Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 150 von 155 ErsteErste ... 50100140148149150151152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.236 bis 2.250 von 2324

Thema: Parteien unter der Lupe - SPD

  1. #2236
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.947
    Danke
    4.597
    Thanked 3.856 Times in 2.407 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von BudSpencer Beitrag anzeigen
    FB zensiert jetzt also Kleinlok. Der darf bestimmt nie wieder in die vereinigten Staaten oder wird sofort mit dem Elektroschocker gezwiebelt, wenn er dort einreisen will. Was Dreieicher Jusos so alles machen können. Oder reicht es dafür bei FB einfach einen Meldebutton zu drücken ? So wie bei den Cheatern bei Steam. Kenne mich nicht aus, war noch nie bei FB registriert.
    Vermutlich ist es relativ einfach jemand bei Facebook anzuschwärzen und dann geht das quasi automatisch, denn echtes Personal wäre ja für den erzkapitalistischen Verein zu teuer. Wenn wem die Sperre nicht passt, kann der sich ja bei FB beschweren. Genauso gut kann man sich vor die Eigernordwand stellen und laut "Scheiße" brüllen.

    Das Volk zensiert sich selber, FB kann sich als Oberguru aufplustern, bekommt vermutlich noch Streicheleinheiten von oben. und die verklemmten jungen Jusos fühlen sich groß und erwachsen geworden. Da nur noch spießige Praktikanten eine Chance auf einen Bezahljob bekommen, müssen sie spießern und können es nicht ertragen, wenn Kleinlok sie lässig links überholt. Also Kleinlok einen Prellbock vor die Puffer setzen, nachdem der den alten Sozen in Dreieich so ab und zu das politische Leben schwer gemacht hat und sich dort von keinem was gefallen lässt (selbst den Stregner haben sie schnell aus dem Raum gelotst, bevor ich was sagen konnte. )

    Da kann so ein kleiner simpler Meldebutton bei den Jusos fast so was wie einen digitalen Orgasmus auslösen. Und die ollen Sozen freuen sich, dass die Jungen so tapfer die hilflosen ollen Sozen im Krampf gegen die kleine Lok unterstützen. Gönnen wir der Jugend und auch den Ollen ihre Spielchen.

    Ich mache mir einen Spaß draus und stänker hier gegen die Jusos, da dürfen die sich dann aus dem Off drüber ärgern, dass ich noch immer online bin und mir von niemanden, auch FB nicht, den Schnabel verbieten lasse. So neugierig werden die schon sein, dass die mitlesen was von mir im Netz verbreitet wird, dass mit ihnen in Verbindung stehen könnte.

    Sollte diese Vermutung zutreffen, dann können die Jusos immerhin die Vorankündigung meiner nächsten Schachzüge gegen Zensur seitens der SPD verfolgen, also erfahren was möglicherweise noch in ihrer Richtung von meiner Seite aus unterwegs ist.

    Sie könnten bei der Gelegenheit vielleicht auch die Bundestagsabgeordnete Dr. Dorothee Schlegel (SPD) vorwarnen, denn um die und deren Taubertaler Puppenstube habe ich mich schon lange nicht mehr gekümmert. Als ich im Sommer 2016 auf der Durchreise in Bad Mergentheim ein Eis essen war, lag die Eisdiele zufälligerweise gegenüber ihrem Wahlkreisbüro - aber das Eis war wichtiger.

    Nach etwa 2 Jahren Pause ist da ein demokratischer Frühlingsgruß laut meiner innigsten Überzeugung überfällig. Die armen Teufel in Afrika und anderswo haben meinen Einsatz verdient und da Frau Dr. Schlegel angeblich für die Bekämpfung von Hunger ist, soll sie auch ihren Teil liefern. Ich will mich mal erkundigen, was da in der Zwischenzeit bei ihr lief.

    Madame hat zwar die Adressen ihres Bundestags- und auch ihres Wahlkreisbüros sowie Ihre FB-Seite für mich sperren lassen, was ich unhöflich meiner Wenigkeit gegenüber finde, aber das wird dann aber so richtig lustig, wenn ich eine öffentliche Anfrage mit ca. 100 Adressen aus Politik, Medien, Wirtschaft und Kirche an Ihre Adresse richte und alle bekommen es aus erster Hand mit - nur sie selber nicht.

