19.11. Welttoilettentag

  • 2001 haben die Vereinten Nationen den Welttoilettentag ausgerufen.



    Hintergrund: 40 Prozent der Weltbevölkerung verfügt nicht über ausreichend hygienische Sanitäreinrichten.


    Dass dadurch Krankheiten und vermeidbare Todesfälle vorprogrammiert sind leuchtet wohl jedem ein.



    Wir gehören zu den 60 Prozent Glücklichen, die auf vergleichbar sehr hohem Niveau klagen können.


    Wer eine Autoreise oder Shoppingtour plant, kann zb. unter www.gratispinkeln.de seine Pinkelpausen einplanen.


    Mir pers. fällt leider immer wieder auf, dass durchaus nette Landgasthöfe in Sachen WC an der falschen Stelle sparen.


    Nicht schmutzig aber lieblos, karg und oftmals kalt. :s


    Wie sind eure Erfahrungen?

  • Mir pers. fällt leider immer wieder auf, dass durchaus nette Landgasthöfe in Sachen WC an der falschen Stelle sparen.Nicht schmutzig aber lieblos, karg und oftmals kalt. :s
    Wie sind eure Erfahrungen?



    Nicht nur Landgasthöfe. Wenn ich z.B. nach einer Urlaubsreise aus Dänemark komme, steuere ich bewusst den ersten Rastplatz hinter der Grenze an. Da lerne ich immer brutalstmöglich schnell das ich "zu Hause" bin. Augen zu und nur dem penetranten Uringeruch folgend weiß dann das ich vor einer bundesdeutschen Edelstahlrinne stehe....

  • Ich muss gerade an McClean denken und ihren Werbeslogan:
    "Wo man gern pisst - Weil man gut pisst"

  • Nicht nur Landgasthöfe. Wenn ich z.B. nach einer Urlaubsreise aus Dänemark komme, steuere ich bewusst den ersten Rastplatz hinter der Grenze an. Da lerne ich immer brutalstmöglich schnell das ich "zu Hause" bin. Augen zu und nur dem penetranten Uringeruch folgend weiß dann das ich vor einer bundesdeutschen Edelstahlrinne stehe....


    Allerdings da muss man sagen - skandinavische Autobahntoiletten kenne ich nicht - gibt es noch bedeutend schlimmere Zustände in anderen Ländern...

  • Ich muss gerade an McClean denken und ihren Werbeslogan:
    "Wo man gern pisst - Weil man gut pisst"


    :) Kannte ich bisher nicht.


    Im Sommer ergab sich unter bekannten eine Diskussion zum Thema WC-Benutzung im Einzelhandel.



    Paare mit noch sehr kleinen Kindern sind der Ansicht, dass sie im Pippifall jedes EH-Geschäft aufsuchen könnten um das dortige WC zu benutzen.



    Wir kamen zu keinem Ergebnis.


    Seither achte ich aber auf entsprechende Schilder.


    Bäckerei H&U sagt NEIN, lt. Aussagen der Kleinkind-Eltern sagt DM JA.

  • Allerdings da muss man sagen - skandinavische Autobahntoiletten kenne ich nicht - gibt es noch bedeutend schlimmere Zustände in anderen Ländern...


    Sicher, nur in diesen wird auch weit aus weniger Steuern für diese oder andere Zwecke gezahlt.


    Ergo kann ich auch in anderen Ländern nachvollziehen das ich dort in ein hohles Loch kaXXXe.

  • Sicher, nur in diesen wird auch weit aus weniger Steuern für diese oder andere Zwecke gezahlt.


    Ergo kann ich auch in anderen Ländern nachvollziehen das ich dort in ein hohles Loch kaXXXe.


    Auf der anderen Seite sind die Zustände auch nur so, weil einige Leute nicht das gleiche Maß (so hoffe ich) an Reinlichkeit an den Tag legen, die sie im eigenen Klosett walten lassen.

  • :) Kannte ich bisher nicht.


    Der ist schon älter. Als seinerzeit die Bahn von Klo auf Clean umstellte warb Mc.Donald mit einem ähnlichen Solgan.



    Das geht nicht nach Firmen sondern hat seine Ursache meist in ganz praktischen Gründen vor Ort.
    Haufig liegt das Personalklo in/neben der Umkleide oder Pausenräumen und da man dann jemanden mitschicken müsste sagt man lieger gleich nein.
    Ich habe mal in einem Laden gearbeitet da befand sich das Klo direkt neben dem Hindereingang und ich konnte nicht wissen ob jemand hereingelassen wird. Zum glück konnte ich die Fragenden gleich an McDonald weiterleiten der nur 50m entfernt war.

