Hochzeit - Wieviel habt ihr euch sie kosten lassen?

  • Auch ne hübsche Idee, Aca!


    Warum keine Party, oder grillen? Vielleicht auch am See. So eine etwas lockere Partyhochzeit heißt hier übrigens Polterhochzeit. Das hat bestimmt viel für sich.


    Das haben wir z.B. vorgeschoben - eine Arte Warm-up-Fete. Hat den Vorteil, dass sich Freunde von uns aus unterschiedlichen Bekanntenkreisen vorher schon besser kennenlernen und so während der eigentlichen Hochzeit bunt gemischt haben, anstatt in Grüppchen nebeneinander zu stehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Fingerzeiger ()

  • Wir haben auf Rügen geheiratet. Im alten Schinkel-Leuchtturm am Kap Arkona. Alleine, ohne Familie und ohne Freunde. Nur wir zwei. Danach haben wir eine Woche die Insel genossen und es uns in einem tollen Hotel gut gehen lassen.
    Das fanden aber nicht alle wirklich gut, z.B. meine Mutter und meine Großmutter und natürlich die Tochter, die doch gerne dabei gewesen wären, aber letztendlich haben sie unsere Entscheidung respektiert.


    In Berlin haben wir eine große Party veranstaltet, zu der wir sowohl aus der Familie als auch aus dem Bekanntenkreis nur diejenigen eingeladen haben, zu denen wir Kontakt haben und die wir dabei haben wollten. Am Ende waren wir 42 Leute. Gefeiert haben wir in einem arabischen Restaurant. Bedingung war, dass alle Gäste irgendwie arabisch gekleidet erscheinen. Die typischen Hochzeitsspiele haben wir ausdrücklich untersagt. Stattdessen gab es einige Vorführungen der Gäste, die allerdings waren wirklich klasse. Alles in allem war es so, wie wir es uns vorgestellt hatten und alle denken noch sehr gerne daran zurück.

  • Wenn man so will, kann man sagen, daß wir "günstig" geheiratet haben. Die üblichen Standesamtkosten, Nach der standesamtlichen Traung mit zwölfeinhalb Personen zum Essen und danach noch, ohne Eltern, Schwiegereltern auf die Auer Dult. Ruhig, gemütlich und wunderschön war es.
    Die kirchliche Hochzeit haben wir uns allerdings erspart. Dadurch hat zwar ein Teil der Verwandschaft geschmollt....aber seis drum.
    Eine Riesenhochzeit wollten wir nicht. Allein die Vorstellung ist ein Graus.
    Leider sind wir jetzt zu einer eingeladen. "Sie" möchte die Riesenfeier, "Er" hätte es gerne so wie wir, engster Familien-/Freundeskreis und das wars. Wer weiß, vielleicht breche ich mir noch ein Bein bis dahin....;)


  • Mögt ihr es lieber so ?


    oder so ......


    die Braut holt gerade ihren Bräutigam zur Traung ab , der liegt noch im Bett und pennt .


    Aber wie das so ist , Frauen kommen bei massiven für sie wichtigen Terminen oft mit ner ganzen Truppe von Schwestern an , dann gibt es keine Ausreden mehr . :joker:


    Also Männer , aufgepasst was auf euer Versprechen auf euch zu rollt falls ihr nicht in die Hufe kommt um vorzeitig ab zu hauen . :smilielol5:



    BB:D

    4 Mal editiert, zuletzt von BON BOX ()


  • Leider sind wir jetzt zu einer eingeladen. "Sie" möchte die Riesenfeier, "Er" hätte es gerne so wie wir, engster Familien-/Freundeskreis und das wars. Wer weiß, vielleicht breche ich mir noch ein Bein bis dahin....;)


    Mir sind "familaere" Riesenfeiern grundsaetzlich ein Graus. Sie sollten eben familaer sein. Ein Freund hat es gut geregelt, kleine, ruhige Hochzeit mit Familie, Wochen danach mit Freunden, Grillhuette, Rockmusik live (kostenlos gespielt, Freunde). War wenigstens nicht steif und langweilig.