Urlaub 2009

  • Stichwort: UFO ...


    Scheinbar haben sie Dich nicht verschleppt, sonst hättest du auch Innenaufnahmen machen können.:grinbig:


    Ich bin auf die Bilder gespannt:popcorn:

  • aussen :joker:


    Hallo, Easy!


    Vergiss bitte nicht, diese Lokale zu besuchen, bevor Du zurückkommst:


    >
    Raucherglück dank langem Schlauch


    Mit einer originellen Erfindung umgeht ein Istanbuler Teehaus-Betreiber das seit kurzem geltende Rauchverbot in der Türkei: Eine brennende Zigarette wird außerhalb des Teehauses von Suat Karakaya an einem langen Schlauch befestigt, durch den der Teehausgast den Rauch einsaugt, wie die Online-Ausgabe der Zeitung "Hürriyet" berichtete. Mit Hilfe eines zweiten Schlauches pustet der Gast den Zigarettenrauch wieder nach draußen. Auf diese Weise gibt es keinen Rauch im Innern des Lokals.
    Endlich glückliche Teehaus-Gäste<


    http://www.tagesschau.de/schlu…auchverbottuerkei100.html



    So etwas Irres muss man gesehen haben!


    Gruß
    Kojo

  • Kojo, ich bin inzwschen zurück.
    Das Rachverbot wird streng eingehalten. Auch bei überdachten Bars und Kneipen, die an allen Seiten offen sind.
    Bei einer Bar durfte ich rauchen, aber auch nur, weil mein Barhocker halb draussen war und ich die Zigarette raus hielt. :biggrin:


  • So etwas Irres muss man gesehen haben!


    Gruß
    Kojo


    Warum nur sehen? Das muss man ausprobieren! :sifone:


    Welcome back, Easy; hoffentlich war Euer Rückflug angenehmer als mein letzter Hinflug in die Türkei (unablässig tröpfelnde Klimaanlage während des Fluges inkl. jählings herunterbrechende Teile der Innenverkleidung bei der Landung ließen dann doch, ähemm, nachträglich Zweifel aufkommen). Aber Deiner Anwesenheit entnehme ich, dass Ihr dem Eisenvogel unversehrt entstiegen seid! :joker: :clap2:


    ps Wie lief's mit dem Perso?

  • Kojo, ich bin inzwschen zurück.
    Das Rachverbot wird streng eingehalten. Auch bei überdachten Bars und Kneipen, die an allen Seiten offen sind.
    Bei einer Bar durfte ich rauchen, aber auch nur, weil mein Barhocker halb draussen war und ich die Zigarette raus hielt. :biggrin:


    Willkommen zurück, Easy!


  • So was können nur wir Türken. :biggrin:

  • Warum nur sehen? Das muss man ausprobieren! :sifone:


    Welcome back, Easy; hoffentlich war Euer Rückflug angenehmer als mein letzter Hinflug in die Türkei (unablässig tröpfelnde Klimaanlage während des Fluges inkl. jählings herunterbrechende Teile der Innenverkleidung bei der Landung ließen dann doch, ähemm, nachträglich Zweifel aufkommen). Aber Deiner Anwesenheit entnehme ich, dass Ihr dem Eisenvogel unversehrt entstiegen seid! :joker: :clap2:


    ps Wie lief's mit dem Perso?


