Opel-Werk in Bochum schließt 2016

  • Wann bist Du geboren? Oder hast Du vergessen? Ich schätze mal Du denkst in einer anderen Welt, fernab jeder Realität.
    Oder orientiere Dich am öffentlichen Dienst, bundesweit gleich. Ende 70, Anfang 80, also 10 Jahre später, lagen die Einkommen im mittleren Dienst oft unter 1.000DM/ Netto.


    Mittlerer Dienst war 1976 mein Einstieg, mit knapp über 900 DM als Polizeiwachtmeister, A6. Drei Jahre später lag ich schon über 1.400 inkl. den Nachtzulagen. Ich hab die Gehaltsabrechnungen noch hier. Und meine erste Wohnung, Neubau, sozialer Wohnungsbau kostete etwas über 290 DM warm.


    Ich gehe mal von A1-A5 aus. Jetzt erzähle nichts vom Pferd, ich war damals Beamte/ auf Zeit. Ich hatte halt durch Zulagen mehr als ein Postbeamte.
    Entweder bist Du noch zu jung und glaubst Sprüche über die "gute, alte Zeit", oder Du hast einfach vergessen.


    A1-A5 ist einfacher Dienst.

  • Mittlerer Dienst war 1976 mein Einstieg, mit knapp über 900 DM als Polizeiwachtmeister, A6. Drei Jahre später lag ich schon über 1.400 inkl. den Nachtzulagen. Ich hab die Gehaltsabrechnungen noch hier. Und meine erste Wohnung, Neubau, sozialer Wohnungsbau kostete etwas über 290 DM warm.


    Du bestätigst ja meine Aussage. In den 60ern und 70ern waren Nettolöhne unter 1.000DM keine Seltenheit.
    Allerdings verdiente ein einfacher Schichtarbeiter im "Armenhaus Pfalz" wohl 30-50% mehr als ein Polizist im Schichtdienst.
    Mir geht es hier um das Geschwurbel eines Beitragsverfassers der keinen blauen Dunst hat.


    P.S.: wir hatten 3Zi, Kü, Bad in einem 2-Familienhaus. Die Miete hielt sich fast 10 Jahre stabil ohne Erhöhung.


    P.S.S.: stimmt, Unteroffizier war A5.

    Einmal editiert, zuletzt von wudi ()

  • Du bestätigst ja meine Aussage. In den 60ern und 70ern waren Nettolöhne unter 1.000DM keine Seltenheit.
    Allerdings verdiente ein einfacher Schichtarbeiter im "Armenhaus Pfalz" wohl 30-50% mehr als ein Polizist im Schichtdienst.
    Mir geht es hier um das Geschwurbel eines Beitragsverfassers der keinen blauen Dunst hat.


    P.S.: wir hatten 3Zi, Kü, Bad in einem 2-Familienhaus. Die Miete hielt sich fast 10 Jahre stabil ohne Erhöhung.


    P.S.S.: stimmt, Unteroffizier war A5.


    Du kannst Dich hier gern austoben, um Dich dagegen zu verwahren, in einer seinerzeit wirtschaftlich recht schwachen Region herangewachsen zu sein. Letztlich ist Deine eigene Einlassung - nämlich in der Du behauptetest - dass ganz besonders die Stationierung von Besatzungssoldaten der heimischen Bevölkerung eine gewisse Existenz sichert, geradezu das Eingeständnis hierfür.

  • Du kannst Dich hier gern austoben, um Dich dagegen zu verwahren, in einer seinerzeit wirtschaftlich recht schwachen Region herangewachsen zu sein. Letztlich ist Deine eigene Einlassung - nämlich in der Du behauptetest - dass ganz besonders die Stationierung von Besatzungssoldaten der heimischen Bevölkerung eine gewisse Existenz sichert, geradezu das Eingeständnis hierfür.


