Islam und Wissenschaft ...

  • Das ist absoluter Dünnschiss und Sand ist dann ein Scharlatan. Schließlich gibt es für die Gruppe der Juden ein konstituierendes Buch und das was da drin steht, sieht ganz gewaltig nach Volk aus. Jeder der sich in diese Gruppe einfügt egal ob qua Geburt oder Konversion übernimmt diese Gründungsakte.
    Und verkürzt geht es darum, dass Gott es will, das genau diese Gruppe sich an der Ostküste des Mittelmeers breitmachzumachen hat und das dann auch tut.
    Man kann sich da mit modernen Nationentheorien dumm und dämlich labern, aber so isses.


    Gruß
    Verbalwalze


    Richtig. Die wahrheit ist mal wieder das gegenteil von dem, was uns der kater hier auftischen will. Es gab nicht viele "nationen" im heutigen sinne in der antike. Aber, Israel war mit sicherheit eine und das ist wahrlich nicht nur durch die bibel belegt.


    Kater, warum schiesst du dich ausgerechnet auf israel ein? Was haben dir die juden denn schlimmes angetan, dass sie deinen zorn verdienen?

  • Jude ist zuallererst, wer eine jüdische Mutter hat. Und die, die zum jüdischen Glauben übertreten. Bei beidem spielt die geografische Herkunft/Heimat keine Rolle. Schon in den frühesten Schriften des Judentums ist vom "Volk der Juden" die Rede. Juden nennen sich bis heute so.


    Aus anthropologischer und sozialer Sicht ist das eine interessante Strategie, um Einigkeit und Homogenität herzustellen/festzulegen.Einen Schritt weiter gehen die Jesiden.Du wirst als Jeside geboren, oder eben nicht.Die beiden anderen großen Ein-Gott-Religionen sind auf Expansion ausgelegt.
    Liegt wahrscheinlich daran das die Familienlinie über den Vater festgelegt ist.Das gleiche Glaubensbekenntnis ist zwar wünschenswert und wird unter Umständen auch vorher eingefordert, aber bei den zu erwartenden Kindern dominiert dann wohl eher die Religion und die Zugehörigkeit des Vaters.


    Ist im orthodoxen Judemtum der Nachkomme eines Juden mit einer Nichtjüdin rechtlich/religiös Jude, oder muss dieser erst zum Glauben übertreten?

  • ...................Welchen grund hast du, lieber in einer welt leben zu wollen, in der es kein jüdisches volk gibt?
    .....................................


    Ich habe kein Problem mit Juden zusammen zu leben! Aber XXXXXXXXXXXXXXeditXXXXXXXXXXX


    [mod]Auch wenn noch so oft mit einer Abwandlung von: "ich habe kein Problem mit Juden.." ein hetzerischer Beitrag eingeleitet wird, bleibt es Hetze. Wird nicht mehr geduldet. Entweder es wird anders formuliert und geht gebremst zu, oder es gibt zukünftig für diese Bereiche Themenausschluss. Das ist die einzige Warnung.[/mod]

    4 Mal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: Hier werden Staaten und Gesellschaften nicht mehr in dieser Form pauschal verunglimpft.

  • ...................Kater, warum schiesst du dich ausgerechnet auf israel ein? Was haben dir die juden denn schlimmes angetan, dass sie deinen zorn verdienen?


    Weil Israel ein Pfahl im Fleische des Völkerrechts ist, sich der UNO widersetzt, Menschenrechte voll negiert, wenn es um die autochthone Bevölkerung Palästinas sich handelt. "Die Juden" haben weder mir noch jemand anderes Schlimmes getan, es geht um eine kleine Gruppe der Juden ... XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXeditXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


    [mod]Auch wenn noch so oft mit einer Abwandlung von: "ich habe kein Problem mit Juden.." ein hetzerischer Beitrag eingeleitet wird, bleibt es Hetze. Wird nicht mehr geduldet. Entweder es wird anders formuliert und geht gebremst zu, oder es gibt zukünftig für diese Bereiche Themenausschluss. Das ist die einzige Warnung.[/mod]

    4 Mal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: Hier werden Staaten und Gesellschaften nicht mehr in dieser Form pauschal verunglimpft.

  • Weil Israel
    XXXXXXXXXeditXXXXXXXXXXX

    Dass Israel so handelt, sehe ich auch so, da gibt es nix zu beschönigen. Aber, Herr Kater, hier handelt es sich um eine eventuelle oder wirkliche Diskrepanz zwischen dem Islam als Religion und jeder Wissenschaft. Es handelt sich NICHT schon wieder und immer noch und weiterhin stets um die Juden.

