Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 285 von 287

Thema: Tag der Deutschen Einheit

  1. #271
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.475
    Danke
    1.537
    Thanked 1.889 Times in 1.185 Posts

    Standard

    Dafür hast Du Beweise?
    Dann, bitte, lege sie vor.

    Anderenfalls wäre das nur eine weitere Deiner unbelegten Behauptungen.
    Und das wiederum würfe die Frage nach Deinen Motiven auf.

  2. #272
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    6.408
    Danke
    3.601
    Thanked 4.688 Times in 2.679 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Kein denkender Mensch mit solider Ausbildung wäre damals in den Osten gegangen, wenn er keinen Auftrag von höherer Stelle dazu erhalten hätte. Und Pfarrstellen auf dem Lande im Westen gab es nach den Verlusten im Weltkrieg sicher auch zu besetzen. Hier ging es nicht um valide Überlebensstrategien, sondern um politische Überzeugungen und Zielstellungen.
    Und welche Zielstellung der Pfarrerfamilie schwebt Dir vor?
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  3. #273
    Politopia-Methusalem Avatar von Schopenhauer
    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    Nordisch by nature
    Beiträge
    5.211
    Danke
    5.909
    Thanked 5.577 Times in 2.731 Posts

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Schopenhauer für den nützlichen Beitrag:

    A0048 (09.10.2017), Konrad (09.10.2017)

  5. #274
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    11.614
    Danke
    2.769
    Thanked 5.702 Times in 2.937 Posts

    Standard

    Wie soll das denn jetzt weiter gehen?

    Wiedervereinigung wollten wir ja eigentlich nicht, aber nun müssen wir uns gegenseitig aushalten? DDRexit? Unterwerfung der einen durch die anderen? Rückkehr in den bzw. Rückgabe an den Schoß Russlands? Gründung der Parteien "FWAB*)" in Ost und West?

    ...

    Tolle Voraussetzungen, um ein Land mittelfristig zu entwickeln.

    Letztlich werden die - gleichgültig ob "Ost" oder "West" - ihre Nase vorn haben, die nicht mit dem Daumen im Hintern auf dem Sofa sitzen und jammern, sondern Chancen ergreifen, machen, scheitern oder Erfolg haben.

    Das ist Lebensrealität, sogar völlig ideologiefrei. Es sei denn, es gibt eine Ideologie, die genanntes Sitzen mit all seinen Nebenerscheinungen zwingend vorschreibt.

    *) Früher War Alles Besser
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Wieben Klas für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (11.10.2017)

  7. #275
    Politopia-Methusalem Avatar von Schopenhauer
    Registriert seit
    02.08.2010
    Ort
    Nordisch by nature
    Beiträge
    5.211
    Danke
    5.909
    Thanked 5.577 Times in 2.731 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Wieben Klas Beitrag anzeigen
    Wie soll das denn jetzt weiter gehen?

    Wiedervereinigung wollten wir ja eigentlich nicht, aber nun müssen wir uns gegenseitig aushalten? DDRexit? Unterwerfung der einen durch die anderen? Rückkehr in den bzw. Rückgabe an den Schoß Russlands? Gründung der Parteien "FWAB*)" in Ost und West?
    VZ
    Diese Phase macht jetzt ganz Europa durch.Und wir werden sehen was am Ende steht oder übrig bleibt.

    Der Presseclub am Sonntag war ganz flott und vieles was dort angesprochen wurde betrifft auch D.Den meisten Menschen geht es ab abstrakter zu denken und viele haben Probleme mit ihrer "Identität", vorallem wenn ihnen ständig von anderen eingeredet wird das sie keine haben, oder wie diese aussehen muss.Besonders bitter für Menschen mit Migrationshintergrund.

    Das letzte worüber ich an einem normalen Tag nachdenke ist, dass ich nach Pass Deutscher bin oder Niedersachse.An meinen Geburtsort denke ich auch relativ selten.