    Vielleicht ist die Andrea Nahles so lieb und leitet dann die mail an Frau Dr. Schlegel weiter,
    ich muss nur beim nächsten mal deren Namen in der Adresse richtig schreiben, andera.nahles@....
    kam leider nicht an. Aber auch ich lerne dazu.
    Geändert von Kleinlok (13.03.2018 um 12:02 Uhr)
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  2. #2237
    Sofa-Stratege Avatar von BudSpencer
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    11.443
    Danke
    5.970
    Thanked 11.165 Times in 5.702 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinlok Beitrag anzeigen
    Vermutlich ist es relativ einfach jemand bei Facebook anzuschwärzen und dann geht das quasi automatisch, denn echtes Personal wäre ja für den erzkapitalistischen Verein zu teuer. Wenn wem die Sperre nicht passt, kann der sich ja bei FB beschweren. Genauso gut kann man sich vor die Eigernordwand stellen und laut "Scheiße" brüllen. ...
    Die Nachdenkseiten haben anscheinend ähnliche Probleme wie Du.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=42880#more-42880

    Aber wenn das so anonym abläuft kannst Du schlecht was machen. Ist praktisch nie nachvollziehbar wer den Anschwärzbutton gedrückt hat. Das könnte ja dann auch die Frau Dr. Schlegel gewesen sein oder halt die Andrea bevor Du gelernt hast ihre Mailadresse richtig zu schreiben.

  3. #2238
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.947
    Danke
    4.597
    Thanked 3.856 Times in 2.407 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von BudSpencer Beitrag anzeigen
    Die Nachdenkseiten haben anscheinend ähnliche Probleme wie Du.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=42880#more-42880

    Aber wenn das so anonym abläuft kannst Du schlecht was machen. Ist praktisch nie nachvollziehbar wer den Anschwärzbutton gedrückt hat. Das könnte ja dann auch die Frau Dr. Schlegel gewesen sein oder halt die Andrea bevor Du gelernt hast ihre Mailadresse richtig zu schreiben.
    Frau Dr. Schlegel denkt wahrscheinlich sie wäre mich mit der billigen Sperrung Ihrer Adressen für meine Wenigkeit los. Tja - nicht immer denkt man richtig- auch eine Frau Dottore nicht.
    Am Ball bleiben ist in der Politik extrem wichtig.

    Der Verdacht wegen der FB-Zensur. bleibt bei den hiesigen Jungsozen hängen.

    Die Andrea ist in der Hinsicht vermutlich unschuldig, war aber leider auch in ihrer Antwort zu meiner Anfrage auf abgeordnetenwatch etwas kurz angebunden:

    https://www.abgeordnetenwatch.de/pro...8-02-26/297300
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  4. #2239
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    535
    Danke
    142
    Thanked 1.117 Times in 370 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Zippo Beitrag anzeigen
    Eine Machtoption in Bayern hatte die SPD abgesehen von Bürgermeisterwahlen in den größeren Städten doch noch nie. Bei der BtW 2017 holten sie dort 15%, aktuelle Umfragen sehen sie bei 14%. Auf dem Level waren sie bereits Anfang 2017, so dass es eher nach Rumdümpeln auf niedrigem Niveau aussieht und weniger nach einem plötzlichen Absturz.

    Irgendwo ist dann auch die Talsohle erreicht. Der Landesverband hat immerhin 62.000 Mitglieder, die ca. 0,5% der Wahlbevölkerung stellen. Abzüglich der 30-40% Nichtwähler stellen sie real sogar 0,7 oder 0,8% und wenn jeder von ihnen 20 Leute aus seinem persönlichen Umfeld überzeugt, dann haben sie schon ca. 15%. D.h. viel weniger kann es eigentlich nicht werden.
    Na ja jetzt sind es nur noch 12 % aber wie ich denke, ist die Talsohle noch lange nicht erreicht, ich sehe diese bei rund 4 %.


    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Waas? Von 20,6% vor fünf Jahren auf 5 %? Das nenne ich aber mal ein deftiges Wunschdenken.[/COLOR]
    Was ist von 20,6 % auf 12 % ??? Ich sage ein Ergebnis über 5 % wird für die SPD bei der Bayernwahl zum Erfolg.

