Ãœber das Gute und das Böse in der Welt

  • Gut und Böse. Sehr schön.


    Individuell betrachtet differenzierbar. Aber so wie schon die Zahl der Betroffenen auf 2 erhöht wird, ein Geflecht aus Ansichten und Positionen. Was gut für den einen, kann böse für den anderen sein. Haben wir das nicht schon immer gewußt?


    Oder sagen wir mal so: Kann das eine ohne das andere überhaupt existieren? Woher sollen wir wissen, dass etwas gut ist, wenn wir böse noch nie erlebt haben? Wer darf gut und böse denn definieren? Jeder? Aber dann bitte schön für sich selbst!


    Ich zieh mir den Schuh nicht an und zeige mit dem Finger auf etwas und sage "Das ist böse!" "Das ist gut!" Warum auch?
    Letztlich wird sich immer einer finden, der nämlich genau das Gegenteil behauptet und schon geht es los! :D


    Und außerdem hat auch das Böse etwas gutes, man kann so schön drüber streiten! ;)


    mfg

  • Nein, nicht böse, Böse ist sympathischer. Habgier, Machtgier, Egoismus und Arroganz machen Dich zu einem absoluten Stinkstiefel, den ich nicht einmal mit dem Arsch anschauen, geschweige denn Geschäfte machen oder gar zu mir nach Hause einladen würde.


    Ok, dann bin ich wohl jenseits von böse.



    Zitat

    Vielleicht macht Dir diese drastische Ausdrucksweise klar, was Du da für einen sozialdarwinistischen Schwachsinn von Dir gegeben hast, aber ich fürchte eher nicht. :p


    Wenn es Schwachsinn wäre, könntest du irgendwas dagegen schreiben, die Tatsache, dass du das nicht kannst, beweist schon, dass ich - wie üblicih- recht habe.;)



    Zitat

    So ein Typ wie Du könnte buchstäblich in der Gosse neben mir verrecken, ohne dass es mich groß kratzen würde.


    Der Tag an dem ich auf die Hilfe von Leuten wie dir angewiesen bin, soll der Tag sein an dem ich sterbe, damit kann ich gut leben.:seeya:

  • Nein, nicht böse, Böse ist sympathischer. Habgier, Machtgier, Egoismus und Arroganz machen Dich zu einem absoluten Stinkstiefel, den ich nicht einmal mit dem Arsch anschauen, geschweige denn Geschäfte machen oder gar zu mir nach Hause einladen würde. So ein Typ wie Du könnte buchstäblich in der Gosse neben mir verrecken, ohne dass es mich groß kratzen würde.

    Vielleicht macht Dir diese drastische Ausdrucksweise klar, was Du da für einen sozialdarwinistischen Schwachsinn von Dir gegeben hast, aber ich fürchte eher nicht. :p


    Ich mach es noch etwas drastischer: Leuten seiner Sorte gehört mit einer genagelten Dachlatte so lange der Arsch gebleut, bis sie aufhören so zu denken - oder dran krepieren, je nach dem, was zuerst eintritt.

  • Ich mach es noch etwas drastischer: Leuten seiner Sorte gehört mit einer genagelten Dachlatte so lange der Arsch gebleut, bis sie aufhören so zu denken - oder dran krepieren, je nach dem, was zuerst eintritt.


    Beschreibst du gerade das Kommunistische System.... :shocked:

  • Nein, nur eines, in dem sozialer Zusammenhalt wichtiger ist als Egomanie.


    Acha, das ist also der Sozialismus, kommt mir irgendwie bekannt vor Russland und China bis in die 90er.....


    Ich mach es noch etwas drastischer: Leuten seiner Sorte gehört mit einer genagelten Dachlatte so lange der Arsch gebleut, bis sie aufhören so zu denken - oder dran krepieren, je nach dem, was zuerst eintritt.


    .... wie ich bereits sagte, die unbegabten Wenigen müssen Gewalt anwenden um sich auf widernatürlicherweiser an der Macht zu halten, aber auch das geht nicht lange gut.politopia.de/index.php?attachment/3869/


  • .... wie ich bereits sagte, die unbegabten Wenigen müssen Gewalt anwenden um sich auf widernatürlicherweiser an der Macht zu halten, aber auch das geht nicht lange gut.politopia.de/index.php?attachment/3869/


    Für eine Zustandsbeschreibung der Türkei dieser Tage prima geeignet, ganz toll. Mensch, Büyü, das gibt das zweite Fleißkärtchen heute abend! Das erste gab's für die fulminante Erkenntnis, dass Nicht-Konservative nicht automatisch linksextrem sind. Weiter so!


