Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Thema: Die Führungskrise der CDU

  1. #1
    wortfechter Avatar von bakunicus
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    westfalen lippe
    Beiträge
    23.945
    Danke
    5.893
    Thanked 10.050 Times in 5.585 Posts

    Standard Die Führungskrise der CDU

    Parteirevolte: CDU-Politiker proben Aufstand gegen Merkel | Politik | ZEIT ONLINE

    Alle Ermahnungen haben nichgefruchtet Die schwarz-gelbe Koalition verabschiedet sich im Streit in die Sommerpause. Vordergründig geht es um den Gesundheitskompromiss und die geplante Atomsteuer. Doch im Zentrum der Kritik stehen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Führungs- und Regierungsstil.

    (...)


    was zu erwarten war.
    eigentlich ist die führungsdebatte seit der letzten bundestagswahl überfällig.
    schwarz gelb hat zwar knapp die mehrheit errungen, aber die CDU mußte empfindliche verluste hinnehmen..
    und die umfragewerte sinken und sinken im angesicht des streits in der regierungskoalition.

    dazu kommt der machstrategische kurswechsel den merkel der CDU verordnet hat, bei dem urkonservative positionen z.b. in der familienpolitik aufgeweicht wurden.
    dass enzweit das konservative lager.

    das strateigische problem der merkel gegner ist, dass sie keine gallionsfigur mehr haben. koch, merz und wulff sind aus dem rennen.

    alles in allem sitzt merkel unangreifbar im zentrum der macht, aber der unmut in der partei wächst und findet kein ventil. keine rosigen aussichten für die CDU ...

    was denkt ihr dazu ?

    gruß @ all ... bakunicus
    Geändert von Fırtına (11.07.2010 um 03:30 Uhr) Grund: copyright text gekürzt.

  2. #2
    deutsche Reaktion Avatar von Acaloth
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Deutsch-Österreich
    Beiträge
    25.904
    Danke
    4.275
    Thanked 12.727 Times in 7.885 Posts

    Standard

    Merkel wird früher oder später Konkurrenz aus dem eigenen lager kriegen, ich denke guttenberg wäre da ein guter Kandidat ausserdem denke ich das eventuell Koch und Konsorten noch nicht gnaz weg sind.
    Merkel hat ihren Zenit überschritten die nächste Regierung wird voraussichtlich SPD sein und danach erst wieder CDU.

    Non sibi sed patriae
    Si vis pacem para bellum

    gladius ultor noster



  3. #3
    wortfechter Avatar von bakunicus
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    westfalen lippe
    Beiträge
    23.945
    Danke
    5.893
    Thanked 10.050 Times in 5.585 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Acaloth Beitrag anzeigen
    Merkel wird früher oder später Konkurrenz aus dem eigenen lager kriegen, ich denke guttenberg wäre da ein guter Kandidat ausserdem denke ich das eventuell Koch und Konsorten noch nicht gnaz weg sind.
    Merkel hat ihren Zenit überschritten die nächste Regierung wird voraussichtlich SPD sein und danach erst wieder CDU.
    was hast du immer mit guttenberg ?

    der ist in der CSU ..
    der kann merkel keine konkurrenz machen.

    gruß baku

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu bakunicus für den nützlichen Beitrag:

    ahead (10.07.2010)

  5. #4
    deutsche Reaktion Avatar von Acaloth
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Deutsch-Österreich
    Beiträge
    25.904
    Danke
    4.275
    Thanked 12.727 Times in 7.885 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    was hast du immer mit guttenberg ?

    der ist in der CSU ..
    der kann merkel keine konkurrenz machen.

    gruß baku
    DAS kann man ändern....
    Guttenberg ist für mich eben so ziemlich der einzige der das Zeug hätte Merkel zu stürzen.
    Schäuble ist zu alt und vdL nicht geeignet.

    Non sibi sed patriae
    Si vis pacem para bellum

    gladius ultor noster



  6. #5
    Politopia-Urgestein Avatar von Dieter59
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Oberlausitz
    Beiträge
    6.643
    Danke
    4.472
    Thanked 8.608 Times in 3.938 Posts

    Standard

    Eine "Führungskrise" kann es nur da geben, wo auch geführt und nicht nur taktiert wird...