    Erst standen wir natürlich unter Schock. Schatzi schaut am Abflugtag auf den Perso und merkt, dass er abgelaufen ist.
    Das erste, was ich natürlich mache: bingen und googeln
    Was die Leute teilweise in Foren für ein Scheiß verbreiten, ist wirklich das letzte, möchte ich hier anmerken.
    Jeder Eintrag in anderen Foren besagte, dass man mit einem abgelaufenen Personalausweis nicht verreisen darf. Dass man sich sogar den Weg zum Flughafen sparen sollte.
    Auf der Seite vom Auswärtigen Amt, stand aber, dass einige Länder auch Ausweise, die bis zu einem Jahr abgelaufen sind, akzeptieren. Darunter auch die Türkei. Einen Ersatzausweis hätten sie wiederrum nicht angenommen.
    Wir haben dann noch bei der Bundespolizei angerufen und die haben uns das bestätigt.
    Wir also zum Flughafen und beim Einchecken die Ausweise vorgelegt. Die Alte natürlich gleich gemerkt, dass der Ausweis nicht mehr gültig ist.
    "Damit können sie nicht verreisen, der ist abgelaufen!"
    Wir, einen auf Doof: "Hä, was, wie...?"
    Blöde Alte fragt Kollegin. Kollegin: Dicker und zickiger als blöde Alte.
    "Nein, damit können sie nicht verreisen. Nur Reisepass darf abgelaufen sein"
    Wir: "Wie jetzt? Wir dachten... Was?"
    Blöde Alte fragt bei der Schichtleiterin telefonisch nach.
    "Hallo Julia, ich habe hier einen abgelaufenen Ausweis nach Alanya. ... Sicher? Okay, danke."
    Dreht sich um zu dicke Zicke: "Julia sagt, dass das in Ordnung geht"
    Dann zu uns, in einem mieses Unterton: "Die Schichtleiterin nimmt sie trotzdem mit"
    Danke Julia!
    Wir dann zur Ausweiskontrolle und ich schicke Schatzi zum Beamten im linken Kasten, der die Leute schneller abfertigt, als sein Kollege rechts, der mit Lesebrille jeden Ausweis akribisch kontrolliert.
    Linker Beamte merkt, dass der Ausweis abgelaufen ist. Nachdem er Schatzi aufklärt, dass sie einen neuen Ausweis braucht und man in die meisten Länder nicht einreisen darf, sagt er schlussendlich, dass wir trotzdem damit nach Alanya dürfen.
    In der Türkei schaut der Beamte nicht mal auf den Ausweis. Ich schicke Schatzi zum männlichen Beamten und sage ihr, dass sie ihn anstrahlen und ihn auf türkisch grüßen soll, wenn er den Ausweis kontrolliert.
    Schatzi: "Günaydin"
    Beamter grüßt zurück, stempelt den Einreisebeleg und wünscht ihr einen schönen Urlaub.
    Schatzi: "Gracias!" :lol:


    Auch auf dem Rückflug schaut der türkische Beamte kaum auf den Ausweis. Die türkischen Beamten sind übrigens sehr nett, das hatte ich auch schon letzes Jahr in Istanbul gemerkt und auch vorletztes Jahr, als wir ebenfalls in Alanya waren.
    Mit mir hält er sogar einen kleinen Small Talk. Fragt mich, woher ich komme, wünscht mir einen schönen Rückflug, duzt mich, redet mich mit meinem Vornamen an. Sehr sympatisch. Und das früh morgens um sechs.


    In Deutschland angekommen, klärt der Beamte Schatzi auf, dass sie einen neuen Ausweis braucht. Lässt sie dann aber trotzdem passieren.


    Im Großen und Ganzen alles gut überstanden. Und ich konnte Schatzi in der Türkei, wenn sie frech wurde und mich geärgert hat, immer dran erinnern, dass sie sich illegal im Land aufhält. :sifone:

  • Geile Geschichte, "Schatzi du bist illegal in unserem Land :biggrin: ", wie geil ist das denn, einfach herrlich. :biggrin: :banana:

  • So weiter gehts. Das meistgespielte Lied in Alanya war neben "Düm tek tek" dieses hier:


    Balli di grupo - Mueve La Colita


    [youtube='MM5AtWhVoU0']MM5AtWhVoU0[/youtube]


    Wenn das gespielt wurde, waren die Touris kaum zu halten. Scheint so etwas wie Macarena zu sein, weil zu dem Lied ein bestimmter Tanz gehört.


    Das sieht dann so aus:


    [youtube='mCw4c6wdJl4']mCw4c6wdJl4[/youtube]

  • Partys kann man in Alanya City von morgens bis abends machen.
    Der neueste Trend ist die Erlebnisgastronomie a`la Alanya. Eine perfekte Mischung aus Ballermann 6 und Coyote Ugly.


    Cafés und Bars, die laut Partymusik spielen, deren Kellner auf den Tresen tanzen und mit Einbeziehung der Gäste auch mal ausgelassen auf der Straße.
    Einfach nur geil. Wir waren in zwei solcher Lokale und am letzten Abend haben wir uns das Highlight gegönnt. Queens of Garden. Ein großes Café mit lecker Cocktails, einer Riesenleinwand, lockerer Bedienung und viel Spaß.
    Das schärfste war für mich, als sie Wunderkerzen verteilt haben und wir sie dann zu Tom Jones my delilah angezündet haben. Solche Kleinigkeiten kann ich ab.


