Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 179

Thema: Literatur: Bücherempfehlungen

  1. #1
    Administrator Avatar von Erol Taş
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.336
    Danke
    0
    Thanked 4.017 Times in 2.133 Posts

    Standard Literatur: Bücherempfehlungen

    ‘Öksüz Yamalığı’nın yeni baskısı çıktı

    ANKARA (Cumhuriyet Bürosu) - Köy Enstitüleri ve Çağdaş Eğitim Vakfı, yitirdiğimiz gazetemiz yazarlarından Mustafa Ekmekçi’nin Köy Enstitüleri’ni anlattığı yazılarından derlediği “Öksüz Yamalığı” adlı kitabının yeni baskısını okuyucuyla buluşturdu.

    Kitabın yeni baskısında, Köy Enstitüleri aşığı Mustafa Ekmekçi’nin demokratik, laik ve bilimsel eğitim mücadelesine girişmiş öğretmen örgütleri ve Köy Enstitülerine ilişkin yazıları yer alıyor. 12 Mart ile 12 Eylül darbeleri sırasında öğretmenlere yapılan baskıları ve sürgünleri köşesinden kamuoyuna aktaran Ekmekçi, kitabında “Ankara Notları” başlıklı köşesinde deneme türünde kaleme aldığı yazılarını okuyucuya sunuyor. Köy Enstitüleri ve Çağdaş Eğitim Vakfı, Ekmekçi’nin kitabı hakkında şunları vurguluyor:

    “Köy Enstitüleri sistemini tam olarak incelemek, bilgi, belge, yayın, film ve benzeri çalışmaları düzenlemek, Köy Enstitüleri olgusunu canlı tutup gelecek kuşaklara aktarmak, günümüz eğitimine katkı sunmak için kurulan Köy Enstitüleri ve Çağdaş Eğitim Vakfı’nın kuruluş aşamasında ve sonrasında Mustafa Ekmekçi’nin çok emeği vardır. Öksüz Yamalığı adından da anlaşılacağı üzere salt Köy Enstitüleri hakkında yazdığı yazılardan oluşmaktadır. 17 Nisan aydınlığını olduğu kadar, yaşanan üzüntüleri ve acılarını ele almıştır. Kısacası, Köy Enstitülerine ilişkin okurun aklına gelen her soruya yanıt niteliğindedir.”

    500 sayfadan oluşan kitap hakkında ayrıntılı bilgi 425 24 68 numaralı telefondan edinilebilir.

    Cumhuriyet Ankara - Pazar Eki - 06.03.2009
    "Bir gün bu memleketin yanağına öpücük, başucuna da bir not bırakıp gideceğim:
    'Öyle güzel uyuyordun ki uyandırmaya kıyamadım.' "

    - Aziz Nesin (1915-1995)

  2. #2
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.009
    Danke
    67
    Thanked 1.051 Times in 489 Posts

    Standard

    Gary Jennings: Der Azteke

    Ich lese es (nach 17 Jahren!) gerade zum zweiten Mal und diesen naiven kurzsichtigen notgeilen Schreiber mit seinem allzeit bereiten Tepuli muss man einfach lieben.

    Karl der Fünfte, Kaiser des Römischen Reiches und König von Spanien, verlangt im Jahre 1529 einen Bericht über seine neue Provinz Neuspanien, über Geschichte, Traditionen, Sitten und Gebräuche dieses Landes. Der Kaiser und sein Hofstaat sind hingerissen und gebannt, wenn daraus vorgelesen wird. Fray Don Juan de Zumßrraga, Erster Bischof von Mexiko, hat den Befehl seines Kaisers befolgt. Er läßt einen Azteken berichten - und ist entsetzt über das, was er zu hören bekommt und was er dem Kaiser vermelden muß. Mixtli, der Azteke, hat getreulich Bericht gegeben und drei Jahre den Schreibern des Bischofs erzählt. Von der großen Geschichte seines Volkes, von den farbenprächtigen Städten, den Palästen, den schwimmenden Gärten, von der Zügellosigkeit der feinen Gesellschaft des Aztekenreichs, aber auch von der Grausamkeit der spanischen Eroberer, die eine alte Kultur vernichteten.

