Geheimdienste - Wir können nicht mit ihnen, aber wollen auch nicht ohne sie sein

  • Polizei, Zoll und Bundeswehr habem doch auch exVOPOS und NVAler übernommen, warum nicht BND oder MAD?


    Wo sollten auch ausgebildete Leute nach so langer Zeit herkommen. Das 3. Reich waren nur 12 Jahre. Es hilft nur ein Aussieben. Ob man dabei die Richtigen filtert ist eine andere Frage.

  • Wo sollten auch ausgebildete Leute nach so langer Zeit herkommen. Das 3. Reich waren nur 12 Jahre. Es hilft nur ein Aussieben. Ob man dabei die Richtigen filtert ist eine andere Frage.


    Mit den 10% Offizieren, die die BW - nach Auslese - übernommen hatte, haben wir insgesamt gute Erfahrungen gemacht.


    Nicht übernommen wurden


    - Soldaten der Grenztruppen
    - Polit-Offiziere
    - Kommandeure ab DG Oberstleunant
    - Unteroffiziere/Feldwebel, weil es keine gab.


    Die NVA bestand zu 60 % aus Wehrpflichtigen, zu 35 % aus Offizieren, und nur zu 5% aus Unteroffizieren (Funktioner)


  • ...
    Was Deutschland braucht ist eine neue Aussenpolitik und eine Offenheit auch für andere Partnerschaften z.B. mit Russland, sowie eine deutlich eigenständigere Linie gegenüber den USA.


    Eigentlich sehr bedenklich, dass Kommentare wie dieser von Leitmedien wie z.B. "DIE WELT" oder "SPIEGEL ONLINE" nicht veröffentlicht werden. Weder enthält der Text Beleidigungen noch "Gossensprache", sondern einfach nur eine nicht genehme, aber gut begründete Meinung.
    Natürlich kann niemand eine Zeitung zwingen, etwas zu veröffentlichen, aber ich frage mich dennoch, nach welchen Kriterien Beiträge freigeschaltet werden, vor allem wenn man bedenkt, welcher Unsinn, noch dazu voll von Beleidigungen, teilweise durchgelassen wird?

  • [h=1]Briten "bewundern" deutschen Geheimdienst[/h]
    Warum will/kann/darf Merkel nicht zugeben, dass "ihr" BND keine kleine Nummer ist und im Konzert der Großen kräftig mitmischt?


    Neue Geheimdokumente zeigen: Schon vor Jahren konnte der Bundesnachrichtendienst Daten aus Glasfaserkabeln analysieren – viel besser als der mächtige britische Dienst GCHQ. Die Bundesregierung muss endlich Klarheit schaffen: Kann der BND mehr, als er verrät? Und tut er mehr, als er darf?



    Während der britische Geheimdienst GCHQ sein Ãœberwachungsprogramm Tempora entwickelte, schaute er neidisch nach Deutschland. Mit Tempora wollten die Briten alle Daten abgreifen, die über Glasfaserkabel versendet werden. Im Jahr 2012 erlaubten es ihre Computersysteme, bis zu 10 Gigabit Daten pro Sekunde zu analysieren. Der deutsche Nachrichtendienst BND schaffte schon 2008 das Vier- bis Zehnfache dieser Menge. "Daher die Bewunderung für den BND", schreibt die britische Zeitung "Guardian", wieder einmal unter Berufung auf Dokumente von Edward Snowden, die dieser auf den Computern des US-Geheimdienstes NSA fand.



    Die neue Enthüllung wirft erneut die Frage auf, mit welchen Methoden der BND selbst arbeitet und ob er damit deutsches Recht bricht.


    Dazu sollten sich Friedrich, Profalle und Merkel endlich mal äußern statt dauernd rumzueiern! !


    Briten "bewundern" deutschen Geheimdienst: Was kann und darf der BND? - n-tv.de

  • Schon wieder so ein Artikel der "WELT", in dem behauptet wird, Russland habe die Informationen über Merkels abgehörtes Handy lanciert, um eine Keil zwischen die EU und die USA zu treiben:
    Spähaffäre : Merkels Handygate ist Putins bislang größter Coup - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT


    Hat "DIE WELT" irgendwelche Beweise dafür oder wird wieder pure Spekulation als Tatsache dargestellt? Snowden hat nach eigenen Angaben keine Geheimdokumente mit nach Russland genommen - natürlich hat jeder das Recht, an seinen Aussagen zu zweifeln, aber einfach, ohne es wirklich zu WISSEN, zu schreiben, Putin habe irgendetwas "lanciert", ist mal wieder hochgradig unseriös.


  • Bei uns standen Unteroffiziere und Offiziere im umgekehrten Verhältnis.

  • Schon wieder so ein Artikel der "WELT", in dem behauptet wird, Russland habe die Informationen über Merkels abgehörtes Handy lanciert, um eine Keil zwischen die EU und die USA zu treiben:
    Spähaffäre : Merkels Handygate ist Putins bislang größter Coup - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT


    Hat "DIE WELT" irgendwelche Beweise dafür (..)


    In der Redaktion "Die WELT" hocken nur eingefleischte Reagan, Bush und Mc Caine Anhänger, alles lupenreine Transatlantiker.
    Die haben einen ausgeprägten Hass auf alle Russen. (nur Dissidenten zählen zu den Guten).

