Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1025 von 1026 ErsteErste ... 2552592597510151023102410251026 LetzteLetzte
Ergebnis 15.361 bis 15.375 von 15381

Thema: Auto, Motor ... Fahrzeuge

  1. #15361
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Es gibt unter der Fahrzeugkategorie "SUV" durchaus einige Ungetüme, wie den Audi Q 7, den Porsche Cayenne, den VW Touareg oder die Mercedes M-Klasse […]
    Die genannten Fahrzeuge sind zwar ihrer Hubraum-, Leistungs- und Preisklasse entsprechend dimensioniert, ihr Design soll wohl an den Körperbau anabolikakonnsumierender Bodybuilder erinnern… da die aktuelle Version des von Dir genannten RAV4 jedoch nicht sonderlich kleiner ist als sein Mercedes-Pendant, der W 166, war's wieder mal wenig zielführend, hier eine Markenanpreisung vorzunehmen.

    Im Übrigen steht's ja jedermann frei, seine Mobilität mit Fahrzeugen kleinerer Abmessungen und bescheideneren Motor- bzw. Fahrleistungen sicherzustellen. Der Fahrspaß dürfte ungleich größer sein.

  2. #15362
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Und wo die Fahrzeugkategorie der SUV noch immer die Gemüter erhitzt, erscheint es mir an der Zeit, an einen der elegantesten Geländewagen zu erinnern, dessen Bauzeit (in den 70ern bis Anfang der 80er) noch ohne Anglizismen ausgekommen ist, und der, trotz Großserientechnik, ein Exot geblieben ist. Äußerlich ähnelt der Monteverdi Safari dem seinerzeit bereits erfolgreichen Range Rover, unter'm Blech ist der Wagen überwiegend mit dem International Scout II identisch. Aber das Interieur entsprach voll und ganz den Bedürfnissen und Wünschen der gehobenen Kundschaft.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu I'm a Substitute für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (14.07.2018)

  4. #15363
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.874
    Danke
    40.964
    Thanked 11.744 Times in 7.728 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ...........… da die aktuelle Version des von Dir genannten RAV4 jedoch nicht sonderlich kleiner ist als sein Mercedes-Pendant, der W 166, ....................................
    Der RAV 4 von Toyota ist qualitativ als Hybrid wohl das beste Angebot auf dem Markt bei den SUV im bezahlbaren Bereich. Den Mercedes bekommt man zum Preis des RAV 4 mit Vollausstattung noch nicht mal "Nackig" zu kaufen. Also was soll der Quatsch, zumal Mercedes in der Qualität erheblich Federn gelassen hat, insbesondere bei den in den USA gebauten SUV. Und wer Wert auf ein Fahrzeug mit auch mittlerer Geländetauglichkeit legt, möchte halt keinen Kleinwagen. Für Familien mit zwei ++ Kindern sind Kleinwagen eher wenig geeignet. Für andere gibt es auch günstig den neuen Suzuki Jimny.

  5. #15364
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Für andere gibt es auch günstig den neuen Suzuki Jimny.
    Ich bin erstaunt, dass Du dem Autofahrer tatsächlich die Wahl zwischen Toyota RAV 4 und Suzuki Jimny lassen willst… in der Tat muss es dann eine schmerzliche Erfahrung für Dich sein, im Straßenverkehr anschauen zu müssen, wie viele Fahrzeuge unterschiedlichster Fahrzeugklassen und Hersteller schon im Alltag zu erblicken sind.

    Ich sehe ja ein, dass Dir jahrzehntelang der Anblick einer Einheitsmotorisierung vertraut und geläufig ist. Aber selbst auf japanischen Straßen wird man nicht nur Toyota sehen.

  6. #15365
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Als Stadtfahrzeug der Zukunft wird ja ohnehin seit einiger Zeit das Fahrrad angepriesen, dessen Alltagsnutzung doch eigentlich in den 1970er Jahren weitgehend aus der Mode gekommen ist, und im Zuge des zunehmenden Autoverkehrs schließlich vom Gewerbe der Fahrradboten gewissermaßen als Passepartout entdeckt wurde. Aber auch der Städtetourismus - die weitestgehend parkraumfreie Innenstadt Amsterdams veranschaulicht dies, aber eigentlich war's Tilburg, ein weiter südlich in den Niederlanden gelegenen Städtchen, das zum Vorbild Münsters in Westfalen wurde, und wo Studenten, Touristen, Hausfrauen, Schüler all ihre innerstädtischen Strecken mit dem Velo zurückzulegen pflegen - deren Stellflächenbedarf schließlich doch Gehwege und Bushaltestellen unbenutzbar macht… die kurze Mode des zusammenklappbare Kickboard, des Inlineskater-Rollen-bestückten Tretrollers schien kurzzeitig sich als Lösung anzubieten und fand auch regen Zuspruch bei sportlich orientieren Yuppies und Nachwuchsführungskräften, geriet dann aber bald in Vergessenheit bzw. wurde, wie der klassische Tretroller, zum Kinderspielzeug degradiert. Aber der Siegeszug des Fahrrades scheint nicht aufzuhalten - vor allem in dauerhaft abgestellter Form entstehen gewissermaßen zufällig inszenierte Street-Art-Preziosen,

