Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 124 von 124 ErsteErste ... 2474114122123124
Ergebnis 1.846 bis 1.857 von 1857

Thema: Lesenswerte Artikel, Kommentare Sammlung

  1. #1846
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Das Große Ganze

    „Uwe Barschel hat mit der CIA zusammengearbeitet“
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=40531

    ....wenn sich die Verteidiger und Träumer einer freien, westlichen Welt endlich des Ausmaß ihrer Verblödung bewußt wären, wären wir etwas weiter.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.10.2017)

  3. #1847
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.682
    Danke
    2.052
    Thanked 2.505 Times in 1.578 Posts

    Standard

    Vorgestern lief als Wiederholung der gut gemachte Zweiteiler "Der Fall Barschel".
    Der war sehenswert und die CIA und andere kamen dort auch im Kreis der Beteiligten/Verdächtigen vor. Tatsächlich soll Barschel eine Rolle im Waffenhandel gespielt haben und über die DDR als Drehscheibe diverse Deals ermöglicht haben. Nach seinem politischen Niedergang nach den Skandalen um ihn, den Wahlkampf in SH und die Pfeffer-Affäre, ist er anscheinend davon ausgegangen, dass er als jemand mit großem Wissen über die politischen Dreckecken besonders unterstützenswert war.
    Seine Enttäuschung über die Feststellung, dass man sich von ihm sogar distanzierte, gipfelte in diversen Andeutungen und Drohungen in Richtung Regierung, er, Barschel, würde reden, wenn nicht...
    Es ging seinerzeit um Waffenlieferungen, unter anderem um Marine-Equipment (bsw. U-Boote) die von HDW in Kiel gebaut und dann über Dreiecksgeschäfte ausgeliefert worden sein sollen. Die berühmten U-Boote an Israel, die atomwaffenträgerfähig gewesen sein sollen, gehören auch dazu...
    Der Film ist zwar in Teilen fiktionär ergänzt worden, verknüpft aber damit nur die bekannten Sachverhalte und Ermittlungsstände, so dass das Ergebnis zum einen brisant und spannend ist, der Film darüber Hinaus aber auch ein verfilmter Roman von John le Carree sein könnte.
    http://programm.ard.de/TV/Programm/A...28007325107948

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (12.10.2017)

  5. #1848
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.031
    Danke
    13.064
    Thanked 17.917 Times in 8.776 Posts

    Standard

    Moderated Message:
    Das Thema wurde aus dem internen Bereich in dieses öffentliche Unterforum verschoben
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  6. #1849
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.319
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard

    Uwe Barschel muss unter extremen Ängsten gelitten haben, denn er nahm täglich 10 mg Tavor (Lorazepam) ein.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13525739.html
    Geändert von A0048 (12.10.2017 um 10:23 Uhr)

  7. #1850
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Adenauers gekaufte Demokratie

    Schauen wir mal etwas in der Zeit zurück.
    Es gab ja schon oft Berichte über die erste Bundesregierung, deren Zusammensetzung und die Bedenken gegen Personalien.
    Jetzt hat sich mal einer etwas genauer mit der ersten Regierung beschäftigt.

    Konrad Adenauer wäre nie Bundeskanzler geworden und nicht geblieben, wenn er sich an Grundgesetz und demokratische Verfahren gehalten hätte. Schwarze Kassen, Schweizer Nummernkonnten, Liechtensteiner Stiftungen, gefakete Anzeigen, Tarnorganisationen und Geheimdienste im In- und Ausland: Mit Verfassungsbruch und krimineller Energie finanzierten Konzerne die Regierungsparteien der neu gegründeten Bundesrepublik – und schon vorher.
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=42169

    Ein Artikel, der die Legalisierung politischer Bestechung aufzeigt und sogar die über Spendengelder gelenkte politische Richtung festlegte.

    Auch hier wurde mit dem Geld direkt in Regierungsgeschäfte und Parteientscheidungen eingegriffen. So strichen die Kölner Zahlmeister 1956 dem nordrhein-westfälischen Landesverband der FDP sofort alle Zuwendungen, als diese mit der SPD ein sozialliberales Bündnis eingehen wollte. Das Geld floss erst wieder, als der Hardliner Graf Lambsdorff als FDP-Landesvorsitzender dem Experiment ein Ende setzte.
    Also Geld gibt es nur, wer mitspielt und sich nicht nach Links orientiert. Das nenn ich mal Demokratie vom feinsten.