    Einmal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: Folgeedit

  • Dass Israel so handelt, sehe ich auch so, da gibt es nix zu beschönigen. Aber, Herr Kater, hier handelt es sich um eine eventuelle oder wirkliche Diskrepanz zwischen dem Islam als Religion und jeder Wissenschaft. Es handelt sich NICHT schon wieder und immer noch und weiterhin stets um die Juden.


    Ich habe die Diskussion nicht auf den Nebenweg geführt. Religion und Wissenschaft schließen einander sowieso aus. Es geht schließlich nur darum, inwieweit religiöse Ãœberzeugungen wissenschaftliche Erkenntnis hemmen oder fördern können. Dogmatische Machtausübung durch religiös orientierte Kräfte hemmen die Wissenschaften. Wenn man jedoch den Satz der Bibel ansetzt: "Macht Euch die Erde untertan!" so ist darin gedanklich der Befehl Gottes enthalten: die Erkenntnisprozesse voran zu treiben, Naturgesetze zu erkennen und so zu nutzen, dass die "Schöpfung" erhalten bleibt und in ihrer Funktion vervollkommnet wird. Somit ist ein direkter Ansatz zur Wissenschaft gegeben. Alle andern Fragen kann man aufs Jenseits vertagen. Und da die monotheistischen Religionen aufeinander aufbauen, unterscheidet sich der Islam als letzte Offenbarung Allahs nicht gegenüber den vorangegangenen Religionen.

  • Seot wann ist der Begriff "untertan" mit dem Gedanken verbunden, Erkenntnisprozesse voranzutreiben, Naturgesetze zu erkennen und die Schöpfung zu erhalten und in ihrer Funktion zu vervollkommnen?


    Natürlich müsste man den hebräischen Text kennen, aber kann die Ãœbersetzung ins Griechische und von da weiter ins Lateinische und Deutsche derart seinen ursprünglichen Sinn verändert haben?


    Ãœbrigens sind die "vorangegangenen" Religionen nicht untergegangen, sie leben immer noch und haben ihre Bedeutung besonders in den Punkten, die mit den Menschenrechten kollidieren, zum Glück verloren. Die letzte Offenbarung Allahs hingegen wird immer noch unhinterfragt gelebt. Tatsächlich gibt es Unterschiede bei Gottes Bodenpersonal.

  • Es sind nur ein paar hundert Jahre ausgeblendete Erkenntnisse und geistige Weiterentwicklung.
    Im heutigen Iran, dem damaligen Persien - genauer, in Isfahan - gab es vor fast tausend Jahren bereits Krankenhäuser und Gelehrte, wie Ibn Sina, die der europäischen Weltsicht hunderte von Jahren voraus waren, dann haben die Kleriker Isfahan übernommen und die Bibliotheken niedergebrannt, natürlich im Namen der Propheten, und damit den fortschrittlichsten Ort der Erkenntnis damaliger Zeiten ausradiert.


    Und auf diesem evolutionären Level des Rückschritts ist das gesamte klerikale Konstrukt des Islams bis heute stehen geblieben. Statt Fortschritt Stllstand, und durch den hunderte Jahre währenden Stillstand ist die Welt der Erkenntnis an diesem Raum mit seinen Menschen vorbei gezogen und hat die klerikalen Betonköpfe im geistigen Mittelalter zurück gelassen.

    4 Mal editiert, zuletzt von A0468 ()

  • Es sind nur ein paar hundert Jahre ausgeblendete Erkenntnisse und geistige Weiterentwicklung.
    Im heutigen Iran, dem damaligen Persien - genauer, in Isfahan - gab es vor fast tausend Jahren bereits Krankenhäuser und Gelehrte, wie Ibn Sina, die der europäischen Weltsicht hunderte von Jahren voraus waren, dann haben die Kleriker Isfahan übernommen und die Bibliotheken niedergebrannt, natürlich im Namen der Propheten, und damit den fortschrittlichsten Ort der Erkenntnis damaliger Zeiten ausradiert.


    Und auf diesem evolutionären Level des Rückschritts ist das gesamte klerikale Konstrukt des Islams bis heute stehen geblieben. Statt Fortschritt Stlistand, und durch den hunderte Jahre währenden Stillstand ist die Welt der Erkenntnis an diesem Raum mit seinen Menschen vorbei gezogen und hat die klerikalen Betonköpfe im geistigen Mittelalter zurück gelassen.


    Und so haben sie es auch in Bagdad und Andalusien durchgezogen, weil die politischen Eliten die Politik haben schleifen lassen und sich lieber dem süßen Leben hingegeben haben.


    Dummheit und Ignoranz kommt kurz vor dem Ende.

    Zitat

    Shackle their minds when they're bent on the cross
    When ignorance reigns, life is lost


    Rage Against The Machine