  7. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Dieter59 für den nützlichen Beitrag:

    ahead (10.07.2010), Cheops (10.07.2010), Spitzbube (10.07.2010)

  8. #6
    wortfechter Avatar von bakunicus
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    westfalen lippe
    Beiträge
    23.945
    Danke
    5.893
    Thanked 10.050 Times in 5.585 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Acaloth Beitrag anzeigen
    DAS kann man ändern....
    Guttenberg ist für mich eben so ziemlich der einzige der das Zeug hätte Merkel zu stürzen.
    Schäuble ist zu alt und vdL nicht geeignet.
    das halte ich für ausgeschlossen.
    dafür gibt es keine vorbilder, oder vergleichbares.

    die CDU muß schon eigene kandidaten finden für ihren parteivorsitz.
    schäuble ist wirklich zu alt, und außerdem teil des systems merkel.

    gruß baku

  9. #7
    deutsche Reaktion Avatar von Acaloth
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Deutsch-Österreich
    Beiträge
    25.904
    Danke
    4.275
    Thanked 12.727 Times in 7.885 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    das halte ich für ausgeschlossen.
    dafür gibt es keine vorbilder, oder vergleichbares.

    die CDU muß schon eigene kandidaten finden für ihren parteivorsitz.
    schäuble ist wirklich zu alt, und außerdem teil des systems merkel.

    gruß baku
    Es geht, Schäuble ist ansich nicht Teil des merkelschen Imperiums, sondenr mehr Gefangener. Er kann nicht aufmucken weil Merkel ihn sofort abschiessen könnte mit dem Hinweis auf sein Alter und seinen Gesundheitszustand.
    Ich hab dazu mal einen Artikel in der Zeit gelesen vor längerer Zeit (als Schäuble vom Krankenbett aus die Finanzgeschäfte der Republik führte)

    Non sibi sed patriae
    Si vis pacem para bellum

    gladius ultor noster



  10. #8
    Politopia-Urgestein Avatar von Verbalwalze
    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    9.250
    Danke
    789
    Thanked 5.063 Times in 3.193 Posts

    Standard Irrtum

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    Parteirevolte: CDU-Politiker proben Aufstand gegen Merkel | Politik | ZEIT ONLINE

    Alle Ermahnungen haben nichgefruchtet Die schwarz-gelbe Koalition verabschiedet sich im Streit in die Sommerpause. Vordergründig geht es um den Gesundheitskompromiss und die geplante Atomsteuer. Doch im Zentrum der Kritik stehen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Führungs- und Regierungsstil.

    Einen Generalangriff auf das "System Merkel" startete der Vorsitzende der Unions-Mittelstandsvereinigung, Josef Schlarmann. Schlarmann wirft Merkel vor, die CDUi inhaltlich ausbluten zu lassen. "Unter Merkel wurde der Einfluss der Partei marginalisiert. Die Folgen sind nicht zu übersehen: Unsere Mitglieder sind unglücklich, viele völlig frustriert", sagte Schlarmann dem Spiegel. "Im System Merkel werden Entscheidungen zentral getroffen, von oben nach unten." Das sei bedenklich. Es gebe Gründe, wegen der Krise der CDU den Parteivorsitz vom Posten des Kanzlers zu trennen. Weil aber unter Merkel die zweite Führungsriege der CDU verschwunden sei, gebe es "leider" keine Alternative zu ihr als Parteichefin.


    was zu erwarten war.
    eigentlich ist die führungsdebatte seit der letzten bundestagswahl überfällig.
    schwarz gelb hat zwar knapp die mehrheit errungen, aber die CDU mußte empfindliche verluste hinnehmen.
    und die umfragewerte sinken und sinken im angesicht des streits in der regierungskoalition.

    dazu kommt der machstrategische kurswechsel den merkel der CDU verordnet hat, bei dem urkonservative positionen z.b. in der familienpolitik aufgeweicht wurden.
    dass enzweit das konservative lager.

    das strateigische problem der merkel gegner ist, dass sie keine gallionsfigur mehr haben. koch, merz und wulff sind aus dem rennen.

    alles in allem sitzt merkel unangreifbar im zentrum der macht, aber der unmut in der partei wächst und findet kein ventil. keine rosigen aussichten für die CDU ...

    was denkt ihr dazu ?

    gruß @ all ... bakunicus
    Ein kleiner Fehler, die CDU hat schon seit der Bundestagswahl 2005 ein offensichtliches Führungsproblem. Wenn man gegen einen Gegner, der mit Brief und Siegel handlungsunfähig ist, nur ein lahmes unentschieden herausholt muss man einfach unterirdisch sein.

