Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 24 von 25 ErsteErste ... 1422232425 LetzteLetzte
Ergebnis 346 bis 360 von 370

Thema: Türkei: Die unterdrückte Pressefreiheit

  1. #346
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.527
    Danke
    20.243
    Thanked 16.020 Times in 7.825 Posts

    Standard

    Die taz äußert sich wütend und geschockt über die Festnahme ihres langjährigen Kollegen Deniz Yücel.

    #Free Deniz!

    https://www.facebook.com/taz.kommune/photos/a.207013419357734.51100.171844246207985/1339439506115114/?type=3&theater


    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  2. #347
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Yücel wird wieder frei kommen und nicht verurteilt, schätze ich.


  3. #348
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Erdogan hätte zwei weitere Optionen:

    α) zurück zur Demokratie (wird ihm als Moslem jedoch schwer fallen)
    Erdogan wurde direkt vom Volk gewählt.
    Er hat eine deutlich höhere demokratische Legitimation als
    die deutschen Machthaber und Kanzler.
    Wir sollten aufhören, den anderen Ländern mit dem Zeigefinger
    die wahre Demokratie zu erklären.


  4. #349
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.324
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam Beitrag anzeigen
    Erdogan wurde direkt vom Volk gewählt.
    Er hat eine deutlich höhere demokratische Legitimation als
    die deutschen Machthaber und Kanzler.
    Wir sollten aufhören, den anderen Ländern mit dem Zeigefinger
    die wahre Demokratie zu erklären.
    Wir sollten aufhören, die Türkei als Demokratie zu betrachten.

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu A0048 für den nützlichen Beitrag:

    ArgoNaut (17.02.2017), wudi (18.02.2017)

  6. #350
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.527
    Danke
    20.243
    Thanked 16.020 Times in 7.825 Posts

    Standard

    Außerdem wurde das populäre, regierungskritische Satiremagazin Gırgır heute eingestellt. Vom eigenen Verlag. Ein Akt der Selbstzensur, nachdem Erdogans Sprecher Ibrahim Kalin auf Twitter von einem unmoralischen "Hassverbrechen" geschrieben hatte. Es ging um eine Moses-Karikatur.

    http://odatv.com/girgir-dergisi-kapa...702171200.html

    Hier mehr dazu: http://www.bz-berlin.de/welt/satire-...ur-eingestellt
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  7. #351
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.527
    Danke
    20.243
    Thanked 16.020 Times in 7.825 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam Beitrag anzeigen
    Yücel wird wieder frei kommen und nicht verurteilt, schätze ich.
    Der Doppelpass nützt ihm nichts, in der Türkei gilt er damit als Türke. Und die Vorwürfe sind so perfide wie stramm! Nicht, weil sie berechtigt wären (das ist wirklich absurd), sondern weil der Staat immer mal wieder seine Krallen ausgefahren hat, um ihn einzuschüchtern. Die taz hat Yücels Geschichte inzwischen chronologisch erzählt.

    https://taz.de/Pressefreiheit-in-der-Tuerkei/!5382141/

    Nach dem Vorfall mit Davutoglu eröffnete die regierungsnahe Zeitung Sabah die Hatz, indem sie ihn als fälschlich "PKK-Anwalt" und "Agent Provocateur" brandmarkte. Seine Berichte seien "anti-türkisch".

    Wer die Türkei halbwegs einschätzen kann, kann sich denken, dass in solchen Fällen irgendein bewaffneter Irrer nicht fern ist (siehe Mord an Hrant Dink) und tut gut daran, sich vorzusehen. Btw, Boris Kálnoky ist Ähnliches passiert, den haben sie vor Jahren - als er noch als Auslandskorrespondent in Istanbul arbeitete - mit regelrechten Steckbriefen in irgendwelchen Sudelblättchen verunglimpft. Und bei Einheimischen (oder Doppelstaatlern, die als Einheimische gelten) sind die Behörden alles andere als zimperlich.

    Die Frage ist, wie die Bundesregierung reagiert. Schätzungsweise erstmal gar nicht ..
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Anouk für den nützlichen Beitrag:

    gun0815 (18.02.2017)

  9. #352
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kojo no Tsuki Beitrag anzeigen
    Wir sollten aufhören, die Türkei als Demokratie zu betrachten.

    Deutschland ist auch keine Demokratie.
    Auch wenn viele sich das vormachen.


