Ãœber das Gute und das Böse in der Welt

  • ....
    das sind stamm- und mittelhirngesteuerte grundtriebe, die eine breite angriffsfläche bieten.
    ....


    Da sind aber auch gute Eigenschaften enthalten. Der "Land-unter-Fred" vereint sowohl die "gier"- wie auch die "neidzerfressenen" Forenteilnehmer zu einer mitfühlenden Gruppe.
    Innerhalb der Grenzen unseres hausbackenen schwarzrotgoldenen Tischdeckchens, sind sich lagerübergreifend alle einig, daß den Opfern schleunigst geholfen werden muß.
    Verlagert man die Sicht auf eine Flut in Bangladesh, dann sind die Differenzen plötzlich wieder da.
    Im Prinzip ist kein Mensch vorrangig geizig, gierig oder neidisch, es wird nur zum Zwecke des Vorwurfs eingesetzt, nicht also um sich selbst einen Heiligenschein zu verpassen, sondern einen mutmaßlichen Heiligenschein des Gegenübers in den Dreck zu werfen.
    Ãœberwiegend ein Problem des Senders und in sofern hast du schon Recht damit, das als psychologische Tricksereien zu benennen.


    Dennoch ist der Hinweis von Mc_D durchaus bemerkenswert, die Anwendung der verschiedenen Vorwurfshaltungen gegeneinander auszuspielen.

    Einmal editiert, zuletzt von Müllers Esel ()

  • Man mag in diesem Thread kaum mitdiskutieren! Es ist doch ganz einfach: Wir, wer immer das sein könnte, sind die "Guten" und alle anderen, die nicht als zu "Uns" gehörig gesehen werden, müssen eben dann die "Bösen" sein.
    Leider verkennt man immer, dass "Gut und Böse" in jedem von uns angesiedelt sind, man sich aber entscheiden kann, wie man sich verhält!

  • Das Thema ist also: Ãœber das Gute und das Böse in der Welt...nicht uninteressant.


    Täuschen wir uns nicht selbst, wir alle haben eine dunkle Seite. Gut, einige Leute sind böser als andere, manche sogar inhärent: Serben, Islamisten, Mutter Teresa, Claudia Roth, Bokassa, Feministinnen, Ed Fagan, Tierschützer und natürlich jede Organisation mit den Wörtern Frieden, Windkraft, Amnestie oder Klingelton im Namen.


    Tief im Inneren schlummert in jedem von uns die Fähigkeit, uns in die Umlaufbahn des Cholerischen, Bösen und Hinterhältigen zu befördern. Es bedarf nur der passenden emotionalen PIN-Codes.


    Man braucht Motiv, Mittel und Gelegenheit und schon ist man nur noch eine weiße Perserkatze und ein Monokel von einer Schurkenrolle in einem Bond-Film entfernt.


    Die Perfidität des menschlichen Wesens fällt vielen von uns kaum noch auf. Wer empört sich noch darüber, dass Fernsehsender einen Bericht über die Erdbebenopfer in China zeigen, während am unteren Bildrand der Ticker mit den Aktienkursen läuft? Ich war entsetzt. Meine Durex-Aktien sind schon wieder gefallen.


    Genauso unmenschlich ist es, vor den Augen seiner Gäste eine lebende Languste in einen Topf mit kochendem Wasser zu werfen…und ihnen dann mitzuteilen, dass die Saffransauce aus ist. Das ist einfach nur grausam.


    Das Böse übt eine perverse Anziehungskraft aus und das von Anfang an. Die Bibel ist langweiliger als die Montageanleitung für ein Ikea-Regal…bis die Schlange auftaucht und Eva sich ihre erste Line zieht.


    Gut und Böse bedingen einander. Ohne Hitler kein Stauffenberg, ohne Darth Vader kein Luke Skywalker und ohne den Fall der Mauer würde etwa die Hälfte der aktuellen Forumsmitglieder verzweifelt versuchen, mit ihren Robotron-Kisten online zu gehen...

  • Hättest auch in einem kurzen Satz schreiben können, dass du eigentlich keine Gegenargumente hast.politopia.de/index.php?attachment/3851/


    Der Gegenargumente Gewicht waren Sie offenbar nicht gewachsen, ansonsten Sie substanziellere Erwiderungen darauf gefunden und hier kund getan hätten. Hm..


    Stattdessen haben Sie Ihre Antwort auf billige Verunglimpfung Ihres Gesprächspartners reduziert, was uns übrigen Usern ein besseres Bild über Ihre Absichten hier aufzeigen konnte.
    Ich sage Ihnen "Danke" darauf.

  • Ein System in dem minderbemittelte Sadisten das Sagen haben und versuchen (bessere) Menschen mit Gewalt zu ihren Arbeitssklaven zu machen ist der Sozialismus. Das perverserste System überhaupt. :wink5:


    Welches System würden Sie empfehlen, konkret bitte!
    Oder fehlt Ihnen die Courage, der Mut dazu, dies einmal offen auszuführen und zu erläutern?