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Ich würde ja mit Dir um einen Urlaub in der Toskana wetten, dass die SPD in Bayern sich locker über zehn Prozent hält, aber ich fürchte, du würdest das für zu dekadent halten...
    Ähm wie war das mit dem Urlaub in der Toskana 12 % ist zwar noch knapp über zehn Prozent aber bis zur Wahl ist noch Zeit und Luft nach unten, ich denke Ende Juli ist die SPD so bei 6 % in Umfragen zur Bayernwahl und dann kommt die Wahl und die 5 % Hürde.

    CSU bei 41 Prozent, die SPD stürzt ab


    Als die SPD abermals in die Groko eintrat waren zwei Ereignisse so sicher als das Amen in der Kirche oder das Kreuz an der Wand.


    1. Es geht alles so weiter als vor der Bundestagswahl, nichts hat sich verändert, nichts wird neu gedacht, einfach weiter so......


    2. Die SPD nähert sich wie ich vorhergesagt habe der 5 % Hürde in Bayern an, ich halte es nach wie vor für möglich das die SPD in den neugewählten bayerischen Landtag nicht vertreten ist, weil sie an der 5 % Hürde gescheitert ist.


    Landtagswahl in Bayern 2013 SPD 20,6 %
    Bundestagswahl in Bayern 2017 Zweitstimmen SPD 15,3 %
    Bayern Trend Mai 2018 SPD 12 %


    Wenn die SPD noch einmal 8 % verliert ist sie raus.


    Damit liegt die SPD hinter der CSU und den Grünen gleichauf mit der AFD auf Platz 3 oder 4 knapp vor den "Freien Wählern"


    Weiter so SPD, Ihr schafft das........... und ich fahre für lau in die Toskana

  5. #2240
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.471
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sybilla Beitrag anzeigen
    Ähm wie war das mit dem Urlaub in der Toskana 12 % ist zwar noch knapp über zehn Prozent aber bis zur Wahl ist noch Zeit und Luft nach unten, ich denke Ende Juli ist die SPD so bei 6 % in Umfragen zur Bayernwahl und dann kommt die Wahl und die 5 % Hürde.

    Deine Glaskugel behalte gerne für dich. Die eigentliche Frage ist: traust du dich?
    Das gälte dann selbstredend reziprok, was bedeutet, sollte es die SPD schaffen, oberhalb von 10% zu bleiben, bist du dabei, mit der Finanzierung meines - sagen wir 10-tägigen - Urlaubs in Bella Italia/Toscana. Aber nicht Standard Schäferhütte, sondern ordentlich untergebracht (Pension Garni), Reisekosten extra, plus Tagesspesen 50 Euronen.
    Ich will ja weder gierig sein, noch notleidend, sondern Urlaub machen.... Wie stehts?
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu PrometheusXL für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (05.05.2018)

  7. #2241
    Politopia-Urgestein Avatar von Verbalwalze
    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    10.560
    Danke
    825
    Thanked 5.295 Times in 3.396 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Deine Glaskugel behalte gerne für dich. Die eigentliche Frage ist: traust du dich?
    Das gälte dann selbstredend reziprok, was bedeutet, sollte es die SPD schaffen, oberhalb von 10% zu bleiben, bist du dabei, mit der Finanzierung meines - sagen wir 10-tägigen - Urlaubs in Bella Italia/Toscana. Aber nicht Standard Schäferhütte, sondern ordentlich untergebracht (Pension Garni), Reisekosten extra, plus Tagesspesen 50 Euronen.
    Ich will ja weder gierig sein, noch notleidend, sondern Urlaub machen.... Wie stehts?
    Wenn das Forum nicht vor dem Ausgang der Landtagswahl geschlossen wird, werden wir es ja dann wissen. Ich zocke übrigens auch auf 10+.

    Gruß
    Verbalwalze
    Recht ist es, auch vom Feind zu lernen.

    P.S.
    Tipp: Lies Deine Antwort noch einmal durch und prüfe deren Gehalt, bevor Du postest.

  8. #2242
    Individuum Avatar von Diogenes2100
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    23.124
    Danke
    7.057
    Thanked 21.876 Times in 11.796 Posts

    Standard

    Ich würde ebenfalls auf über 10% tippen, die Dummen sterben einfach nicht aus.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.


