Der NSU-Prozess

  • ....update....


    Wir wollen den Prozess mal nich ganz vergessen. Auch wenn er sich grad in sich selbst verliert.


    Hier mal der Ticker der ZEIT.


    Zitat

    [h=1]Schwere Kritik am Zschäpe-Gutachten – das Medienlog vom Freitag, 28. April 2017[/h]

    http://blog.zeit.de/nsu-prozes…mann-sass-nsu/#more-13093


    Ich möchte hier mal besonders den Kommentar von PLA Sachsen hervorheben. Der drückt so ziemlich genau das aus, was auch das allgemeine Problem dieses Prozesses ist. Denn wie dieser User richtig anmerkt, muß für eine Beteiligung zuerst auch der Nachweis der Schuld geliefert werden. Genau das ist aber bisher kaum möglich.


    Für mich ist dieser Prozess immer noch eine Farce für unseren Rechtsstaat und eine Verhöhnung der Opfer und deren Angehörige.


    mfg


  • Da darf man schon daran erinnern was unsere Bundeskanzlerin zur Trauerfeier versprochen hat !


  • Nein sie hatte keine Mitschuld, sie war ja nur die Haushälterin der Mörderbuben und hat auch nur weil ihr die Wohnung nicht mehr gefiel sie abgefackelt.
    Wie naiv bist du denn ?

  • ....
    Wie naiv bist du denn ?

    Nur damit ich dir nicht unbegründet verbal mal so richtig den Kopf wasche.... Wie soll ich denn das verstehen? Ironisch? Ehrlich? ...oder... Erkläre mal bitte.

  • Nur damit ich dir nicht unbegründet verbal mal so richtig den Kopf wasche.... Wie soll ich denn das verstehen? Ironisch? Ehrlich? ...oder... Erkläre mal bitte.


    Ich vermute mal Ironie.
    Ironischer als die sogenannten Richter in diesem Prozess kann man eigentlich nicht sein.
    Ich denke mal, dass die Mitwirkenden in diesem "Prozess" genau wissen, in welchem Bühnenstück sie mitwirken.

  • Ich vermute mal Ironie.
    Ironischer als die sogenannten Richter in diesem Prozess kann man eigentlich nicht sein.
    Ich denke mal, dass die Mitwirkenden in diesem "Prozess" genau wissen, in welchem Bühnenstück sie mitwirken.

    Ich hab eher den Eindruck, dass es überhaupt nicht gewollt ist, in diesem Prozess irgendetwas aufzuklären oder irgend einen Verantwortlichen zu sanktionieren. Denn letztlich ist ja die Staat-sanwaltschaft nicht daran interessiert, Staat-sversagen und Staat-sbeteiligung nachzuweisen und/oder aufzudecken. Wer pinkelt sich denn schon gern selbst ans Bein? :wink5:



  • Hat beim Götzl der Wecker geklingelt, war der Pizza-Bote da, oder hat ein Paketdienst die bestellte Katzenstreu gebracht ....
    was hat den Typen aufgeweckt?

  • Zitat

    [FONT=&quot]Doch dadurch wird der Prozess nicht besser, er entwertet sich allmählich selbst. Die Zeit geht über ihn hinweg. Schon jetzt verselbstständigen sich die Mythen um den NSU. Wenn das Urteil nicht bald kommt, verliert die Wahrheit gegen die Verschwörungstheorien.[/FONT]

    http://www.sueddeutsche.de/pol…s-endlich-enden-1.3734014


    ....mehr als den letzten Satz braucht man zu diesem Prozess nicht mehr zu sagen.

  • Verschoben in den thread


    "Fall Oury Jalloh wahrscheinlich vor Wiederaufnahme"

    2 Mal editiert, zuletzt von Wieben Klas ()

  • Es gibt einen Faden zum Thema "Dessau" - dort gab es einiges, zum Thema.
    http://politopia.de/threads/38…zei?highlight=Oury+Jalloh
    Ich kann den Beitrag verschieben, aber ist das in diesem Kontext sinnvoll? Die Fragen gehen ja weiter - über das einzelne Thema und Ereignis hinaus.
    Sagt mir, wenn ich verschieben soll, im Nachrichtenfred ist das Thema auch angerissen worden, auch mehr zu Dessau.
    Ich mache das, was gewünscht wird.