    Ist das nun der Beweis, dass die Adenauer Republik doch den einen oder andere schwarzen Fleck auf der doch ach so weißen Weste hat oder ist das ein Hinweis, dass diese Weste nie wirklich weiß war?
    In jedem Fall zeigt der Artikel, dass es interessierte Kreise gab, die jede linke Politik mit allen Mitteln verhindern wollten. Denn solch eine Entscheidung kann man ja keinem Wähler überlassen.

    Da kann man dann schon mal das Grundgesetz mißachten und verbiegen. Es gilt ja schlimmes zu verhindern.

    Ins Grundgesetz von 1949 hieß es in Artikel 21: Parteien müssen über die Herkunft ihrer Gelder öffentlich Rechenschaft ablegen. Dies sah der Parlamentarische Rat als eine notwendige Konsequenz aus der Weimarer Republik und dem Faschismus, wo heimliche Unternehmens-Spenden zu Aufstieg und Festigung von Rechtsparteien und der NSDAP beigetragen hatten. Die nähere Regelung, wie die öffentliche Rechenschaft auszusehen habe, sei der Gesetzgebung überlassen, heißt es weiter in Absatz 3 des Artikels 21.Doch Adenauer, Pferdmenges, Berg & Co., die allgemeinen demokratischen Formeln mit auffälliger Begeisterung zustimmten, verhinderten die gesetzliche Ausführung dieser Vorschrift. Sie begingen von Anfang an Verfassungsbruch, flächendeckend, nachhaltig, bedenkenlos. Das Parteiengesetz von 1967 wurde hinsichtlich der Unternehmensspenden durch die Staatsbürgerliche Vereinigung und ähnliche Spendenwaschanlagen sofort systematisch umgangen.
    Spiegel-Herausgeber Rudolf Augstein urteilte später:
    „Die Protokolle des CDU-Bundesvorstandes 1950 – 1953 belegen klar das wichtigste Ziel aller Sitzungen, an denen Adenauer teilnahm: das Wahlgesetz entweder zu ändern oder zu umgehen und dabei gleichzeitig illegale Geldquellen zu erschließen, die nach dem Grundgesetz verboten waren.“
    Allerdings verstehe ich jetzt, was unsere flexiblen Konservativen Diktatoren meinen, wenn sie sich die gute alte Zeit zurück wünschen. Ja, früher war einfach alles einfach....und viel besser.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (05.03.2018)

  9. #1851
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    4.682
    Danke
    2.052
    Thanked 2.505 Times in 1.578 Posts

    Standard

    Jo, guten Morgen....

    Total neu, das alles...
    Wenn das bereits die 68er gewusst hätten, dann hätten die ihren Protesten sogar einen richtigen Sinn verleihen können....

  10. #1852
    nicht anwesend
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    20.384
    Danke
    21.112
    Thanked 15.030 Times in 8.822 Posts

    Standard

    Nicht nur ein Buchtipp, sondern auch ein guter Artikel.

    „Ich möchte Fotos von ihren aufgespießten Köpfen sehen“ – Der mörderische Drohnen-Krieg der USA – eine Rezension

    ...
    Stellen Sie sich vor, im Nachbarhaus Ihrer Wohnung lebt jemand, der vom CIA verdächtigt wird, Terrorist zu sein. Wohlgemerkt: Der verdächtigt wird, es aber nicht bewiesenermaßen ist. Aber aufgrund des Verdachtes – ohne Haftbefehl eines Staatsanwaltes, ohne Gerichtsverfahren, ohne Gerichtsurteil – wird von einer US-amerikanischen Drohne eine Rakete auf das Wohnhaus des vermeintlichen Terroristen abgeschossen. Wie ein prominenter deutscher Kabarettist es mal mit schwarzen Humor formulierte: Der vermeintliche Terrorist bekommt Anklageschrift, Urteilsverkündung und Hinrichtung mit einer einzigen Postzustellung. Die Rakete trifft aber nicht das angepeilte Wohnhaus, sondern das Mietshaus daneben. Alle 20 Menschen, die sich dort gerade aufhalten, werden durch die Rakete getötet. Stellen Sie sich weiter vor, dass Sie ununterbrochen mit solchen Angriffen rechnen müssen und schon etliche Mitglieder Ihrer Familie durch solche Raketenangriffe umgebracht wurden und deshalb die noch lebenden Familienmitglieder unter posttraumatischen Belastungsstörungen, Depressionen und Angstattacken leiden. Dann haben Sie eine Vorstellung davon, wie es sich in Afghanistan lebt – ein Land, das laut Definition der deutschen Bundesregierung ein „sicheres Herkunftsland“ ist. Und es wird Ihnen dämmern, was geschehen müsste, damit endlich, wie schon so häufig politisch gefordert, die Fluchtursachen bekämpft werden – und dass wir davon meilenweit entfernt sind.
    ...
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=42677

    Nichts könnte weiter von Rechtsstaat und den so oft vorgeschobenen "westlichen Werten" liegen, als dieser Drohnenkrieg.

