Close
Login to Your Account
Politopia - Das Europa-Forum - Powered by vBulletin
Seite 1059 von 1081 ErsteErste ... 5955995910091049105710581059106010611069 ... LetzteLetzte
Ergebnis 15.871 bis 15.885 von 16208

Thema: Auto, Motor ... Fahrzeuge

  1. #15871
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    Eben. Der Airbag zählt zu den Zulieferteilen, ..............................
    Ein weiteres Beispiel, dass Dir die Argumente ausgehen..............

  2. #15872
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Das auch das Autodesign zeitbedingtem Wandel unterlegen ist, ist nur natürlich. Lutz Fügener sprach's anlässlich des 80. Geburtstag Marcello Gandinis aus: In den Jahren vor der Ölkrise wurden Massenmotorisierung und Automobil positiv gesehen, "das Auto war damals die Ikone des Fortschritts."
    Dennoch hatte etwa Gio Ponti schon 1953 ein schier revolutionär kantiges und glattflächiges Automobil, funktionell, nach Prinzipien, die seinerzeit in der Architektur üblich waren, um lichtdurchflutete Innenräume zu gewährleisten, auch, weil die Menschen in jeher Zeit mehrheitlich den größten Teil des Tages indoor verbrachten.
    Heutzutage ist das Automobil dagegen eine Ikone des schlechten Gewissens, was sicher das Bedürfnis sich gegen die Feinde des Automobils um so stärker abzugrenzen, was den Erfolg der SUV bestärkt… der narzistische Schutzpanzer in Gestalt einer eiförmigen Insassenschutzzelle ist halt die zeitgemäßeste Form eines Utensils, das ein wenig Privatsphäre im immer stärker bevölkerten Öffentlichen Raum reserviert hält.

  3. #15873
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    […] Nostalgie […]
    […] war in den 1990er Jahren "hip", in denen das Retro-Design die Phantasien von Produktgestaltern und Marketingexperten beflügelte… auch der New Beetle ist ein Kind jener Ära, deren Ausklang Volkswagen jetzt angekündigt hat. Fast Nachrufqualitäten hat der diesbezügliche SHZ-Artikel.

  4. #15874
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    .........Heutzutage ist das Automobil dagegen eine Ikone des schlechten Gewissens, ........
    Es mag zwar Einige geben, die das Automobil negativ betrachten, doch das sind Zeitgenossen, die irgendwie nicht in der Realität der Bedürfnisse leben. Mobilität und auch eben individuelle Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen seit seiner Menschwerdung. Das Automobil hat das im besonderen Maße ermöglicht, dazu noch absolut kostengünstig, wenn eben nicht die irrsinnigen Steuern und sonstigen Belastungen der jeweiligen Staaten alles extrem verteuern würden, was mit Mobilität und Energie zusammenhängt. Das Automobil wird zukünftig auch umweltverträglich produziert als auch betrieben werden können, wenn nicht auch hier die Politik irre Belastungen erfindet. Und im Vergleich zum Flugzeug- und Schiffsverkehr ist das Auto wohl selbst mit moderner Verbrennungsmotortechnologie eher ein sauberes Verkehrsmittel. Mit Wasserstoff betrieben, ist es das Mittel der Wahl, seine Bedürfnisse nach Mobilität zu befriedigen.

  5. #15875
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ................sprach's anlässlich des 80. Geburtstag Marcello Gandinis aus: In den Jahren vor der Ölkrise wurden Massenmotorisierung und Automobil positiv gesehen, "das Auto war damals die Ikone des Fortschritts."
    Dennoch hatte etwa Gio Ponti schon 1953 ein schier revolutionär kantiges und glattflächiges Automobil, ................
    Während Marcello Gandini mit dem Miura ein richtig schönes Auto entwarf, ist das Design von Gio Ponti eine einzige Zumutung, die dann ja auch solchen Kisten, wie dem VW Golf etc. Pate stand. Einfach furchtbar, aber es finden sich halt immer Typen, deren Geschmacksbildung irgendwo im Paläolithikum zurückgeblieben sein mag, die dann das auch noch kaufen.