    Quelle

  3. #3
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.319
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Zerd Beitrag anzeigen
    Gary Jennings: Der Azteke

    Ich lese es (nach 17 Jahren!) gerade zum zweiten Mal und diesen naiven kurzsichtigen notgeilen Schreiber mit seinem allzeit bereiten Tepuli muss man einfach lieben.
    Hallo, ich fragte mich gerade: "Azteken"? "Grausame Spanier"? Mhhh...

    >Die Religion der Azteken forderte, wie die meisten mittelamerikanischen Kulturen, Menschenopfer, um den Lauf der Sonne und den Fortbestand der Welt zu sichern. Dieser Opferkult der Azteken stand im Zentrum der Religion. Die Azteken glaubten, dass das Universum aus dem Kampf zwischen Licht und Dunkelheit entstanden sei.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Opferkult_der_Azteken

    Die Azteken - sie waren auch "nicht so ohne" ...

  4. #4
    Politopianer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    240
    Danke
    0
    Thanked 108 Times in 84 Posts

    Standard

    Vur Emri / Bir Asteğmenin Tunceli Anıları


    Cumhuriyet gazetesi yazarı Ümit Zileli askerliğini 1985-86
    yıllarında Tunceli’de Jandarma Komando Asteğmen
    olarak yaptı.

    Tanık olduğu acıları, öfkeleri, hüzünleri daha Tunceli’deyken
    kaleme almaya başladı.

    Bir belge niteliğindeki bu kitap, üzerinden uzun yıllar geçse de
    unutulmayacak gözlemleri ve tanıklıkları içeriyor. Vur Emri,
    gelecek için tarihe not düşüyor.

    Ümit Zileli’nin yürekten dileği ise şu:
    “Topun, tüfeğin ve hatta askerliğin olmadığı, bir baştan
    diğerine sevda türkülerinin söylendiği bir dünya…”


    Not: Kitabın yeni baskısında, Ümit Zileli’nin askerlik
    Yaptığı döneme ait bir fotoğraf albümü de yer almaktadır.

    ilknokta.com

  5. #5
    Useraccount gelöscht
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.621
    Danke
    20.329
    Thanked 16.073 Times in 7.859 Posts

    Standard

    Ich kämpfe mich gerade zum zweiten Mal durch die m.E. sehr empfehlenswerte Mao-Biographie von Jung Chang und Jon Halliday, die dankenswerterweise auch als Taschenbuch erschienen ist: Mit mehr als 900 Seiten keine ganz leichte Kost, aber wirklich lesenswert!

    Und eines meiner Lieblingsbücher in den vergangenen paar Jahren stammt ebenfalls von einem chinesischen Autor (diesmal Belletristik) :
    Dai Sijie, "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin", Piper Verlag (TB).

  6. #6
    Administrator Avatar von Erol Taş
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.336
    Danke
    0
    Thanked 4.017 Times in 2.133 Posts

    Standard

    Türkiye Üzerine Tezler - Yalçın Küçük
    "Bir gün bu memleketin yanağına öpücük, başucuna da bir not bırakıp gideceğim:
    'Öyle güzel uyuyordun ki uyandırmaya kıyamadım.' "

    - Aziz Nesin (1915-1995)

  7. #7
    Politopia-Haudegen Avatar von ela
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    2.215
    Danke
    4.723
    Thanked 2.265 Times in 1.104 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Erol Taş Beitrag anzeigen
    Türkiye Üzerine Tezler - Yalçın Küçük
    Das ist aber ein sehr schöner Vergleich!

    Bir zamanlar, eskiden, kumaş fiyatları ile terzi ücretleri pek dengesizdi. Kumaş için verilen, terzi için ödenene göre pek fazla idi. Kumaş fiyatları ile terzi ücretlerinin kumaş fabrikatörleri ya da ithalâtçılarının lehine bir dengesizlik gösterdiği zamanlarda, âdet oldu, oğullar babaların eski elbiselerini giydiler. Babaların, eskimemiş fakat modası geçmiş ve bir yüzü solmuş elbiseleri terzilere götürüldü. Söküldü, tersyüz edildi ve oğullara göre yeniden dikildi.
    Babaların eskimiş fakat aşınmamış, solmuş fakat delinmemiş, modası geçmiş ancak hâlâ giyilebilen elbiselerinden oğullara yeni elbise yapmak, sanatını seven ve emeğine titiz terzilerin işi oldu. Çünkü böylesi, yeni ve kesilmemiş kumaştan elbise yapmaktan daha zor. Çünkü kumaşı teryüz yapmak yeterli değil. Babanın vücudunun bütün eğimlerini, açısını değiştirip ölçüsünü koruyarak, oğulun vücuduna uydurmak gerekli.