    Hier mal paar eigene Bilder:








    Wer mehr von Queens Garden sehen will kann sich hier durch die Bildergallerie zappen:
    http://www.queensgarden.net/galery.html

    Einmal editiert, zuletzt von A0033 ()

  • Auf dem letzten Bild, bist du das der auf der Theke mit nacktem Oberkörper am tanzen ist? :grinbig:

  • Hier einige Bilder aus unserem Hotel.
    Hotel Sunshine****, ca. 7 km von Alanya City entfernt. Wie erwähnt hatten wir das beste Zimmer bekommen. Ganz oben, mittig, Blick aufs Meer. Als ich nach der Ankunft an der Rezeption gefragt haben, ob es ein schönes Zimmer ist, hat sie geantwortet "cok güzel, ama cok güzel". Ich dachte, sie verarscht mich, aber dem war nicht so.
    Der Strand war okay, aber ziemlich steinig. Leider wurde nur unser kleiner Strandabschnitt täglich gesäubert. Rechts und links lag aber ziemlich viel Müll. Eine Schande. So etwas regt mich auf. In politischen Diskussionen versucht sich jeder mit seinem Patriotismus zu überbieten, jeder ist der Ober-Türke und der Ãœber-Moslem, aber unsere Strände und Straßen lassen wir verdrecken. Liebe zum Land hat auch seine Grenzen, wenn es um die eigene Faulheit geht.


    Das Essen war okay. Wir machten eine Ratespiel, und uns ein Spaß daraus, die einzelne Gerichte zu erkennen, die wir schon vorher aufgetischt bekommen haben. Gab es an der Poolbar Nudeln, konnte man sicher sein, dass diese Nudeln in den nächsten Tagen im Abendessen, im Salat und als Brotaufstrich zu finden waren.
    Ich meine, ist okay, bei solchen all-inklusiven Preisen muß halt gespart werden und Essen verkommen lassen und wegwerfen ist auch nicht mein Ding. Mich hat das nicht großartig gestört.


    Das Animationsteam war echt schlecht. Wir waren vor zwei Jahren schon in Side und auch da gab es nur diese abendlichen immer gleichen Shows. Besonders grausam war die Animation für die Kinder. Jeden Abend die gleichen Spielchen und Lieder.


    "Aram-sa-sa Aram-sa-sa, Gulli Gulli Gulli Gulli, Aram-sa-sa, Arabi, Arabi, gulli gulli, Aram-sa-sa!!
    Na das geht aber auch etwas schneller.
    Aramsasa Aramsasa, Gulli Gulli Gulli Gulli, Aramsasa, Arabi, Arabi, gulligulli, Aramsasa!!
    Noch schneller!
    AramsasaAramsasaGulliGulliGulliGulliAramsasaArabiArabigulligulliAramsasa!!"


    Und das jeden Abend. Wenn wir Kinder gehabt hätten, ich hätte sie versteckt.


    Der Chefanimateur schien sympathisch zu sein, hat mich immer freundlich gegrüßt. Von Sympathie war von seiner russischen Assistentin aber kaum zu spüren. In den acht Tagen habe ich sie nur einmal lächeln sehen und wenn sie auf russisch ins Mikrophon sprach, dachte ich, wir wären wieder im Kalten Krieg und sie gibt eine wütende Kriegserklärung an den Rest der Welt ab. Wir nannten sie Uschi. Uschi hatte kein hübsches Gesicht, aber einen Bombenkörper. Groß, durchtraniert, perfekte Beine, perfekter Hintern, perfekte Bräune. Mit Erlaubnis von Schatzi durfte ich schauen, wenn Uschi aus dem Meer stieg und sich danach ausgiebig abduschte. Eine perfekte Modell-Figur. Aber das Gesicht, das Gesicht.
    Am vorletzten Tag bekam sie Unterstützung von Armband. Eine recht hübsche russische Animateurin, die auch gerne lächelte. Wir nannten sie Armband, weil sie an ihrem ersten Arbeitstag nichts zu essen bekam, weil sie kein Armband hatte.


    Hier einige eigene Bilder vom Hotel:





  • ich wünsche allen Urlaubern einen wunderschönen Urlaub :cheer::super:
    ich habe dieses Jahr das große Los gezogen, ich darf Silvester in der Türkei verbringen :clap2::clap2::clap2::clap2:


    wir sind vom 25.12.2009 bis 02.01.2010 in Marmaris/Mugla.


    Ich freu mich schon voll, wie das Meer wohl im Winter aussehen mag?
    Still, ruhig und neblig :D?


    Ist für mich das aller erste Mal Türkei im Winter, mal sehen


    es soll ja Jahre gegeben haben damals, wo der Urlaubsort Fethiye zu Silvester 28° gemessen hat (!) :thumbsup:


    aber 15° würd mir reichen, das sei auch realistisch bei Marmaris in Dezember.


    MFG


  • Du Glückspilz!, das liest sich toll, eine gute Reise wünsche ich Dir. :)
    Mal schauen, vielleicht fahre ich auch noch weg, um Weihnachten herum habe ich eine ganze Woche frei - juchchuuuu!