  • Es ist schon interessant: nun muß Merkel, die ausgespäht wurde, alles daran setzen, daß das transatlantische Verhältnis nicht belastet wird.
    Sie sollte darum zurückzutreten.
    Vermutlich ist Brandt damals zurückgetreten, um den Entspannungsprozeß nicht zu gefährden.
    Aber ich bin mir ziemlich sicher, daß Merkel so einen Gedanken nicht einmal erwägt.


    Unter ihrer Kanzlerschaft entstand ein Ausspähsystem gerade gegen sie persönlich, und nun ist sie genötigt (warum eigentlich?), diesen Affront kleinzureden. Darüber hinaus sind die Amerikaner längst in die Gegenoffensive getreten. Auch sie würden von Europa ausgespäht und gemeint ist natürlich Deutschland.
    Snowden wird nie nach Deutschland kommen können. Aber diese gut gelaunte Kanzlerin abzuschaffen, das liegt wohl in unserer Hand.
    Ich hätte längst sämtliche Koalitionverhandlungen mit dieser Kanzlerin auf Eis gelegt. Sie ist nicht mehr handlungsfähig.

  • Es ist schon interessant: nun muß Merkel, die ausgespäht wurde, alles daran setzen, daß das transatlantische Verhältnis nicht belastet wird.


    Du wirst es nicht glauben, wie viele Einladungen die Deutsche Transatlantische Gesellschaft z.Z. an Willige verschickt! Die Offensive läuft parallel auch über die Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Die NSA ist ein unverzichtbares Werkzeug Amerikas gegen den Terrorismus. Das hat Obama in einer seiner Reden klargestellt:


    Zitat

    Al-Kaida hat das islamische Kriegspotential seit 25 Jahren in einem Umfange ausgeschöpft, der für uns gänzlich unvorstellbar war und deshalb von uns auch falsch eingeschätzt wurde. Das terroristische Regime hat sich in Afghanistan unzählige Menschen dienstbar gemacht, dabei seine zynischen Methoden und Praktiken mit der stumpfen Zähigkeit der arabischen Rasse vermählt, die deshalb eine um so größere Gefahr für die europäischen Kulturvölker darstellt. Im Nahen Osten wird ein ganzes Volk zum Kampf gezwungen. Hier werden Männer, Frauen, ja Kinder nicht nur in die Terrorcamps, sondern auch in den Krieg getrieben. Millionen stehen uns hier teils unter dem Terror der Taliban, teils befangen in einer teuflischen Anschauung, mit wilder Stumpfheit gegenüber. Dagegen müssen wir mit entsprechenden Gegenmaßnahmen antreten, wenn wir nicht das Spiel als verloren aufgeben wollen. Auch hier ist die NSA als ein Werkzeug unverzichtbar. Ohne die Hinweise dieser Behörde, die ausschließlich der nationalen Sicherheit dient, wären die effizienten Anti-Terror-Einsätze mit amerikanischen Drohnen nicht möglich.Ich gebe meiner festen Ãœberzeugung Ausdruck, dass wir die Gefahr gegen den Terror auf die Dauer nur niederringen können, wenn wir ihr, wenn auch nicht mit gleichen, so doch mit gleichwertigen Methoden entgegentreten. Die amerikanische Nation steht damit vor der ernstesten Frage dieses Krieges gegen den Terror, nämlich der, die Entschlossenheit aufzubringen, alles einzusetzen, um alles, was sie besitzt, zu erhalten, und alles, was sie zum späteren Leben nötig hat, dazu zu gewinnen.


    (Dies ist ein Ausschnitt aus der leicht geänderten Rede von Joseph Goebbels im Sportpalast, welche in der Frage gipfelte "Wollt Ihr den totalen Krieg"- welche unsere Vorfahren positiv beantworteten)

  • Die NSA ist ein unverzichtbares Werkzeug Amerikas gegen den Terrorismus. Das hat Obama in einer seiner Reden klargestellt:




    (Dies ist ein Ausschnitt aus der leicht geänderten Rede von Joseph Goebbels im Sportpalast, welche in der Frage gipfelte "Wollt Ihr den totalen Krieg"- welche unsere Vorfahren positiv beantworteten)[/FONT][/COLOR]


    Jo, die sammeln soviele Daten das es unübersichtlich wird. Wieviele mögliche "Treffer" hatten die bei dem Marathon? 25.000 oder mehr? Weniger ist oft mehr. Ich kann ja nicht bei jeder Kleinigkeit fast ein ganzes Volk unter Generalverdacht stellen. Ûberwachung kann nur von Nutzen sein wenn sie gezielt ist. Hier werden mal kräftig Rechtfertigungen gesucht.

  • ... Ûberwachung kann nur von Nutzen sein wenn sie gezielt ist. ...


    Sagen alle Geheimdienste. Daraus folgt für die USA: Drohnen- Morde sind nützlich. Weil gezielt, inclusive "Kollateralschäden".
    Deine Logik ist ähnlich "chirurgisch präzise" wie ein Drohnenangriff.

  • Sagen alle Geheimdienste. Daraus folgt für die USA: Drohnen- Morde sind nützlich. Weil gezielt, inclusive "Kollateralschäden".
    Deine Logik ist ähnlich "chirurgisch präzise" wie ein Drohnenangriff.


    Was in der USA abläuft ist wohl von gezielt weit entfernt.