  11. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    Diogenes2100 (05.03.2018), grauer kater (05.03.2018), Konrad (05.03.2018)

  12. #1853
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    19.921
    Danke
    14.032
    Thanked 19.918 Times in 9.159 Posts

    Standard

    Menschen glauben an Verschwörungstheorien, weil sie sich besonders fühlen möchten

    Verschwörungstheoretiker glauben an Echsenmenschen und Chemtrails, um ihre angebliche Machtlosigkeit zu kompensieren? Diese Erklärung reichte einem deutschen Psychologen nicht aus. Darum startete er ein Experiment mit einer eigenen Verschwörungstheorie.
    https://motherboard.vice.com/de/arti...ource=vicefbde
    Geändert von Uncas (22.04.2018 um 12:27 Uhr)
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  13. #1854
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.295
    Danke
    272
    Thanked 5.339 Times in 3.766 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Uncas Beitrag anzeigen
    Menschen glauben an Verschwörungstheorien, weil sie sich besonders fühlen möchten […]
    Schade, dass mein veralteter Browser die verlinkte Quelle nicht auf den Bildschirm ruft - aber Verschwörungstheorien sind seit einiger Zeit en vogue, so dass auch schon Journalisten erprobt haben, wie leicht unsere Zeitgenossen solchen Spielchen auf den Leim gehen. Und dass die Wissenschaft hier vermehrten Forschungsbedarf sieht, ist doch selbstverständlich. Eine andere Quelle deutet das Phänomen eher als Wunsch, nicht ausgeschlossen zu sein.

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu I'm a Substitute für den nützlichen Beitrag:

    Uncas (22.04.2018)

  15. #1855
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    19.921
    Danke
    14.032
    Thanked 19.918 Times in 9.159 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Schade, dass mein veralteter Browser die verlinkte Quelle nicht auf den Bildschirm ruft - aber Verschwörungstheorien sind seit einiger Zeit en vogue, so dass auch schon Journalisten erprobt haben, wie leicht unsere Zeitgenossen solchen Spielchen auf den Leim gehen. Und dass die Wissenschaft hier vermehrten Forschungsbedarf sieht, ist doch selbstverständlich. Eine andere Quelle deutet das Phänomen eher als Wunsch, nicht ausgeschlossen zu sein.
    Ich schicke dir eine PN mit dem Artikel.
    Geändert von Uncas (22.04.2018 um 13:08 Uhr)
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Uncas für den nützlichen Beitrag:

    I'm a Substitute (22.04.2018)

  17. #1856
    Pallbearer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    19.921
    Danke
    14.032
    Thanked 19.918 Times in 9.159 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Schade, dass mein veralteter Browser die verlinkte Quelle nicht auf den Bildschirm ruft - aber Verschwörungstheorien sind seit einiger Zeit en vogue, so dass auch schon Journalisten erprobt haben, wie leicht unsere Zeitgenossen solchen Spielchen auf den Leim gehen. Und dass die Wissenschaft hier vermehrten Forschungsbedarf sieht, ist doch selbstverständlich. Eine andere Quelle deutet das Phänomen eher als Wunsch, nicht ausgeschlossen zu sein.
    Es ist wahrscheinlich ein Mix aus verschiedenen Faktoren. Besonders interessant finde ich aber das Bedürfnis in allem ein Muster erkennen zu wollen, auch wenn es keines gibt. Das hinter fast allen Ereignissen in der Welt die immergleichen ominösen Kräfte stehen, die irgendeinen sinistren Plan durchexerzieren. Heutzutage meist irgendwas mit USA, Zionisten und Finanzelite.
    Als ob es möglich wäre, die Geschicke der Welt aus einer Hand zu lenken.
    Aber das Bedürfnis danach alles derartig vereinfachen zu wollen ist sehr stark bei einigen.
    Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl, sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen. (Albert Einstein)


  18. #1857
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    22.695
    Danke
    6.996
    Thanked 21.553 Times in 11.586 Posts

    Standard

    Tja, so kann's gehen:

    https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz...story/14610559

    Der «Spackentreff» gehört zum berüchtigten Forum «Deutschland im Deep Web». Ab 2013 entsteht dort ein illegaler Schwarzmarkt für Waffen. Mit tödlichen Folgen: Ein Amokläufer erschiesst am 22. Juli 2016 in München neun Menschen. Die Tatwaffe hat er im «Spackentreff» gekauft. Bei «Rico».
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.