  7. #15366
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Das Wort "Nachhaltigkeit" wird ja gern genutzt, es unterstreicht so nachhaltig, wie ernst es der Zeitgeist mit dem Umweltschutz, dem schließlich all seine Akklamationsbereitschaft gilt, meint; in praxi bedeutet dies vor allem, jeden Trend rechtzeitig mitzumachen - im Vorposting hatte ich ja auf Sieghard Strakas Erfindung hingewiesen, die für einen kurzen Moment Zeitgeschichte war, nach Abklingen des Hype aber immerhin noch immer in Produktion ist. Neulich habe ich tatsächlich ein motorisiertes Derivat eines solchen Dreiradrollers (mit Versicherungskennzeichen) im Straßenverkehr erblickt. Offenbar erlauben die Zulassungsvorschriften mittlerweile neben Quads, Karts, Mini-Rods u.ä. leicht zu übersehenden Konstruktionen selbst solche kaum sicher zu bremsenden stehend bewegten Gefährte

  8. #15367
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Sie sind äußerst selten geworden, die mit GFK-Karosserien verschönerten und individualisierten VW-Käfer - in Ausnahmefällen bot sich die Wiederinbetriebnahme des noch fahrbereiten und verkehrssicheren Fahrgestells verunfallter Exemplare mit solch einem Kit-Car-Aufbau an - aber rund 30 Fiberfab Bonito sollen noch existieren, 2012 traf sich die Hälfte der glücklichen Besitzer vor dem Porsche Museum in Stuttgart. Und vor 'nem Jahr ungefähr soll jemand über ebay ein restaurierungswürdiges Exemplar angeboten haben.

  9. #15368
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.874
    Danke
    40.964
    Thanked 11.744 Times in 7.728 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Ich bin erstaunt, dass Du dem Autofahrer tatsächlich die Wahl zwischen Toyota RAV 4 und Suzuki Jimny lassen willst… .......................
    Der Preisunterschied zwischen den beiden Fahrzeugen beträgt zwischen 15 000 bis 20 000 Euro, somit ist es für jemand, der rechnen muss, durchaus eine Wahl, wenn es um ein allradgetriebenes geländegängiges Fahrzeug geht. Und ansonsten kann jeder kaufen, was er möchte und was er sich mehr oder minder leisten kann. Wer allerdings VW-Produkte, Opel oder Ford kauft, kann mir nur leid tun.

  10. #15369
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] VW-Produkte, Opel oder Ford […]
    […] genossen zeitweilig bzw. regional nicht zufällig Kultstatus, waren sie doch Symbole des wirtschaftlichen Aufschwungs in der Nachkriegszeit, begleiteten sie den wachsenden Wohlstand unzähliger Familien, deren Reiselust sie zugleich in die Tat umzusetzen ermöglichten.
    Leider sieht man die heutigen Neufahrzeugen dieser Marken, trotz aller Bemühungen, ein corporate design herauszustellen, nur sehr unzureichend an, in welcher Tradition sie stehen - die Ahnengalerien finden sich allenfalls in Büchern spezialisierter Verlage (Heel, Motorbuch o.ä.) oder in den Werksmuseen.

    Mobilität ist das Kernthema, über das zu sprechen wäre, der Reiz des mit-eigenen-Schauens, was man bislang nur aus Buchillustrationen, von Werbeplakaten, von Ansichtskaren, also den Urlaubsgrüßen von Verwandten, Bekannten, Kollegen etc., aus Film und Fernsehen oder von allerlei Spielen kannte.
    Geändert von I'm a Substitute (13.07.2018 um 11:54 Uhr) Grund: Kleiner Nachtrag noch

  11. #15370
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.874
    Danke
    40.964
    Thanked 11.744 Times in 7.728 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ......................., in welcher Tradition sie stehen - die Ahnengalerien finden sich allenfalls in Büchern spezialisierter Verlage (Heel, Motorbuch o.ä.) oder in den Werksmuseen.........................
    VW-Fahrzeuge stehen in der Tradition der Anbiederung an die Ziele des Hitlerregimes, der nationalistischen Überhöhung des Deutschen und der angeblich "besten Autos" der Welt. Man hat in den Medien bis heute kein realistisches Wertungssystem gefunden, um mit diesem Verhalten Schluss zu machen. Regelmäßig werden durch die Autojournale die Qualitäten hochgelobt und herausgestellt, obwohl die Praxis, wie der Abgasskandal und weitere Ereignisse zeigen, wie Theorie und Realität auseinanderklaffen. Selbst die Edelmarke Mercedes ist nicht ausgenommen, weshalb die Aktie innerhalb weniger Wochen fast 20 Euro an Wert verloren hat. Von Kultstatus zu sprechen, ist beinah makaber, insbesondere wenn es um den Käfer geht, eine Volksbetrugsorgie des dt. Faschismus, womit zehntausende Menschen um ihr mühsam Erspartes gebracht worden sind. Und in den VW-Kübeln, die auf der Konstruktion basieren, sind zehntausende dt. Soldaten elendig in einem verbrecherischen Krieg verreckt. Man kann als denkender Mensch für den VW Konzern keine Sympathien entwickeln. Das Unternehmen hätte 1945 schon liquidiert werden müssen.

