Wladimir Putin wird 60 Jahre alt.

  • Nur müssen das die Russen entscheiden und nicht wir! Die real demokratischen Parteien und Massenorganisationen müssen sich herausbilden und die politische Agenda bestimmen, von oben kann man Demokratie nicht verordnen! Weder bei uns im Westen, noch in Russland, China oder im Iran oder Afghanistan, um mal Beispiele zu nennen!


    Aber wie man sieht, kann man sie von oben verbiegen, deformieren, durch Desinformation, Einsperren oder gar Töten von Gegnern, durch einschüchternde Gerichtsurteile das Volk auf Linie bringen, Gesetze zum eigenen Vorteil erlassen. Diese Klaviatur beherrscht der lupenreine Demokrat vorzüglich - der Unterschied zu Leuten wie Lukaschenko ist im Prinzip nur marginal.

  • Aber wie man sieht, kann man sie von oben verbiegen, deformieren, durch Desinformation, Einsperren oder gar Töten von Gegnern, durch einschüchternde Gerichtsurteile das Volk auf Linie bringen, Gesetze zum eigenen Vorteil erlassen. Diese Klaviatur beherrscht der lupenreine Demokrat vorzüglich - der Unterschied zu Leuten wie Lukaschenko ist im Prinzip nur marginal.


    Zu einer besseren Welt ist es noch ein weiter Weg und ich sehe nicht, dass wir uns mit größeren Schritten darauf zu bewegen. Wenn schon Demokratien nicht beispielhaft agieren und ihre restriktiven Institutionen perfektionieren, um die Bürger unter Kontrolle zu halten, was soll man dann von Scheindemokratien erwarten oder gar von Diktaturen, noch dazu, wenn sie im Wettbewerb international schlechte Karten haben??? Der Globalisierung von Oben durch die Finanzoligarchen muß die Globalisierung von Unten entgegen gesetzt werden, damit mittels internationaler Solidarität ihnen ihre Grenzen der Allmacht gesetzt werden!

  • Zu einer besseren Welt ist es noch ein weiter Weg und ich sehe nicht, dass wir uns mit größeren Schritten darauf zu bewegen. Wenn schon Demokratien nicht beispielhaft agieren und ihre restriktiven Institutionen perfektionieren, um die Bürger unter Kontrolle zu halten, was soll man dann von Scheindemokratien erwarten oder gar von Diktaturen, noch dazu, wenn sie im Wettbewerb international schlechte Karten haben??? Der Globalisierung von Oben durch die Finanzoligarchen muß die Globalisierung von Unten entgegen gesetzt werden, damit mittels internationaler Solidarität ihnen ihre Grenzen der Allmacht gesetzt werden!


    Was für eine Argumentation: Wenn in Demokratien nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, dürfen Diktaturen mit ihren Unterdrückungsmaßnahmen fortfahren. Ich kann nur noch den Kopf schütteln.

  • Was für eine Argumentation: Wenn in Demokratien nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, dürfen Diktaturen mit ihren Unterdrückungsmaßnahmen fortfahren. Ich kann nur noch den Kopf schütteln.


    Dann schüttle mal Deinen Kopf und versuch mal die Gehirnzellen wieder zu ordnen, damit Du begreifst, dass ich eine solche Aussage nie getroffen habe, sondern sie Deiner wirren Phantasie entsprungen sein muß!

  • Dann schüttle mal Deinen Kopf und versuch mal die Gehirnzellen wieder zu ordnen, damit Du begreifst, dass ich eine solche Aussage nie getroffen habe, sondern sie Deiner wirren Phantasie entsprungen sein muß!


    Katerchen, das war die Quintessenz deiner Aussage. Falls du das so nicht sagen wolltest, solltest du dir mal Gedanken darüber machen, ob du nicht auch so ein ganz kleines bißchen die Verhältnisse in Dikaturen schönredest mit deinen Aussagen.

  • Katerchen, das war die Quintessenz deiner Aussage. Falls du das so nicht sagen wolltest, solltest du dir mal Gedanken darüber machen, ob du nicht auch so ein ganz kleines bißchen die Verhältnisse in Dikaturen schönredest mit deinen Aussagen.


    Die Quintessenz meiner Aussage war, dass man der Allmacht von Oben, seien es Finanzkapital, seien es oligarchische Kreise, seien es Diktatoren und Despoten, die geballte Kraft der Menschen aller Völker und Ethnien von Unten entgegensetzen muß, dass diese Kräfte eben nicht mehr Demokratie aushebeln, Pseudodemokratie praktizieren oder die Menschen weltweit gegeneinander ausspielen und offen unverblümt Diktatur ausüben können! Letztlich geht es um das Ãœberleben der Menschheit insgesamt, die große Mehrheit möchte jedenfalls nicht weiter für die Profitinteressen einiger Tausend Hunger leiden, in Elend oder relativer Armut leben oder sogar ins Gras beißen müssen!

  • Zu einer besseren Welt ist es noch ein weiter Weg und ich sehe nicht, dass wir uns mit größeren Schritten darauf zu bewegen. Wenn schon Demokratien nicht beispielhaft agieren und ihre restriktiven Institutionen perfektionieren, um die Bürger unter Kontrolle zu halten, was soll man dann von Scheindemokratien erwarten oder gar von Diktaturen, noch dazu, wenn sie im Wettbewerb international schlechte Karten haben??? Der Globalisierung von Oben durch die Finanzoligarchen muß die Globalisierung von Unten entgegen gesetzt werden, damit mittels internationaler Solidarität ihnen ihre Grenzen der Allmacht gesetzt werden!