    Das andere betrifft nur Geld und das gibt es wie Sand am Meer.Es liegt also an uns an welchem Strand aufgespült wird.
    Geändert von Schopenhauer (09.10.2017 um 17:57 Uhr)

  8. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Schopenhauer für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (11.10.2017), Konrad (09.10.2017), Wieben Klas (09.10.2017)

  9. #276
    Politopia-Urgestein Avatar von gun0815
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    19.755
    Danke
    20.597
    Thanked 14.466 Times in 8.445 Posts

    Standard

    Ich hab hier mal was interaktives zum Thema: Wer beherrscht den Osten.

    Viel Spaß beim duchstöbern.

    http://reportage.mdr.de/wer-beherrscht-den-osten#4840
    Wer in Grenzen denkt ist im denken begrenzt.

    "Geist ist geil!"

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu gun0815 für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (11.10.2017)

  11. #277
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.475
    Danke
    1.537
    Thanked 1.889 Times in 1.185 Posts

    Standard




  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Konrad für den nützlichen Beitrag:

    Wieben Klas (10.10.2017)

  13. #278
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen


    Blöder geht es nimmer! Die Ossis, die was im Hirn hatten oder haben, sind weder im Wartezustand verblieben, noch haben sie den Jammermythos, der ihnen von den Wessis unterstellt wird, bedient. Sie haben ihr Wissen genutzt und sich eine Existenz geschaffen. Schließlich wußten sie, wie Kapitalismus funktioniert!

  14. #279
    Politopia-Methusalem Avatar von ArgoNaut
    Registriert seit
    05.10.2013
    Ort
    Mit Blick auf den Würmsee
    Beiträge
    6.408
    Danke
    3.601
    Thanked 4.688 Times in 2.679 Posts

    Standard

    Ach ja? Dann lies mal grimmstones Beiträge, der hat sehr beklagt, dass die Wessis das große, unverschuldete Unwissen der Ossis ausgenutzt haben.
    Gelassenheit ist die Grundvoraussetzung für Höflichkeit

    (Moritz Freiherr Knigge)


    Everyone is entitled to their own opinion but not their own facts

    (Daniel Patrick Moynihan)

  15. #280
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von ArgoNaut Beitrag anzeigen
    Ach ja? Dann lies mal grimmstones Beiträge, der hat sehr beklagt, dass die Wessis das große, unverschuldete Unwissen der Ossis ausgenutzt haben.
    Seit wann sind Herrn Grimmstones Beiträge objektiv für "Die OSSIS" gültig? Wer in der DDR sich nicht das gesellschaftsrelevante Wissen, wie Kapitalismus funktioniert, angeeignet hat, war selbst schuld! Und die gebratenen Tauben sind auch in der DDR keinem vom Staat in den Mund geflogen worden! Es gibt kein "unverschuldetes Unwissen"! Die umfassende Literatur zur kapitalistischen Gesellschaftsformation war jedem zugänglich und die Praxis nach der Wende bestätigte nur, wie richtig die Analysen von Marx, Engels, Luxemburg, teilweise sogar von Lenin und später von Sartre, Jaspers etc. waren. Dass die Deutschen in der Mehrheit politisch sich infantil verhalten, beweist das Ergebnis der letzten Bundestagswahl!

  16. #281
    Endstation des Schwarzen Peters Avatar von Konrad
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3.475
    Danke
    1.537
    Thanked 1.889 Times in 1.185 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Seit wann sind Herrn Grimmstones Beiträge objektiv für "Die OSSIS" gültig? Wer in der DDR sich nicht das gesellschaftsrelevante Wissen, wie Kapitalismus funktioniert, angeeignet hat, war selbst schuld! Und die gebratenen Tauben sind auch in der DDR keinem vom Staat in den Mund geflogen worden! Es gibt kein "unverschuldetes Unwissen"! Die umfassende Literatur zur kapitalistischen Gesellschaftsformation war jedem zugänglich und die Praxis nach der Wende bestätigte nur, wie richtig die Analysen von Marx, Engels, Luxemburg, teilweise sogar von Lenin und später von Sartre, Jaspers etc. waren. Dass die Deutschen in der Mehrheit politisch sich infantil verhalten, beweist das Ergebnis der letzten Bundestagswahl!

