

    Im Grunde erleben wir derzeit eine Bankrotterklärung der amerikanischen Aussenpolitik. Was Trump gemacht hat, ist, bei allem Wohlmeinen hinsichtlich der Deeskalation, eher dumm als clever. Er kommt in die USA mit leeren Händen zurück, aber hinter dem Rücken zählt er vermutlich schon das Geld, das ihm als Möhre vor die Nase gehängt wurde. Der kleine Dicke hat den tumben Bären ausgetrickst, wie es vorhergesehen wurde. Da hilft jetzt auch das Schönreden nichts. Ein wenig schadenfroh bin natürlich. Die Chinesen sind zufrieden, die Südkoreaner auch und der dumme Blonde mit dem langen Schlips glaubt gewonnen zu haben.
    Ist ja irgendwie auch ganz witzig.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  15. #12
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    22.491
    Danke
    6.969
    Thanked 21.404 Times in 11.477 Posts

    Standard

    Ich denke eher, dass die Südkoreaner innerlich am kochen sind. Genauso wie die Japaner. Wenn Trump die Militärmanöver aussetzt bzw. nicht mehr weiterführt, weil diese "Kriegsspiele" wie er sie nennt, nur Geldverschwendung sind bedeutet das automatisch weniger US-Truppen in der Region. Denn an den Manövern nahmen nicht nur ständig dort stationierte Einheiten und Verbände teil, sondern auch eigens herangeschaffte.
    Damit wird ein wenig mehr Raum geschaffen für das nach Dominanz in diesem Raum strebende China. Macht sich jetzt Unsicherheit breit, schlägt diese über kurz oder lang auch auf die Wirtschaft durch, und damit träfe Trump wiederum Südkorea und Japan, die er genauso wegen unfairem Verhalten kritisiert wie die EU oder Kanada.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Diogenes2100 für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (13.06.2018)

  17. #13
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    19.847
    Danke
    13.990
    Thanked 19.856 Times in 9.131 Posts

    Standard

    Interessant wie Trump alle Diktaturen mit Samthandschuhen anfässt, befreundete Demokratien aber schädigt und attackiert.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  18. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (13.06.2018), PrometheusXL (13.06.2018)

  19. #14
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    22.491
    Danke
    6.969
    Thanked 21.404 Times in 11.477 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Interessant wie Trump alle Diktaturen mit Samthandschuhen anfässt, befreundete Demokratien aber schädigt und attackiert.
    Klare Agenda

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/ti...eren-1.3825829
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  20. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Diogenes2100 für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (13.06.2018), PrometheusXL (13.06.2018), Uncas (13.06.2018)

  21. #15
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    7.166
    Danke
    4.315
    Thanked 4.929 Times in 2.836 Posts

    Standard

    Und damit ist er der dumpfhirnige Schüler seines Lehrers Steve Bannon, der genau das ganz offiziell im Sinn hat. Nur merkt der Trottel das gar nicht und glaubt, geistige Souveränität zu besitzen.
    Man könnte "armes Amerika" sagen, wüsste man nicht, dass der Mann von der Hälfte der Wähler an die Macht gebracht wurde und von mindestens einem Drittel noch bewundert wird.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.