    Die Quintessenz meiner Aussage war, dass man der Allmacht von Oben, seien es Finanzkapital, seien es oligarchische Kreise, seien es Diktatoren und Despoten, die geballte Kraft der Menschen aller Völker und Ethnien von Unten entgegensetzen muß, dass diese Kräfte eben nicht mehr Demokratie aushebeln, Pseudodemokratie praktizieren oder die Menschen weltweit gegeneinander ausspielen und offen unverblümt Diktatur ausüben können! Letztlich geht es um das Ãœberleben der Menschheit insgesamt, die große Mehrheit möchte jedenfalls nicht weiter für die Profitinteressen einiger Tausend Hunger leiden, in Elend oder relativer Armut leben oder sogar ins Gras beißen müssen!


    Tut mir leid Kater, genau das kann man deinem Zitat eben nicht entnehmen, dafür aber ein Plädoyer, das verkürzt einfach aussagt: "Laßt Diktaturen gewähren, die Demokratien sind ja auch nicht besser!"

  • Putin hat verhindert, daß ausländische Möchtegern-Diktatoren im Finanzgewand auf russische Bodenschätze Zugriff erlangen. Er hat wirksam den Ausverkauf verhindert wie weiteren Zerfall. Er hat sich zu Gunsten seines Landes unsittlichen Forderungen entgegen gestellt (Du willst für ein Visa eine Verdienstbescheinigung und Nachweis der Rückkehrwilligkeit? Gut - bekommst du. Aber wir verlangen von dir das selbe.) Er hat das vollkommene Durchschlagen und die darauf folgende absolute Anhängigkeit nach der 98/99-er Krise verhindert. Das mag einigen nicht passen. Er ist Globalisierungsfans und Gutmenschen auf die Füße getreten.


    Von daher: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!


    Ein echter Mann der Mitte, ziehen wir im Geiste respektvoll den Hut auch vor allen anderen rohögestärkten Führungspersönlichkeiten die ihre Völker mit Stabilität und Wohlstand beglücken, nämlich diversen Scheichs im Nahen Osten.


    Noch viel mehr bewundere ich aber Länder, die es sich trotz Rohstoffreichtums nicht nehmen lassen auch solchen Luxus, wie Demokratie, Menschenrechte und Meinungsfreiheit hochzuhalten, wie etwa Norwegen, oder Ländern die gleich ganz ohne Rohstoff-Milliarden Demokratie, Menschenrechte, Meinungsfreiheit, Wohlstand und Stabilität haben, wie etwa Schweden.


    Gruß
    Verbalwalze

  • Die Russen sind diese Art gewöhnt, vielleicht wäre Russland schon in Bürgerkriegen versunken, wenn es Putin nicht gäbe.


    Ja, der Russe als solcher braucht seine Knute in die Fresse, sonst bricht die Zivilisation zusammen.


    Gruß
    Verbalwalze

  • Putin ist dem Westen gleichberechtigt entgegen getreten. Keine Unterwürfigkeit, wie sie beispielsweise die Ukraine zeigte und zeigt. Als die EU dazu überging, bei Visaerteilung von den Russen Gehaltsbescheinigungen und Grundbucheinträge als Zeichen der Rückkehrwilligkeit zu verlangen hat Putin kundgetan, dergleichen auch von bspw. Deutschen zu erbitten, die nach Rußland wollen. Ich kann mich noch gut an das nachfolgende Mediengeschrei erinnern. Und? Diejenigen, die sich als die Herren der Welt aufführen werden sich in Zukunft überlegen, welche Bedingungen sie diktieren wollen. Das nennt man Ar*** in der Hose. Deutsche Politiker hätten genickt und wären im Rückwärtsgang zum Kopierer geschlichen, um ihre Gehaltsbescheinigung zu kopieren...


    Jaja blabla, ich bin dorthingefahren ohne Gehaltsbescheinigung, dafür aber mit einer Phantomhotelbuchung, meine Verwandten haben das geregelt.
    Ich muss aber meine Gehaltsbescheinigung abgeben, wenn ich Gäste aus Russland einladen will.
    Nicht das mir das passen würde, aber die Asymetrie von potentiellen Migrationsbewegungen sollte nicht so schwierig auszumachen sein.


    Russland ist eben nicht gleichberechtigt, es kann lediglich mit Rohstoffen oder Atomwaffen Stress verbreiten und das nervt. Das irgendwie zu bewundern kann man wohl nur mit dem Stockholm-Syndrom erklären.


    Gruß
    Verbalwalze

  • Ja, der Russe als solcher braucht seine Knute in die Fresse, sonst bricht die Zivilisation zusammen.


    Und vor allem - das Volk, der gemeine Pöbel muss nicht mehr als unbedingt nötig profitieren von den Einnahmen, damit genug für die wirklich wichtigen, die "Eliten" übrig bleibt. Wichtig sind zudem nur diejenigen, die Putin die Stiefel lecken, jeder der zu deutlich aufmuckt wird mit an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfen vor Gericht geschleift und ins Arbeitslager geschickt. Wenn man ihn nicht, wie kritische Journalisten, gleich mit ein paar Gramm Blei im Kopf endgültig entsorgt.