Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1 von 120 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 1800

Thema: Warum ist es so schwer, Israel zu kritisieren? (Sammelthread)

  1. #1
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.324
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard Warum ist es so schwer, Israel zu kritisieren? (Sammelthread)

    Schmähung für israelisches Orchester

    Keine Freude an der Ode

    Dieses Konzert war alles andere als klassisch: Was als Sommervorstellung des Israel Philharmonic Orchestra in der traditionsreichen Royal Albert Hall in London begann, endete als propalästinensische Protestaktion. Die BBC musste die Übertragung zeitweise aussetzen.

    Propalästinensische Demonstranten haben ein Konzert des Israel Philharmonic Orchestra in der berühmten Londoner Royal Albert Hall massiv beeinträchtigt. Rund 30 Aktivisten störten während des gesamten Konzertes, indem sie unter anderem zu Ludwig van Beethovens Ode an die Freude lauthals sangen. Der Rundfunksender BBC Radio 3 musste seine Übertragung des Konzerts wegen des Störungen zeitweise unterbrechen.

    Schmhung fr israelisches Orchester - Keine Freude an der Ode - Kultur - sueddeutsche.de

    Letztendlich brachten diese Kulturbanausen die Konzertbesucher alle gegen sich auf.

    Anti-Israel protest disrupts Philharmonic show in UK - Israel Culture, Ynetnews

  2. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu A0048 für den nützlichen Beitrag:

    Stillicho (14.09.2011), Thomas I (14.09.2011)

  3. #2
    Politopia-Haudegen Avatar von Sophoklis
    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    2.166
    Danke
    4.526
    Thanked 1.704 Times in 962 Posts

    Standard Ungeschickter Titel

    Ich gebe Ihnen Recht, dass die Art und Weise des Protestes alles andere als geschickt gewählt wurden. Allerdings sehe ich jetzt keine Verbindung zwischen "Palästinensern" und diesen Protestierenden, außer dass diese Protestierenden sich in irgendeiner Weise "solidarisch" gegenüber den Palästinensern zeigen.
    Ich finde deshalb auch die Wahl ihres Thread-Titels genauso ungeschickt.

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Sophoklis für den nützlichen Beitrag:

    Anakoluth (21.07.2016), grauer kater (14.09.2011)

  5. #3
    User gelöscht, Account deaktiviert
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    28.324
    Danke
    41.216
    Thanked 9.001 Times in 6.335 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sophoklis Beitrag anzeigen
    Ich gebe Ihnen Recht, dass die Art und Weise des Protestes alles andere als geschickt gewählt wurden. Allerdings sehe ich jetzt keine Verbindung zwischen "Palästinensern" und diesen Protestierenden, außer dass diese Protestierenden sich in irgendeiner Weise "solidarisch" gegenüber den Palästinensern zeigen.
    Ich finde deshalb auch die Wahl ihres Thread-Titels genauso ungeschickt.
    Dies waren nicht allein Symphatisanten der Palästinenser, sonder es waren natürlich Palästinenser dabei.

    Mit "selbst in den Fuß schießen" meinte ich, dass sie am laufenden Band Symphatien verspielen, in dem sie isrealische Konzerte sabotieren, selbst kulturell aber nichts auf die Beinen stellen. Somit sind sie für mich Banausen.

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu A0048 für den nützlichen Beitrag:

    Stillicho (14.09.2011)

  7. #4
    Politopia-Urgestein Avatar von Stillicho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    13.797
    Danke
    16.018
    Thanked 8.520 Times in 5.495 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sophoklis Beitrag anzeigen
    Ich gebe Ihnen Recht, dass die Art und Weise des Protestes alles andere als geschickt gewählt wurden. Allerdings sehe ich jetzt keine Verbindung zwischen "Palästinensern" und diesen Protestierenden, außer dass diese Protestierenden sich in irgendeiner Weise "solidarisch" gegenüber den Palästinensern zeigen.
    Ich finde deshalb auch die Wahl ihres Thread-Titels genauso ungeschickt.
    Nein, Kojo liegt mit dem Titel genau richtig.
    "Gestaltung, Umgestaltung,
    des ewigen Geistes ewige Unterhaltung." Goethe

  8. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Stillicho für den nützlichen Beitrag:

    A0048 (14.09.2011), Thomas I (14.09.2011)

  9. #5
    Politopia-Haudegen Avatar von Sophoklis
    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    2.166
    Danke
    4.526
    Thanked 1.704 Times in 962 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kojo no Tsuki Beitrag anzeigen
    Dies waren nicht allein Symphatisanten der Palästinenser, sonder es waren natürlich Palästinenser dabei.
    Na und, dann waren Palästinenser dabei. Aber dafür alle Palästinenser verantwortlich zu machen, ist sehr sehr schwach.