  10. #353
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Anouk Beitrag anzeigen
    Der Doppelpass nützt ihm nichts, in der Türkei gilt er damit als Türke. Und die Vorwürfe sind so perfide wie stramm! Nicht, weil sie berechtigt wären (das ist wirklich absurd), sondern weil der Staat immer mal wieder seine Krallen ausgefahren hat, um ihn einzuschüchtern. Die taz hat Yücels Geschichte inzwischen chronologisch erzählt.

    https://taz.de/Pressefreiheit-in-der-Tuerkei/!5382141/

    Nach dem Vorfall mit Davutoglu eröffnete die regierungsnahe Zeitung Sabah die Hatz, indem sie ihn als fälschlich "PKK-Anwalt" und "Agent Provocateur" brandmarkte. Seine Berichte seien "anti-türkisch".

    Wer die Türkei halbwegs einschätzen kann, kann sich denken, dass in solchen Fällen irgendein bewaffneter Irrer nicht fern ist (siehe Mord an Hrant Dink) und tut gut daran, sich vorzusehen. Btw, Boris Kálnoky ist Ähnliches passiert, den haben sie vor Jahren - als er noch als Auslandskorrespondent in Istanbul arbeitete - mit regelrechten Steckbriefen in irgendwelchen Sudelblättchen verunglimpft. Und bei Einheimischen (oder Doppelstaatlern, die als Einheimische gelten) sind die Behörden alles andere als zimperlich.

    Die Frage ist, wie die Bundesregierung reagiert. Schätzungsweise erstmal gar nicht ..
    Der Türkei wird schon bewusst sein, dass sie sich im Falle Deniz Yücel ein Eigentor schießen würde,
    es sei denn, es stellte sich tatsächlich heraus, dass er etwas auf dem Kerbholz hat,
    was ich aber nicht glaube.


  11. #354
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Mich würde interessieren, wie die deutsche Politik reagieren würde, wenn es hier einen Putsch gäbe,
    wenn man schon nach außerparlamentarischen Protesten Notstandsgesetze verabschiedet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Notstandsgesetze

    Das Zeigen mit dem Finger auf die Türkei ist zutiefst scheinheilig.


  12. #355
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.527
    Danke
    20.243
    Thanked 16.020 Times in 7.825 Posts

    Standard

    In diesem Thread geht's um die unterdrückte Pressefreiheit in der Türkei.
    Wenn du unbedingt noch einen shreddern willst, nimm zur Abwechslung bitte mal deinen eigenen: http://politopia.de/threads/17616-Erdogans-seltsames-Demokratieverst%C3%A4ndnis


    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Anouk für den nützlichen Beitrag:

    bakunicus (17.02.2017)

  14. #356
    Politopia-Haudegen
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    3.420
    Danke
    1.379
    Thanked 1.811 Times in 1.150 Posts

    Standard

    Ich setz das mal hier ein, bin aber aus Zeitgründen auch gleich wieder weg.


    Türkei-Korrespondent der "Welt" in Istanbul in Polizeigewahrsam genommen

    Der Türkei-Korrespondent der Zeitung "Welt", Deniz Yücel, ist in Istanbul in Polizeigewahrsam genommen worden. Der 43-Jährige sei nach Berichten über eine Hacker-Attacke auf das E-Mail-Konto des türkischen Energieministers gesucht worden, teilte die Zeitung mit. Linke und Grüne forderten die Bundesregierung auf, umgehend auf Ankara einzuwirken. Der SPD-Politiker Rolf Mützenich rief den türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim auf, für die Freilassung Yücels zu sorgen.

    https://www.welt.de/newsticker/news1...-genommen.html

  15. #357
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.527
    Danke
    20.243
    Thanked 16.020 Times in 7.825 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Anouk Beitrag anzeigen
    (..)
    Die Frage ist, wie die Bundesregierung reagiert. Schätzungsweise erstmal gar nicht ..
    Das Auswärtige Amt hat eine Erklärung abgegeben. Näheres dazu in der "Zeit":

    "Uns ist bekannt, dass sich der Türkei-Korrespondent der Welt, Deniz Yücel, seit Dienstag wegen eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens in Istanbul in Polizeigewahrsam befindet", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin. "Wir setzen darauf, dass in dem laufenden Ermittlungsverfahren der türkischen Behörden gegen Herrn Yücel rechtsstaatliche Regeln beachtet und eingehalten werden und er fair behandelt wird, gerade mit Blick auf die auch in der Türkei verfassungsrechtlich verankerte Pressefreiheit." Natürlich tue man alles, was man könne, um Yücel zu unterstützen. Man sei mit ihm und mit der Redaktion der Welt in Kontakt. (..)
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...rdacht-redhack

