Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 851 von 957 ErsteErste ... 351751801841849850851852853861901951 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.751 bis 12.765 von 14355

Thema: Auto, Motor ... Fahrzeuge

  1. #12751
    Politopia-Methusalem Avatar von Verbalwalze
    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    9.833
    Danke
    801
    Thanked 5.188 Times in 3.307 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Zu dem Zeitpunkt, als die Volkswagen AG die seinerzeit eher inaktive Firma Audi aufgekauft hat, besaßen die Ingolstädter eigentlich gar keine eigenen Produkte… die erfolgreich verkauften Zweitakter basierten auf einer DKW-Vorkriegsentwicklung, den F106, Audis ersten Viertakter, hatten Mercedes-Ingenieure entwickelt… und VW schwor auf den luftgekühlten Vierzylinder-Boxer im Fahrzeugheck. Und der etwas glücklose K70, mit dem VW versuchte, Anschluss an die Verkaufserfolge Opels und Fords zu finden und die Angebotspalette nach oben hin zu erweitern, hatte NSU-Wurzeln…
    Darüber würde ich jetzt noch mal nachdenken. Von den drei Hauptmodellen der VW-Renaissance sind gleich mal zwei von Audi.

    Gruß
    Verbalwalze
    Recht ist es, auch vom Feind zu lernen.

    P.S.
    Tipp: Lies Deine Antwort noch einmal durch und prüfe deren Gehalt, bevor Du postest.

  2. #12752
    Politopia-Urgestein Avatar von wudi
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    46.489
    Danke
    19.152
    Thanked 23.379 Times in 14.924 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Zu dem Zeitpunkt, als die Volkswagen AG die seinerzeit eher inaktive Firma Audi aufgekauft hat, besaßen die Ingolstädter eigentlich gar keine eigenen Produkte… …
    Wie kommst du auf das schmale Brett? Der Audi 80 war der Nachfolger des F 103 und wurde von VW spaeter mit Fliessheck als Passat gebaut. Der Audi 50 wurde von VW mit dem Poloschriftzug verziert.
    Der Golf bestand auch aus Audi-Technik. Ohne Audi waere VW wohl baden gegangen. Der Kaefer hatte seine besten Jahre hinter sich und der K 70 erwies sich als Flopp.







    "Alles was Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen!"
    ( Adenauer)



  3. #12753
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Fingerzeiger Beitrag anzeigen
    Oje, Opel von Peugeot/Citroen geschluckt […]
    So? Den News nach zu urteilen, ist der Kauf noch längst nicht vollzogen. Die FAZ versucht sich standortsichernd, was nun aber angeblich höhere Effizienz der Opelaner im Vergleich zu Peugeot belegen soll, bleibt jedoch unklar. Geschäftsführung und Betriebsrat zeigen sich jedenfalls schon mal optimistisch, was die künftige Zusammenarbeit mit dem französischen Staatskonzern betrifft, wenn der "Flurfunk" auch in diesem unfreiwillig komischen Resümee: "Die Stimmung ist erstaunlich gut, aber wir bekommen keine Informationen" gipfelt.
    In der Ära des Kalten Krieges gab es in den USA mal eine Kampagne "Besuchen Sie Europa, solange es Europa gibt". Wenn jetzt daraus wird: "Beenden Sie ihr Investment in Europa, solange es Europa gibt", erscheint mir nicht angebracht, dies zu freudig zu begrüßen…

  4. #12754
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von Verbalwalze Beitrag anzeigen
    Darüber würde ich jetzt noch mal nachdenken.
    Mach' mal!
    Zitat Zitat von Verbalwalze Beitrag anzeigen
    Von den drei Hauptmodellen der VW-Renaissance sind gleich mal zwei von Audi.
    Es ist bekannt, dass das erste Baumuster des VW Polo eigentlich ein Audi 50 war, und dass die erste Serie des VW Passat technisch weitgehend identisch mit dem zuvor vorgestellten Audi 80 gewesen ist. Heute dürfte ein Audi A3 Komponenten eines VW Golf verwenden und die im selben Marktsegment positionierten Typen aus dem Skoda bzw. SEAT-Programm teilen sich ebenfalls, was der Zentraleinkauf so bei Zulieferern bestellt…