  6. #15876
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Mobilität und auch eben individuelle Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen seit seiner Menschwerdung. […]
    Nach Ansicht einiger Weltverbesserer kann der Mensch dieses Grundbedürfnis ja auch zu Fuß oder per Pferd ausleben, per Einbaum oder eben im überfüllten ÖPNV. Die negative Betrachtung des Automobils erfolgt nicht durch "einige", sondern auf breiter Basis. Nicht zufällig ist selbst das Autoquartett längst kein unter Heranwachsenden populärer Zeitvertreib mehr, sondern etwa 64 Jahre nach seiner Erfindung ein Fall für's Museum.
    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] Das Automobil wird zukünftig auch umweltverträglich produziert als auch betrieben werden können […]
    So? Was ist am Produktionsverfahren emissionsloser Vehikel nun "umweltfreundlicher" als beim konventionellen Automobil? Und wie ist das mit der Distribution? Per Segelboot statt Containerfrachter?

  7. #15877
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] das Design von Gio Ponti [ist] eine einzige Zumutung […]
    Keineswegs. Die klare Linienführung mag vom späteren Autodesign (ab etwa 1979, bei nie in Serie gebauten Prototypen wie dem Alfa Romeo Carabo auch schon weitaus früher) aufgegriffen worden sein, aber das Konzept des in einem Schrägheck auslaufenden Viertürers mit großzügiger Verglasung hatte zumindest die französische Automobilindustrie ab Mitte der 60er, wenn auch nicht ganz so radikal geradlinig, in die Serienproduktion einfließen lassen.
    Der wahre Ponti-Follower ist, den Proportionen nach, doch die seinerzeit überaus preisgünstige und beliebte Citroen GS.

  8. #15878
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    .................. Was ist am Produktionsverfahren emissionsloser Vehikel nun "umweltfreundlicher" als beim konventionellen Automobil? Und wie ist das mit der Distribution? Per Segelboot statt Containerfrachter?
    Ich sprach von "zukünftig"! Toyota Fahrzeuge sind schon heute zu 94 bis 96 % recycling-fähig. Mit weiter verbesserten Technologien wird das auf 99 % steigen. Und die Brennstoffzellen lassen sich allemal besser recyceln als die bisherigen Batterien. Mit Wasserstoff betriebene Fahrzeuge haben keine schädlichen Emissionen.

  9. #15879
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    Ich sprach von "zukünftig"! […]
    In erster Linie geht's bei dieser "Umwelttechnologie" auch nur darum, sie anzupreisen und profitabel in die Serienfertigung einfließen zu lassen… hinsichtlich eines tatsächlichen Effekts, ressourcenschonender zu produzieren, bliebe ich da sehr misstrauisch.

    Aber das Thema unseres Gesprächs sind weniger die Zukunftsträume das Blaue vom Himmel versprechender Großkonzerne, sondern eher die längst real existierenden Objekte, die ihren Eigentümer ausgesprochen bodenständig auffordern einzusteigen, um sein Bedürfnis nach Mobilität zugleich vergnüglich befriedigen zu können.

  10. #15880
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Die Fahrzeugkategorie der SUV ist, wie sich auch in diesem Diskussionsstrang zeigt, recht umstritten, und das scheint u.a. daran zu liegen, dass entgegen der früheren Annahme, dass die Zukunft automobilistischer Formgebung keilförmig sei, postmoderne Fahrzeugfronten sich eher an der Formgebung der üppig gewulsteten 50er Jahre orientieren… Chris Bangle attestiert der aktuellen Automobilindustrie Mutlosigkeit.

  11. #15881
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    […] das Auto war damals die Ikone des Fortschritts […]
    Das muss man sich doch mal auf der Zunge zergehen lassen! Das Automobil und nicht etwa die Touch-Screen-Flimmerkiste, die man gar nicht aus der Hand legen mag… eine dieser Fortschrittsikonen, vorgestellt 1971 in Turin, war Giugiaros (fahrfähiger) Entwurf für den Maserati Boomerang, der dann, auch weniger radikal, leider nie in Serie gegangen ist. Das gute (Einzel-) Stück ist vor etwa drei Jahren versteigert worden und offenbar heute noch fahrbereit.