    Türkiye Üzerine Tezler'in ikinci kitabında benzer bir işi yaptığımı düşünüyorum. Burada, modern Türkiye tarihini tersyüz ettim. Şimdiye kadar, önemli olarak, ne söylenmişse tersini kanıtlamaya çalıştım. Başardığımı sanıyorum.
    hier
    Masel tov ! Il faut cultiver notre jardin.

  8. #8
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    17.897
    Danke
    10.968
    Thanked 6.331 Times in 4.331 Posts

    Cool

    Zitat Zitat von Erol Taş Beitrag anzeigen
    Türkiye Üzerine Tezler - Yalçın Küçük
    Hey Erol Tas, ich hatte mal in einem anderen Forum, da wo ich gesperrt wurde damals, ein Buch von Yalcin Kücük empfohlen gehabt, und rucki zucki wurde ich verbal angegriffen.

    Beispiel er hat ein Buch über die PKK Terroristen geschrieben gehabt, um sie besser zu verstehen und ihre Machenschaften besser darstellen zu können, hat er seine Infos direkt an der Quelle bekommen, nämlich von Öcalan, da war aber Öcalan nicht im Gefängnis, da hat Yalcin Kücük den Terrorführer interviewed, sprich er hat als Schriftsteller recherchiert, was ja normal ist und so sollte es ja auch sein.

    Naja auf jeden Fall wurde ich so derbe von der Seite angemacht, so in dem Stil wie, wie kannst du von einem Schriftsteller die Bücher lesen, der mit Öcalan spricht. Ich habe lediglich gesagt, das er recherchiert hatte, etc. pp. und schon wurde ich wieder verbal von der Seite angemacht.

    Manche Leute mögen den Herrn Kücük nicht, erst recht nicht die MHP Leute und Milli Görüs Leute inkl. AKP Leute, ich lese aber seine Bücher sehr gerne.

    Oh man wie hies nochmal dieses Buch, muss mir mal kurz meine Büchersammlung anschauen. :bathbaby:

  9. #9
    Administrator Avatar von Erol Taş
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.336
    Danke
    0
    Thanked 4.017 Times in 2.133 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Daywalker Beitrag anzeigen
    Hey Erol Tas, ich hatte mal in einem anderen Forum, da wo ich gesperrt wurde damals, ein Buch von Yalcin Kücük empfohlen gehabt, und rucki zucki wurde ich verbal angegriffen.

    Beispiel er hat ein Buch über die PKK Terroristen geschrieben gehabt, um sie besser zu verstehen und ihre Machenschaften besser darstellen zu können, hat er seine Infos direkt an der Quelle bekommen, nämlich von Öcalan, da war aber Öcalan nicht im Gefängnis, da hat Yalcin Kücük den Terrorführer interviewed, sprich er hat als Schriftsteller recherchiert, was ja normal ist und so sollte es ja auch sein.

    Naja auf jeden Fall wurde ich so derbe von der Seite angemacht, so in dem Stil wie, wie kannst du von einem Schriftsteller die Bücher lesen, der mit Öcalan spricht. Ich habe lediglich gesagt, das er recherchiert hatte, etc. pp. und schon wurde ich wieder verbal von der Seite angemacht.

    Manche Leute mögen den Herrn Kücük nicht, erst recht nicht die MHP Leute und Milli Görüs Leute inkl. AKP Leute, ich lese aber seine Bücher sehr gerne.