    Zitat Zitat von Kojo no Tsuki Beitrag anzeigen
    Mit "selbst in den Fuß schießen" meinte ich, dass sie am laufenden Band Symphatien verspielen, in dem sie isrealische Konzerte sabotieren, selbst kulturell aber nichts auf die Beinen stellen. Somit sind sie für mich Banausen.
    1. Gibt es sogar palästinensisch-israelische Orchester und gemischte orientalische Bands, die im Nahen Osten hoch angesehen sind.
    2. Haben die Palästinenser eine ganze Menge kulturelles hervorgebracht, sind sie doch Teil des für die drei abrahimitischen Religionen "Heiligen Landes". Sie tun den Palästinensern Unrecht und sie offenbaren auch eine große Ahnungslosigkeit über die Kultur und Geschichte Palästinas mit Ihrer Aussage.
    3. Banausen sind ein Phänomen, dass leider weltweit grassiert. Nicht immer ganze Volksgruppen in einen Topf werfen wegen einiger Blindgänger.
    4. Leben die Palästinenser nun schon seit 70 Jahren wie Gefangene in eigenem Land (UNO-Teilungsplan; einseitige Ausrufung des Staates Israel; etc.). Das sich die palästinensische Kultur und Sprache trotzalledem erhalten hat, ist eine großartige Leistung. Gott sei Dank! Denn schlimm wäre es, wenn noch ein Volk dieses Planeten vernichtet worden wäre.

  10. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Sophoklis für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (14.09.2011), gun0815 (27.11.2013), Monfel (27.07.2014), TaHa (19.09.2011), Uncas (14.09.2011)

  11. #6
    Politopia-Haudegen Avatar von Sophoklis
    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    2.166
    Danke
    4.526
    Thanked 1.704 Times in 962 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Stillicho Beitrag anzeigen
    Nein, Kojo liegt mit dem Titel genau richtig.
    Danke für deine Meinung! Auch wenn Du Dir scheinbar zu Schade für eine vernünftige Begründung bist.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sophoklis für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (14.09.2011)

  13. #7
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kojo no Tsuki Beitrag anzeigen
    Dies waren nicht allein Symphatisanten der Palästinenser, sonder es waren natürlich Palästinenser dabei.

    Mit "selbst in den Fuß schießen" meinte ich, dass sie am laufenden Band Symphatien verspielen, in dem sie isrealische Konzerte sabotieren, selbst kulturell aber nichts auf die Beinen stellen. Somit sind sie für mich Banausen.

    Dieser Beitrag zeugt von der Unbildung hinsichtlich palästinensischer Kultur und dient zu nichts anderem, als mal wieder Ihrem völlig abwegigem Hass auf die Palästinenser Ausdruck zu verleihen!

  14. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu grauer kater für den nützlichen Beitrag:

    TaHa (19.09.2011)

  15. #8
    Politopia-Urgestein Avatar von Stillicho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    13.797
    Danke
    16.018
    Thanked 8.520 Times in 5.495 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sophoklis Beitrag anzeigen
    4. Leben die Palästinenser nun schon seit 70 Jahren wie Gefangene in eigenem Land (UNO-Teilungsplan; einseitige Ausrufung des Staates Israel; etc.). Das sich die palästinensische Kultur und Sprache trotzalledem erhalten hat, ist eine großartige Leistung. Gott sei Dank! Denn schlimm wäre es, wenn noch ein Volk dieses Planeten vernichtet worden wäre.
    Ein Ableger der genausowenig bemerkenswerten arabischen Kultur, nichts Eigenständiges?
    "Gestaltung, Umgestaltung,
    des ewigen Geistes ewige Unterhaltung." Goethe

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Stillicho für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Eigenbrötler Avatar von schlabund
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    13.767
    Danke
    14.201
    Thanked 14.228 Times in 7.220 Posts

    Standard

    Na Kojo, läuft wohl nicht so recht dein Hetzfred....................
    Wenn Gott von meinen Plänen wüßte, er käme vor lachen nicht mehr in den Schlaf.

    Kinks

    Ich bin eigentlich ein netter Kerl, wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen....

    www.nachdenkseiten.de

  18. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu schlabund für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (14.09.2011)

  19. #10
    Politopia-Haudegen Avatar von Sophoklis
    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    2.166
    Danke
    4.526
    Thanked 1.704 Times in 962 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Kojo no Tsuki Beitrag anzeigen
    Mit "selbst in den Fuß schießen" meinte ich, dass sie am laufenden Band Symphatien verspielen, in dem sie isrealische Konzerte sabotieren, selbst kulturell aber nichts auf die Beinen stellen. Somit sind sie für mich Banausen.
    Sie tun hier so als hätten Sie jemals Sympathie für die Palästinenser gehabt. Das glaube ich Ihnen einfach nicht.
    Sie könnten auch mal ein paar Vorschläge zum Besten geben, wie sich die Palästinenser unter den 70 Jahren Besatzung und Unterdrückung hätten verhalten sollen, damit Sie jetzt Sympathie für die Palästinenser zeigen würden.