    André Gide

  9. #2243
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    535
    Danke
    142
    Thanked 1.117 Times in 370 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von PrometheusXL Beitrag anzeigen
    Deine Glaskugel behalte gerne für dich. Die eigentliche Frage ist: traust du dich?
    Das gälte dann selbstredend reziprok, was bedeutet, sollte es die SPD schaffen, oberhalb von 10% zu bleiben, bist du dabei, mit der Finanzierung meines - sagen wir 10-tägigen - Urlaubs in Bella Italia/Toscana. Aber nicht Standard Schäferhütte, sondern ordentlich untergebracht (Pension Garni), Reisekosten extra, plus Tagesspesen 50 Euronen.
    Ich will ja weder gierig sein, noch notleidend, sondern Urlaub machen.... Wie stehts?
    Ich denke es wäre nicht fair eine Wette abzuschließen, bei der ich schon bei Abschluss der Wette als höchstwahrscheinliche Gewinnern feststehe. Jetzt ganz ehrlich gibt es irgendjemanden der nicht Mitglied der SPD ist, der wirklich glaubt dass die SPD in Bayern mehr als 9,9 % der Wählerstimmen bei einer Landtagswahl erhalten kann? Also ich glaube eher an 50 % + X für die CSU als an 10 % + X für die SPD im übrigen wird die bayerische SPD mit der bayerischen FDP um die rote Laterne beim Wahlergebnis konkurrieren. Über 5 % ist für die SPD bei der Bayerischen Landtagswahl 2018 ein voller Erfolg.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sybilla für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (06.05.2018)

  11. #2244
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    20.471
    Danke
    13.450
    Thanked 18.452 Times in 9.143 Posts

    Standard

    Wir leben hinsichtlich der Glaubensfreiheit in einem liberal aufgestellten Land. Glauben ist per se nichts Schlechtes, gehört allerdings eher in die Kirche und die analogen Gebetsstätten und Tempel.
    Ich halte es eher mit der Kausalität und den Wahrscheinlichkeiten.
    Über Fairness musst du dir übrigens in der Hinsicht keine Gedanken machen. Ich habe es dir angeboten. Und wenn du kneifen willst, ist das dein gutes Recht. Im Übrigen natürlich auch vernünftig. Und der Versuch das zu kaschieren ist selbstredend legitim und völlig nachvollziehbar....

    So ein geschickt als Generosität getarnter Rückzieher ist schließlich auch viel kleidsamer, als die hektische heillose Flucht in die Büsche...
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  12. #2245
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.947
    Danke
    4.597
    Thanked 3.856 Times in 2.407 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sybilla Beitrag anzeigen
    Ich denke es wäre nicht fair eine Wette abzuschließen, bei der ich schon bei Abschluss der Wette als höchstwahrscheinliche Gewinnern feststehe. Jetzt ganz ehrlich gibt es irgendjemanden der nicht Mitglied der SPD ist, der wirklich glaubt dass die SPD in Bayern mehr als 9,9 % der Wählerstimmen bei einer Landtagswahl erhalten kann? Also ich glaube eher an 50 % + X für die CSU als an 10 % + X für die SPD im übrigen wird die bayerische SPD mit der bayerischen FDP um die rote Laterne beim Wahlergebnis konkurrieren. Über 5 % ist für die SPD bei der Bayerischen Landtagswahl 2018 ein voller Erfolg.
    Ganz so schlimm sehe ich die Aussichten für die SPD nicht, zumal die CSU mit Söder auch eine Stocherfahrt in sehr seichtem Gewässer hinlegt. Die Kruzifix-Aktion ist eine ganz billige populistische Nummer, um sich beim erzkatholischen Wählerklientel ein zu schleimen. Söder und sein Wahlverein machen damit weitgehend entpolitisiert einen auf "AfD-light" und ob dieses Geschleime noch etwas nutzt, sehe ich als fraglich. Viele Menschen, auch in Bayern, drückt inzwischen gewaltig den Schuh und deren Probleme werden nicht dadurch gelöst, dass der neue jüngere Landesvater abgesehen von seiner Rhetorik die eigentlich wichtigen politischen Inhalte genauso handzahm und hilflos wie der alte Landesvater angeht. Wer in München nicht mehr seine Miete zahlen kann, dem hilft ein neues Kruzifix im Amt beim Beantragen von Wohngeld wenig weiter.