    :joker:

  • Für eine Zustandsbeschreibung der Türkei dieser Tage prima geeignet, ganz toll. Mensch, Büyü, das gibt das zweite Fleißkärtchen heute abend! Das erste gab's für die fulminante Erkenntnis, dass Nicht-Konservative nicht automatisch linksextrem sind. Weiter so!



    :joker:


    Falls du dich darauf beziehst, dass gerade die Linksextremen gewalt anwenden, um in der Türkei an die Macht zu kommen, kann ich nur zustimmen, aber das werden wir nicht zulassen. politopia.de/index.php?attachment/3881/

  • ...Wenn es Schwachsinn wäre, könntest du irgendwas dagegen schreiben, die Tatsache, dass du das nicht kannst, beweist schon, dass ich - wie üblicih- recht habe....


    Jemand der tatsächlich habgierig, machtgierig, egoistisch und arrogant in einem ist, ist nicht böse sondern ein Psychopath. Ein Psychopath ist kein Mensch, noch nicht einmal ein Tier, sondern, na wie soll ich sagen, eine Art gefühlloses Ding, ein gefährliches Alien, welches meist unerkannt sein Unwesen treibt. Natürlich kann ein Psychopath auch nicht begreifen wovon ich geschrieben habe und fühlt sich daher ganz im Recht, völlig logisch. Eine gemeinsame Basis zwischen Menschen und Dingern kann es nicht geben und auch nicht das geringste Verständnis. :p

    Mir war übrigens auch schon vor Anos Bemerkung seit einiger Zeit aufgefallen, dass der männliche Teil der hier schreibenden Türken überwiegend entweder ziemlich religiös oder ziemlich marktradikal ist. Ich bin von beidem nicht gerade ein Freund und ziehe das beim Betrachten des Geschehens in der Türkei mit in Erwägung. ^^

  • Acha, das ist also der Sozialismus, kommt mir irgendwie bekannt vor Russland und China bis in die 90er.....


    Nö, das ist schlicht ein System, in dem nicht emotional/mental retardierte angebliche Realisten mit soziopathischen Anlagen das Sagen haben.



  • Au weia, was für ein Geschwurbel.....


    Für Leute mit solchen Gedankengängen hatte ich vor zwei Jahren schon die passende Idee:


    Einen Seelenverkäufer besorgen, alle von euch drauf und an der tiefsten Stelle des Ozeans versenken.....

  • Jemand der tatsächlich habgierig, machtgierig, egoistisch und arrogant in einem ist, ist nicht böse sondern ein Psychopath. Ein Psychopath ist kein Mensch, noch nicht einmal ein Tier, sondern, na wie soll ich sagen, eine Art gefühlloses Ding, ein gefährliches Alien, welches meist unerkannt sein Unwesen treibt. Natürlich kann ein Psychopath auch nicht begreifen wovon ich geschrieben habe und fühlt sich daher ganz im Recht, völlig logisch. Eine gemeinsame Basis zwischen Menschen und Dingern kann es nicht geben und auch nicht das geringste Verständnis.


    Das stimmt schon, wenn du ein Mensch bist, bin ich kein Mensch, ich bin etwas anderes, deine Gedankengänge sind mir fremd und egal.....:thumbsup:

    Zitat

    Mir war übrigens auch schon vor Anos Bemerkung seit einiger Zeit aufgefallen, dass der männliche Teil der hier schreibenden Türken überwiegend entweder ziemlich religiös oder ziemlich marktradikal ist. Ich bin von beidem nicht gerade ein Freund und ziehe das beim Betrachten des Geschehens in der Türkei mit in Erwägung. ^^


    Interessiert niemanden....

  • Nö, das ist schlicht ein System, in dem nicht emotional/mental retardierte angebliche Realisten mit soziopathischen Anlagen das Sagen haben.


    Ein System in dem minderbemittelte Sadisten das Sagen haben und versuchen (bessere) Menschen mit Gewalt zu ihren Arbeitssklaven zu machen ist der Sozialismus. Das perverserste System überhaupt. :wink5:

  • Au weia, was für ein Geschwurbel.....


    Für Leute mit solchen Gedankengängen hatte ich vor zwei Jahren schon die passende Idee:


    Einen Seelenverkäufer besorgen, alle von euch drauf und an der tiefsten Stelle des Ozeans versenken.....


    Drei Linke, und alle drei hatten die selbe Idee, wie sie mit mir verfahren sollten. Ihr bestätigt nur alle Vorurteile, die ich über Linke "Menschen" habe. politopia.de/index.php?attachment/3898/

  • wenn wir anfangen gier akzeptabel zu finden können wir auch neid, missgunst akzeptieren.