  20. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Sophoklis für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (14.09.2011)

  21. #11
    Politopia-Haudegen Avatar von Sophoklis
    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    2.166
    Danke
    4.526
    Thanked 1.704 Times in 962 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Stillicho Beitrag anzeigen
    Ein Ableger der genausowenig bemerkenswerten arabischen Kultur, nichts Eigenständiges?
    Sie sollten sich bilden, Stillicho. Was wissen Sie überhaupt von arabischer Kultur? Schreiben Sie doch mal mehr als nur Einzeiler.

  22. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sophoklis für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (14.09.2011)

  23. #12
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sophoklis Beitrag anzeigen
    Na und, dann waren Palästinenser dabei. Aber dafür alle Palästinenser verantwortlich zu machen, ist sehr sehr schwach.



    1. Gibt es sogar palästinensisch-israelische Orchester und gemischte orientalische Bands, die im Nahen Osten hoch angesehen sind.
    2. Haben die Palästinenser eine ganze Menge kulturelles hervorgebracht, sind sie doch Teil des für die drei abrahimitischen Religionen "Heiligen Landes". Sie tun den Palästinensern Unrecht und sie offenbaren auch eine große Ahnungslosigkeit über die Kultur und Geschichte Palästinas mit Ihrer Aussage.
    3. Banausen sind ein Phänomen, dass leider weltweit grassiert. Nicht immer ganze Volksgruppen in einen Topf werfen wegen einiger Blindgänger.
    4. Leben die Palästinenser nun schon seit 70 Jahren wie Gefangene in eigenem Land (UNO-Teilungsplan; einseitige Ausrufung des Staates Israel; etc.). Das sich die palästinensische Kultur und Sprache trotzalledem erhalten hat, ist eine großartige Leistung. Gott sei Dank! Denn schlimm wäre es, wenn noch ein Volk dieses Planeten vernichtet worden wäre.

    Gottlob gibt es auch jüdische Menschen, wie Herrn Daniel Barenboim, die sich als Mittler zwischen Israelis und Palästinensern verstehen und dabei große Verdienste haben, weil sie sich bewußt der zionistischen Scharfmacherei entziehen und für ein sinnvolles Miteinander von Menschen eintreten, die im Grunde ein Volk sind, das nur durch die Religionen getrennt wurde und auf beiden Seiten Opfer einer verhängnisvollen ideologischen Verblendung ist.

  24. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu grauer kater für den nützlichen Beitrag:

    gun0815 (27.11.2013)

  25. #13
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Stillicho Beitrag anzeigen
    Ein Ableger der genausowenig bemerkenswerten arabischen Kultur, nichts Eigenständiges?
    Es tut mir leid, aber dieser Dein Beitrag zeugt nur von Mangel an Bildung!

  26. #14
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.748
    Danke
    39.236
    Thanked 11.521 Times in 7.561 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sophoklis Beitrag anzeigen
    Sie tun hier so als hätten Sie jemals Sympathie für die Palästinenser gehabt. Das glaube ich Ihnen einfach nicht.
    Sie könnten auch mal ein paar Vorschläge zum Besten geben, wie sich die Palästinenser unter den 70 Jahren Besatzung und Unterdrückung hätten verhalten sollen, damit Sie jetzt Sympathie für die Palästinenser zeigen würden.
    Das dürfte verlorene Mühe sein, Frau Kojo no Tsuki ist eine völlig zionistisch verblendete Person, die keine Gelegenheit ausläßt, reaktionären Kräften zum Munde zu reden!

  27. #15
    Politopia-Urgestein Avatar von Stillicho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    13.797
    Danke
    16.018
    Thanked 8.520 Times in 5.495 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Sophoklis Beitrag anzeigen
    Sie sollten sich bilden, Stillicho. Was wissen Sie überhaupt von arabischer Kultur? Schreiben Sie doch mal mehr als nur Einzeiler.
    Daß sie wegen des Islams vor 800 Jahren stehengeblieben und seitdem auf der Stelle getreten ist. Was davor war, ist heute uninteressant und was sich infolge der Anstöße von außen zu entwickeln beginnt, kann noch nicht übersehen werden. Einstweilen sehe ich nur Konflikte und Gewalt im arabischen Raum. Auch eine Kultur!
    "Gestaltung, Umgestaltung,
    des ewigen Geistes ewige Unterhaltung." Goethe

  28. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Stillicho für den nützlichen Beitrag:

    A0048 (14.09.2011), Chajm (14.09.2011), recep (14.09.2011)

Seite 1 von 120 1231151101 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social