Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1042 von 1051 ErsteErste ... 42542942992103210401041104210431044 ... LetzteLetzte
Ergebnis 15.616 bis 15.630 von 15754

Thema: Auto, Motor ... Fahrzeuge

  1. #15616
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Seit wann ist eine dem offenkundigen Geschehen nach (wie im mitgelieferten Bild deutlich sichtbar) geschriebene Richtigstellung oder Präzisierung eine "Verfälschung"?

    Ich finde es zwar einerseits recht lustig, wie sehr du bestrebt bist, dein Unvermögen zur Schau zu stellen.
    Aber wenn es zu penetrant in bewusstes Dummstellen umschlägt, ist das nicht sonderlich originell, sondern ab einer gewissen Sättigungsstufe nur noch langweilig.
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  2. #15617
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Sehe ich nicht so! […]
    Aber das ist den Lesern dieses Thread doch seit geraumer Zeit bekannt!
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Ansonsten sollte sich der VW Konzern weiter darauf beschränken, Billigautos […] zu bauen […]
    Wirkliche "Billigautos" hat Volkswagen nie gebaut - auch der Käfer war in seiner Glanzzeit kein Sonderangebot, sondern ein reelles Automobil zu einem angemessenen Preis; dass ursprünglich mal eine preisliche Obergrenze festgelegt worden ist, zu der das jedermann erschwingliche motorisierte Fahrzeug zu realisieren sei, zwang halt dazu, die Konstruktion simpel zu halten - was das Fahrzeug letztlich so lange Zeit und in so konkurrenzloser Stückzahl (auch wenn der Golf in noch mehr Exemplaren vom Band gelaufen ist, unterscheiden sich dessen Fahrzeuggenerationen erheblich voneinander, während der Käfer über die Jahrzehnte nur im Detail verbessert wurde) Geschichte werden ließ.

    Dem Automobil gebührt übrigens eine markenübergreifende Aufmerksamkeit, ganz anders, als Du sie zu zu betreiben scheinst.

  3. #15618
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Zu den automobilistisch interessantesten Epochen zählte die frühe Nachkriegszeit, in der Wiederaufbau, die rasche Aufbesserung der allgemeinen Versorgungslage und das rege Wirtschaftsleben überwiegend von preisgünstigen und relativ kleinen Transportfahrzeugen längst untergegangener Marken getragen wurde - den Vorläufern der heutigen "Sprinter". Hierzulande erledigten Fahrzeuge etwa von Tempo, Hanomag u.ä. diese Aufgabe, in Großbritannien jedoch Karrier oder Commer, deren Anblick aus älteren Filmen noch vertraut sein dürfte.

  4. #15619
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Ich gratuliere dem grauen Kater zu seinem 30.000sten Beitrag, empfinde das stereotype Namedropping bestimmter Markennamen aber […]
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] schon […]
    […] als ein wenig ermüdend. Und Müdigkeit am Steuer ist ja zweifellos so gar nicht nützlich… das OLG Oldenburg hat letztens auch entschieden, dass noch später Stunde vom Acker heimkehrende Landwirte ihre Zugmaschinen und Anhänger christbaummäßig beleuchten müssen, weil andere Verkehrsteilnehmer doch nicht mit langsameren Verkehrsteilnehmern rechnen können, wenn sie im ländlichen Raum unterwegs sind…

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu I'm a Substitute für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (10.08.2018)

  6. #15620
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.085
    Danke
    41.121
    Thanked 11.772 Times in 7.752 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ................. Wirkliche "Billigautos" hat Volkswagen nie gebaut - auch der Käfer war in seiner Glanzzeit kein Sonderangebot, sondern ein reelles Automobil zu einem angemessenen Preis; dass ursprünglich mal eine preisliche Obergrenze festgelegt worden ist, ............................
    Wieviel "VW-Käfer" sind denn an die "Deutschen Volksgenossen" zum Preis von "1000.- Reichsmark" ausgeliefert worden???? Das war ein gewaltiger Volksbetrug, allerdings durften dann die Landser kostenlos die Kübelkisten an die Fronten fahren, um darin jämmerlich zu verrecken!