  • Ein System in dem minderbemittelte Sadisten das Sagen haben und versuchen (bessere) Menschen mit Gewalt zu ihren Arbeitssklaven zu machen ist der Sozialismus. Das perverserste System überhaupt. :wink5:


    Streiche "Sozialismus", ersetze durch "Kapitalismus", dann wird ein Schuh draus.

  • Bezog sich das jetzt auf mich?...und was ist eine Super-Illu?...


    Eine vom Westen verlegte Zeitschrift, die den DDR Bürgern nach der Wende "freiheitlich" ihr bisheriges Leben erklären wollte und will, um sie für angebliche Ostinteressen auf "Bild"-Niveau reif zu machen! Insgesamt ein übles Blatt, das weder der Einheit noch der wissenschaftlich sachlichen gesellschaftlichen Diskussion dient!

  • Ein System in dem minderbemittelte Sadisten das Sagen haben und versuchen (bessere) Menschen mit Gewalt zu ihren Arbeitssklaven zu machen ist der Sozialismus. Das perverserste System überhaupt. :wink5:


    Wenn hier je ein Hirn Pate gestanden hat, um eine solche Aussage zu treffen, dann muß es ungezählte Grobwasch- und Weichspülgänge überstanden haben! Chapeau! Chapeau! Eine reife Leistung jenseits aller menschlichen Erkenntnis wurde erbracht!

  • Wenn hier je ein Hirn Pate gestanden hat, um eine solche Aussage zu treffen, dann muß es ungezählte Grobwasch- und Weichspülgänge überstanden haben! Chapeau! Chapeau! Eine reife Leistung jenseits aller menschlichen Erkenntnis wurde erbracht!


    Immer diese Generalisierungen! Du sprichst doch wohl Büyükanit nicht sein Menschsein ab! Wo ist den "jenseits aller menschlichen Erkenntnis"? In der Tierwelt?

  • Das Böse übt eine perverse Anziehungskraft aus und das von Anfang an. Die Bibel ist langweiliger als die Montageanleitung für ein Ikea-Regal…bis die Schlange auftaucht und Eva sich ihre erste Line zieht.


    Bis Eva ? Hast Du das Ganze etwa rückwärts gelesen ?



    Gut und Böse bedingen einander. Ohne Hitler kein Stauffenberg, ohne Darth Vader kein Luke Skywalker und ohne den Fall der Mauer würde etwa die Hälfte der aktuellen Forumsmitglieder verzweifelt versuchen, mit ihren Robotron-Kisten online zu gehen...


    Hätten wir den ohne den Fall der Mauer auch die ganzen billigen Segnungen der Taiwanklapptaschen, Steve des Gottes und
    der ungedrosselten Datenmengen erfahren ?

  • Bis Eva ? Hast Du das Ganze etwa rückwärts gelesen ?


    Ich habe nur die japanische Ausgabe hier...




    Hätten wir den ohne den Fall der Mauer auch die ganzen billigen Segnungen der Taiwanklapptaschen, Steve des Gottes und der ungedrosselten Datenmengen erfahren ?


    Natürlich nicht...außerdem hätte ich dann niemals die scharfe Daniela aus Erfurt kennen gelernt...

  • Streiche "Sozialismus", ersetze durch "Kapitalismus", dann wird ein Schuh draus.


    Nein, beim Kapitalismus, verteilt sich das Einkommen gem. Leistung, es herrschen also diejenigen die es auch verdienen, nicht die Minderbemittelten.

    2 Mal editiert, zuletzt von Firecreek ()

  • Nein, beim Kapitalismus, verteilt sich das Einkommen gem. Leistung, es herrschen also diejenigen die es auch verdienen, nicht die Minderbemittelten.


    Davon bin ich nicht so sehr überzeugt, obwohl ich eigentlich zu den "Neolibs" gehöre. Einkommen wird eben nicht nur durch Leistung bestimmt. Wie heisst es so schön? Geld "arbeitet".

  • Büyükanıt, da täuscht du dich.
    Beim Kapitalismus zählt nur eines: die Profitrate.
    Das Leistungsprinzip ist die Maske, hinter der sich die Gier versteckt.
    Wenn jeder nach Leistung bezahlt würde, müßte die Klofrau von ihrem 8-Stundenjob leben können und nicht noch vom Staat zubezahlt werden.
    Reinige mal 8 Stunden ein Kloanlage 6 Tage die Woche und gehe mit 580 Euro nach Hause! Das reicht, wenn du Glück hast, für Miete, Strom und Heizung im Winter. Für den Aldi reicht es höchstens bis zum Zehnten.


    P. S. habe irrtümlich in deinen Post geschrieben, dehalb "geändert von Firecreek", sorry. Hab's sofort wieder gelöscht, doch die Meldung bleibt leider drin.

    Einmal editiert, zuletzt von Firecreek ()