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu I'm a Substitute für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (18.02.2017)

  6. #12755
    Politopia-Urgestein Avatar von wudi
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    46.489
    Danke
    19.152
    Thanked 23.379 Times in 14.924 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Mach' mal! Es ist bekannt, dass das erste Baumuster des VW Polo eigentlich ein Audi 50 war, und dass die erste Serie des VW Passat technisch weitgehend identisch mit dem zuvor vorgestellten Audi 80 gewesen ist. Heute dürfte ein Audi A3 Komponenten eines VW Golf verwenden und die im selben Marktsegment positionierten Typen aus dem Skoda bzw. SEAT-Programm teilen sich ebenfalls, was der Zentraleinkauf so bei Zulieferern bestellt…
    Das aendert nichts daran, dass das VW- Konzept bis heute aus dem Audi-Baukasten stammt. Es sind nur Weiterentwicklungen.







    "Alles was Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen!"
    ( Adenauer)



  7. #12756
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von wudi Beitrag anzeigen
    […] Der Audi 80 war der Nachfolger des F 103 und wurde von VW spaeter mit Fliessheck als Passat gebaut. […]
    Der Nachfolger des F 103 dürfte eher der spätere Audi 100 gewesen sein, und als Volkswagen Audi/NSU unter seine Fittiche nahm schrieben wir das Jahr 1964. Also soweit ich weiß, war 1964 vom Audi 80 noch nicht ein einziger Strich auf'm Zeichenbrett gezogen. Selbst besagt F 103 (und der war eine Mercedes-Entwicklung) wurde auch erst 1965 auf der IAA gezeigt.

  8. #12757
    Politopia-Urgestein Avatar von wudi
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    46.489
    Danke
    19.152
    Thanked 23.379 Times in 14.924 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Der Nachfolger des F 103 dürfte eher der spätere Audi 100 gewesen sein, und als Volkswagen Audi/NSU unter seine Fittiche nahm schrieben wir das Jahr 1964.
    Nein, der Audi 100 wurde ab 1968 gebaut, der F 103 bis 1972 und wurde vom 80er abgeloest.
    Und Audi gehoerte vor der Uebernahme zu Mercedes.

    Ach ja, DKW und Zweitakter. Erklaere mal das mit Ventilen, was du weisst und was ein Kfz.-Meister
    eigentlich wissen muesste.

    Ist wie mit Knallgas.
    Geändert von wudi (17.02.2017 um 19:57 Uhr)







    "Alles was Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen!"
    ( Adenauer)



  9. #12758
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von wudi Beitrag anzeigen
    […] Ist wie mit Knallgas.
    Nun mag diese stöchiometrische Mischung aus elementarem Wasserstoff mit reinem Sauerstoff Dein Lieblingsthema sein, in diesem Thread geht's jedoch eher um diese meist vierrädrigen und motorisch angetriebenen Fahrzeuge, die in so großer Zahl auf unseren Straßen unterwegs sind. Die amtierende Bundesministerin für Wirtschaft (wir wissen ja seit Ludwig Erhard, dass Wirtschaft zur Hälfte Psychologie ist, und daher verkündet auch seine ideelle Enkelin puren Optimismus) meint schon mal, dass Opels Zukunft in französischer Hand eine rosige sein wird - jedenfalls zunächst, einem der aktuellen Lieblingswörter des deutschen Journalismus… Ich hab' Dir schon mal einen geeigneten Link gesucht, wo Du den Audi 100 anschauen kannst, von dem Du meinst, dass er nicht Nachfolger bzw. Weiterentwicklung des F 103 ist.