  • Büyükanit, herzlichen Glückwunsch. Du hast es auf den vergangenen Seiten tatsächlich geschafft, den größten Stuss zu schreiben, den ich bis jetzt in diesem Forum gelesen habe- und die Konkurrenz ist hart wie Kruppstahl.
    Ich fass es wirklich nicht. Fast nichts mit bekommen, und über das verbliebende Häufle nicht nachgedacht.
    Wie man bei uns gern sagt "e wieherndes Äffle is no lang kei Hengscht".

  • Ein System in dem minderbemittelte Sadisten das Sagen haben und versuchen (bessere) Menschen mit Gewalt zu ihren Arbeitssklaven zu machen ist der Sozialismus. Das perverserste System überhaupt. :wink5:


    Minderbemittelte Sadisten findet man in Sklavenhaltergesellschaften, die dem Kapitalismus frönen. Du bist das beste Beispiel für einen solchen, emotional retardiert, soziopathisch veranlagt, und eine sadistische Ader ist auch deutlich anhand deiner Posts zu erkennen. Das ganze noch gepaart mit obrigkeitshörigem Duckmäusertum, der perfekte Untertan.

  • wenn wir anfangen gier akzeptabel zu finden können wir auch neid, missgunst akzeptieren.


    es ist aber auch nicht ziel-führend, das vorhandesein und die tragweite dieser eigenschaften und verhaltensweisen von fast allen menschen zu unterschätzen oder gar zu negieren. die tatsachen als solche zu akzeptieren heisst nicht, sie zu billigen. doch ist es die voraussetzung, um mit ihnen umgehen zu lernen, das ist doch das a und o jeglichen strebens nach verbesserungen. nach meiner erfahrung sind den meisten menschen diese negativen eigenschaften gegeben. nur der umgang damit unterscheidet sich.

    2 Mal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: ft...

  • die tatsachen als solche zu akzeptieren heisst nicht, sie zu billigen.


    hab auch nichts anderes behauptet.
    man sollte nur überlegen, eine gesellschaft die sich auf die fahnen schreibt gier ist geil wird am ende nicht nur von gier sondern auch von neid zerfressen sein.
    man kann werte wie gier und neid nur tolerieren. aber man sollte sie nicht akzeptieren so wie z.b. egoismus, oder geiz.
    gierig sein ist kein verbrechen. aber es ist kein verhalten das man gut finden sollte.


    gier und neid hängen nämlich stark zusammen. man nehme das niedere mordmotiv habgier. (Die Habgier spielt eine besondere Rolle im deutschen Strafrecht als Tatbestandsmerkmal des Mordes (§ 211 StGB) und ist eines der Merkmale, das eine Tötung als Mord qualifiziert. Habgier wird von der Rechtswissenschaft als „rücksichtsloses Streben nach Gewinn um jeden Preis“ definiert. Sie gehört zum subjektiven Tatbestand (Mordmerkmal der ersten Gruppe).)


    mir ging es nur darum zu zeigen wie wenig manche reflektieren wenn sie sich hinstellen und sagen "ich bin gierig und das ist gut so".
    ich hab noch nie gelesen "ich bin missgünstig, neidisch und das ist gut so"


    dabei wird doch grad von bestimmten gruppen in vielen diskussionen angeführt wenns um reichtum und armut geht --> "wir wollen doch keine neiddebatte führen" oder es heißt "ihr seid doch nur neidisch, zerfressen von neid"


    da find ich es äußerst komisch wenn es dann leute gibt die versuchen "gier" als etwas positives oder gar gutes darzustellen und auch stolz auf dieses verhalten sind.


    und das meinte ich mit "wenn wir anfangen gier akzeptabel zu finden können wir auch neid, missgunst akzeptieren."


  • das sind doch alles nur psychologismen, die gezielt eingesetzt werden, um die dafür empfänglichen menschen zu manipulieren. auf die grundtriebe - sogar auf den verschlungensten pfaden über den umweg von appellen an vernunft und verantwortung - abzustellen, ist die einfachste methode dazu. gier (haben wollen), geiz (behalten wollen) und die abarten davon, wie missgunst, neid, habgier etc.... das sind fundamentale triebe, die auch den meisten tierarten eigen sind.


    das sind stamm- und mittelhirngesteuerte grundtriebe, die eine breite angriffsfläche bieten.
    wer sich dessen bewusst ist - und das sind leider auch genau die leute, die dieses wissen im sinne der manipulativen steuerung einsetzen - macht entsprechende werbung oder fährt gezielte darauf zugeschnittene kampagnen, um diese "niederen instinkte" für sich arbeiten zu lassen.


    gebildete menschen, mit entprechender sensorik, können sich durch erworbenes wissen und mittels bewusstmachen dieser umstände schützen. schlichte gemüter haben es entsprechend schwerer. ich kann auch nicht erwarten, dass eine kuh beim spring-derby in klein flottbeck auf den vorderen plätzen landet...;)

    6 Mal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: format...