  12. #15882
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    … Chris Bangle attestiert der aktuellen Automobilindustrie Mutlosigkeit.
    Dieser Herr Bangle hätte mit seinem "Rucksackbullendesign" BMW bald in den Angrund manövriert, wenn man ihm nicht noch gerade rechtzeitig gekündigt hätte. Nicht alle "Entwürfe" sogenannter "Künstler sind eben geeignet, die Augen der Käufer von Automobilen zu erfreuen. Zudem muss sich das Design von Fahrzeugen insgesamt auch an physikalischen Gesetzen ausrichten.

  13. #15883
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] wenn man ihm nicht noch gerade rechtzeitig gekündigt hätte. […]
    Hat man? Es liest doch eigentlich eher so, als sei dergleichen nicht geschehen - mal abgesehen davon, dass Chris Bangle als Chefdesigner lediglich Vorschläge unterbreitet hat, die der Markenvorstand wohl abgesegnet haben wird. Und so umstritten Bangles Handschrift auch war - BMW ist eine Erfolgsmarke, und das Bangle-Design scheint ja auf die Konkurrenz abgefärbt zu haben (s. Mercedes).

  14. #15884
    BANNED
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Nahe Nordküste Deutschlands
    Beiträge
    30.473
    Danke
    41.481
    Thanked 11.852 Times in 7.809 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von I'm a Substitute Beitrag anzeigen
    ............, die der Markenvorstand wohl abgesegnet haben wird. .....................
    Den Markenvorstand hat man ja auch kurz danach ausgetauscht. Herr Bangle ist BMW jedenfalls nicht gut bekommen. Und wieweit BMW zukünftig ein Erfolgsunternehmen bleibt, wird u.a. auch davon abhängen, wie es dem Unternehmen gelingt, die neuen Technologien im Automobilbau profitabel umzusetzen, wozu auch die Kooperation mit dem darin führenden Toyotakonzern sich bedeutend auswirken wird.

  15. #15885
    Politopia-Urgestein
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    18.516
    Danke
    285
    Thanked 5.483 Times in 3.892 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von grauer kater Beitrag anzeigen
    […] die neuen Technologien im Automobilbau […]
    […] haben keine übermäßig große Bedeutung für den Markterfolg einer Marke - auch Toyota ist ja nicht wirklich innovativ, sondern setzt auf den Erfolg der Hybridtechnologie, die jetzt in so ziemlich allen Fahrzeugbaureihen des Konzerns wahlweise zu haben ist.

    Natürlich wird der Gesetzgeber neue Technologien fördern, aber die betreffen ja weniger den Fahrzeugbau als vielmehr dessen Betrieb - unbezahlbar das dpa-Bildchen, das einem kostenpflichtigen Abendblattartikel über die Umstiegsprämien für Fahrer älterer Diesel zugeordnet ist, und das die Dringlichkeit verkehrspolitischer Problemlösungen drastisch sichtbar macht…
    Zählt man hingegen die sich dort stauenden Fahrzeuge, ist dieser Stau in beiden Richtungen des fotografierten Straßenausschnitts nicht halb so dramatisch… aber wer machte sich diese Mühe schon?

    Mit Automobildbezug ist derzeit übrigens ein kleines Jubiläum zu feiern, denn Hot Wheels, Mattels Beitrag zum Spielzeugauto, das sich seitdem weniger an realen Vorbildern orientiert, wird 50 Jahre alt. Irgendwie hat Mattel dafür gesorgt, dass alle anderen Spielzeughersteller dieser Produktneuheit nachzueifern begannen, und nach wenigen Jahren das Spiel mit Miniaturautos verebbte, während sich zunehmend erwachsene Sammler für ältere Spielzeuge der inzwischen vom Markt verdrängten Hersteller zu interessieren begannen… und neue Hersteller Modelle in Museumsqualität aufzulegen wagen durften.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Über uns
Politopia.de - Das Diskussionsforum. Du interessierst dich für Politik oder ein anderes Themengebiet, wünschst dir gepflegte Umgangsformen aber eine durchaus harte inhaltliche Diskussion? Dann bist du hier bei uns genau richtig und unter Freunden.