  12. #15371
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Die […]
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] angeblich "besten Autos" der Welt. […]
    […] waren mit Einführung der S-Klasse (W 116) von Mercedes ebendiese, und selbst, wenn man natürlich den legendären 600er noch weitaus darüber ansiedeln muss, zeigte der Langzeiterfolg innerhalb dieser obersten Fahrzeugklasse, dass Mercedes mit dieser Selbsteinschätzung nicht falsch gelegen hat.
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Von Kultstatus zu sprechen, ist beinah makaber […]
    Kult waren sie fast alle - der Opel Kadett, der als direkter Käfer-Konkurrent dem Massenmarkt die automobile Moderne offerierte, und während jener im damals neu errichteten Bochumer Werk vom Band lief, entwickelten die Rüsselsheimer die ihr Erfolgsmodell, den Rekord, flankierenden Baureihen Commodore und Ascona… vom Manta ganz zu schweigen. Und was wäre die automobile Mittelklasse ohne die Ford "Badewanne" ("Linie der Vernunft") und deren Nachfolger gewesen! Wobei nicht versäumt wurde, das Fahrzeugsortiment nach unten (12m, 15m) zu ergänzen und nach oben zu erweitern, woraus in der Ära des Knudsen-Taunus, dann die Baureihen Konsul und Granada erwuchsen, zuverlässige Reisewagen, die, als sie in die Jahre kamen, ebenso wie der unverwüstliche Ford Transit Kleintransporter dankbare Abnehmer in Südosteuropa fanden.

  13. #15372
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.874
    Danke
    40.964
    Thanked 11.744 Times in 7.728 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Kult waren sie alle.....................
    Es tut mir leid, aber keines der genannten Fahrzeuge konnte bei mir einen Kultstatus erringen. Wenn es Kultfahrzeuge gab, dann den Toyota Land-Cruiser, die Sportwagen von Jaguar, Mercedes oder MG bzw. Triumph oder auch die Shelby Cobra. Alles andere waren simple Gebrauchsautos ohne jeglichen ästhetischen Reiz. Nicht besser als Ente, Trabant, Wartburg, Moskwitsch oder Wolga, nur eben für Wessis erreichbar und käuflich, während wir im Osten infolge politischer Prioritäten keinen vernünftigen Zugriff zu Autos hatten.

  14. #15373
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Bei […]
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Gebrauchsautos ohne jeglichen ästhetischen Reiz […]
    […] unterstreicht das schlichte, schmucklose Design eben jenen Gebrauchsnutzen. Kultstatus kann ein Auto auf diese Weise durchaus erlangen, wie etwa das Volvo Coupé 262C. Oder auch die von Dir genannten, zumeist dem osteuropäischen "Markt" vorbehaltenen Marken:
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Trabant, Wartburg, Moskwitsch oder Wolga […]
    Schon als historisches Dokument sind Fahrzeuge dieser Marken unbedingt erhaltenswert. Und welch ein Glück, dass es immer wieder auch Enthusiasten gibt, die sich genau dieser Aufgabe verschrieben haben.

  15. #15374
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.268
    Danke
    272
    Thanked 5.338 Times in 3.765 Posts

    Standard

    Nachdem Forumskollege "grauer kater" den Hinweis auf den einigen Automobilen fehlenden […]
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] ästhetischen Reiz […]
    […] ins Gespräch geworfen hat, ist mir ja der Volvo 262C umgehend in Erinnerung gekommen. Dass Volvo von jenem doch etwas grobschlächtigen Coupé immerhin rund 6000 Exemplare produziert und verkauft hat, hätte ich mir nicht träumen lassen. Aber schaut man sich das rundlichere Autodesign jüngerer Zeit an, scheint zumindest die Disproportionalität zukunftsweisend gewesen zu sein.

  16. #15375
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    29.874
    Danke
    40.964
    Thanked 11.744 Times in 7.728 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ............ist mir ja der Volvo 262C umgehend in Erinnerung gekommen. ............
    Dieser Volvo ist keineswegs häßlich gewesen, eher eigenständig. Wenn er zur Zeit damals für uns hätte erschwinglich erworben werden können, hätte ich mich sogar für einen Kauf hinreißen lassen, falls nicht VW-Motoren verbaut worden wären, was Volvo als Marke zeitweilig viel Schaden zugefügt hat. SAAB hat man auch kaputtgespielt, als die Fa. an GMG kam und ihrer Innovationskraft sowie Qualität beraubt wurde.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.