  • Auf der anderen Seite sind die Zustände auch nur so, weil einige Leute nicht das gleiche Maß (so hoffe ich) an Reinlichkeit an den Tag legen, die sie im eigenen Klosett walten lassen.


    Das ist in der "Natur der Dinge". Der eine kann nicht zielen und treffen, beim anderen Ãœ40er scheint Mutti immer noch hinterher zu spülen, vom Abwischen gar nicht gesprochen etc. pp. Das wirst Du kaum ändern. Ich erwarte aber das man in einer reichsten Länder der ersten Welt ( Spruch meiner Frau ) immer noch genügend "Manpower" aufstellen kann das diese öffentlichen Einrichtungen dementsprechend gewürdigt werden.

  • Ehren wir den Thron aus Keramik!
    Der letzte Zufluchtsort für geschundenen Ehemänner "Liebling, komm hier erstmal nicht rein!" und ein Ort des Entdeckens einiger pubertären Burschen. Und egal ob Flach- oder Tiefspüler Fan, Stehend- oder Sitzendpinkler, zielgenaues landen oder frei nach dem Gießkannenprinzip, der Schmutz bleibt immer zu erst an der Keramik hängen und dann an der Ehefrau! :wink5:


    ...bei mir nicht! Aber das erklär ich euch mal, wenn mein Rücken wieder verheilt ist und ich die Knute versteckt habe. :rolleyes:


    Ab vom trauten Heim ist es für viele schwer sich zu entspannen. Kommen dann noch ungewohnte Umstände hinzu, wie nicht vorhandene Kloschüsseln (an deren stelle nu ein Loch prangt) oder nicht vorhandene Trennwände (in Shilo konnte man echt gut Karten spielen während dessen), dann sehnt man sich nach dem heimischen Ort der Stille und das interessierte blättern in der Tageslektüre.
    Wenn man dann noch für Örtchen bezahlen muß, die so dreckig sind, dass man noch nicht mal sein Geschäft darin erledigen würde, es aber muß, weil es draußen noch viel teurer werden kann, dann ist der Streßfaktor in astronomischen Höhen und die daraus folgende Verkrampfung macht das Eintrittsgeld zur sinnlosen Investition.


    Das schlimmste aber ist, wenn man sich während des Versuchs zu entspannen, solch Schwachsinn anhören muß wie:
    Welcome to Sanifair Motorway bla bla bla.... so kom-for-table-as wie känn! bla bla...


    1. Hätte ich vor der Aufnahme diese Selbstbeweihräucherung den Sprecherin mal ein/zwei Stunden Englischkurs gegönnt


    und


    2. ...die nehmen echt kein Wasser, um das Ding zu reinigen?? :thinking-020: Is ja voll eklig!


    So, ich geh dann mal dahin, wo auch ein König allein hin geht....


    Und immer dran denken! Auch wenns einem noch so dreckig geht, es gibt bestimmt eine Toilette, der es noch dreckiger geht! In diesem Sinne, immer schön die Haltung wahren!


    mfg

    Einmal editiert, zuletzt von gun0815 ()

  • Ehren wir den Thron aus Keramik!
    Der letzte Zufluchtsort für geschundenen Ehemänner "Liebling, komm hier erstmal nicht rein!" und ein Ort des Entdeckens einiger pubertären Burschen. Und egal ob Flach- oder Tiefspüler Fan, Stehend- oder Sitzendpinkler, zielgenaues landen oder frei nach dem Gießkannenprinzip, der Schmutz bleibt immer zu erst an der Keramik hängen und dann an der Ehefrau! :wink5:


    ...bei mir nicht! Aber das erklär ich euch mal, wenn mein Rücken wieder verheilt ist und ich die Knute versteckt habe. :rolleyes:


    Ab vom trauten Heim ist es für viele schwer sich zu entspannen. Kommen dann noch ungewohnte Umstände hinzu, wie nicht vorhandene Kloschüsseln (an deren stelle nu ein Loch prangt) oder nicht vorhandene Trennwände (in Shilo konnte man echt gut Karten spielen während dessen), dann sehnt man sich nach dem heimischen Ort der Stille und das interessierte blättern in der Tageslektüre. Wenn man dann noch für Örtchen bezahlen muß, die so dreckig sind....mfg



    Unbedingt, ein hoch aufs heimische Klo. Nur da ist es schön. Zum Bsp. KacXXXen in Land meiner Frau geht gar nicht. Furchtbar, vom Edelpenthouse bis zum Favelaabort die Spülungen sind dort das letzte. Als ob da hinter der Wand ein Prostatakranker steht.
    Und dann diese Abflussrohre im 1 Zoll Durchmesser. Wie willst Du da das Ergebnis einer ordentlichen Feijoada



    loswerden ? Portionsweise ? Geht nicht. Ich sage euch, Land und Leute mögen ja schön und nett sein, aber diese Toiletten....