    Genaugenommen kommt da von den Parteien (und auch den lahmen verlogenen Kirchen) auf breiter Ebene wenig bis nichts, was den im Spätkapitalismus unschuldig in Not geratenen Menschen weiterhelfen könnte. Dummes Gelabere, pseudo-soziale vorgespielte Betroffenheit (oft nicht mal mehr das), Wegschauen über alle möglichen von der Politik zugelassenen oder mitverursachten Probleme = deutsche Politik ist unterirdisch geworden und hat in den letzten Jahren das eigentlich seit Jahrzehnten für sie übliche miese Niveau unterschritten.

    Dass die SPD gar nichts mehr auf die Reihe bekommt, was noch in Ansätzen an die SPD von vor 40 Jahren erinnert, ist ein bundesweit erkennbares Phänomen. De facto gehören also CSU und SPD von der Wählerschaft derart abgestraft, dass eine bayrische GroKo nicht möglich wird. Die Zwangsehe der schleimigen Dilettanten in Berlin reicht.
    Geändert von Kleinlok (09.05.2018 um 09:19 Uhr)
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kleinlok für den nützlichen Beitrag:

    dieterbruno (09.05.2018)

  14. #2246
    Salonprolet Avatar von dieterbruno
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.992
    Danke
    606
    Thanked 1.788 Times in 917 Posts

    Standard

    Richtig. Die SPD wird mit Sicherheit zweistellig bleiben, zwar mit einem erbärmlichen Ergebnis aber zweistellig.

    Ob die Rechnung von Söder so aufgeht wie er sich das vorstellt, daran habe ich meine Zweifel. Man kann nicht durch Versprechungen ALLE Seiten bedienen ohne dabei die Orientierung zu verlieren. Wenn die CSU für alles steht, wofür steht sie dann eigentlich?

    Im Moment sieht es so aus als wenn sie einen Koalitionspartner braucht. Das ginge mit den Grünen oder den Freien Wählern. Kann sich natürlich alles ändern bis zum Wahltag. Natürlich ging es auch mit der SPD. Nachdem sie fast gleichauf mit den Grünen sind, halte ich die Bezeichnung GroKo allerdings für geradezu verwegen.
    Geändert von dieterbruno (09.05.2018 um 13:19 Uhr)
    Ich kam, sah -und ging wieder.

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu dieterbruno für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (09.05.2018)

  16. #2247
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.560
    Danke
    41.561
    Thanked 11.861 Times in 7.817 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von dieterbruno Beitrag anzeigen
    Richtig. Die SPD wird mit Sicherheit zweistellig bleiben, zwar mit einem erbärmlichen Ergebnis aber zweistellig......................................
    Zweistellig rechts vom Komma wäre eine gute Alternative, nachdem Nahles zur Parteivorsitzenden gewählt wurde. Uch hätte auch nichts gegen drei, vier oder mehr Stellen hinter dem Komma! Schlimm ist nur, dass die CSU eben keine Alternative bildet, die in Bayern realistisch bessere Politik machen würde. Damit steht der Wähler wieder vor dem üblichen Dilemma: was soll man wählen, de facto kann man sich den Urnengang sparen...............

  17. #2248
    Erfahrener Politopianer
    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    535
    Danke
    142
    Thanked 1.117 Times in 370 Posts

    Standard

    Ich werde am am 14. Oktober 2018 Schlag 18 Uhr die Prognose des bayerischen Landtagswahlergebnis Posten ... dann es ist es Fakt!