    Und die meisten Fahrzeuge des VW Konzerns waren und sind weitab vom Stand der Technik billig gebaut, man muss nur hinter die Verkleidungen schauen und die Pannenstatistiken lesen, dann kommt jeden Vernünftigen mit Ahnung von Autos der Würgereiz, was dem unbedarften Bürger vermittelt durch die Medien mit Lobeselogen von VW untergeschoben wird. Dazu die Reihe der Skandale, vom Korrumpieren der Gewerkschaftsbosse des Unternehmens durch Orgien mit Prostituierten bis hin zum Dieselskandal gibt es eine rote Linie, die ganz genau aufzeigt, was die Bosse und Eigner des Konzerns von ihren insbesondere dt. Kunden halten. Man muss schon masorchistisch veranlagt sein, wenn man da noch ein Fahrzeug kauft.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu grauer kater für den nützlichen Beitrag:

    Jossi (10.08.2018)

  8. #15621
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.085
    Danke
    41.121
    Thanked 11.772 Times in 7.752 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ...................., dass noch später Stunde vom Acker heimkehrende Landwirte ihre Zugmaschinen und Anhänger christbaummäßig beleuchten müssen, weil andere Verkehrsteilnehmer doch nicht mit langsameren Verkehrsteilnehmern rechnen können, wenn sie im ländlichen Raum unterwegs sind…
    Landwirtschaftliche Fahrzeuge bedürfen einer sichtbaren Beleuchtung, das ist kaum neu. Viel schlimmer sind jene PKW, die mit 20 oder 45 km/h auch nachts betrieben werden dürfen, ohne dass eine Rundumwarnleuchte verlangt wird. Gottlob sind sie noch selten, doch die davon ausgehende Gefahr ist erheblich, dazu muss noch noch nicht mal mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sein, weil sie sich im Dunkeln und bei schlechten Lichtverhältnissen kaum von normalen Autos unterscheiden.

  9. #15622
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] die meisten Fahrzeuge des VW Konzerns waren und sind weitab vom Stand der Technik billig gebaut […]
    Selbstverständlich muss ein Massenhersteller wie VW bereits beim konstruktiven Aufbau der unter seinem Namen vermarkteten Fahrzeuge auf die führ die Produktion der einzelnen Fahrzeuge benötigte Arbeitszeit achten. Im Vergleich zu zahlreichen anderen Herstellern ist hierbei immerhin die Wartungsfreundlichkeit stets mit bedacht worden.
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] man muss nur […] die Pannenstatistiken lesen […]
    In Pannenstatistiken zeichnet nicht ab, dass VW lange Zeit unangefochtener Marktführer gewesen ist - und dass die Fahrzeuge langlebig genug sind, dass die im nachlässig gepflegten Siebtbesitz gefahrenen älteren Exemplare denn auch mal liegenbleiben…

  10. #15623
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] dazu muss noch noch nicht mal mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sein, weil sie sich im Dunkeln und bei schlechten Lichtverhältnissen kaum von normalen Autos unterscheiden.
    Mein damaliger Fahrlehrer hat uns, seinen Schülern, nachdrücklich eingeprägt, dass der Autofahrer jederzeit imstande sein müsse, sein Fahrzeug innerhalb des überschaubaren Bereichs zum Stillstand zu bringen - an besonders unübersichtlichen Stellen oder eingeschränkter Sicht sogar in der Hälfte des überschaubaren Bereichs.

    Im Zeitungsartikel über das landwirtschaftliche Gespann, das zu nächtlicher Stunde vom Feldweg aus in eine Landstraße eingebogen ist, soll der verunfallte Autofahrer dessen Licht (20 Sekunden vor dem Aufprall) sogar wahrgenommen haben - und wenn er dann mit unvermindetter Geschwindigkeit auf den Traktor oder einen dessen Anhänger aufprallt, dann scheint er ja gedacht zu haben, es sei ein Sportwagenfahrer eingebogen, und so habe er freie Fahrt bis zum Horizont…
    Sich auf die intakte Beleuchtung anderer blindlings zu verlassen, ist zumindest leichtsinnig, denn zu nächtlicher Stunde könnte ja auch ein mit technischem Defekt liegengebliebenes Fahrzeug unbeleuchtet den Weg versperren.

  11. #15624
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    12.277
    Danke
    2.944
    Thanked 5.970 Times in 3.113 Posts

    Standard

    … sprach der nach außen hin eigentlich willen- und damit hilflose kleinkrämerische Musteroberpädagoge.

    Systemerhaltend, weil als ahnungsloser Mittäter die Abwärtsspirale der automobilen Entwicklung beschleunigend. Ein Abbild der gesamten gesellschaftlichen Entwicklung.
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Wieben Klas für den nützlichen Beitrag:

    grauer kater (10.08.2018)

  13. #15625
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.085
    Danke
    41.121
    Thanked 11.772 Times in 7.752 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    .................... - und dass die Fahrzeuge langlebig genug sind, dass die im nachlässig gepflegten Siebtbesitz gefahrenen älteren Exemplare denn auch mal liegenbleiben…
    In der Regel fallen bei VW, Audi, Skoda, Seat etc. nicht die Autos von "Siebtbesitzern aus, denn die haben alle Herstellungs- und Qualitätsmacken überstanden oder sind längst verschrottet. Es sind Fahrzeuge im ersten Lebensjahr oder insbesondere nach Wegfall der kurzen Garantie im dritten Lebensjahr.