  • Und dann diese Abflussrohre im 1 Zoll Durchmesser.


    Also für den mitteleuropäischen Standardhaufen finde ich das ein wenig unterdimensioniert. Ich will jetzt hier nicht ins Detail gehen aber...


    1 Zoll? Das klingt nicht nach einer normalen Toilette, das klingt nach einem Unterdruckspüler wie im Flugzeug! :lol:


    So, etwas leichte Unterhaltung zum Thema...


  • Ich erwarte aber das man in einer reichsten Länder der ersten Welt ( Spruch meiner Frau ) immer noch genügend "Manpower" aufstellen kann das diese öffentlichen Einrichtungen dementsprechend gewürdigt werden.


    Das könnten einige Sozialgeldbezieher als "nicht menschenwürdig" bezeichnen, denn sie wissen es nicht zu würdigen.

  • Das könnten einige Sozialgeldbezieher als "nicht menschenwürdig" bezeichnen, denn sie wissen es nicht zu würdigen.


    Kannst du mit diesen sozialrassistischen Unterstellungen aufhören, oder hasst du Menschen die Sozialgeld beziehen so sehr, dass du nicht anders kannst?

  • Kannst du mit diesen sozialrassistischen Unterstellungen aufhören, oder hasst du Menschen die Sozialgeld beziehen so sehr, dass du nicht anders kannst?



    Passt Dir meine Aussage nicht?


    Ist nur Dir erlaubt, so etwas umgekehrt zu sagen?

  • Au, ich sehe, wir sind bei den letzten Dingen gelandet - sehr erfreulich, hier kann man wirklich alles loswerden, was einen im Alltag sonst noch beschweren mag .. :joker: :lol:


    Hintergrund: 40 Prozent der Weltbevölkerung verfügt nicht über ausreichend hygienische Sanitäreinrichten.


    Dass dadurch Krankheiten und vermeidbare Todesfälle vorprogrammiert sind leuchtet wohl jedem ein.


    Wir gehören zu den 60 Prozent Glücklichen, die auf vergleichbar sehr hohem Niveau klagen können.


    Das Motto lautet: Lerne klagen ohne zu leiden. ^^ Der "Klassiker" ist dieser Hinsicht befindet sich noch immer auf einer Plattform für den gepflegten Haustechnikdialog - schlabund, Prom und ich haben uns in den Untiefen von Politopia xmal darüber beölt - endlich erfährt man alles über die Entsorgung großer Haufen. :biggrin:


    Große Haufen - HaustechnikDialog


    Wenn DAS nicht on topic ist, weiß ich's auch nicht .. ! :cornut: :lol:

  • Passt Dir meine Aussage nicht?


    Nein, sie passt mir nicht. Wer auch nur einen Funken Anstand im Leib hat, sieht diese Pauschalisierung deinerseits bezogen auf Sozialgeldempfänger wohl ähnlich wie ich.


    Ist nur Dir erlaubt, so etwas umgekehrt zu sagen?


    Wie darf ich "umgekehrt" in diesem Zusammenhang verstehen? Wenn du damit meinst, dass ich gerne nach oben trete und nicht nach unten, dann könntest du recht haben.

  • Nein, sie passt mir nicht. Wer auch nur einen Funken Anstand im Leib hat, sieht diese Pauschalisierung deinerseits bezogen auf Sozialgeldempfänger wohl ähnlich wie ich.


    Ich lach mich kaputt. Dein moralisaures Geschwafel bringt mich dazu.


    Einige User hier schreiben laufend, dass etwas nicht mit der Menschenwürde vereinbar sei. Nun, das habe ich thematisiert, denn schließlich stinkt es in öffentlichen Toiletten.



    Zitat

    Wie darf ich "umgekehrt" in diesem Zusammenhang verstehen? Wenn du damit meinst, dass ich gerne nach oben trete und nicht nach unten, dann könntest du recht haben.


    Ich meinte damit, dass doch auch Du einer dieser Leute bist, die alles unter ihrer Würde finden.

  • Gott sei Dank gibt es noch Menschen, denen die -sicherlich nicht angenehme - Arbeit, der Reinigung von öffentlichen Toiletten, nicht unter ihrer Würde ist.
    Ansonsten wären längst besiegte Krankheiten wieder auf dem Vormarsch.


    Mich ärgert es halt nur immer wieder, dass es dann Menschen gibt, die sich dort - also nicht in den eigenen vier Wänden - so aufführen, als wären sie der letzte Toilettengänger auf diesem einem Klo, und dementsprechend nicht Rücksicht walten lassen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Fingerzeiger ()