    Hier sollte die CDU von der SPD lernen (aber nicht zuviel, die Drehtür ist ja auch nicht der Bringer) und die Toleranzschwelle gegen unfähiges Führungspersonal kräftig absenken. Das gleiche gilt wohl noch mehr für die FDP.

    Ansonsten schmunzle ich noch kurz darüber, das typischerweise so auch hier, das andere Lager solche Threads eröffnet und sich mächtig sorgen macht.

    Gruß
    Verbalwalze

    P.S.: Als Mitglied des rechten Lagers entschuldige ich mich in aller Form für diesen unübertroffenen Doppelpack an Hohlkörpern einschließlich Lakaien. Aber ich habe so meine Zweifel ob das andere Lager einen Ersatz durch Hochleistungspolitiker wirklich zu schätzen wüsste. Dann würde nämlich regiert werden 15° Steuerbord volle Fahrt voraus ...

    Gruß
    Verbalwalze
    Recht ist es, auch vom Feind zu lernen.

    P.S.
    Tipp: Lies Deine Antwort noch einmal durch und prüfe deren Gehalt, bevor Du postest.

  11. #9
    wortfechter Avatar von bakunicus
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    westfalen lippe
    Beiträge
    23.945
    Danke
    5.893
    Thanked 10.050 Times in 5.585 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Verbalwalze Beitrag anzeigen
    Ein kleiner Fehler, die CDU hat schon seit der Bundestagswahl 2005 ein offensichtliches Führungsproblem. Wenn man gegen einen Gegner, der mit Brief und Siegel handlungsunfähig ist, nur ein lahmes unentschieden herausholt muss man einfach unterirdisch sein.

    Hier sollte die CDU von der SPD lernen (aber nicht zuviel, die Drehtür ist ja auch nicht der Bringer) und die Toleranzschwelle gegen unfähiges Führungspersonal kräftig absenken. Das gleiche gilt wohl noch mehr für die FDP.

    Ansonsten schmunzle ich noch kurz darüber, das typischerweise so auch hier, das andere Lager solche Threads eröffnet und sich mächtig sorgen macht.

    Gruß
    Verbalwalze

    P.S.: Als Mitglied des rechten Lagers entschuldige ich mich in aller Form für diesen unübertroffenen Doppelpack an Hohlkörpern einschließlich Lakaien. Aber ich habe so meine Zweifel ob das andere Lager einen Ersatz durch Hochleistungspolitiker wirklich zu schätzen wüsste. Dann würde nämlich regiert werden 15° Steuerbord volle Fahrt voraus ...

    Gruß
    Verbalwalze
    seit 2005 ?

    ich finde zur zeit der großen koalition hat merkel gutes teamwork abgeliefert.

    inhaltlich mag das aus konservativer sicht unbefriedigend gewesen sein, aber alternativlos.
    und das gilt im prinzip auch immer noch und jetzt erst recht.

    strategisch muß die CDU/CSU auf die SPD und die grünen zugehen, um machtoptionen zu haben.
    das schwarz gelbe projekt ist spätestens 2013 für mehrere legislaturperioden geschichte.

    das ist der spannungsbogen dem sich die CDU in toto stellen muß.
    ein widersacher von merkel wird auch vor diesem problem stehen, und muß integrative kraft für den liberalen und arbeiterflügel der CDU/CSU haben.

    es ist also nicht nur eine personalfrage, sondern auch eine strukturkrise für die CDU, die dringend darauf angewiesen ist neue wählerschichten zu erreichen.
    konservativen parteien fällt es eben schwerer sich gesellschaftlichen veränderungen zu stellen, das liegt in der natur der sache.

    wenn das dilemma ganz schlecht läuft und eine wie oben beschriebene integrationsfigur nicht mittelfristig den unmut kanalisiert, droht sogar eine neugründung, eine abspaltung von der CDU ...

    koch, merz und clement lassen das jedenfalls durch ihre öffentliche positionierung wahrscheinlich erscheinen ...

    gruß bakunicus

  12. #10
    deutsche Reaktion Avatar von Acaloth
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Deutsch-Österreich
    Beiträge
    25.904
    Danke
    4.275
    Thanked 12.727 Times in 7.885 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    das ist der spannungsbogen dem sich die CDU in toto stellen muß.
    ein widersacher von merkel wird auch vor diesem problem stehen, und muß integrative kraft für den liberalen und arbeiterflügel der CDU/CSU haben.
    Ich denke die einzigen möglichen Putshcisten in der CDU kommen wenn dann aus der bürgerlich konservativen Ecke und da sagst du ansich korrekt, ist im Moment kaum wer in sicht.