    Oh man wie hies nochmal dieses Buch, muss mir mal kurz meine Büchersammlung anschauen. :bathbaby:
    Würde mich auch interessieren - Yalçın Küçük ist nicht unumstritten, aber seine wichtigste Funktion ist die, dass er zum Nachdenken anregt mit wissenschaftlichen Quellen! Aber um ihn zu verstehen muss man natürlich vorher auch die historischen Geschehnisse kennen, sonst sind seiner Bücher ein Rätsel und vor allem sehr teuer für den Ottonormalbürger.
    "Bir gün bu memleketin yanağına öpücük, başucuna da bir not bırakıp gideceğim:
    'Öyle güzel uyuyordun ki uyandırmaya kıyamadım.' "

    - Aziz Nesin (1915-1995)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Erol Taş für den nützlichen Beitrag:

    Daywalker (29.07.2009)

  11. #10
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    17.897
    Danke
    10.968
    Thanked 6.331 Times in 4.331 Posts

    Cool

    Zitat Zitat von Erol Taş Beitrag anzeigen
    Würde mich auch interessieren - Yalçın Küçük ist nicht unumstritten, aber seine wichtigste Funktion ist die, dass er zum Nachdenken anregt mit wissenschaftlichen Quellen! Aber um ihn zu verstehen muss man natürlich vorher auch die historischen Geschehnisse kennen, sonst sind seiner Bücher ein Rätsel und vor allem sehr teuer für den Ottonormalbürger.
    Du hast vollkommen Recht, er ist tatsächlich nicht unumstritten, aber er schreibt seine Bücher unter folgenden Bedingungen:

    - sehr gut geschichtlich recherchiert
    - mit Fakten und Quellen belegt
    - besucht regelmäßig die türkische Archive
    - nimmt ständig an Seminaren teil, um sein Wissen zu erweitern oder zu vergleichen
    - seine persönlche Bibliothek ist nicht gerade klein (hatte mal eine Doku über ihn gesehen)

    Was ich nicht verstehe ist, wieso hassen die DTP Leute, die Milli Görüs Leute, die MHP Leute und die AKP Leute den Herrn Kücük ?

    Lass mich raten, genau diese Gruppierungen können mit der nackten Wahrheit nicht umgehen, genau aus diesem Grund schreien sie den ganzen Tag.

  12. #11
    Administrator Avatar von Erol Taş
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.336
    Danke
    0
    Thanked 4.017 Times in 2.133 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Daywalker Beitrag anzeigen
    Du hast vollkommen Recht, er ist tatsächlich nicht unumstritten, aber er schreibt seine Bücher unter folgenden Bedingungen:

    - sehr gut geschichtlich recherchiert
    - mit Fakten und Quellen belegt
    - besucht regelmäßig die türkische Archive
    - nimmt ständig an Seminaren teil, um sein Wissen zu erweitern oder zu vergleichen
    - seine persönlche Bibliothek ist nicht gerade klein (hatte mal eine Doku über ihn gesehen)

    Was ich nicht verstehe ist, wieso hassen die DTP Leute, die Milli Görüs Leute, die MHP Leute und die AKP Leute den Herrn Kücük ?

    Lass mich raten, genau diese Gruppierungen können mit der nackten Wahrheit nicht umgehen, genau aus diesem Grund schreien sie den ganzen Tag.
    Wenn er von Radikalen jeglicher Couleur gehasst wird, kann er nur "gut" sein. Das spricht für ihn.
    "Bir gün bu memleketin yanağına öpücük, başucuna da bir not bırakıp gideceğim:
    'Öyle güzel uyuyordun ki uyandırmaya kıyamadım.' "

    - Aziz Nesin (1915-1995)

  13. #12
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.319
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard


    "Mein Abschied vom Himmel"

    von
    Hamed Abdel-Samad

    >
    Produktbeschreibungen

    Kurzbeschreibung
    Mein Abschied vom Himmel ist die bittere Geschichte eines hochbegabten, während seiner Kindheit missbrauchten [*] muslimischen Mannes. In Ägypten, Japan und Deutschland erhofft sich Hamed Abdel-Samad eine Erklärung für die Gewalt, der er ausgeliefert war und die lange ein Teil seiner Existenz war. Er sucht Orientierung bei ägyptischen Marxisten, fundamentalistischen Muslimbrüdern, Buddhisten und unter dem Druck seiner seelischen Wunden Zuflucht in psychiatrischer Behandlung. In seinem aufsehenerregenden Buch hält Hamed Abdel-Samad Orient und Okzident gleichermaßen den Spiegel vor und zeigt am Beispiel seines eigenen Lebens Spannungen, Konflikte und Möglichkeiten, die in jeder dieser Kulturen existieren. Heute lebt Hamed Abdel-Samad in München und unterrichtet am Lehrstuhl für jüdische Geschichte und Kultur.

