Soziales Netzwerk: Das Leben in einer anderen Welt

  • Wie wär's, wenn gerade das absurde Beispiel des brennenden Eigenheims Sals Form von (durchaus erkennbaren) Humor wäre? Was wäre denn die angemessene Form der Bekleidung beim Wohnungsbrand? Doch sicher ein Asbestanzug bzw. modischer Chic dieser Art. Aber was hat das mit Facebook & Co. zu tun? (Jaja, es gibt bestimmt auch 'n Forum für Feuerwehrleute in den dienstfreien Stunden oder während der Bereitschaftszeiten)


    Ihm ging es nicht darum zweckmässig gekleidet dem Feuer entgegenzutreten, sondern darum, nach brandbedingten Verlassen des Hauses angemessen (was er auch immer darunter versteht) gekleidet zu sein.


    Ursprünglich ging es um die Bekleidung beim Schreiben im Forum, was Sal dann auf jede Lebenslage ausdehnte.


    Falls er es humorig meinte, ist es noch unverständlicher, dass er das Forum deswegen verlassen haben sollte, weil man mit Humor auf seinen Beitrag eingegangen ist.

  • Zitat

    I'm a Substitute;680342]Wie wär's, wenn gerade das absurde Beispiel des brennenden Eigenheims Sals Form von (durchaus erkennbaren) Humor wäre?


    Absurd ist richtig.
    Aber erkennbarer Humor?
    Den glaubst wohl nur du zu erkennen.



    Zitat

    Was wäre denn die angemessene Form der Bekleidung beim Wohnungsbrand?


    Da wird es Menschen geben die ihren nackten Hintern gerade so retten können. Angemessene Bekleidung wird weder deren Hauptaugenmerk noch das der Rettungs-u. Löschmannschaften sein.


    Also noch einmal, ein völlig absurdes Beispiel.

  • [...]Falls er es humorig meinte, ist es noch unverständlicher, dass er das Forum deswegen verlassen haben sollte, weil man mit Humor auf seinen Beitrag eingegangen ist.

    Das solltest du anders sehen.
    Sal ist jetzt in einem Forum unterwegens, welchen seinem Niveau, seinem Entwicklungsstand sehr viel näher ist.


    Und nachdem sein hehrer Kampf "für" die Diskussionskultur(Prust)ja nun dafür gesorgt hat, dass sich die meisten nicht mehr wohl fühlten, gegangen sind, was natürlich nix mit ihm zu hat, ist das Forum eben so leer, dass die Schlagzahl der möglichen Provokationen
    bedenklich klein geworden ist. Datt lohnt nicht mehr... oder anders gesagt: Mission accomplished.
    Genau das, was so ein Troll zu erreichen sucht.
    Geht es also an die nächste Stelle seines Wirkens.

  • Datt lohnt nicht mehr... oder anders gesagt: Mission accomplished.

    To accomplish a mission hieße, den Zweck zu erreichen; wenn, wie Du sagst, ein Troll realisieren muss, seinen Zweck eben nicht zu erreichen, wäre eher "to resign" oder "to quit" korrekt. Aber abgesehen davon ist es wohl eher eine Dreistigkeit, Sal zu unterstellen, dass er "Troll" gewesen sei, denn nicht die wenig kompromissbereit Meinung ist Kennzeichen des Trolls, sondern die STÖRUNG von Diskussionen. Aber auch das hätte dann eher in den "Auszeit"-Thread gehört. So bleibt - leider - nur üble Nachrede. Und das sage ich, obwohl Sals Meinungsäußerungen mit den meinigen weit mehrheitlich nicht kompatibel gewesen sind.


    Zu welchen Folgen die zwanghafte Aktivität in telekommunikativen Interaktionen führen kann, belegt gerade wieder eine aktuelle Meldung aus Florida, wo in Ermangelung eines "Dislike"-Buttons gleich die Waffe benutzt hat. (Diese Amis werden typisch deutsche Zeitungsleser stoßseufzen)

  • [...]Aber abgesehen davon ist es wohl eher eine Dreistigkeit, Sal zu unterstellen, dass er "Troll" gewesen sei, denn nicht die wenig kompromissbereit Meinung ist Kennzeichen des Trolls, sondern die STÖRUNG von Diskussionen. Aber auch das hätte dann eher in den "Auszeit"-Thread gehört. So bleibt - leider - nur üble Nachrede. Und das sage ich, obwohl Sals Meinungsäußerungen mit den meinigen weit mehrheitlich nicht kompatibel gewesen sind.[...]

    Sal ist einer der größten Trolle, die mir in meiner Forenlaufbahn je begegnet sind.
    Die Beweisführung fällt leicht.
    Einfach mal in sein Profil schauen, und seine gesammelten Werke bestaunen.
    Auch du wirst schnell konsternieren, dass es sich bei ihm um nichts anderes handelt.
    Einer der Vorteile eines Forums, es bleibt geschrieben.


    Das ist keine Dreistigkeit, sondern die schlichte Wahrheit, die zu verifizieren ist.
    Wir können uns gerne einmal hinsetzen und gemeinsam Sal´s Bitte nachkommen,
    eine statistische Auflisteung seiner Beiträge zu erstellen, die nach Spam und echten Beitrag trennt.
    Ich sage eine Verhältnis Spam/Beitrag von etwa 20:1 vorraus.

  • Sal ist einer der größten Trolle, die mir in meiner Forenlaufbahn je begegnet sind.


    Erzähl doch keinen Mist!


    Sal ist ein ehrlicher Mensch und verbiegt sich nicht, nur weil es ihm opportun erscheint. Er steht ein für sein Wort.


    Du hingegen bist ein ziemlicher Laberfritze, pardon my French.

  • Erzähl doch keinen Mist!

    Wo findest du Mist?
    Auch an dich der Tip: Einfach mal in seinem Profil, die gesammelten Werke bestaunen.

    Sal ist ein ehrlicher Mensch und verbiegt sich nicht, nur weil es ihm opportun erscheint. Er steht ein für sein Wort.

    Was denn jetzt wirklich Mist wäre!
    Welches Wort wirst du denn da meinen?
    Wie weit mußt du in seinem Profil zurückgehen, um einen Beitrag zu finden, der nicht als Spam, als Trollerei, als direkte oder indirekte Beleidigung gesehen werden muß?

    Du hingegen bist ein ziemlicher Laberfritze, pardon my French.

    Wolltest mich nicht Spammer und Troll nennen, näch?
    Und du weißt warum!
    Aber die Beleidigung mußte doch irgendwie mit...


    Du kannst auf meine Laberei eingehen, kannst dagegen argumentieren.
    Das schlicht als Laberei abzutun erfüllt wiederrum den Tatbestand Spam!