  14. #15626
    Politopia-Urgestein Avatar von grauer kater
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.085
    Danke
    41.121
    Thanked 11.772 Times in 7.752 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Mein damaliger Fahrlehrer hat uns, seinen Schülern, nachdrücklich eingeprägt, .........
    Nach mehr als rund 2,6 Millionen gefahrenen Kilometern mit unterschiedlichsten Fahrzeugen, darunter neben PKW, Geländewagen, Traktoren, Mähdreschern, Rüben- oder Kartoffelkombines und insbesondere auch LKW mit Hänger oder Sattelzügen, darf ich wohl, da bisher unfallfrei, für mich in Anspruch nehmen, Autofahren zu können. Grüsse vom grauen kater.

  15. #15627
    An allem schuld Avatar von PrometheusXL
    Registriert seit
    11.02.2010
    Ort
    Zweites Multiversum von links
    Beiträge
    19.437
    Danke
    13.177
    Thanked 18.088 Times in 8.884 Posts

    Standard

    Ist das nicht etwas hoch gegriffen?
    "Kluge lernen aus allem und von jedem, der Durchschnitt aus Erfahrungen und die Dummen brauchen nichts zu lernen, denn die wissen bereits alles, vor allem besser."
    (sinngemäß nach Sokrates, 470 - 399 v. Chr.)

  16. #15628
    Don Cordhoot Avatar von Wieben Klas
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Heinrich-Lübke-Koog, Bi'n Karkhoff söss
    Beiträge
    12.277
    Danke
    2.944
    Thanked 5.970 Times in 3.113 Posts

    Standard

    So bummelig 72 Jahre auf der Uhr und mit 18 die Fahrerlaubnis bekommen, bleiben 54 Jahre, …

    … dann wären das etwa 48.000 km/a.

    Ein ordentlicher Arbeitnehmer arbeitet 40 h/Woche während 44 Wochen pro Jahr (Urlaub, Feier- und Ausfalltage mal eingerechnet). Dann sind das 1.760 Arbeits- bzw. Fahrstunden pro Jahr, entsprechend einer durchschnittlichen Fahrgeschwindigkeit von rund 27 km/h.

    Mal angenommen, 1/3 davon mit durchschnittlich 80 km/h im PKW, ein weiteres Drittel mit durchschnittlich 50 km/h im LKW und das restliche Drittel mit durchschnittlich 27 km/h im landwirtschaftlichen Einsatz, …

    … ergibt das insgesamt 50 km/h als Gesamtdurchschnitt.

    27 km/h real bei möglichen 50 km/h?

    Waren die Straßen in der DDR wirklich so schlecht, oder wurden die 2,6 Mio. km alle auf dem Acker abgerissen? Das würde nämlich passen.

    Stille Helden der Arbeit ...
    Geändert von Wieben Klas (10.08.2018 um 14:32 Uhr)
    De Leve Gott wull, dat wi in de Nacht eten.
    Sünst harr he nich dat Lücht in Köhlschapp mookt.

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu Wieben Klas für den nützlichen Beitrag:

    PrometheusXL (11.08.2018)

  18. #15629
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Der ach so umweltfreundliche Streetscooter, den die Post, gefeiert von den Medien von der RWTH Aachen hat entwickeln lassen, ist jetzt vom Kraftfahrtbundesamt mal unter die Lupe genommen worden… und würde man jetzt noch die krafterkseitigen Schadstoffemissionen auf den von Elektrofahrzeugen verbrauchten Anteil am Strom und auf die damit gefahrenen Kilometer umrechnen, würde man gewiss jetzt noch innerstädtische ELektrofahrverbotszonen ausweisen müssen… aber so konsequent wollen Umweltschützer ihre Ideale denn doch nicht umgesetzt sehen.

  19. #15630
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    17.614
    Danke
    277
    Thanked 5.377 Times in 3.803 Posts

    Standard

    Auch der "Brexit" beschert uns jetzt die sentimentale continantal journey eines Briten, dessen Reiseroute den Schriftzug "Stop Brexit" auf die Europakarte zeichnet… GPS-Tracking macht's möglich - und auch beim Fahrzeug setzt ein Zeichen, den freien Warenverkehr der EU zu befürworten…

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.