  18. #2249
    Politopia-Methusalem Avatar von Kleinlok
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    6.947
    Danke
    4.597
    Thanked 3.856 Times in 2.407 Posts

    Standard

    Mal etwas neues von Frau MdB Dr. Schlegel. Die Gute postet auf Facebook:

    Dorothee Schlegel · 19. März ·

    Ob Herr Spahn für „die Ehe für alle“ gestimmt hat oder der Abstimmung fern geblieben ist, kann rrecherchiert werden. Dass für ihn Information mit Werbung gleichgesetzt wird, für was wirbt er dann mit seinen verunsichernden Informationen? Wenn er sich für das ungeborene Leben von Kindern einsetzt, würde ich die ärztliche Leistung „Verantwortung in der Partnerschaft“ und „Vermeidung von Häuslicher Gewalt“ als präventive Leistung vorschlagen - und eine bessere Umsetzung des Unt...erhaltsvorschussgesetzes oder eine strengere Kontrolle derjenigen, die keinen Unterhalt für ihre Kinder zahlen wollen. 75% der Elternteile entziehen sich ganz oder zumindest teilweise dieser Verantwortung gegenüber geborenem Leben. Und viele der Alleinerziehenden mit ihren Kindern leben dann von sehr wenig Geld. Politisches Handeln ist immer etwas, das in Zusammenhängen stattfinden muss.



    https://www.facebook.com/dorothee.schlegel.7/posts/10211753895142928

    Ich poste zurück:


    Sehr geehrte Frau Dr. Schlegel,

    de facto haben Sie recht mit der Aussage, dass politisches Handeln immer etwas wäre, das in Zusammenhängen stattfinden müsste. Abstrakt stimmt diese Aussage eigentlich immer, ist deswegen aber leider schon reichlich banal und mit dieser Banalität allein kommen wir nicht wirklich weiter. Anstatt auf Herrn Spahn herum zu schimpfen (der versucht sich vermutlich durch seine Biografie bedingt, irgendwie als altkluger neoliberaler Jungspund seine geistigen Ziehväter/Ziehopas zu bedienen), wäre es m.E. wichtiger, dass Sie und die SPD kritisch die SPD-Politik der letzten 25 Jahre darauf zu untersuchen, wo diese der 2- oder mehr Klassengesellschaft zugearbeitet hat und immer noch zuarbeitet. Herr Spahn ist schwer Retro, damit null zukunftsfähig und wird das in dem nächsten halben Jahr vermutlich selber merken, wenn ihm seine Karriere halbwegs lieb sein sollte. Wenn die SPD aber irgendwie noch überleben soll/will, dann sollte diese endlich anstatt mit 1 Finger auf Herrn Spahn zu zeigen, die anderen 4 freien Finger nutzen, um die eigenen Versäumnisse zu identifizieren, die seit 25 Jahren immer mehr Menschen in Deutschland und in der Welt das Leben schwer machen. Es muss endlich Schluss sein mit einer Politik, die wegen einer zutiefst ungerechten Umverteilung Reiche immer reicher und gleichzeitig immer mehr Menschen arm bzw. immer ärmer macht. Auf Herrn Spahn schimpfen ist billig und unehrlich, erst mal bei sich und der SPD anfangen, denn da gibt es viel zu tun und erst wenn die SPD ihren Teil dazu beiträgt, dass jeder Mensch in Deutschland wieder eine Lebensperspektive auch durch die Politik bekommt, dann würde Ihre Kritik etwas ehrlicher rüberkommen und Sinn machen. So ist diese für mich nur sehr selbstgerecht und unglaubwürdig. und das große "S" auf dem Willi-Brandt-Haus leuchtet wegen Fremdschämen noch knallroter als sonst.

    Viele Grüße-Thomas Schüller
    https://www.facebook.com/dorothee.sc...2%3A%22R%22%7D
    152 Jahre waren erst der Anfang...

    .... die Spessartrampe soll weiterleben!



    http://politopia.de/threads/18109-(K...-Spessarttampe

    https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...99282/?fref=nf


    In Memoriam: Chrash, Ziu, Schwaborigine(?), Fladdy, Roger Willemsen, meine Mutter

  19. #2250
    Salonprolet Avatar von dieterbruno
    Registriert seit
    18.08.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.992
    Danke
    606
    Thanked 1.788 Times in 917 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sybilla Beitrag anzeigen
    Ich werde am am 14. Oktober 2018 Schlag 18 Uhr die Prognose des bayerischen Landtagswahlergebnis Posten ... dann es ist es Fakt!

    Wie hoch ist der Einsatz. Ich setz freiwillig 20 €. Was krieg ich wenn es zweistellig wird?
    Ich kam, sah -und ging wieder.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.