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    es ist also nicht nur eine personalfrage, sondern auch eine strukturkrise für die CDU, die dringend darauf angewiesen ist neue wählerschichten zu erreichen.
    konservativen parteien fällt es eben schwerer sich gesellschaftlichen veränderungen zu stellen, das liegt in der natur der sache.
    Da bin ich anderer Meinung, ich denke die CDU positioniert sich recht gut, der weg nach links wäre in meinen Augen falsch und würde so denke ich auch von vielen Wählern nicht goutiert werden.
    Welche gesellscahftlichen Veränderungen meinst du denn ?

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    wenn das dilemma ganz schlecht läuft und eine wie oben beschriebene integrationsfigur nicht mittelfristig den unmut kanalisiert, droht sogar eine neugründung, eine abspaltung von der CDU ...
    Das sehe ich ganz anders, eine Abspaltung halte ich für absolut unwahrscheinlich, Unmut mag zwar herrschen, aber Merkel steht nicht ewig da oben und es kommen auch neue Leute nach.

    Non sibi sed patriae
    Si vis pacem para bellum

    gladius ultor noster



  13. #11
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    6.748
    Danke
    1.831
    Thanked 6.438 Times in 3.180 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von bakunicus Beitrag anzeigen
    ...ich finde zur zeit der großen koalition hat merkel gutes teamwork abgeliefert.
    Da fiel ihre Führungsschwäche nicht weiter auf, weil die Koalitionspartner harmonierten. Dafür springt sie nun umso mehr ins Auge.

  14. #12
    wortfechter Avatar von bakunicus
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    westfalen lippe
    Beiträge
    23.945
    Danke
    5.893
    Thanked 10.050 Times in 5.585 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Spitzbube Beitrag anzeigen
    Da fiel ihre Führungsschwäche nicht weiter auf, weil die Koalitionspartner harmonierten. Dafür springt sie nun umso mehr ins Auge.
    da gehören immer zwei dazu.

    wenn die GroKo also geräuschlos gearbeitet hat, dann muß das auch der verdienst von merkel sein.
    ja sager sind die sozialdemokraten ja nun nicht gewesen ..

    gruß baku

  15. #13
    Grasdackel Avatar von Der Bruddler
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Baden-Würstelberg
    Beiträge
    3.749
    Danke
    1.242
    Thanked 2.705 Times in 1.552 Posts

    Standard So kann man's auch ausdrücken...

    Zitat Zitat von Spitzbube Beitrag anzeigen
    Da fiel ihre Führungsschwäche nicht weiter auf, weil die Koalitionspartner harmonierten. Dafür springt sie nun umso mehr ins Auge.
    ...ich hätte gesagt, damals gab es noch welche die Politik machen wollten und nicht nur um der eigenen Karriere willen ständig mit Querschüssen in den Medien auftauchten.

    Dazu allerdings bedufte es eben auch keiner übertriebenen Führungsqualität.
    Sei vorsichtig mit dem was Du verlangst!
    Es könnte sein Du bekommst es!

  16. #14
    BANNED
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.260
    Danke
    30.207
    Thanked 13.131 Times in 7.374 Posts

    Standard

    Da muss ich glatt Dieters Worte aufnehmen. Das Tausendschön im Hosenanzug aus dem Kanzleramt führt nicht, regiert nicht, sondern hangelt sich eher mit den verschiedensten Themen von Woche zu Woche, blüht nur auf wenn sie Geld ausgeben kan , wie Paris Hilton und wird geradezu eine Superwoman, wenn es darum geht, dem Volk in Deutschland an sein knappes Geld zu gehen. Die führt nicht, die sitzt aus, wie Kohl in seinen schlechtesten Jahren!

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu Cheops für den nützlichen Beitrag:

    Klaus0815 (12.07.2010)

  18. #15
    wortfechter Avatar von bakunicus
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    westfalen lippe
    Beiträge
    23.945
    Danke
    5.893
    Thanked 10.050 Times in 5.585 Posts

    Standard mehr nachrichten


  19. Folgender Benutzer sagt Danke zu bakunicus für den nützlichen Beitrag:

    Cheops (10.07.2010)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social