    Tja, mit "Besatzungssoldaten" war dagegen in den Ostregionen schlecht Geschäft zu machen. Militär war in der Pfalz schon immer ein Wirtschaftsfaktor. Die meisten, von US-Amerikanern und Franzosen belegten, Militärbasen waren schon alt und gehen teilweise zurück ins römische Reich. Die Festungsstädte sind über 2000 Jahre alt. Wie man sieht wurde hier nur eine "Tradition" fortgesetzt.

  • Du kannst Dich hier gern austoben, um Dich dagegen zu verwahren, in einer seinerzeit wirtschaftlich recht schwachen Region herangewachsen zu sein. Letztlich ist Deine eigene Einlassung - nämlich in der Du behauptetest - dass ganz besonders die Stationierung von Besatzungssoldaten der heimischen Bevölkerung eine gewisse Existenz sichert, geradezu das Eingeständnis hierfür.


    Wo bitte hätte er diese Aussage getroffen? Oder siehst du die Bundeswehr als Besatzungsmacht?

  • Tja, mit "Besatzungssoldaten" war dagegen in den Ostregionen schlecht Geschäft zu machen. Militär war in der Pfalz schon immer ein Wirtschaftsfaktor. Die meisten, von US-Amerikanern und Franzosen belegten, Militärbasen waren schon alt und gehen teilweise zurück ins römische Reich. Die Festungsstädte sind über 2000 Jahre alt. Wie man sieht wurde hier nur eine "Tradition" fortgesetzt.


    Fakt ist ( immer noch ), dass "in der Pfalz" ganze Orte nahezu wirtschaftlich völlig von Besatzungsstandorten abhängig sind. Und ich bin dankbar für Deinen Geschichtsunterricht, wußte z.B. noch gar nicht, dass z.B. Ramstein über 2ooo Jahre alt sein soll.

  • Fakt ist ( immer noch ), dass "in der Pfalz" ganze Orte nahezu wirtschaftlich völlig von Besatzungsstandorten abhängig sind. Und ich bin dankbar für Deinen Geschichtsunterricht, wußte z.B. noch gar nicht, dass z.B. Ramstein über 2ooo Jahre alt sein soll.


    Einfach lesen und verstehen, nicht alle. Zudem gab es vor 2000 Jahren noch keine Flugplätze. Ramstein wurde schon im 2.WK als Flugplatz benutzt. Oder was glaubst Du wozu Autobahnen gebaut wurden? Wohl nicht nur für zivile Zwecke.

  • Fakt ist ( immer noch ), dass "in der Pfalz" ganze Orte nahezu wirtschaftlich völlig von Besatzungsstandorten abhängig sind. Und ich bin dankbar für Deinen Geschichtsunterricht, wußte z.B. noch gar nicht, dass z.B. Ramstein über 2ooo Jahre alt sein soll.


    Ramstein wird 1215 erstmals urkundlich erwähnt. Die Siedlung selbst dürfte wesentlich älter sein, weil sie an der einzigen Furt durch das damals bestehende Moor (Landstuhler Bruch) zwischen Kaiserslautern und Homburg lag. Es gibt Ausgrabungen in der Gemarkung, die auf allemannische Siedlungen und frühchristliche Monchssitze hindeuten. Auch Torfgewinnung ist von dort seit dem frühen Mittelalter bekannt.

  • Ramstein wird 1215 erstmals urkundlich erwähnt. Die Siedlung selbst dürfte wesentlich älter sein, weil sie an der einzigen Furt durch das damals bestehende Moor (Landstuhler Bruch) zwischen Kaiserslautern und Homburg lag. Es gibt Ausgrabungen in der Gemarkung, die auf allemannische Siedlungen und frühchristliche Monchssitze hindeuten. Auch Torfgewinnung ist von dort seit dem frühen Mittelalter bekannt.


    Militär und Pfalz, von Rom über die deutschen Kaiser zu Napoleon und dem Kleindeutschen Reich, Rheinlandbesetzung und zum 3.Reich. Es hat einfach geschichtliche Gründe, Erbfolgekriege und der Rhein als natürliche Grenze.
    Man kann sich natürlich eine eigene Welt basteln die zum Weltbild passt.