  10. #12759
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Die aktuellen Pressemeldungenüber den geplanten Verkauf Opels durch GM rückt die Marke mit dem Blitz immerhin wieder mehr in die Aufmerksamkeit - war bislang Opel die Marke derjenigen, die vor allem ein unauffälliges Fahrzeug bevorzugten, wandelt sich das Markenimage jetzt in Richtung einer angeblichen Vormachtstellung beim Elektroantrieb. Der Opel Ampera ist ein deutlich sichtbares Zeichen, nicht so auffällig ist, dass mit dem VW-Abgasskandal bei Opel der Dieselantrieb dermaßen wenig Kundeninteresse vorfindet, dass mehrere Modelle gar nicht mehr als Diesel angeboten werden…
    Ich hatte ja versprochen, mir mal den Opel Karl und den Opel Mokka näher anzuschauen - der Karl ist der Preisgestaltung nach zu urteilen, das Einsteigerfahrzeug, preislich etwas unterhalb des Toyota Aygo; Sitzposition und Raumgefühl sind O.K., die Materialanmutung des Innenraums wirkt billig, gewissermaßen wie eine Aktualisierung des nicht mehr gebauten VW Fox. Wegen der kleinen und recht hoch positionierten Heckscheibe dürften Schwierigkeiten beim Rückwärts einparken vorprogrammiert sein… Der Mokka ist größer, liegt preislich mindestens 50% höher als der zuvor genannte Fahrzeugtyp, soll als SUV vermarktet werden, bietet dafür jedoch zu wenig Bodenfreiheit. Eine Rückfahrkamera soll gegen Aufpreis immerhin zu haben sein - und wo ich mir den Wagen angeschaut habe, erscheint mir der (bis 2014 gebaute) Vorgänger ("Agila") die bessere Wahl… aber irgendwie passiert's mir öfter, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis mir ein Gegenstand geeignet erscheint, ihm mein Interresse zuzuwenden - das war beim Nissan Pixo so, beim Audi A2, bei der zweiten Bauserie des Ford Ka und beim Nissan Almera Tino ebenfalls. Immer, wenn ich begann, zu überlegen, ob ich solch ein Teil erwerben wolle, stellte sich heraus, dass die Produktion bereits eingestellt war…

  11. #12760
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Hatten wir hier kürzlich nicht das Thema, welche Gefahr von älteren Personen am Lenkrad ausgeht? Letzten Samstag fiel u.a. eine Waschstraße einer 84-jährigen Hyundaifahrerin zum Opfer. In Hinblick darauf, dass nach Zerstörung der Waschanlage das Tatfahrzeug noch weitere Schäden anzurichten vermochte, zeigt sich immerhin, welch robuste Autos mittlerweile aus koreanischer Fertigung kommen…

  12. #12761
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.740
    Danke
    39.225
    Thanked 11.520 Times in 7.560 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Hatten wir hier kürzlich nicht das Thema, welche Gefahr von älteren Personen am Lenkrad ausgeht? Letzten Samstag fiel u.a. eine Waschstraße einer 84-jährigen Hyundaifahrerin zum Opfer. In Hinblick darauf, dass nach Zerstörung der Waschanlage das Tatfahrzeug noch weitere Schäden anzurichten vermochte, zeigt sich immerhin, welch robuste Autos mittlerweile aus koreanischer Fertigung kommen…
    Dass Hyundai mittlerweile gute Fahrzeuge baut, sollte sich schon herumgesprochen haben. Allerdings verursacht ein Auto keine Schäden, wenn, dann liegt die Schuld nicht beim Fahrzeug sondern eher bei der Person hinter dem Lenkrad und am Gaspedal. Selbst wenn ein Defekt des Fahrzeugs unfallverursachend gewirkt hat, ist mehrheitlich der Besitzer oder Nutzer verantwortlich, der an der Pflege und Wartung gespart haben dürfte.