    Ein interessanter Beitrag. Alls das gilt heute in noch weitaus größerem Maße. Und? Hat es etwas genützt? Haben sich die Menschen über das Wissen her gemacht, sich ein Basis für vernünftige Entscheidungen geschaffen und dieses Wissen umgesetzt?
    Was genau lässt denn die relativen Mehrheiten, die die Nazis in den BT gewählt haben, nun besser aussehen?
    Die Unterstellung, dass sie nicht anders konnten, weil es eben doch nicht so weit her war mit der Bildung und den Möglichkeiten, oder, dass sie es zwar besser wussten, aber nicht zu Anwendung brachten, oder gar, dass sie (diese markant und signifikant große Wählerschar) es genau so wollen, weil es ihrer gesellschaftlichen Grundbemusterung am ehesten entspricht, den autoritären Obrigkeitsstaat mit starken Männern und Frauen an der Spitze zu bevorzugen?
    Womöglich ist es kein Protest, sondern der aufgetragene Fremdlack ist nun einfach komplett abgeplatzt und es erscheint die Grundierung des wahren deutschen Selbst - in der DDR noch etwas ursprünglicher geblieben, weil es ja seine systemimmanente Komponente weiter gepflegt wurde. Top-Down, in allen Bereichen.
    Geändert von PrometheusXL (12.10.2017 um 11:54 Uhr)

  17. #282
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Ein interessanter Beitrag. ................Womöglich ist es kein Protest, .......................
    Es ist schon Protest in diesem Wahlverhalten zu sehen. Es gibt so etwas, wie ein Grundverständnis von Demokratie. Dieses wurde schwer enttäuscht, denn die sogenannte repräsentative parlamentarische Demokratie, wie sie deformiert in Deutschland praktiziert wird, ist leider ein Zerrbild. Der Wähler hat keine reale Wahl, denn dazu müssten echte Alternativen zur Wahl stehen und die Gewaltentrennung durchgesetzt sein, so dass die Kontrolle der politischen Macht auch stattfinden kann. Und die Medien haben vor der Wahl ebenfalls ziemlich heftig versagt! Erst jetzt kamen die etwas objektiveren Bewertungen der Politik von Merkel in die Öffentlichkeit. Sie hätten vor der Wahl kommen müssen!

  18. #283
    . Avatar von Anouk
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    17.527
    Danke
    20.243
    Thanked 16.020 Times in 7.825 Posts

    Standard

    Wahnsinn. Gehört hier unbedingt rein!



    Refugees welcome anno '89.
    "Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)



  19. #284
    BANNED
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    4.074
    Danke
    148
    Thanked 862 Times in 684 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
    Mann bleibt sich eben treu...
    Ich bin mit andern auch aus der Unmündigkeit geflohen (1989/90) und bin trotzdem wie die Mehrheit aller Ostdeutschen kein Anhänger oder Wähler der AfD geworden.
    Und trotzdem herr4scht bei mir eine gewisse Schadenfreude das es besonders die CDU in Sachsen so hart getroffen hat. das ist das Ergebnis der Politik des Wegschauens in rechte Richtung. Da hat bis heute selbst der "König Kurt" Biedenkopf begriffen. Der stellt den heutigen MP als Zeugnis seine Herkunft aus den Osten aus.

  20. #285
    Politopia-Frischling
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grimmstone Beitrag anzeigen
    1,7 Millionen Ostdeutsche haben die "Nazis" gewählt.
    4 Millionen Westdeutsche haben das Gleiche getan.
    die NPD scheiterte an der 1% hürde.
    wieviele menschen müssten in deutschland wahlberechtigt sein, damit deine zahlen stimmen?
    6 millionen ??

Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social