    Weiter heißt es im Text:

    Yücel ist für die türkischen Behörden kein Ausländer, sondern Türke. Dass er einen deutschen und einen türkischen Pass beseitzt, fällt aus Sicht der Regierung in Ankara nicht ins Gewicht. Einheimische Journalisten sind in der Türkei viel stärkerem staatlichen Druck ausgesetzt als ihre ausländischen Kollegen. Allerdings sind auch internationale Korrespondenten nicht mehr vor Verfolgung geschützt. So wurde Ende Dezember der US-Korrespondent des Wall Street Journal, Dion Nissenbaum, in seiner Istanbuler Wohnung von der Polizei abgeholt. Nach zweieinhalb Tagen wurde Nissenbaum wieder freigelassen. Er verließ umgehend mit seiner Familie die Türkei.

    Der Chefredakteur der Welt nahm seinen Reporter in Schutz. "Unser Korrespondent Deniz Yücel leistet exzellente Arbeit", sagte Ulf Poschardt laut Welt. "Die türkische Regierung weist immer wieder darauf hin, dass die Türkei ein Rechtsstaat ist. Darum vertrauen wir darauf, dass ein faires Verfahren seine Unschuld ergeben wird." Er appellierte zudem an die türkischen Behörden, keine Untersuchungshaft für seinen Korrespondenten zu verhängen.

    Nach Angaben des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) vom Dezember sind in der Türkei mehr als 80 Reporter im Zusammenhang mit ihrer Arbeit inhaftiert – mehr als das CPJ jemals zuvor in irgendeinem Land verzeichnet hat.
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  16. #358
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Anouk Beitrag anzeigen
    In diesem Thread geht's um die unterdrückte Pressefreiheit in der Türkei.
    Wenn du unbedingt noch einen shreddern willst, nimm zur Abwechslung bitte mal deinen eigenen: http://politopia.de/threads/17616-Erdogans-seltsames-Demokratieverst%C3%A4ndnis


    Es ist also nur eine Meinung zum Thema zugelassen?
    Das Thema ist nur eine Projektionsveranstaltung?


  17. #359
    BANNED
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.074
    Danke
    148
    Thanked 862 Times in 684 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam Beitrag anzeigen
    Erdogan wurde direkt vom Volk gewählt.
    Er hat eine deutlich höhere demokratische Legitimation als
    die deutschen Machthaber und Kanzler.
    Wir sollten aufhören, den anderen Ländern mit dem Zeigefinger
    die wahre Demokratie zu erklären.
    Weil si meinen sie sind die Musterdemokraten, können sie sich einbilden auch in Deutschland Jounalisten auszusperren ?
    Und das wenige Stunden nach dem sich der MP der Türkei mit unserer Kanzlerin getroffen hatte.

    Wir können beide von Merkel halten was wir wollen , aber sie ist immer noch ohne Hilfe aus den Ausland demokratisch gewäht worden.

  18. #360
    Gelsemium
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    5.484
    Danke
    1.119
    Thanked 1.382 Times in 1.067 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Ein Sachse Beitrag anzeigen
    Weil si meinen sie sind die Musterdemokraten, können sie sich einbilden auch in Deutschland Jounalisten auszusperren ?
    Und das wenige Stunden nach dem sich der MP der Türkei mit unserer Kanzlerin getroffen hatte.

    Wir können beide von Merkel halten was wir wollen , aber sie ist immer noch ohne Hilfe aus den Ausland demokratisch gewäht worden.
    Und ich vertrete die Ansicht, dass man erst einmal den Dreck vor der eigenen Türe wegkehren sollte,
    bevor man sich exzessiv mit den Defiziten anderer davor ablenkt.
    Es gibt auf dieser Erde mehrheitlich eher undemokratische, autoritär regierte Länder.
    Es wäre einmal interessant, was hierzulande maßgebend dafür ist, dass man sich
    geradezu exzessiv mit einer bestimmten Auswahl von Ländern auseinandersetzt
    und ob hinter der Auswahl nicht eher der Auswählende (nebst seiner Psychose) als der Ausgewählte steckt?
    Im Falle der Türkei sehe ich ganz deutliche Schuld an der aktuellen Situation
    bei denen, die gerade sehr selbstverliebt mit dem Zeigefinger auf Erdogan zeigen.


Seite 24 von 25 ErsteErste ... 1422232425 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social