  13. #12762
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Dass Hyundai mittlerweile gute Fahrzeuge baut […]
    Die für den Endverbraucher entscheidenden Qualitäten eines Automobils zeigen sich nicht unbedingt in der Fähigkeit, in ramponiertem Zustand noch ein wenig weiterrollen zu können… zudem dürfte im Endeffekt des Hollenstedter Waschanlagencrashs die Typklasse des betreffenden (und hierzulande eher seltenen; von den innerhalb der mittlerweile ca. 17 Jahre, die's Hyundai auf Deutschen Straßen gibt, zugelassenen etwa 1 Mio Pkw dürfte nur ein geringer Anteil ein Elantra sein) Fahrzeugtyps - Hyundai Elantra - sich so weit verteuern, dass der Exotenstatus garantiert ist.

    Kommen wir also wieder zum eigentlichen Automobilthema zurück: Da Mercedes auf dem russischen Markt begehrt ist, wird die Daimler AG ein Werk in der näheren Umgebung Moskaus errichten. Und währenddessen schreiten die Verhandlungen zwischen PSA und Opel voran… bereits geltende Standort- und Beschäftigungsgarantien, hat Carlos Tavares zugesichert, will der französische Konzern einhalten.

  14. #12763
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.740
    Danke
    39.225
    Thanked 11.520 Times in 7.560 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    .................- Hyundai Elantra - sich so weit verteuern, dass der Exotenstatus garantiert ist.

    Kommen wir also wieder zum eigentlichen Automobilthema zurück: Da Mercedes auf dem russischen Markt begehrt ist, wird die Daimler AG ein Werk in der näheren Umgebung Moskaus errichten. Und währenddessen schreiten die Verhandlungen zwischen PSA und Opel voran… bereits geltende Standort- und Beschäftigungsgarantien, hat Carlos Tavares zugesichert, will der französische Konzern einhalten.
    Womit der Beweis erbracht wurde, dass Hyundai schon mit dem Elantra stabile und haltbare Fahrzeuge gebaut hat!
    Daimler Mercedes handelt nur vorausschauend, denn wenn Trump wirklich Strafzölle einführt, ist Russland der kompensatorische Markt und für den Orient hat Mercedes gerade auch die G-Klasse und die S-Klasse auf Vordermann gebracht, so dass dort der Absatz sich auch positiv entwickeln dürfte. PSA hat begriffen, dass man wachsen muss, somit ist die Integration von Opel, Vauxhall und eventuell noch Proton durchaus interessant.

  15. #12764
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    15.838
    Danke
    251
    Thanked 5.130 Times in 3.586 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] eventuell noch Proton durchaus interessant.
    Proton? Gibt's die noch? Das war doch ein malaysischer Hersteller, der längst ausgemusterte Mitsubishi in in verbilligter Neuauflage ein paar Jahre lang auf dem britischen Markt (nicht sehr erfolgreich) angeboten hatte…

  16. #12765
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    28.740
    Danke
    39.225
    Thanked 11.520 Times in 7.560 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Proton? Gibt's die noch? Das war doch ein malaysischer Hersteller, der längst ausgemusterte Mitsubishi in in verbilligter Neuauflage ein paar Jahre lang auf dem britischen Markt (nicht sehr erfolgreich) angeboten hatte…
    Die Perusahaan Otomobi Nasional, kurz "Proton" genannte Automobilfirma gibt es in Malaysia noch. Sie bauen derzeit eine Nobellimousine, "Perdana" genannt, eine Mittelklasselimousine namens "Prevé", die Kompaktlimousine "Persona", einen Kleinwagen "Iriz" und einen Minivan "Exora", die alle als Eigenentwicklungen gelten, allerdings wahrscheinlich wesentlich ihren Ausgangspunkt vom Joint-Venture-Partner Mitsubishi genommen haben dürften.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.
Politopia Social