    Über den Autor
    Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 in einem ägyptischen Dorf, studierte Englisch und Französisch in Kairo, Politikwissenschaft in Augsburg und Japanisch an der Universität Kwansei Gakuin in Japan. 2003 war er für die Unesco in Genf tätig, von 2004 bis 2007 am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt. Von 2006 bis 2008 arbeitete er am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung. Seit Oktober 2008 forscht und lehrt er am Institut für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität München. Hamed Abdel-Samad ist aufgrund seiner Kritik an der islamischen Welt auf Polizeischutz angewiesen< [*] "missbraucht" = glaubensmäßig


    http://www.amazon.de/Mein-Abschied-v.../dp/3771644194

    Siehe auch:

    >http://www.spiegel.de/international/...646589,00.html

  14. #13
    vorsicht bissig Avatar von Alvaro
    Registriert seit
    14.04.2009
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    3.091
    Danke
    439
    Thanked 1.265 Times in 843 Posts

    Standard türken-sam:eine deutsche gansterkarriere

    vor kurzem veröffentlichte ein bekannter von mir ein buch mit dem besagtem titel,s.o..
    sein name ist cem gülay,für viele aber war er unter dem namen "samy" bekannt.als er mir am telefon davon berichtete ,das er ein buch über sein leben veröffentlicht hatte,war ich ein wenig in sorge,da ich seine vergangenheit kannte und wusste das er mit leuten zu tun hatte die man besser aus der öffentlichkeit heraushält,und sie keinesfalls in bücher dieser art erwähnt.

    nichtsdestotrotz hat er diesen schritt gewagt und seine geschichte dennoch zu papier gebracht.sorgsam aber darauf geacht keine namen zu erwähnen die es galt nicht in die öffentlichkeit zu tragen.

    wieso ich dieses buch empfehlen kann?sie spiegelt das leben der türken in der deu gesellschaft wieder.
    nicht für alle,aber für viele ein muss!

    hier eine kurze einleitung:

    http://www.dtv.de/buecher/tuerken-sam_24767.html
    zwei mal unrecht ergibt kein recht, sagte schon meine großmutter. ob die gleichung auch beim dritten unrecht noch bestand hat, hat sie mir aber nie erzählt.

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Alvaro für den nützlichen Beitrag:

    Firtina (03.12.2009)

  16. #14
    Useraccount gelöscht
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.621
    Danke
    20.329
    Thanked 16.073 Times in 7.859 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Alvaro Beitrag anzeigen
    vor kurzem veröffentlichte ein bekannter von mir ein buch mit dem besagtem titel,s.o..
    sein name ist cem gülay,für viele aber war er unter dem namen "samy" bekannt. (...)
    hier eine kurze einleitung:

    http://www.dtv.de/buecher/tuerken-sam_24767.html
    Easy hat kürzlich in irgendeinem anderen Thread was darüber geschrieben. Ich glaube, das Buch wurde auch im "Stern" vorgestellt? Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, es zu lesen.

  17. #15
    vorsicht bissig Avatar von Alvaro
    Registriert seit
    14.04.2009
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    3.091
    Danke
    439
    Thanked 1.265 Times in 843 Posts

    Standard

    das buch kann ich dir nur wärmstens empfehlen.es gibt eine teilweise erklärung ab,warum türken auf die schiefe bahn geraten,ohne dieses tun wirklich rechtfertigen zu wollen.
    und wenn du aus hamburg bist wirst du vlt das eine oder andere ereignis schon einmal mitbekommen haben.
    zwei mal unrecht ergibt kein recht, sagte schon meine großmutter. ob die gleichung auch beim dritten unrecht noch bestand hat, hat sie mir aber nie erzählt.

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.