PEGIDA! Demo gegen Ausländer in Dresden - 10 000 sind kein rechter Rand mehr

  • Der Tourismunsrückgang aus Deutschland beträgt übrigens nach dem statistischen Landesamt von ja- bis Sept fast 4 %.


    Ja, ja. Das ist überall so, aber nicht wegen PEGIDA, sondern wegen islamischen Terroristen und Anschlägen in Deutschland/Europa.

  • ..
    Was du Quatsch nennst wird die Pegida nicht erfreuen, je mehr Teilnehmer um so mehr Geld kommt für die Flüchtlingshilfe zusammen


    Flüchtlingshilfe????


    Bei den ganzen Milliarden aus dem Bundesetat?

  • ..
    Was du Quatsch nennst wird die Pegida nicht erfreuen, je mehr Teilnehmer um so mehr Geld kommt für die Flüchtlingshilfe zusammen



    Pro Pegida-Demo kommen da aktuell vielleicht 1500 Euro zusammen, dürfte pro Flüchtling In Dresden vielleicht
    1 Euro sprich 300 Gramm Kichererbsen pro Woche ausmachen. Pegida wird da drüber lachen, die Flüchtlinge vermutlich nicht.

  • Komisch. An islamistische Anschläge in Dresden kann ich mich gar nicht erinnern. Müsste dann nicht eher der Reiseverkehr nach Paris bzw. Brüssel zum Erliegen gekommen sein? Die dortigen Tourismusverbände bzw. Hotels verzeichnen tatsächlich einen Besucherrückgang.


    Du hältst anscheinend nicht viel von unseren Ostdeutschen. Blöd sind sie nicht, Substitute. Sie können lesen und verstehen, was rund um die Welt vor sich geht.

  • [mod] Der Thread vom Sachsen wurde mit diesem hier zusammengeführt. Das Thema war auch PEGIDA auch wenn der Threadtitel nicht danach aussah [/mod]

  • Und schon wieder vergessen, das sich die Urteile nicht nur auf den Brand bezogen, da kamen nämlich noch etliche andere Sachen, die eben nix mit dem Brand zu tun hatten, dazu....und wurde zu einem Abwasch verarbeitet....


    Womit sich deine Empörung schon wieder relativiert....


    Straftaten relativieren sich nicht auch wenn du sie verniedlichen willst.
    Solche Verbrecher gehören hinter Gitter !

  • Flüchtlingshilfe????


    Bei den ganzen Milliarden aus dem Bundesetat?


    Typisch AfD Milliarden aus dem Bundesetat, mal Fakten bitte wie viel Miilliarden denn bitte ? und in welchen Etat ?
    Ja die Flüchtlinge werden kosten aber man kann es auch übertreiben um Stimmung zu machen.

  • Typisch AfD Milliarden aus dem Bundesetat, mal Fakten bitte wie viel Miilliarden denn bitte ? und in welchen Etat ?
    Ja die Flüchtlinge werden kosten aber man kann es auch übertreiben um Stimmung zu machen.


    Sachse?...warst du das hier?...


  • Bitte beim Thema bleiben.


    Das können einige hier nicht, statt auf eine Frage zu antworten schicken sie Bilder die nichts mit der Frage zu tun haben und beschweren sich dann auch noch über mich bein Forenbetreiber.


    Auch das ist typisch für AfD und Pegida-Anhänger, Behauptungen aufstellen (Milliarden) aber nichts belegen können.

  • Nichts weiter als eine Wirtschaftssubvention - das Geld verschwindet ja nicht, es landet in den Kassen von Discountern, Einzelhandel, bei Vermietern, Energie- und Telekomunternehmen ....

    Reinster Binnenmarkt, ja.


    Regelrecht "schön" finde ich es, wer sich alles
    unter den Nutzniessern, dieser "Ausgaben" finden läßt.


    Zitat

    [...]Zu sehen und zu hören sind nicht nur grölende Demonstranten, sondern auch die Einsatzkräfte der Polizei, die schließlich die Flüchtlinge in das Heim brachten. In der Sequenz wird ein Polizist gezeigt, der einen Flüchtlingsjungen aus dem Bus zerrt und unter lauter werdenden Rufen aus dem Mob in die Unterkunft bringt.[...]



    Nach Informationen des ZDF soll der der Leiter der Asylunterkunft seit fünf Wochen Mitglied der rechtspopulistischen Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) sein. Er habe als einer von wenigen darüber Bescheid gewusst, wann der Bus eintreffen würde.

    Quelle: http://www.faz.net/aktuell/pol…n-clausnitz-14080494.html


    AfD-Mitglied und Leiter einer Asylunterkunft?
    Interessanter Interessenkonflikt...


    In Sachen Sicherheit sind Rechtsextreme, gerade der "aktiven" Gruppen,
    wohl ausgesprochen begehrt.


    Zitat

    Ein nach Angaben der Grünen „dubioses Unternehmen“ wurde von der Stadt Weimar mit der Bewachung des Weihnachtsmarktes 2015 betraut: Die Jenaer Sicherheitsfirma sei in der Vergangenheit mehrfach durch Beschäftigung von Neonazis und Hooligans aufgefallen.[...]

    Quelle: http://www.tlz.de/web/zgt/poli…t-dubiose-Firma-844676783



    Zitat

    Eigentlich sollen sie Flüchtlinge am Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales beschützen. Im Netz tauchte jedoch kürzlich ein Video auf, in dem ein Sicherheitsmitarbeiter gegen Flüchtlinge hetzt. Die Stadt hält dennoch an dem Unternehmen fest.[...]

    Quelle: http://www.focus.de/regional/b…geso-fest_id_5112722.html



    Zitat

    [...]Ob es wirklich so schwierig ist, sei mal dahingestellt. Dass es damit in der Vergangenheit definitiv nicht weit her war, ist aber offensichtlich. Die Fälle, in denen bekennende Rassisten und Neonazis beauftragt wurden, Flüchtlinge zu schützen, sind zahlreich. Bereits 2002 wandten sich die Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Brandenburg mit einem offenen Brief an Politik und Medien, weil sie von ihren Bewachern schikaniert wurden, die offensichtlich Neonazis seien. Mindestens vier der Sicherheitsleute wurden tatsächlich vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuft und waren teilweise in Organisationen wie der „Kameradschaft Hauptvolk" aktiv.

    Quelle: http://www.vice.com/de/read/da…ekt-an-der-unterkunft-292



    Zitat

    [...]Während in der sächsischen Kleinstadt Heidenau rechte Demonstranten gewalttätig gegen ein Flüchtlingsheim wüteten, hat womöglich ausgerechnet ein Neonazi und Hooligan diese Unterkunft geschützt. Philipp B., 22, ein Dresdener, der sich auf Facebook zur NPD und zur rechtslastigen Hooligan-Gruppierung "Army of Dresden West" bekennt, wurde vom Antifa Recherche Team Dresden (ART) am Tor der Erstaufnahmeeinrichtung Heidenau wiedererkannt.[...]

    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/pol…ann-in-heidenau-1.2632002



    Das dürfte den ein oder anderen "Rechten" sicher in komische
    Wiedersprüche bringen.
    Während sich der eine oder andere wohl schon als
    Wächter im Konzentrationslager wähnt...