Die Klospülung funktioniert nicht mehr!

  • Abschließender Bericht über den Zustand meiner Klospülung:


    Nicht nur die Klospülung wurde heute repariert, sondern auch der komische "Sieb" am Ende des Wasserhahns, eben da wo das Wasser hinausfließt, wurde ausgetauscht :cornut: Jetzt spritzt es endlich nicht mehr so :D


    Außerdem wurde dass Abflussrohr gereinigt (von mir), sämtliche Armaturen auf hochglanz poliert, Kalkablagerungen komplett vernichtet und alles extrem sauber geschrubbt.


    Was noch fehlt ist eine gepflegte Dusche (selbstverständlich ohne viel DG zu benutzen :D) bevor ich zu Bette gehe.


    Vielen Dank für die guten Ratschläge und die lustigen Beiträge.


    In naher Zukunft wird bei mir in der Wohnung noch so einiges an Material "verrecken", die Dreckskarre vor der Tür macht auch schon Mucken :cornut: egal, hauptsache BeMeWe (türkische Aussprache) :smilewinkgrin:

  • Das ist wohl die Strafe weil ich in diesem Thread gelaestert habe.


    Ich komme gerade von der Arbeit nach Hause und hoere Wasser rauschen.
    Es ist die Klospuelung (Wasserkasten) und mein Bad steht unter Wasser.
    Habe jetzt erstmal den Hauptwasserhahn abgedreht.


    Meine Frage: Liegt es hier auch am Schwimmer ???


    Ich kenne das Problem mit dem Schwimmer naemlich eher umgekehrt, dass er k e i n Wasser zieht.


    Oh Mann, es ist spaet und ich habe keine Lust die halbe Nacht zu basteln!


    Kann hier jemand einen Tip geben ?


    Einen Handwerker bekomme ich durch die Feiertage erst am Dienstag


  • Eigentlich müsste das Wasser ja dann das Klo runterlaufen. Oftmals passiert es, wenn sich Kalkstein abgelagert hat und der Schwimmer nicht mehr richtig nach Oben stößt. Wo ist denn das Wasser rausgekommen?

  • Eigentlich müsste das Wasser ja dann das Klo runterlaufen. Oftmals passiert es, wenn sich Kalkstein abgelagert hat und der Schwimmer nicht mehr richtig nach Oben stößt. Wo ist denn das Wasser rausgekommen?



    Dss kann ich im Moment noch nicht sagen denn es ist noch nicht trocken. Dazu muesste ich danach erst das Wasser wieder anstellen.
    Was.mich stutzig macht ist, dass die Spuelung weiter Wasser zog obwohl der Haupthahn schon abgestellt war.
    Habe das erst gestoppt indem ich zusaetzlich das Rad an der Spuelung abdrehte.

  • Probieren mit Reinigen. Dichtungen kontrollieren. Neue Dichtsätze bekommst Du im Fachhandel. Ich musste auch den Schwimmer schon komplett austauschen.

  • Deutsche Bäder sind schon schxxsse. Bei uns müssen Nassräume mit einem Abfluss im Boden ausgerüstet sein. Kleiner Tipp für Häuslebauer und Badrenovierer.

  • Probieren mit Reinigen. Dichtungen kontrollieren. Neue Dichtsätze bekommst Du im Fachhandel. Ich musste auch den Schwimmer schon komplett austauschen.



    Denkst du denn dass es am schwimmer liegt?
    Wieso tritt Wasser aus ???


    Das Wasser ist bis in den Keller !

  • Denkst du denn dass es am schwimmer liegt?
    Wieso tritt Wasser aus ???


    Das Wasser ist bis in den Keller !


    Wenn der nicht schliesst läuft der Kasten über.


    Wasser bis in den Keller? Viel Spass. Ausgerechnet im Winter.

  • Denkst du denn dass es am schwimmer liegt?
    Wieso tritt Wasser aus ???


    Das Wasser ist bis in den Keller !


    Es tritt aus, wenn mehr Wasser nachkommt, als durch den kleinen Schlitz, der entsteht, wenn der Schwimmer nicht richtig einrastet. Mach mal ordentlich sauber, und guck, wie es sich verhält. Und mach für die Zukunft regelmäßig ein Reinigungsstein zum Entkalken rein.


    Habt ihr hartes Wasser bei euch, da keine Entkalkungsanlage im Wasserwerk?


    @ Wudi: In den neueren Bädern kenne ich das eigentlich so mit dem Abfluss im Boden.

  • Wenn der nicht schliesst läuft der Kasten über.


    Wasser bis in den Keller? Viel Spass. Ausgerechnet im Winter.


    Der Keller liegt in Schiefer, das fliesst ab und macht mir keine Sorge. Eher die feuchten Dielenbretter. Die Temperaturen sind moderat.


    Ich werde es ueber Nacht im Bad trocknen lassen und schaue mir das morgen frueh genauer an. Vielleicht sehe ich dann woher das Wasser kommt.
    Wegschwimmen kann ich jetzt nicht, alles ist abgesperrt.


    Danke fuer die Tips ! :)


    Ich sollte diese alte Huette verkaufen !

  • @ Wudi: In den neueren Bädern kenne ich das eigentlich so mit dem Abfluss im Boden.


    Wurde es auch langsam Zeit. Bei uns haben das schon uralte Häuser. Ich denke noch mit Schrecken an meine Mietwohnung in Deutschland. Da war es die Waschmaschine im 4.Stock, und das Wasser stand im 1.Stock.

  • Es tritt aus, wenn mehr Wasser nachkommt, als durch den kleinen Schlitz, der entsteht, wenn der Schwimmer nicht richtig einrastet. Mach mal ordentlich sauber, und guck, wie es sich verhält. Und mach für die Zukunft regelmäßig ein Reinigungsstein zum Entkalken rein.


    Habt ihr hartes Wasser bei euch, da keine Entkalkungsanlage im Wasserwerk?


    @ Wudi: In den neueren Bädern kenne ich das eigentlich so mit dem Abfluss im Boden.


    Kalk haben wir fast gar nicht. Es ist sehr weiches Wasser hier.
    Aber was du sagst klingt einleuchtend.
    Es ist alles alt in diesem Haus (ausser mir).


    Ich schau mir das morgen frueh genau an.


    Ach ja, selbst ist die Frau.;)

  • Noch eine Frage !


    Wenn ich den Schwimmer morgen nicht reparieren kann (die Geschaefte sind zu), den Hauptwasserhahn wieder aufdrehe, aber das Rad am Wasserkasten geschlossen halte, dann habe ich Wasser ohne neue Ueberschwemmung ?


    Ist das richtig ?


    Frau moechte duschen vor der Arbeit !


  • Schön, dass alles wieder paletti ist. Innerhalb eines Tages alle Systeme wieder auf "grün", nicht schlecht.


    Ich dachte schon: "Was macht der jetzt?" und vor allem "wie viel, wie lange und wohin?"


    Aber diese sanitärtechnischen Fragen stellen sich jetzt ja zum Glück nicht mehr. Sonst hätte ich den beherzten Griff hinter die dritte Biegung empfohlen, bei dem armlange 1x Handschuhe sicher hilfreich gewesen wären.


    Einmal editiert, zuletzt von Wieben Klas ()